Deutsches Haus 52/08

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von access denied, 26. Dezember 2008 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 26. Dezember 2008
    jungle-world.com - Archiv - 52/2008 - Antifa - Deutsches Haus 52/08
    So einen Bericht gibt es jede Woche, kann man sich ganz gut einen Überblick verschaffen. 136 Tote Naziopfer sollten eigentlich zu denken geben (im Vergleich mit der halbe Millionen Tote an den Küsten Europas, welche Rot-Grün bzw. Rot-Schwarz und die ganzen anderen Regierungen zu verantworten haben, ist das allerdings ein Witz, weswegen ich auch reine Antinaziveranstaltungen meide, weil mir das zu kurzsichtig ist)
     

  2. Anzeige
  3. #2 26. Dezember 2008
    AW: Deutsches Haus 52/08

    Oh man... nicht schon wieder linksextremer Populismus.

    Jedes Opfer ist ein Opfer zuviel. Aber wenn man auf ein Verbrechen aufmerksam macht, dann darf man andere nicht vergessen - dazu gehören Opfer durch die Regierung, aber auch Opfer von Leuten deines Lagers und die unzähligen Opfer der Ausländergewalt. Und gerade in Anbetracht letzteres sind 136 Tote (über welchen Zeitraum? Muss ein ganz schön langer sein, denn der Verfassungsschutz zählt pro Jahr ungefähr "nur" 1 Todesopfer durch Rechtsextreme (und auch 1 pro Linksextreme) auf, und der VS ist die letzte Organisation, die Statistiken zu Gunsten der Rechten fälschen würde) sehr wenig.

    Und auch bei der Brutalität der Körperverletzungen nehmen sich alle Seiten nichts. Ich kenne genügend Erfahrungsberichte, wo Kommis Rechte und auch vermeintliche Rechte (da ist man ja nicht sehr differenziert) sehr, sehr übel zugerichtet und gefoltert haben.

    Ich denke das Thema kann geschlossen werden, kennt man ein Thema, kennt man alle.
     
  4. #3 26. Dezember 2008
    AW: Deutsches Haus 52/08

    möpix möpix.. steht doch groß und breit drinn in welchem zeitraum das geschehen ist.
    wie unser hobby ha**** 4..ler wieder mitleid will :D
    ich halte die zahl für viel zu hoch. auch müsste man hier zahl der linksmotivierten morde auflisten. ausländer morde. nicht immer nur eine gruppierung in den schmutz ziehen ;)

    zu dem wohnungssuch dreck.. man hat nunmal seinen ruf ;) selber schuld würde ich da sagen.
     
  5. #4 26. Dezember 2008
    AW: Deutsches Haus 52/08

    Moepix mit OE bitte.

    Ich kenne die VS-Berichte der 90er nicht, fakt ist aber, dass die Zahl der Todesopfer durch RE-Gewalt seit 2001 maximal 2 Todesopfer pro Jahr laut Verfassungsschutz beträgt. Die Gewalt nimmt, trotz zunehmender Zahl von Rechten, ab. Linksextreme Gewalt hingegen ist stark am steigen, wobei auch der G8 Gipfel die Statistik der linksextremen Gewaltzahlen etwas in die Höhe springen ließ (500 Verletzungen in einer Woche - halb soviele, wie durch Rechte in einem ganzen Jahr).
     
  6. #5 26. Dezember 2008
    AW: Deutsches Haus 52/08

    Äpfel und Birnen.
    Beides Obst?
    Richtig!
    Beides Äpfel?
    Falsch!
    Beides Birnen?
    Auch falsch!

    Ich möchte hier nicht zum 100. mal anfangen euch beiden zu erklären, dass der Begriff "linksextrem" unwissenschaftlich ist.
    Ich möchte hier nicht zum wiederholten male anfangen euch zu erklären, dass der Begriff " Ausländergewalt"
    nichts aussagt.
    Ich möchte mich auch nicht mit der Aussage wiederholen, dass Vergleiche zwischen rechts und links sinnlos sind.


    Ich möchte euch beiden bitten, Beiträge die über das Ausmaß xenophobisch motivierter Gewalt berichten nicht zu Propagandazwecken zu nutzen!

    Hier geht es nicht um "Gewaltsüchtige Autonome" oder " Kriminelle Ausländer", sondern um gewaltsüchtige, xenophobe Deutsche.

    Note für eure Beiträge:
    6 - Thema verfehlt
     
  7. #6 26. Dezember 2008
    AW: Deutsches Haus 52/08

    Jedes Opfer ist von belangen. Das sich links und rechts nicht viel nimmt, ist in diesem fall ohne belangen. Keiner sollte wegen seiner Hautfarbe oder Religion Verprügelt oder Ermordet werden.

    Das wir in Deutschland soviele Rechte haben, liegt aber einzig und allein an der Regierung.
    Wir haben in Deutschland einfach zuviele Ausländer zu schnell reingeholt. Diese Ausländer zum teil dann auch noch verkommen lassen in dem wir es ihnen schwer gemacht haben einen guten Job zu bekommen.

