Die jagd geht weiter gegen Deutsche filesharer aber in Bittorrent Netzwerk !!

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von subx, 26. Mai 2006 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 26. Mai 2006
    Der Schreck sitzt noch tief: Nach monatelangen Ermittlungen gab die Staatsanwaltschaft Köln am Dienstag bekannt, dass 3.500 deutsche Filesharer des P2P-Netzes Edonkey identifiziert wurden und mit rechtlichen Konsequenzen rechnen müssen. Statt in den nächsten Monaten die mehreren tausend Fälle zu bearbeiten und die P2P-Gemeinde erst einmal in Frieden zu lassen, kündigte IFPI-Chef John Kennedy bereits weitere Ermittlungen an - diesmal könnte das P2P-Netz BitTorrent in das Fadenkreuz der Ermittler gelangen.

    In einem Interview mit Spiegel Online machte John Kennedy klar, dass den deutschen Filesharern keine Atempause gegönnt wird: "Wir wollen, dass das alles aufhört. Wir würden gern sehen, wie die Menschen ihre Musik legal beziehen", so der IFPI-Chef gegenüber dem Online-Magazin. Die deutsche Landsgruppe des Branchenverbandes IFPI hatte den Dienstleister ProMedia beauftragt, der die Behörden technisch bei der Jagd auf die Edonkey-User unterstützte.

    Vielleicht noch wichtiger als der Ermittlungserfolg von Staatsanwaltschaft und IFPI war wohl die Pressekonferenz, die am Dienstag in Köln abgehalten wurde. Das Hauptziel - vor allem der Musikindustrie - dürfte nicht gewesen sein, 3.500 Filesharer zu erwischen und mehr oder minder hohe Schadensersatzforderungen zu kassieren. Vielmehr dürfte die Aktion der Abschreckung gedient haben, mit dem Signal: Es kann jeden erwischen - auch deutsche Filesharer. Diese Botschaft gab auch John Kennedy allen P2P-Nutzern mit auf den Weg. "Sieh her, es lohnt sich nicht. Ergreife die Gelegenheit und höre einfach auf damit, bevor es dich erwischt!", so der IFPI-Chef im Spiegel-Interview.

    BitTorrent nächstes Ziel?

    Was tatsächlich auf die erwischten Filesharer zukommt, bleibt abzuwarten. Sicher ist: Anfang des Jahres gab die Karlsruher Generalstaatsanwaltschaft eine bundesweite Empfehlung an ihre Kollegen zum Thema Strafverfahren gegen Tauschbörsennutzer heraus. Demnach sollen Verfahren, bei denen es um weniger als 100 zum Tausch angebotene Dateien geht, eingestellt werden. Bei 101 bis 500 angebotenen Dateien soll es zu einer Vernehmung kommen.

    Den vielleicht milden strafrechtlichen Konsequenzen stehen jedoch die zivilrechtlichen Klagen gegenüber, die mitunter weitaus unangenehmer werden könnten. Hier klagt nicht die Staatsanwaltschaft, sondern die Musikindustrie. Welche straf- und zivilrechtlichen Folgen erwischte Filesharer zu fürchten haben, hat netzwelt im Artikel "Die Filesharing-Razzia aus der Sicht eines Anwalts" einmal zusammengefasst.

    Rechtliche Konsequenzen hin oder her - es wird unbequem für deutsche P2P-User. Nachdem das beliebte Edonkey-Netz bereits für eine Abschreckung hinhalten musste, müssen zukünftig auch User anderer Netze, allen voran BitTorrent, ähnliche Aktionen befürchten. "Wir verraten niemals, wen oder was unser nächster Schlag trifft. [...] BitTorrent ist nicht immun", so Kennedy.

    http://www.netzwelt.de/news/74171-jagd-auf-deutsche-filesharer-kein.html

    ok mal erlich jetz wollen die uns verarschen ????? wer weniger als 100 datein is seinem share ordner hat passiert nix ?? lol wer das glauben tut ist echt naiv (egal ob man 100 oder 50 datein freigegeben hatt in seinem share ordner es kann jeden erwischen ^^
     

  2. Anzeige
  3. #2 26. Mai 2006
    jetzt ne frage, würden die bullen sich dann auch@ bc tracker, :love: tracker und co irgendwie reinschleich9rn und uns das leben schwer machen? :E
     
  4. #3 26. Mai 2006
    naja denke eher mal ts tracker :( aber sowie auch bc weil die sind ja bekannt
     
  5. #4 26. Mai 2006
    toll jezt blein mir nur noch rr board mit bittorrent hör ich mal langsam auf?!
     
