Die Vorfreude der Hamas

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Famiosi, 24. Januar 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 24. Januar 2006
    PALÄSTINENSER

    Die Vorfreude der Hamas

    Aus Ramallah berichtet Yassin Musharbash

    Die Hamas ist für unzählige Selbstmordattentate verantwortlich, ihr Ziel ist die Vernichtung Israels. Trotzdem könnten die Islamisten nach der morgigen Wahl erstmals Minister in der palästinensischen Regierung stellen - mit unabsehbaren Folgen für den Nahostkonflikt.

    Ramallah - Obwohl die vier Besucher, die bei Mokka und Pfefferminztee im "Café Palestine" zusammenhocken, in zivil unterwegs sind, kann man sie leicht identifizieren: Sie haben je einen blauen Fingernagel. "Erwischt!", sagt einer lachend, als er darauf angesprochen wird. Die Markierung weist die vier jungen Männer als Mitglieder der palästinensischen Polizei aus, denn nur die haben schon gewählt. Für die Übrigen der 1,3 Millionen Wahlberechtigten zwischen Jericho und Gaza findet der Urnengang erst morgen statt. Trotzdem liegt schon heute gespannte Ruhe über Ramallah, der heimlichen Hauptstadt der Palästinensischen Gebiete. Beim Bäcker, beim Friseur, beim Metzger: Es gibt keinen anderen Gesprächsstoff als die Parlamentswahl. Denn morgen droht eine Umwälzung der Gewichte im Nahostkonflikt, deren Folgen noch nicht abzuschätzen sind.

    Hamas-Kandidat Ramahi: "Islamische Republik nach Referendum"
    Die radikalislamische Hamas-Bewegung, Urheberin ungezählter Selbstmordattentate gegen israelische Zivilisten, schickt sich an, das Machtmonopol der Arafat-Bewegung Fatah zu brechen. Dabei braucht es noch nicht einmal einen Sieg der Islamisten, um den Nahen Osten durcheinander zu wirbeln. Erreichen die Militanten tatsächlich die - für den besten Fall - prognostizierten 35 Prozent, wird es kaum möglich sein, sie nicht an der Regierung zu beteiligen. Nach palästinensischer Auffassung geböte es der politische Anstand, der Hamas in diesem Fall einige Ministerposten anzubieten. Eine starke Hamas in der Opposition würde als Versuch der Ausgrenzung durch die regierende Fatah gewertet.

    Die vier Polizisten im "Café Palestine" lassen an der 1987 vom mittlerweile durch die israelische Armee getöteten Scheich Jassin gegründeten Hamas kein gutes Haar: "Fatah steht für Frieden und Verhandlungen mit Israel. Hamas macht mit ihren Anschlägen immer alles kaputt", sagt der Wortführer. Dass die Hamas jetzt so stark sei, liege überhaupt nur daran, dass sie die Wähler mit Wohltaten kaufe, sind sich die Polizisten einig. Die Abneigung ist nicht überraschend: Wie fast alle Polizisten waren auch diese schon vor ihrer Bestallung Fatah-Aktivisten. "Genau genommen haben wir unsere Jobs nur deswegen", gibt der Jüngste unumwunden zu. Sie bangen im Falle eines Hamas-Sieges um ihre Jobs. Aber genau diese Günstingswirtschaft, finden wiederum die Hamas-Anhänger, ist das Problem mit der Fata. Und genau deshalb hatte die radikalislamische Organisation zuletzt solchen Zulauf.

    Kann Hamas die Gier besser kontrollieren?

    Mohammed zum Beispiel: Der 33-Jährige lebt in dem Flüchtlingslager Jalazon in der Nähe von Ramallah. In der ersten Intifada, die 1987 begann, warf er Steine und schrieb "Fatah" an jede Wand. Morgen wird er Hamas wählen. "Ich hab es satt", bricht es aus ihm heraus. Jeden Tag auf dem Weg nach Ramallah, wo er Süßigkeiten verkauft, kommt Mohammed an den Villen der Minister und hohen Beamten vorbei. "Und ich lebe mit meinen vier Kindern und meiner Frau in einem kleinen Zimmer", schimpft er. Mohammed hat genug von den Korruptionsskandalen der Fatah-Führung, er will, "dass das ganze Geld bei uns ankommt, ohne dass sich jeder etwas abzweigt". Mohammed ist eher Normalfall als Ausnahme: Fast jeder, der dieses Mal Hamas wählen will, tut es, weil er die Islamisten für weniger korrupt hält. Mit einem plötzlichen Umsichgreifen islamistischer Ideen hat der Aufschwung der Hamas wenig zu tun. Eher geht es den Wählern um einen gigantischen Denkzettel für die Fatah.

    Die Hamas hat diese Entwicklung, die sich schon lange abzeichnet, geschickt aufgenommen. Die ersten Parlamentswahlen 1996, als sie eine winzige Minderheit war, lehnte sie noch ab. Sie sah lieber aus der Distanz zu, wie die Fatah scheiterte - an der eigenen Unfähigkeit, an israelischer Hartleibigkeit und an den Folgen der militanten Aktionen von Hamas und Dschihad. Als 2005 Kommunalwahlen anstanden, war die Hamas dann plötzlich bereit, sich auf die Politik einzulassen. Sie gewann überall massiv dazu, und etliche Städte Palästinas werden seither von ihr regiert. Angesichts dieses Erfolgs war die Teilnahme an der Parlamentswahl schnell beschlossen.

    Seitdem tobt ein skurriler Wahlkampf: Die Hamas gibt sich bieder, zahm und moderat. Sie weiß schließlich, in welchem Milieu sie wildert. Die Fatah wiederum weiß sich dagegen nur zu wehren, indem sie an die offiziell überwundenen Wurzeln appelliert: "Die erste Patrone, der erste Stein", plakatiert sie, mit Maschinengewehren im Hintergrund.

    Vernichtung Israels? Wird vertagt!