    Was ich aber seltsam finde, ist dass nicht alle Ausländer in Deutschland gleich sind. Italiener zb. haben sich sehr gut in Deutschland Integriert und werden auch ( Ausnahme WM ) sehr gerne in Deutschland gesehen. Was leider für Moslems nicht so zutrifft.

    Vielleicht liegt es auch einfach daran, dass nicht jede Kulur miteinander kann.
     
  8. #7 26. Dezember 2008
    AW: Deutsches Haus 52/08

    ohhh :( jetzt hast du hier zwar ne große rede geschwungen, aber nix zum thema gesagt 8o
    was ist denn der unterschied zwischen rechter und linker gewalt? das linke gewalt nur im großen mob ausbricht, und unter den rechten man sogar mal alleine schlägern kann? :D :D
    also echt, du hast so viel geschrieben, und nicht 1 wort zu dem eigentlichen thema hinterlassen :D

    zum thema mit der wohnungssuche. ich denke türken würde auch lieber an türken vermieten, oder etwa nicht? vielleicht hat man ja einfach ein besseres bild der deutschen. und zu solch einem "vorurteil" trägt die presse nicht bei, das hat man sich selber erarbeiten können ;)

    so wie man in den wald hineinruft, kommt es auch wieder raus,.., oder wie ging der spruch? :D
    ich kann mich auch nicht wie "king käs" benehmen und erwarten das es darauf keine reaktion gibt.
     
  9. #8 26. Dezember 2008
    AW: Deutsches Haus 52/08

    Wiki, deine vermeintlich differenzierte Sichtweise entpuppt sich bei nichtmal näherem Hinsehen als das äquidistante Geschwätz eines typischen Baden Württembergischen Landeis (ich kenn die Dudes da unten, war da mal Sägewerker, im Schwarzwald).
    Linke ziehen nicht durch die Strassen um dunkelhäutige, meist unpolitische Menschen zu Tode zu hetzen. Sollte selbst Dir in Deinem Dorf klar sein


    Ich zitiere mal den aktuellen Verfassungsschutzbericht
    mehr als vier fünftel der politischen Kriminalität kommt von Rechten
    Die Vertuschungstaktik deutschnationaler Richter und Politiker, die in den Opfern nur eine Störung des internationalen Ansehens sehen, kann man z.B. hier nachsehen
    Die verschwiegenen Toten - Behörden vertuschen Ausmaß der rechtsradikalen Gewalt | Das Erste - Panorama - Sendungen - 2000
     
  10. #9 26. Dezember 2008
    AW: Deutsches Haus 52/08

    Ach Moepix... Lern doch bitte endlich deine Beiträge mit Quellen zu belegen. 250 rechte Gewalttaten in einem Jahr? Mit diesem Satz verhöhnst du dich doch selbst... Wenn wir hier im Board alle zusammenlegen kommen wir auf mehr.
    Halt dich an die Regeln und gib Quellen an sonst glaubt dir hier keiner mehr was und du schneidest dir ins eigene Fleisch. Wie soll man dich denn da noch ernst nehmen?
     
  11. #10 26. Dezember 2008
    AW: Deutsches Haus 52/08

    Haha, selfowned, Knödel. Dumpfbacke. Lies nochmal, ich geb dir noch ne Chance. Die haben HALB SO VIELE verletzt, wie Leute in einem ganzen Jahr durch Rechte verletzt werden. De facto das doppelte von 500 sind 1000. 1000 Körperverletzungen in einem ganzen Jahr durch Rechtsextreme.

    Und die Quelle habe ich auch öfters genannt - den Verfassungsschutzbericht.


    Und access - du zeigst wunderbar, wie einfach man mit richtigen Statistiken dennoch be:poop:n kann. 17.000 rechte Straftaten - 16.000 davon sind Propagandadelikte, "nur" 1000 sind Gewaltdelikte. Tuts weh?

    Und dass Richter fälschen würden - ja, kommt vor. Aber die Fälle, wo Richter zum Nachteil für Rechte urteilten, kann ich garnicht mehr zählen. Fälle, wo Opfer zu Täter gemacht wurden. Und deinen beschriebenen Vorfall halte ich für sehr unrealistisch. Aber mit der Realität hattet ihr Linken schon immer Probleme.
     
  12. #11 26. Dezember 2008
    AW: Deutsches Haus 52/08

    Meine Wenigkeit nimmt erstmal jeden ernst. Sture Blindheit und das Augen verschließen vor Dingen die man nicht hören will sind genau die Dinge die unsre Gesellschaft kaputt machen.
    Solang meine Meinung akzeptiert wird hab ich kein Problem damit mit einem Moepix oder einem Wikinger zu diskutieren. Sollte das nicht der Fall sein werde ich mich mit aller Gewalt wehren. Ich liebe den Pluralismus und werde jedem seine Freiheit lassen solang er meine oder die anderer dabei nicht einschränkt.
     

  13. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...