DIE Programmiersprache zum Anfangen!

Dieses Thema im Forum "Programmierung & Entwicklung" wurde erstellt von tecnision, 28. April 2006 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 28. April 2006
    Servus,

    es gibt ja immer wieder Leute, die sagen:
    "Ich will Programmieren lernen."
    Alles schön gut, zumin wissen sie, was sie wollen. ;)
    Die nächste Frage lautet dann:
    "Aber welche Sprache?"
    Und genau hier ist der Knackpunkt.

    Jeder empfiehlt etwas anderes.
    Pascal, C#, PHP, JAVA, C++, VisalBasic, REALBasic, Delphi.. um ein paar zu nennen.

    Ist ja auch alles völlig in Ordnung.

    Nur ich Frage mich, ob es für einen Neuling wirklich sinnvoll ist, sich auf Java oder C++ zu stürzen, um mal die zwei populärsten anzusprechen.

    Ich meine klar ist es toll, und cool, und in, wenn man diese Sprachen beherrscht.
    Nahezu jede Stellenanzeige in der Zeitung setzt Java oder ähnliches vorraus, bzw. wünscht sich solche Leute.

    Aber ist deswegen Sinnvoll mit so etwas seine ersten "Programmier-Schritte" zu wagen?
    Ich beantworte die Frag mal und sage: Ich bezweifel es.

    Ich hab damals auch mit Java meine ersten Gehversuche gestartet. Verdammt.. Zweimal bis etwa Seite 100 gekommen und dann deprimiert aufgehört.
    Nein, ich bin nicht dumm. Okay, ich war 14, vllt ja doch! ;)
    Aber hat das Alter was mit der Motivation zum Programmieren zu tun? Wohl eher nicht.

    Ich denke jemand der neu anfängt mag auch schnell erste Erfolge sehen.
    Zumin war das bei mir der Fall, und ich denke bei euch auch.
    Jemand der Fliegen lernen will, will fliegen, und nicht 3 Monate Theorie vorher machen.
    Jemand der Fußball spielen will, will die Pille kicken und nicht Abseits und Angrifftaktiken lernen, bevor er seine Stollenschuhe anzieht.

    Ich bin dann mehr oder weniger auf PHP "gestoßen".
    WOW.. schnell viel gelernt, und dazu auchnoch "Erfolge", sprich, sichtbare effektive Resultate gehabt.
    Es ging quasi exponentiell aufwärts.

    Später hab ich mich dann erneut, erfolgreicher an Java rangetastet und auch an C/C++.
    Und ich muss sagen, die Umstellung viel mir eigentlich einfach und die komplexität hat mich ziemlich gepackt und es lief sehr schnell immer besser.


    Das ist so das persönliche, was ich erlebt hab.
    Ich hab so ein bisschen das Gefühl, wenn man Anfängern gleich C# oder C++ oder ähnliches an den Kopf wirft, ist das als ob man jemand der nicht Autofahren kann einen Ferrari gibt, er aber nur die ersten beiden Gänge benutzen soll.

    Ihr könnt jetzt gerne sagen, dass sei alles Schwachsinn und Zeitverschwendung,
    aber mich würde es mal interessieren wie ihr angefangen habt, mit welchem Zeitaufwand und erfolgen,
    dass evtl sogar eine sagen: "Fang mit C# oder Java an."

    Auch wenn die "Neulinge" den Wunsch den äußern "tolle" Programme schreiben zu wollen, ist es doch verkehrt ihnen das Allmächtige Werkzeug in die Hand zu drücken und zu sagen "machst das schon".

    Jemand, der Formel-1 Rennen fahren will und noch nie in nem Auto saß, geschweigedenn auf 'ner Rennstrecke war, wird nie ne 300PS-Karre gesetzt werden und zur Startposition vorfahren.

    Viel gerede, kurzer sinn:
    Warum gleich zu so komplexen und mächtigen Programmiersprachen raten?

    PS: Hoffe auf viel sinnvolles Feedback! Vllt muss ich meine Einstellung ja ändern und mein Weg ist wirklich ein Umweg auf Abwegen.
    PPS: Rechtschreibfehler dienen der allgemeinen Belustigung dürfen behalten werden. Sinnfreie Stücke stammen aus den Telefonanrufen während dem Tippen :p

    Edit1: Jetzt bekomm ich den Bedankomat nimmer raus. *grrr*
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 28. April 2006
    wirklich sehr guter text...obwohl ich nicht glaube, dass php der einzig gute einstieg ist! ich persönlich würde auch von den "hammersprachen" c# und c++ abraten, jedoch lässt du in deinem text, die sprachen Pascal (bwz. Delphi --> heute Delphi.NET) und Basic (Visualbasic) links liegen. Ich persönlich habe mit diesen Sprachen begonnen und auch sehr schnelle erfolge verbuchen können!