    Die Wahlkampfzentrale der Hamas in Ramallah liegt im vierten Stock eines schmuddeligen Hochhauses. Überall hängen Poster mit einem lächelnden Scheich Jassin. Auf den Ankündigungen für Wahlkampfveranstaltungen steht stets "gesonderte Räumlichkeiten für Frauen vorhanden". An einem langen Konferenztisch sitzt der Anästhesist Mahmud Ramahi, ein kräftiger Mann mit Schnauzbart, Jackett und Krawatte, und träumt schon einmal von der Macht: "Als erstes würden wir harte Gesetz gegen Korruption erlassen", kündigt er an. Eine "Regierung der nationalen Einheit", in der die Hamas einige Ministerien innehat, kann er sich sehr gut vorstellen. Die internationale Dimension, die ein solcher Zug hätte, sind ihm entweder unklar - oder egal.

    In der Tat würde eine solche Konstellation alle Friedensbemühungen um Jahrzehnte zurückwerfen: Weder die Israelis, noch die USA oder die EU würden mit Hamas verhandeln; die Hilfsgelder würden spärlich oder gar nicht mehr fließen. "Macht nichts", sagt der 43-Jährige, der überhaupt nicht wie ein Islamist aussieht. "Das nötige Geld wird durch das Ende der Vetternwirtschaft in die Kassen gespült."

    Geradezu mustergültig kommt bei Ramahi die Strategie der Hamas für diesen Wahlkampf zur Geltung: Alles, was die noch unentschiedenen Wähler verschrecken könnte, wird weichgespült. Natürlich will man eine "islamische Republik", gibt der Mann zu, "aber nicht ohne Referendum, keine Angst!" Danach freilich müssten "die Minderheiten akzeptieren, dass die Mehrheit entscheidet". Die Christen Palästinas würden es wohl als erste zu spüren bekommen.

    Regieren und terrorisieren

    Und wie kann die Hamas Mitglied der Autonomiebehörde werden, die auf der Anerkennung Israels gegründet ist, wenn sie in ihrer Charta die Vernichtung Israels verlangt? Ist dieser Spagat nicht etwas zu groß? "Meine Generation wäre bereit, eine Zwischenlösung zu akzeptieren", übt sich der in Italien ausgebildete Arzt in Diplomatie. Rückkehr aller Flüchtlinge, Auflösung aller Siedlungen, Jerusalem als Hauptstadt, Freilassung aller Gefangenen und ein Staat in den Grenzen von 1967 - unter diesen Bedingungen könnte man die Entscheidung über die Zukunft, sprich: Auslöschung Israels "der nächsten Generation überlassen". Die Anschläge sollen derweil natürlich auch nach einer Regierungsbeteiligung weitergehen, "weil wir das Recht dazu haben". Ramahi ist sicher, dass die internationalen Parteien letzten Endes nicht umhin kämen, mit der Hamas zu reden: "Wir sind die Zukunft dieser Region, ohne uns geht bald nichts mehr", sagt er sehr zufrieden - und mit einem Hauch Vorfreude.

    Die muss nicht unberechtigt sein: 132 Abgeordnete werden morgen bestimmt, je zur Hälfte über Liste und als Direktabgeordnete. Die Hamas wird der Fatah, die in vielen Wahlkreisen mit offiziellen und zugleich unabhängigen Kandidaten auftritt, etliche Mandate abnehmen. Sie ist besser organisiert. Sie ist disziplinierter. Ihre Kandidaten haben echte Berufe und nicht ein Leben im Exil und danach in fantasievoll kreierten politischen Posten hinter sich. Das alles kommt an. Nach fünf Jahren Intifada steht vielen Palästinensern im Moment der Sinn eher nach einer Verbesserung der inneren Zustände als nach neuen Friedensverhandlungen.

    "Ich bete nicht, ich faste nicht, ich gehe nicht mal in die Moschee", sagt zum Beispiel Mohammeds Freund und Nachbar Samir, der keinen Job hat. "Ich wähle trotzdem Hamas." Die internationalen Konsequenzen stören ihn nicht: "Erstens darf uns das nicht davon abhalten, die zu wählen, die wir für am besten für unsere Lage halten. Und zweitens: Davon, dass wir jetzt angeblich so viel von ausländischer Hilfe profitieren, haben ich noch nie etwas gemerkt."


    Quelle: Spiegel Online


    ______________________________________________________________________


    Das nur mal als Info, für alle, die sagen, es gehe den Terroristen bloss um die Freiheit. Hier wird ganz deutlich, dass es ihnen um die Vernichtung aller Juden geht.

    Es ist auch ist sehr sehr peinlich, wenn man bedenkt, dass ein solch korrupter Mistkerl (Araft) den Friedensnobelpreis bekommen hat und jetzt Schuld daran ist, dass die Friedensverhandlungen abbrechen.

    Und auch noch zum Thema, "die armen Terroristen, verteidigen sich nur". Man sollte nur mal lesen, was da von der Hamas verlangt wird.

    Wenn sie wirklich an die Macht kommt, werden wir einen islamofaschistischen Staat (oder eher Regime) haben, wie das Dritte Reich und da helfen keine Verhandlungen, da hilft nur Krieg.

    Und da die Hamas ja gewählt wird, ist dieser Krieg auch gegen einen Großteil der Bevölkerung gerichtet, völlig zu Recht.

    Da sieht man mal was die Israelis davon haben. Sie haben den Arabern immer mehr Land zurück gegeben und jetzt wählen diese eine solche Terrororganisation. Mit denen kann man also nicht verhandeln, die verstehen nur die Sprache der Gewalt.

    Gibt man den Schweinen einen Finger, reißen sie gleich die ganze Hand ab. Will nur hoffen, dass die Israelis mit aller Härte auf die kommen Anschläge der Palästinenserregierung (!!!) antworten. Mit noch mehr Härte, als jetzt, denn anscheinend, war das noch nicht hart genug.