  6. #5 26. Mai 2006
    Naja ich würde mal gerne wissen was genau die Leute im Share hatten ich könnte drauf wetten dass das alles 100% mainstream ist :/
     
  7. #6 26. Mai 2006

    klar, es kann auch leute mit nur einer datei im shareordner erwischen, aber die wahrscheinlichkeit is sowas von gering..

    weshalb sollten sie die kleinen fische einer nachm anderen busten?
    im prinzip brauchen die sich nur an eine einzige, gut verteilte torrent-datei ranzuhängen und schon werden dort alle ip's angezeigt; aber der aufwand ist doch einfach zu groß, für jeden kleinen leecher daten beim provider rauskriegen, anzeige zu erstatten etc, der ganze kram ist einfach viel zu viel aufwand, nur um nen leecher mit gerade mal 10-50 filmen zu hause zu busten.
    das lohnt sich für die einfach nicht - zu viel kosten für zu wenig erfolge.

    deshalb werden die eher gegen die großen sharer und warezverticker vorgehen, als gegen die ganzen kleinen otto normalverbraucher.

    wenn man bedenkt.. auf manchen edk2-servern sind bis zu 800.000 sauger, und die sind jetzt auf einmal dermaßen stolz und melden das überall, diese 3.500 leute erwischt zu haben -wobei noch nicht mal anzeige oder sonstwas erstattet wurde, immer heißt es "sie müssen mit konsequenzen rechnen"-.
    ich mein, so langsam reichts doch mal mit diesem ganzen hochgepushe.. :rolleyes:

    das waren eher wohl alles leute, die um einiges mehr geshared bzw gesaugt haben.
    und selbst da wird ganz sicher nicht gegen jeden vorgegangen, allein schon wegen den finanziellen gründen - da bin ich mir zu 99% sicher.

    diese ganzen meldungen von wegen "die jagd geht weiter" sind nichts als wichtigtuerei und einschüchterungsversuche, damit dann leute mit etwas weniger masse im kopf anfangen, panik zu bekommen und aufhören zu saugen - am besten noch dem ganzen bekanntenkreis erzählen, dass die große razzia bevorsteht und strenger den je geahndet wird.

    klar, es gibt fälle, wo die polizei auch kleinere fische gebusted hat, aber mal ehrlich: glaubt ihr wirklich, dass die jetzt immer so weitermachen, bis jeder einzelne bürger in deutschland, der saugt, gebusted wird? denkt mal selbst ein bisschen darüber nach.. :rolleyes:

    solange man von den richtigen quellen seinen stuff herbekommt und nicht 500 dateien mitm esel saugt, kann einem doch so gut wie gar nichts passieren.

    wer erwischt wird, der ist meist selbst schuld, weil er unvorsichtig war oder es sind dann die etwas größeren fische mit den ganzen connections etc..
    klar, man kann auch pech haben und der eine in der riesigen masse sein, den es gerade trifft, aber dann hätte man auch an dem tag 6 richtige im lotte bekommen und gleichzeitig von nem meteor erschlagen werden können ;)


    greetz
     
  8. #7 27. Mai 2006
    Kann mir einer mal den Unterschied der Tracker erklären???


    mfg johnny
     
  9. #8 27. Mai 2006
    panikmache deluxe, ich mein wieviel leute saugen über das edonkey-netz? 100.000, minimalistisch gesehen? davon grad mal 3% zu erwischen is doch eher n armutszeugnis an deren fahnder. wenn man noch dazu seine 20-30 songs pro monat zieht passiert auch sicherlich nichts, da is der aufwand die leute anzuklagen doch viel zu hoch im gegensatz was dabei rausschaun würd.

    aber es stimmt schon, p2p-netze werden immer "heißer", zumindest glauben dass die user und das is doch eigentlich der sinn hinter der ganzen geschichte ..
     
  10. #9 27. Mai 2006
    re: 2 bert
    ich denke auch das das jez mal echt voll übertrieben wird einfach aus dem grund um n paar leute anzuschrecken...
    ich denke solange man nicht mainstream mit p2p saugt und nich grad nen shareordner von 50gb hat is das kein problem...

    naja mal abwarten wies sich entwickelt

    re: 2 johnny
    würd auch mal gern wissen was "tracker" sin

    greez diemade
     
  11. #11 27. Mai 2006
    @naca 7 ich könnt mir schon vorstellen, dass die auch grade die kleinen Leute als Abschreckung hochnehmen, ich kenn das selber 2 fälle wo das passiert ist.

    und nochwas mei earth 2160, gabs da nicht ne massenklage gegen tausende leute, die das spiel dan kaufen mussten, wie funktioniert ein programm, was ausspioniert, wer was läd, sitzt das am tracker und loggt die ips? sry wenn ich jetzt wie nen noob rede, aber ich hab davon echt keinen Plan.
     
  12. #12 27. Mai 2006
    Naja, also als reine Panikmache würde ich das jetzt nicht sehen.
    In den Nachrichten kam mal ein Bericht über einen Jungen und seine Schwester, die haben ab und zu die neusten Songs aus dem I-Net geladen, irgendein p2p Programm haben die benutzt, Ich kann jetzt nicht sagen wieviel die im Share Ordner hatten aber die wurden angezeigt oder besser gesagt der Vater von denen. Für mich sind die auch kleine Fische und trotzdem wurden sie erwischt. Die Begründung das die Bullen nur hinter den großen Fischen her sind glaub ich schon seit einer ganzen Weile nicht mehr.
     