    Ich denke aber, dass dieser threat wieder in dem ausartet, was es schon 1000x mal gab! Jeder wird seinen Einstieg verteidigen!

    10er haste trotzdem

    greetz
    KABio
     
  4. #3 28. April 2006
    naja ich hatte vorher auch kleine erfahrungen mit PHP dann bin ich mit HTML in verbindung gekommen weil mein bruder angefangen hatte wirtschaftsinformatik zu studieren und jetzt lern ich inner akademie visualbasic... also hab nen ziemlich ruhigen start... also ich weiß nich aber is eigentlich wunderbar so... also wie tecnision schrieb...kann ich mir das echt gut vorstellen! wobei n taschenrechner (wie in windoof) zu programmieren in VB wesentlich leichter ist als in C!

    naja...

    wie dem auch sei
    gruß
    majo
     
  5. #4 28. April 2006
    es kommt drauf an was du erreichen willst. wenn du homepages machen willst, brauchst HTML.
    wenn du dir nützliche scripte schreiben willst, die dir dein leben im linuxalltag erleichtern, lerne bash scripting.
    wenn du komplexere programme, die auch hardwarenah sein sollen, schreiben willst, lern C.
     
  6. #5 28. April 2006
    Also.
    Bei mir war es wie folgt.
    Ich mochte es im Internet zu surfen und daddelte nebnbei immer ein bischen und ich war erst 13 Jahre alt.
    Ich hatte damals noch keine Ahnung von Computern und hatte ebenso wenig etwas von Scriptsprachen, Maschienensprache usw gehört.
    Dann eines Tages stieß ich auf selfhtlm, wo ein interessanter Artikel war.
    Seid dem hatte ich Interesse daran zu lernen, was hinter solchen Webprojekten steckt.
    Ich zum Glück zu der Zeit 2 Wochen Ferien und genügend Zeit selfhtml einmal komplett durchzulesen.
    Wobei ich heute sagen muss, der größte Fehler ist es am Anfang etwas komplett durchzulesen.
    Nachdem ich selfhtml durchgelesen hatte wusste ich ein wenig wie html Funktioniert aber mein Können war immer noch = 0.
    Danach war ca 1 Jahr nichts.
    Dann kam durch ein Schulpraktikum an erste Php kenntnisse.
    Mir wurden die Grundkenntisse wie Variablen benutztem beigebracht.
    Von da an ging es nur noch bergauf.
    Heute programmiere ich php, c++ , java pascal und ein wenig assembler.

    Ich finde mit PHP anzufangen ist nicht verkehrt.
    Es ist einfach zu verstehen und lange nicht so umfangreich wie z.B. c++ aber mann kann gleichgroße Projeke damit bewältigen.

    Das wichtigste aber ist, dass man sich nicht durch irgendwelche Bücher wühlt.
    Ich würde einfach mit einem kleinem Workshop oder Tutorial anfangen und mein Wissen immer weiter steigern.
     
  7. #6 28. April 2006
    angefangen hab ich mit batch xD

    es war eigentlich nur schön zu sehen dass das auch wirklich das mach was es soll und dass es überhaupt was macht.

    meine größten erfolge hab ich mit vb erziehlt. am anfang erstmal *boff* auweia wat denn da kaputt

    naja dann ging die lustkurve steil nach unten. aber da kann ich nur eins raten bleib am ball. denn nach etwa 1 jahr ist das einfach nur geil.

    ich bin will ich mal so sagen "süchtig". diese möglichkeiten sind einfach großartig

    und noch was:
    net alle paar monate neue sprache anfange. bleib bei einer und das lange lange rechne mal mit 3 jahren
     
  8. #7 28. April 2006
    Also ich habe schon öfters gehört das pascal ziemlich gut sein soll für den einstieg
    ich binn leider auch einer der mal programmieren versucht hat (gleich mit c++) und dann nach dem ersten taschenrechner gleich wieder aufgegeben hat

    kann einer der pascal und php kann mir nen tipp geben was besser für den einstieg wär
    da php ja eher was webbasierendes eigentlich ist und ich sowas eigentlich nicht will

    ///edit
    Hardwarehunger hast du nicht irgent so nen loader mal geschrieben?
    war auch so ne consolenanwendung
     
  9. #8 28. April 2006
    jup das waren meine anfänge in batch mal^^

    heute arbeite ich privat meist an den sachen in meiner sig ("Hwh Chat", "Hwh Network Strategy")

    hab auch noch ne hp mit noch mehr die darf ich aber wegen werbung net angeben ;)
     
  10. #9 28. April 2006
    Hab mit 13 mit Visual Basic angefangen..

    vollkommen ohne Buch, bzw Hilfe, alles selbst rausgefunden usw...
     