    MfG
    Famiosi
     

  2. Anzeige
  3. #2 24. Januar 2006
    wieso wurden die überhaupt zur wahl zugelassen den wurde doch schon mehrfach nachgewiesen das die an anschlägen beteiligt war???
    da sollte sich die un wirklich mal einsetzen ( nicht umbedingt militärisch)aber das ist soweiso nur ein witzeverein.
     
  4. #3 24. Januar 2006
    Einfach nur krank was da abgeht. Und leider hat Famiosi damit Recht, dass man gegen sowas nur mit Gewalt weiterkommt.
     
  5. #4 24. Januar 2006
    lol
    man kommt weder mit gewalt noch mit geld noch mit politischen verträgen weiter
    leute macht ma die augen auf..
    das ganze ist ein teufelskreis der nicht enden wird egal was passiert
    höchstens du vernichtest alle menschen die gegen israel sind oder machst isreal platt
    nein es bringt nichts mit gewalt zu antworten denn dann werdern immer auch zivilisten getroffen und das schürt hass
    man kann auch die hamas wähler nachvollziehen wenn man man bedenkt in welchen verhältnisen die meisten leben und auf der anderen seite der grenze lassen es sich dicke reiche säcke gut gehen
    alles das zusammen schürt hass und da sharon nun nichts mehr machen kann(ja er war der am meisten auf die palästinser zugehende präsident den es bisher in israel gab) sieht es wieder ganz ganz schlecht dort unten aus

    so wie ihr bsiher geschrieben habt unterstützt ihr auch jeden krieg amerikas oder wie?
    ich meine hass führt zu hass der anderen seite
    anschlag und vergeltung führt zu hass
    wie schon gesagt es ist ein teufelskreis den man nur sehr sehr scwer durchbrechen kann und das ganz sicher nicht mit gewalt

    mfg wurmbollen
     
  6. #5 26. Januar 2006
    @ wurmbollen:

    Und deshalb wählen sie eine Partei, die es sich als Ziel gesetz hat, alle Juden auszurotten. Das ist genauso wie die Wahl Hitlers.

    Die Leute waren alle am Boden und dachten sich, sie wählen mal die NSDAP, die wird sie wieder retten. Das tat sie auch, aber gleichzeitig tötet und beutete sie 6 Mio. Juden aus.

    Und dasselbe wollen die Palästinenser, die die Hamas wählen.

    Was ich nicht kapier, ist warum ich auf sowas komme und du nicht. Ich hab mir die Nachrichten angeguckt. Zuerst Mitleid gehabt und gedacht, "ja, man kann sie schon verstehen", aber dann kann mir der Gedanke, für welchen Preis sie zu Wohlstand wollen.

    Wieder für einen Holocaust und da dieser Preis zu hoch ist, vefiel mein Verständnis ihnen gegenüber. Du scheinst aber gar nicht so weit gedacht zu haben. Wolltest dir die Mühe gar nicht machen. Schade!

    Du siehst nämlich was dabeie raus kommt, wenn man nicht gründlich genug überlegt.

    Zu deiner Ideologie: Wenn man sich an dein Prinzip halten würde, dann hätten die Amis auch nicht die Nazis aus Europa vertreiben sollen. Weißt du wieviele Opfer da entstanden? Es entstanden auch viele Tote in Afghanistan. Dennoch entschieden sich die Länder dafür. Sie setzen Prioritäten.

    Sie wissen, dass wenn sie im Afghanistan einmarschieren, sterben 1000 Unschuldiger, das nennt man Kollateralschäden, dafür können aber Mio. Afghanen frei wählen, geschweige denn die nachkommenden Generationen, die dann alle ihr eigenes Parlament wählen dürfen und die Frauen, die wieder auf die Straßen dürfen.

    Genauso verstanden die Länder, dass man Leute wie Saddam, Hitler oder Ahmadinedschad nicht mit Verhandlungen zu Fall bricht. Die verstehen nur die Sprache der Gewalt, genauso die Terroristen.

    Willst du mit Osama oder Sarkawi verhandeln? Wenn die doch schon unschuldigen Sozialarbeitern oder Journalisten die Köpfe abhacken, glaubst du, sie werden mit jemandem verhandeln? Vergiss es!


    @ Giog:

    Darf ich fragen was diese fette "leider" zu bedeuten hat?


    MfG
    Famiosi
     
  7. #6 26. Januar 2006
    Du musst das aus deren Blickpunkt sehen dann würde ich wohl auch die Hamas wählen. Die Palästinenser lebten bis zur Gründung Israels 100te Jahre lang auf dem gebiet dann werden sie vertrieben von ihrem Feind, das würde ich mir auch nicht gefallen lassen, sagen wir israel wird nun zu dem Bundesland wo du wohnst, das heißt du musst für einen Juden dein Haus frei machen und bei 0 woanders anfangen. Aus der jetzigen sicht verstehe ich die Palästinenser. Ich würde alles dran setzen das es nicht dazu kommt und auch Hamas wählen... auch wenn auf dem Parteiprogreamm Krieg steht aber ich würde sie wählen weil man das so nicht machen kann...

    Stört das einen Muslim der Unterdrückt wird von der Kraft Israels/USA da unten, nein das stört niemanden und ich kann sie immer noch verstehen. fami wir sind eigentlich immer gleicher meinung aber du siehst das zu sehr aus dem standpunkt des westens. Stell dir nur meine Überlegung oben vor dann verstehst du warum.

    Das stimmt wohl, aber ich verstehe immer noch wieso die Hamas aus der sicht eines Palästinensers! Die wollen ihr gebiet zurück und dabei ist es egal ob 1000 juden sterben oder noch mehr, doch so wie die Staatsgründung in israel passiert ist und Israel einfach die waffenmacht hat versteh ich wieso man einen solchen abgrundtiefen haß auf die juden hat. Genauso verstehe ich wenn die Juden( sehe ich nun aus ihrer sicht) sich nun noch gewaltätiger gegen die Palästinenser aufrütteln.
    Fami betrachte das ganze aus der sicht du wärst vertrieben worden dann weißt du wieso es solch einen haß gibt... dafür können die juden zwar da unten wohl am wenigsten mehr die Engländer aber es ist wie es ist und solange die Juden daunten bleiben wird es immer Krieg geben... verständlicher weiße...
     