  13. #13 27. Mai 2006
    Ich hoffe die bude hier gehört keinem von euch
    {bild-down: http://bl0g.wa-junge.de/wp-content/raubkopierer.jpg}

    sonst gibt es doch noch probleme ;.)
     
  14. #14 27. Mai 2006
    OMG die Musik/Filme Industrie was auch immer.. sollen mal endlich aufhören
    rumzuheulen weil sie ein wenig Verlust machen wenn man ihre Filme im INET verbreitet
    die haben doch so oder so schon Geld ohne Ende...
    Ohne die würde das ganze hier nicht passieren.. nunja..
     
  15. #15 27. Mai 2006
    ich hab mir da mal so ne ausrede ausgedacht.

    also von wegen ip und so - das war mein afrikanischer verwandter der bei mir zu besuch war (für zeitraum x - y - je nachdem was sie mir anhängen wollen) afrika ist groß und den sollen sie erstmal finden.

    und zu den kopien die sich bei mir eventuell finden... sag ich hab ich in nem großen gelben sack im stadtpark gefunden... nun soll mir mal einer nachweisen das dem nicht so ist.
     
  16. #16 27. Mai 2006
    afrikanischer bla: ist kompletter blödsinn, du hast ihm die erlaubnis gegeben deine internetverbindung zu nutzen und bist damit haftbar, nicht er.

    thema müllsack: hättest du vermutlich nicht mitnehmen dürfen.

    werd mal erwachsen... deine betonkopf ideen funktionieren schlichtweg nicht.
     
  17. #17 27. Mai 2006
    kennt jemand tools wie peerguardian2? taugen sie was?
     
  18. #18 27. Mai 2006
    vorallem hat ein film mit 3, naja eigentlich schon mit 2 CD's 100 dateien. die ganzen rars usw...
    es zählt ja alles auch wenn "nur" der ordner angezeigt wird im torrent.

    und wenns nur um die mucke geht, naja die 100 haste dann trotzdem drin ;)
     
  19. #19 27. Mai 2006
    1. Die Massenklage bezog sich auf das eMule Netzwerk (ed2k), und wurde von der Logistep AG eingeleitet.
    2. Es gab 20000 Anzeigen deswegen.
    3. Kann man das ganze hier noch mal genau nachlesen.
    4. Ist nen guter IPBlocker auch nicht zu verachten (PeerGuardian 2)

    Gruss D34L3R
     
  20. #20 27. Mai 2006
    Jo Bert hats doch konkret aufn Punkt gebracht,oder nicht?
    Ich würde auch ma sagen, dass sich alle nicht so anstellen sollen!
    Wens erwischt den erwischts halt.Das muss aber nicht heißen das die jetzt jeden
    auffliegen lassen!Das würde mehr kosten, asl es einbringen würde.
    Ich geh ma davon aus, dass die nun nur noch nach den großen Fischen her sind.
    D.h. ihr könnt ruhig weitersaugen.Außerdem kann man doch seinen Ordner zum anbieten
    löschen oder etwa nicht..hmm?
    Also wer jetzt noch Angst davor hat mit 2 Dateien erwischt zu werden,
    der ist echt vor ne Laterne gelaufen.

    Greetz

    -<B4cArd!>-
     
  21. #21 27. Mai 2006
    wenn alle ihren Traffic verschlüsseln IST Bittorent immun...
     
  22. #22 27. Mai 2006
    Und wie sollte das deiner Meinung nach aussehen?

    BTW: Das ganze ist nur wieder reine Panikmache!Manche lassen sich vielleicht von diesen Meldungen abschrecken,was aber nur ein geringer Teil ist.

    Wer für die Musikindustrie wirklich interessant ist,sind die "grossen Fische" und nicht die kleinen Sauger.

    Immer schön die Festplatte verschlüsseln,ist das wichtigste dabei.
     
  23. #23 27. Mai 2006
    Du besitzt anscheinend kein Azureus, denn da kannst du den Incoming and Outgoing Traffic verschlüsseln...
     
  24. #24 27. Mai 2006
    oder benutzt einfach die Azureus Mod'z damit koennt ihr den Upload austellen.

    Was aber schlecht für die anderen ist,weil du dann nicht seedest !!

    Die schaden der Bittorrent Community
     
  25. #25 27. Mai 2006
    denn tracfic verschlüsseln kann das Utorrent auch ?? mal ne blöde frage ?
     

  26. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - jagd geht weiter
  1. Antworten:
    14
    Aufrufe:
    12.540
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    892
  3. Antworten:
    18
    Aufrufe:
    1.858
  4. Antworten:
    29
    Aufrufe:
    1.099
  5. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    430