  11. #10 28. April 2006
    Würde dir auch VB empfehlen! (Aber dann sofort .NET!, da der umstieg von 6.0 auf .NET etwas schwierig is!)
    Am besten währe natürlich ne C sprache, die die UM EIN VIELFACHES SCHNELLER IS! .. aber nich grad für Einsteiger konzipiert wurde ;)
    Hab auch mit VB6 bzw 5 angefangen!

    btw ... PHP is doch keine Programmiersprache -.- genau so wenig wie HTML ...
     
  12. #11 28. April 2006
    wir fangen inner akademie direkt mit .net an, hatte erst vb 6 aufm rechner meinte unser lehrer / prof / dozent / wie auch immer, das sollsch mir garnich erst antun o_O
     
  13. #12 28. April 2006
    was meinte der mit antun? gibts da noch mehr text über des antunt. wenn nicht richte ihm nen schönen gruß von Hardwarehunger aus er solls mal näher erläutern ;)
     
  14. #13 28. April 2006
    Naja.. PHP verkörpert viel einer Programmiersprache, ist aber eine Scriptsprache.
    Hast also schon recht! ;)
    Dennoch ist sie eine gute Einstiegsmöglichkeit in die "neue Welt".

    HTML wird ja nicht programmiert! :p
    Deswegen heißen die Jungs auch Autoren und nicht Programmierer!

    Aber freue mich über die doch positive Resonanz!
     
  15. #14 28. April 2006
    ich habe mit purebasic begonnen, is auch ganz nette sprache für anfänger !

    HIER könnt ihr die vollversion mit updates, etc download !!
     
  16. #15 29. April 2006
    hat hier jemand erfahrung mit c#? ist das wirklich so schwer? die gui sieht schonmal nett aus..

    noch eine frage: ich hatte eigentlich vor mit delphi anzufangen, ich finde aber es hat 2 große nachteile:

    1. ein hallo-world program hat schon ca. 200 kb!
    - kann mann das irgendwie umgehen, dass die programme kleiner werden?

    2. die wenigen controls.
    - man kann sich ja welche downloaden, ich weiß, aber gibt es da auch alle controls wie in c# sonst auch?


    und zu c#, ich finde es zirmlich blöd dass die sprache nur für .net konzipiert ist. die meisten durchschnittlichen anwender haben sowas garnicht.. es soll ja bei vista standardmäßig dabei sein.

    3. lohnt es sich damit programme zu schreiben, die für eine große masse gedacht sind?

    10er für gute antworten sind natürlich ehrensache.

    // EDIT:
    10er sind raus an:

    - razor90: vielen dank, eine ehrliche meinung hilft auch!
     
  17. #16 29. April 2006
    C# oder Vb6 (nicht .Net!) sind meiner Meinung nach die besten Anfängersprachen! Ich hab mit 12 in VB6 angefangen. Heute probier ichn bissl mit .Net rum, muss aber sagen das ist nichts für mich, alleine schon wegen der geringen Codesicherheit.

    Zu deiner Frage:

    1. 200 kb für ein Delphi-Programm ist doch ganz gut! Der große Vorteil von Delphi gegenüber die .net Sprachen und Vb6 ist, das es keine Runtimes braucht!

    2. hab Ka, da ich kein Delphi kann.

    An alle die meinen C/C++ wäre so viel schneller als VB: das stimmt nicht! Ein ordentlich in VB6 programmierstes Programm kann mit der C/C++ Variante durchaus mithalten.

    mfg
     
  18. #17 29. April 2006
    PHP ist eine Programmiersprache.

    Zum Einstieg kann ich dir Pascal, Delphi oder vb empfehlen.
    Diese Sprachen sind, anders als c++, logisch aufgebaut und führ den Einstieg gut geeignet.
    VB zu können ist imemr gut, da du es auch in vielen anderen Bereichen einsetzen kannst, wenn du später aber programmierer als Beruf werden willst, ist vb nicht so das wahre.
    Mit Delphi bist du da schon besser dran. Du kannst schnell erste erfolge verbuchen und lernst erst mal was oop ist. Delphi ist extrem schnell und wenn du die Sprache ersteinmal beherscht, kannst du auch gleich ber ihr bleiben oder später als Delphi-Programmierer arbeiten. Wenn du unbedingt noch c++ lernen willst, hast du schon alle Grundlagen der Programmierung und bauchst dich nur noch auf c++ direkt spezialisieren.