  8. #7 27. Januar 2006

    Das war nicht böse gemeint oder so. Ich wollte nur betonen, dass es schon so weit gekommen ist, dass man in vielen Sachen nur noch mit krieg/gewalt ankommen kann
     
  9. #8 27. Januar 2006
    Wie lange hat es gedauert, bis die Völker Europas Gewalt abgeschwört haben, und durch politische Verträge und Versönung einen festen Frieden erreicht haben ? In 2 Weltkriegen in Europa sind mehr als 50 Millionen Menschen gestorben. Und 100, 200 Jahren vorher ?
    Und was ist jetzt mit dem Teufelskreis in Europa ?
    Und 3 Mio Deutsche, die nur vor 60 Jahren aus Ost Preussen, Sudeten,
    Schlesien etc. mit Gewalt vertrieben wurden ?
    Wer wohnt jetzt in derer Häuser ? Und was machen die Nachfahren der
    Vertriebenen ? Warum töten sie Russen, Polen, und Chechen nicht ?
    Warum hassen die diese Besatzer nicht ?
    Warum diese Deutsche agen sich selbst und unschuldige Frauen und Kinder nicht in der Luft in Königsberg, Moskau, Warschau, oder Prag ? Warum töten diese Deutsche keine unschuldige in Europa ?
    Ihre Familienhäuser sind auch besetzt. Wo ist hier der Teufelskreis ?
    Und warum machen das die Araber in Palästina ?
    Weil die vom Hass besessen sind, weil sie die Juden mehr hassen, als eigene Kinder lieben. Weil die verrückt sind.
    Weil die UNMENSCHEN sind. Weil nur die Unmenschen, wie die NAZIS, und HAMAS Anhänger können unschuldige Frauen und Kinder töten. Weil nur die UNMENSCHEN, wie die NAZIS, und die HAMAS Anhänger töten eigene Kinder. ( z.B. Dr.Göbbels tötete alle seine Kinder )
    WER KANN MIR IN DIESEM PUNKT WIDERSPRECHEN ?
    Ich wiederhole: Nur die UNMENSCHEN, wie die NAZIS und HAMAS Anhänger können kaltblitig unschuldige Frauen, Kinder, sogar eigen Kinder töten. Egal aus welchem Grund.
    Frauen und Kinder TÖTEN, NUR weil diese FRAUEN UND KINDER JUDEN SIND.
    SIND DIESE KREATUREN MENSCHEN ?
    Hier liegt der Teufelskreis. EU, UN, USA, BRD unterstützen seit Jahren finanziel diese UNMENSCHEN. Zu diesen UNMENSCHEN sind Milliarden geflossen. Wo sind diese Milliarden geblieben ?
    Und jetzt keiner wagt die Wahrheit zu sagen.
    Und dann wird Frieden in Nahen Osten sein, und in der Welt ?

    Ein Denkfehler. HAMAS und deren Anhänger wie wir festgestellt haben,
    sind ISLAMOFASCHISTEN.
    Wenn Israel platt gemacht wird, dann wird Europa an der Reihe sein.
    Zuerst Amsterdam, London, Berlin, Paris etc.

    Und warum geht den dicken reichen Säcken so gut ?
    Weil die Geld von der ganzen Welt kriegen. Weil die "Säcke" Juden sind, klar.
    Und die arme Araber kriegen keine Gelder. Die armen.
    Mann kann die HAMAS Wähler sehr gut verstehen.

    Diese Logik und diese Denkweise haben sowohl Lenin und seinen kommunistischen Bande in SU, als auch Hitler und seiner Nazibande in Deutschland geholfen in der breiten Massen der Bevölkerung Neid, Hass, Zerstörungswut zu verbreiten und an die Macht zu kommen.

    Die"dicke reiche Säcke" sind natürlich Juden. Genauso war das auch in SU bei der Judenpogromen, die die Revolution begleitet haben, und auch in Deutschland in Zeiten der Weimarer Republik.
    Heute sind es arme Araber in Palästina, die von den reichen Säcken
    sprich Juden ausgebeutet werden.
    Schade, dass du diesen rassistischen und antisemitischen Blödsinn hier in Forum wiederholst.
    Die Juden in Israel haben 4 Kriege geführt und gewonnen, die von allen arabischen Nachbarn aufgezwungen und angefangen wurden. Trotzdem haben die auf dem gleichen Land eine sehr starke, konkurenzfähige auf Hi Teck orientierte Industrie, eine hoch moderne in der Wüste blühende und auf Export orientierte Landwirtschaft, sehr gute Unis, erstklassige Forschung, effiziente Sozialsysteme, einzige in Nahen Osten gut funktionierende Demokratie.
    Aber für ihren Wohlstand arbeiten die "Säcke" viel härter, als z.B. Deutschland. Glaub mir. Gleichzeitig müssen die immer "wach bleiben", weil die nette Nachbarn ( mehr als 100 Mio Araber ) ein bißchen neidisch sind.
    Das ganze will HAMAS mit der Mehrheit der Araber dort, sowie President von Iran zerstören, mit 5 Mio Juden zusammen versteht sich, einfach von der Weltkarte vertilgen.
    Toll. Und was kommt anstatt Israel ? Stinkende Städte ohne Kanalisation, ohne Infrastruktur, ohne Krankenhäuser, Bildung, etc. Nur Zerstörung, Waffen, Bomben, Terrorismus, Drogen, Gewalt, Neid und Hass.
    Was Hamas in Gasa gemacht hat ? Was hat Arafat und seine Bande mit
    10 Milliarden Dollar machten, die sie ur von EU in der letzten 10 Jahren erhielt. Was macht die Bande mit der nächsten 10 Millionen Dollar von EU für dieses Jahr ?
    Wer ist Schuld daran ? Natürlich die "reiche Säcke" über die Grenze.
    JUDEN SIND SCHULD DARAN. JUDEN SIND UNSER UNGLÜCK.!!!!

    Also, dann keine Vergeltung ? Wird dann der Kreis durchbrochen ?
    Nein, ber der UNMENSCHEN ist es ein Zeichen der Schwäche, und soll bestarfft werden. Rückzug aus Lebanon - Hisbollah tötet weiter.
    Rückzug aus Gaza - 250 Raketen auf israelische Städte.
    Das ist der Preis für Mäßigung, Toleranz, Zurückhaltung, Friedenswille.
    Du kannst mit UNMENSCHEN nicht verhandeln. Nur mit Menschen.
    Du kannst UNMENSCHEN nut töten, oder die töten dich.
    Leider ist es so.

    Hi, Stylez, schön dich wieder zu lesen.
    Hier würde ich dir ausnahmsweise widersprechen.
    Aber würdest du dafür deine Kinder mit der Bomben in die Busse, und Restaurants schicken ?
    Also, zuerst wurden die Araber, die auf dem Gebiet namens Palästina zum Zeitpunkt der Gründung des Staates israel im Mai 1948 nicht vertrieben. Mindestens nicht nur von den Juden.
    Am nächsten Tag nach dem Beschluß der Vereinten Nationen vom 29.11.1947 einen unabhängigen judischen Staat in Palästina zu errichten, und gleichzeitig natürlich auch einen arabischen, haben die dort "seit 100 Jahren lebende Araber ( übrigens ohne eigenen Staat ) zusammen mit der regulären Armeen Ägyptens, Iraks, Syriens und Transjordaniens den judischen Staat angegriffen. Klar, wieso sollte man
    mit der Hälfte des Landes zufrieden sein, wenn man gleich das ganze Land erobern kann. Gier, Neid und Hass.
    Und wie in jedem Krieg stört die Zivilbevölkerung die Parteien.Die Männer gehen zur Truppe, Frauen, Kinder, Greise bleiben.
    Agst vor dem Krieg treibt die Zivilbevölkerun weit Weg von der Schlachtfelder, besoonders wenn das ganze Gebiet ein riesen Schlachtfeld wird. Natürlich ist die arabische Zivilbevölkerung vor dem Krieg in die sicheren arabischen Nachbarländer geflogen. Teilweise von sich selbst, teilweise von der beteiligten Militär auf der beiden Seiten aufgefordert. Zum eigenen Schutz.
    Das ist eine "normale" Kriegspraktik. Z.B. kurz vor dem Krieg mit SU in 1941 haben sowohl deutsches, als auch russisches Militär die Zivilbevölkerung im Grenzgebiet aufgefordet dieses schnellstens zu verlassen zum eigenen Schutz.
    Das war und ist keine Deportation, keine Vertreibung, ehe Evakuation.

    Und wie wurden diese arabische Flüchtlinge bei den "Brüdern" behandelt ?
    In die Flüchtlingslager geschickt und eingesperrt. Ohne jegliche Hilfe.
    Es sind immer noch hunderte Flüchtlingslager für araber aus Palästina in Lebanon, Syrien, Ägypten und Jordanien . Die dort lebende araber dürfen die Staatsangehörigkeit des Gastlandes nicht erhalten, dürfen sich im Gastland nicht frei bewegen, nicht arbeiten etc.
    Und wer ist Schuld an ihrer Misere ? Juden natürlich, wer noch ?
    Wurden die 3 Mio vertriebenen deutschen in Deutschland auch so behandelt??
    Zurück zum Thema. Du sagst, dass die Araber auf dem Gebiet 100 Jahre lang lebeten. Und Juden, wann kamen die in Palastina, und von wo her ? Vom Mond? Nein, die lebten auch in Palästina zum 1948, zusammen mit den arabischen Nachbarn. Es kamen viele noch dazu.
    Aber die waren schon da. Zwischen 1827 und 1881 kamen in Palästina
    Tausende Juden aus Osteuropa, um den sicheren Tod in Pogromen zu entgehen. Und die lebten dort ganz friedlich mit araber zusammen.
    Aber in Zeiten von Jesus, der bekanntlich, wie übrigens Moses, alle 12 Apostel etc. alle juden waren, gab es dort keien Spur von araber.
    Die ersten Hebräer kamen in Kanaan um ca. 1500 v.Chr.
    Der erste Staat der Juden enstand dort um ca. 928-911 v.Chr.
    Von Araber immer noch keine Spur.
    Die gefährlichsten Feinde der Hebräer waren damals die Philister, eines der s.g. "Seevölker", das sich von der griechischen Inseln kommend, in dem südlichen Küstenstreifen Kanaans festgesetzt hatte.
    Nach ihnen benannten die Griechen später das ganze Land Palästina.
    Das heisst wiederum, dass s.g. "palästinenser" von heute nichts mehr mit dem Land zu tun haben, als dort ansässigen Juden. Das heisst, dass die Juden auch die Palästinenser sind, und dass es kein besonderes Volk namens Palästinenser gibt, sondern Juden und araber und die beiden Volksgruppen haben das gleiche Recht sich als Palästinenser zu nennen.
    Und wann kamen endlich die Araber nach Palästina ?
    Zwischen Jahren 640 und 670 nach Chr. überannten die arabischen Armeen Ägypten, Libyen, dann den ganzen Maghreb.