    Greetz
     
  19. #18 29. April 2006
    also ich habe, auch wenns mir gegen den strich ging, mit qbasic angefangen, aber jetzt denke ich, das war doch ganz gut, erstmal mit konsolenanwendungen anstatt mit objektorientiertem anzufangen, weil mich vb, womit ich dann weitergemacht habe, nicht ganz so erschlagen hat und mir der einstieg leicht fiel...und mein umsprung dann auf delphi über 'niki der roboter'(in der schule) hat mich dann an delphi rangebracht; fazit: immer erst mit der abgespeckten version anfangen...mfg coach
     
  20. #19 30. April 2006
    Ich denke es spielt auch eine Rolle, ob man von der Uni/FH oder Schule begleitet wird,
    oder ob man sich daheim mit einem Buch hinsetzt.
    Man ist ja dann quasi alleine. Andersrum hat immernoch "Leidengenossen" und es findet
    intensiver statt. ;)
     
  21. #20 7. Mai 2006
    Ich finde dass man PHP überhaupt net mit Sprachen wie
    VB,C etc vergleichen kann. Letztere werden kompiliert.
    Und PHP ist ja zu 99% für Webanwendungen, wo ich sagen
    muss, das es schwerer ist das ganze KnowHow um PHP zu verstehen
    als z.B. VB.

    Und zum Dot.NET Thema:
    Ich kann mich nicht wirklich entscheiden.
    VB.NET ist neu und sogar auf Linux lauffähig...
    allerdings hab ich mal nen relativ umfangreiches Programm
    was viel mit Handles(SendMessage) etc. gearbeitet hat auf .NET
    umgeschrieben.. war net verdammte DRECKS-Arbeit... (managed code,...)
    Außerdem lässt sich VB.NET in Ansätzen dekompilieren, was mich auch stört.
    VB5,6 hat aber auch nachtteile gegenüber .NET: z.B. gibt es nicht die Schönen
    Klassen für jeden erdenklichen Sch****, wie zum Beispiel HTML.

    Ich würde jeden Anfänger zu VB6 raten, da der Einstieg in .NET
    meiner Meinung nach schwieriger ist, außerdem gibt es zu 5,6 mehr
    Tutorials und Tipps.

    PS: Für mich ist der einzige Unterschied zwischen VB5 und VB6 die Split-Funktion
     
  22. #21 7. Mai 2006
    Außerdem lernt man in PHP eine völlig falsche "Art" zu programmieren
    Bestes Beispiel is die Variablen-Deklaration: In PHP braucht man keine, man verliert schnell den überblick, welche Variablen existieren etc.
     
  23. #22 7. Mai 2006
    fang mit java an

    ist sehr einfach aber "baugleich" mit den grossen sprachen
    mit java wirst du sehr schnell sehr weit kommen
     
  24. #23 7. Mai 2006
    PHP ist und bleibt eine Scriptsprache, eine Untergruppe der Programmiersprachen.

    @w!ns0ck:
    Ich stimme dir zu. In PHP lernt man Programmieren auf eine SChlampige art und weiße, schon allein, wie von dir erwhnt, wegen der fehlenden Variablendeklaration.

    Also nochmal an alle:
    Alle, die einen einfachen Einstieg ins Programmieren wollen, kann ich nur VB6, Delphi und ggf. auch C# empfehlen. Und wenn ihr einmal mit einer Sprache angefangen habt bleibt dran und wechselt nicht nach 2 Wochen die Sprache. Das ist sinnlos!

    mfg r90
     
  25. #24 8. Mai 2006
    hi

    klingt ja sehr optimistisch von euch. Also ich habe vor ca. 8 Monaten angefangen mit Pascal zu programmieren (war und ist auch meine erste programmiersprache (bis jetzt)) und habe eigentlich einen ganz guten eindruck mitlerweile... man brauch wirklich lange um eine sprache zu behhreschen. Ich glaube auch nicht das man alles kann von einer sprache... wäre zumindest für mich unvorstellbar ;).
    Naja zu Java kann ich nichts sagen, habe nur gehört das, das garnicht so einfach sein soll.
    Obwohl ich der meinung bin, wenn man sich wirklich hartnäkig daran setzt schafft man das auch.
    Also Mädels und Jungs viel erfolg.
     
  26. #25 8. Mai 2006
    Ich habe mit QBasic angefangen ;)
    Das ist ziemlich leicht und man hat früh Erfolge !

    Nun möchte ich umsteigen,...bin mir aber noch nicht sicher ob auf Vb 6 oder .NET !
    Muss ich mir noch überlegen !
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Programmiersprache zum Anfangen
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.805
  2. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.083
  3. Antworten:
    31
    Aufrufe:
    1.415
  4. Antworten:
    26
    Aufrufe:
    1.707
  5. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    804