    Absolut falsch. Die Juden lebten im Gelobten Land seit 2000 Jahren und
    haben dort ihre Reiche - Staaten gegründet.
    König Salomon, David etc. Sagen dir etwas die Namen ?
    Die haben niemals das Land ganz verlassen.
    un wo waren Araber in diese 2000 jahren ? In Palästina ?
    Als ich oben erklärt ahbe, kamen die Araber viel später dahin und lebten
    zusammen mit Juden lenge Zeit.
    Die Juden haben niemanden aufgefordert Haus frei zu machen, niemanden vertrieben, wie die russen, polen und Chechen mit 3 mio deutsche gemacht haben.
    In Israel selbst leben z.Z. mehr als eine Million Araber - israelische Bürger, die eigene politische Partei haben und Abgeordnete im Parlament. Diese araber geniessen Demokratie und ich galube nicht, dass die ganz scharf darauf sind, die Bürger von HAMASTAN zu werden.
    Und verstehst du immer die "Palästinenser" ??
    Schade eigentlich. Aber bitte, wenn du mir nicht glaubst, sehe in der Literatur nach. Bitte, verbreite diese Lüge nicht weiter. Das ist nicht deine "Lüge" natürlich, und du hast nichts dafür.

    Das ist für mich unbegreiflich. Warum versteht du die?
    Die Juden haben die nicht überfallen, nicht beraubt, nicht getötet.
    Die haben in 1948 selbst die Juden überfallen und wollten berauben und vernichten. Das war der erste Krieg. Die Araber, oder Palästinenser,wie
    du die eingentlich falsch nennst, haben selbst aus Juden den Feind gemacht. Die können und wollen nichts auser Hass, und Töten.
    Die könnten im 1948 eigenen Staat gründen. Die wollten nicht.
    Kannst du die verstehen ?
    Die Siedlungen, die die Juden gründen, bedeuteten niemals eine Vertreibung. Das Land, wo die juden blühende Landschaften errichtet haben wurde entweder von arabern gekauft, oder gehörte niemanden.
    Nach dem Oslo Vertrag haben die araber Autonomie erhalten, mit der eigenen Regierung, Gerichtsbarkeit, Polizei, Armee ( das war das wichtigste für die ) mit 50.000 Man Srärke und Tonnen Waffen von Israel. Die haben Milliarden Dollar als Hilfe erhalten und nur von EU jährlich 400.000 Mio bis heute. Die dürfen in Israel arbeiten.
    Die Millionen Steuergelder, die arabische Arbeitnehmer in Israel bezahlten kamen jährlich auch in Millionen Höhe zurück an die Autonomiebehörde. Wo sind diese Gelder verblieben?
    In der Schweiz bei der Arafat Witwe ?
    Die haben angeblich Schulen, Unis, Krankenhäuser ,Ferneseher, Zeitungen etc. Was kann man in TV sehen, in der Zeitungen, in Schulbüchern lesen ? Hass, Hetze gegen Juden.
    In Jahr 2000 hat Ministerpresident Barak dem Arafat wieder angeboten
    einen arabischen Staat auszurufen, mit Gaza und mit 80% vom West Joradan, und als Huptstadt die Hälfte von Jerusalem. Arafat hat abgelehnt. Warum die Hälfte, wenn man alles kriegen kann?
    Kannst du Araber immer noch verstehen ?

    Ich habe keine Überlegung gefunden. Es sind nur neo-liberale, linke Kliches, die ohne jegliche vernünftige Argumentbesagen, dass die arme "palästinenser" unterdrückt sind, und müssen von "zionistischen Besatzer befreit werden." Das rechtfertigt jedes Töten von unschuldigen
    und schuldigen Juden ( Soldaten ), weil das Töten dem noble Ziel dient -
    Befreiung vom Vaterland. Natürlich welches Volk würde auf die Befreiung
    verzichten. Das ist doch fair.
    Aber immer vergessen. Die Juden kamen ins Land vor 2000 Jahren.
    Haben die mächtigen Staaten, Reiche gegründet und erfolgreich geführt.
    Haben niemls das Land völlig verlassen. Haben laut einem UN Beschluss
    also absolut legitim rechtlich gesehen wieder einen eigenen Staat gegründet, und versuchen ihn zu verteigen.
    Die Juden wollen IM FRIEDEN mit Araber dort leben, die ihr eigenen Staat
    schon längst gründen sollten. Aber die wollen es nicht.
    Die wollen Juden vertilgen. Jetzt nach dem Sieg von HAMAS ist es noch offensichtlicher geworden. Dir noch nicht, Stylez ?

    Ich nicht. Wenn dein Nachbarn daneben eine Villa baut, ein dickes Mercedes fährt, und dich freundlich begrüsst, wieso hasst du ihn ?
    Ist es auch eine deutsche Tugend, die erfolgreiche, tüchtige, und freundliche Nachbarn zu hassen ? Oder ist es eine arabische Tugend?

    Was ist mit dir ? Stimmt gar nicht. Umgekehrt. Nicht die Juden, sondern Araber nach jedem Zugeständniss, Kompromiss,( Abzug aus Lebanon, Gaza, Friedensverhandlungen) werden immer noch gewalttätiger.
    Nach dem Gazaabzug flogen 250 Raketen auf Israel.
    Wie haben die Juden reagiert? Zuerst mit den Flugblättern an die Zivilbevölkerung das Gebiet zu verlassen aus welchem Raketen abgefeuert wurden. Dafür hatten die Araber 2 Stunden Zeit.
    Aber before die 250 Raketen auf judische Städte flogen, hat HAMAS keine Warnung an die Juden gegeben. Warum denn ? Es sind nur Juden. Wer ist hier gewalttätig ?

    Ach, ja, da liegt die Lösung auf der Hand. Am besten mit der Hilfe von iranischen Presidenten. Vertilgen, ausrotten, dann wird es Rühe geben.
    Endlich. Endlösung. Klingt gut, kurz und prezise. Hauptsache schnell und radikal.
    Aber ich habe eine andere Lösung. Wenn mehr als 3 Mio deutsche in 1945-1946 deportiert, richtig vertrieben wurden, warum können keine 6 Mio Araber nicht transferiert werden ? Wohin ?
    In die 20 arabische Staaten zu ihren Brüdern.
    Die Juden können nicht mehr deportiert werden, nur vertilgt. Das geht.
    Und es gibt auch Erfahrung

    MfG
     
  10. #9 27. Januar 2006
    @ Giog:

    Tja, du musst eben damit leben, dass heutzutage der Kram mit der "Nächstenliebe" in die Zeit von bin Laden und Ahmadinedschad leider nicht passen.

    Das ist aber weder meine, noch die Schuld des Westens, sondern die Schuld von diesen Schweinen und deren Eltern, dass sie sie nicht anständig erzogen haben.

    Und gegen solches Übel muss man eben kämpfen, um eine schöne Welt zu haben. Von nichts kommt nichts.


    @ Stylez:

    Ich muss ganz ehrlich sagen, dass du mich mit deinem Post enttäuscht hast.

    Du meinst also, dass man die Araber verstehen sollte. Ihr Land wird besetzt und deshalb dürfen sie eine Partei whälen, die darauf aus ist, ALLE Juden zu töten.

    Ich finde das überhaupt nicht, denn an der Korruption in Gaza und Westjordanland sind nicht die Juden schuld und für diese Korruption sollen auch keine unschuldigen Bürger mit ihrem Leben zahlen.

    Außerdem hatten sie die Chance auf einen eigenen Staat, diese Chance haben sie nicht ergriffen.

    Das ist kein legitimer Hilferuf, denn die Araber da mit ihren Stimmzettel angeblich erreichen wollen. Wenn sie wirklich Hilfe brauchen, dann nicht für den Preis von unschuldigen Frauen und Kindern, die nie ein Machtwort gesprochen haben.

    Das müssen sie mit ihrer Führung klären, aber dabei eine Partei wählen, die zwar die Korruption unterbieten will, aber gleichzeitig einen zweiten Holocaust veranstalten will, ist nicht legitim.

    Das wäre ja dann eine Entschuldigung für alle NSDAP-Wähler. Die Partei hat den Leuten Wohlstand versprochen und ihn auch gebracht, aber für welchen Preis?

    Für die Vernichtung von 6 Mio. Juden und den Besitzesraub dieser zum Teil sehr reichen Leute. Und dann auch noch durch die unmenschliche Behandlung von östlichen Arbeitern, die für Hungerlöhne arbeiteten.

    So hielt man die Wirtschaft am Laufen und so hat man das dt. Volk bei Laune gehalten. Findest du eine solche Problemlösung als legitim?

    Ich hoffe doch nicht. Ich glaube, wenn du dir die Sache nochmal durch den Kopf gehen lässt, wirst du sehen, dass es nicht ganz logisch ist. Ich habe am Anfang Verständnis für dieses Wahlergebnis gehabt, aber wenn man mal etwas nachdenkt, kommt man zu dem o. g. Schluss und da verfällt einem wieder das Verständnis, denn man erkennt das wirkliche Ziel dieser 35%:

    Die Vernichtung von 4 Mio. Juden - ein zweiter Holocaust. Und ohne den Staat Israel würde dann auch der fehlende Imam auf die Welt kommen und ihnen das Paradies bescheren, so glauben sie.


    MfG
    Famiosi
     
  11. #10 27. Januar 2006
    Sehe ich genauso. Und das mit dem "anständig erziehen" ist meiner Meinung nach sogar ein wichtiger Faktor. Man sieht ja oft genug Videos, auf denen Eltern ihre Kinder anweisen, Parolen zu brüllen, die sie nicht verstehen, da sie teilweise unter 10,12 Jahre alt sind.
     
  12. #11 28. Januar 2006
    also ich kann die einstellung von israel überhaupt nicht vertreten! eher noch die der palistinenser! denn israel hat das große land und den palas bleibt nur noch ein bissle rest! wer wer da schon zufrieden! wie sollen sich die palas den gegen israel wehren,außer mit selbstmordattentaten!
    die dürfen ja keine eigene armee haben und mit worten erreichen die palas auch nix! israel ist einfach ein arroganter staat dem das land nicht mal wirklich gehört(vll mal vor 2000 jahren,aber dann sind sie weg gegangen und andre hin!jetzt können sie sich das land net einfach wieder nehmen).
    natürlich habe ich gar nix gegen juden, sondern nur etwas gegen deren regierung!

    cYa 4LiF3
     
  13. #12 28. Januar 2006
    Die Palästinenser hatten eine Chance auf einen Staat, ja supi^^ aber was für ein staat fami, ihnen hat bis 1949 mal alles gehört bis die Engländer den super klug durchdachten vorschlag umgesetzt haben und die Judenfrage so beantworten das man ihnen ein Stück land gibt das schon jemand anderem gehört. Fami bis 1949 haben da Palästinenser gewohnt, und dann wurden sie vertrieben eingezäunt und ihre chancen von den israelis immer so minimiert das sie keine freiräume hatten.
    Wer nimmt dann schon einen Staat obwohl sie mal alles besessen haben. Sag mir das, das würde sich nur der deutsche politiker gefallen lassen sonst niemand auf dieser erde.

    Du musst bedenken das es ihr glaube war, die Juden sind die Hauptschuldigen und die Osteuropäer sind jeder noch so körperlich fitte mensch einem behindertem deutschen weit unterlegen, wenn du nur solche rassenkentnisse hast stört es dich nciht ob da einer von ihnen stirbt oder nicht. Heute wissen wir alles besser, aber du musst das ganze immer aus der sicht der damaligen oder heutigen menschen sehen. Ich verstehe genauso deine Meinung wenn du zu Israel tendierst, ich bin da ganz neutral. Wenn Israel mit Waffengewalt da unten für frieden sorgt und sich somit ruhe da unten verschaffen verstehe ich es, wenn die Palästinenser es schaffen sich gegen Israel durchzusetzen verstehe ich auch das aus ihrer sicht.
    Weißt du es ist denen doch egal ob ein Jude stirbt oder nicht, sie wollen einfach ihr Land haben und eine Chance für die Zukunft und keinen Staat Israel der sie unterdrückt, wirtschaftlich null chancen gibt...
    Man muss das aus verschiedenen Standpunkten sehen sonst kann man das nicht objektiv bewerten. Ich hätte, wenn ich mich in einen Palästinenser verstetze dessen vater das haus wegegeben wurde und an einen juden verteilt wurde, auch die Hamas gewählt. Genaus als Israeli würde ich genauso für eine vollkommen schutz sorgen, egal was dies nun heißt. z.b. an ihrer stelle würde ich ne rießige mauer um palästiner ziehen und keinen einzigen palästinenser mehr reinlassen oder sowas. weil sonst gibt es den krieg in 100 jahren immer noch.
     
  14. #13 28. Januar 2006
    Es ist sehr bedenklich was da im Nahen Osten abgeht.
    Das solch eine Organisation die Wahlen gewinnt, kann ich mir nicht vostellen. Ob da alles mit rechten Dingen zugegangen ist ??? Ich glaube kaum. Aber das sollte auch uns zu denken geben, den der Terror wird irgendmal auch uns erreichen und davor sollte man Angst haben.
     
  15. #14 28. Januar 2006
    Stylez, das ist eine Lüge. Eine große Lüge.
    Bis 1949 lebten in diesem Gebiet friedlich miteinander sowohl Araber, als auch Juden. Oder du meinst, dass die Araber dort allein lebten, und die 3 Mio Juden wurden dann plötzlich in 1949 ins gelobte Land von Amis transportiert ? Quatsch.Blödsinn. Die Juden wohnten dort längst vor 1949.
    Die erste bedeutende Jahl der Juden aus Osteuropa, Westeuropa, Afrika kamen nach Palästina zwischen ca. 1780 und 1881.
    Warum sollte dort alles den Arabern gehören? Kannst du mir erklären ? Araber hatten das Land, die Juden hatten auch das Land.
    Die hatten wenig gestritten. Hast du was von den Kriegen vor 1948 dort gehört ? Die Juden hatten nur gegen die englische Besatzung gekämpft, und lange vor 1949. Hotel King David in Jerusalem. Sagt dir das etwas ?
    Das ist bekannt und wissenschaftlich absolut eindeutig bewiesen.
    Lese nach, prüfe nach, denke nach.
    Weder Araber, noch die Juden hatten dort bis 1948 einen eigenen Staat.

    Wieder eine Lüge. Lese nach. Die juden haben Gebiete erhalten, wo die bereits vor 1948 lebten, arbeiten. In Tel-Aviv wohnten keine Araber.
    Oder hatten die Araber dieses Land den Juden in Pacht gegeben, oder vermietet ? Nein, nein.
    Wenn es so gewesen wäre, wie du darstellst, wieso hatten Araber vor 1948 niemals mit den Juden gekämpft ? Wo haben dann die Juden gelebt ? Wenn nicht in Palästina? Oder die 3 Mio Juden kamen genau in 1948, und alle Araber aus ihrer Häuser und aus dem Land vertrieben?
    Blödsinn, und schmutzige Lüge.

    Lüge und Blödsinn. Araber hatten nicht alles
    Araber hatten dort
    1. Keinen eigenen Staat.
    2. Konnten nicht alles besessen, weil in Palästina auch lange vor 1948
    Juden lebten, die auch "etwas" im Besitz hatten. Das Land versteht sich.
    "Lange vor 1948" bedeutet nicht, dass Juden vor 2.000 Jahren dort lebten, und einen mächtigen ( sogar mehrere ) Reich errichtet haben, sondern bedeutet, dass die Juden seit 1780 in Palästina wieder kamen
    und dort mit Arabern lebten. Und zwar ziemlich freidlich.
    Das ist wieder nicht korrekt.
    Abzug aus Gaza, Lebanon, Oslo-Verträge, Autonomiebehörde mit 100.000 mit israelischen Waffen bewaffneten Banditen und Mörder, die
    Möglichkeit haben in Israel arbeiten und Geld verdienen, 1 Mio israelische Araber, die als israelische Bürger bestimmt nicht in Hamastan leben wollen... Sieht es alles nach Waffengewalt seitens Israel ?
    Kaum. Und welche Regierung auf der Welt, außer der deutschen ( das ist deine Lieblingsbemerkung, nicht wahr , Stylez?)vielleicht würde tatenlos zusehen, wie die eigene Bürger, vor allem unschuldige Frauen und Kinder Tag für Tag starflos abgeschlachtet werden ? Natürlich wehren sich dies Mal die Juden.
    Sollen die es nicht tun , Stylez ?
    Heisst es mit Waffengewalt für Frieden sorgen ?
    Quatsch. Rabin hat Arafat und seine Bande aus Tunis geholt.
    Laut dem UN Beschluss hätten die Araber ca. die Hälfte des Gelobten Landes, nicht den kleineren Teil.
    Lese bitte etwas mehr darüber, denke nach.
    Ich schreibe noch etwas dazu. Bis später.

    MfG
     
  16. #15 28. Januar 2006
    die araber waren die klarr vorherschende volksgruppe also ist das was du schreibst blödsinn.
    das ist aj genauso grotesk wie wenn die türken deutschland übernehmen und du danach meinst ja aber sie lebten doch früher friedlich zusammen und sie waren früher schon da.
    das ist :poop:it ohne ende.

    das land gehörrte den arbaer sie stellten den großteil der regierenden und die juden durften tuhen und lassen was sie wollten weil die araber nix gegen sie hatten.

    es ist und war immernoch ein staat welcher regiert wurde von arabern daraus lässt sich irgendwie schließen das es ein arabischer staat ist.

    deutschlandi st auch christlicher staat obwohl es hier genung moslems gibt oder irre ich mich da?

    bestimmte volksgruppen wollen auch heute noch untereinander bleiben warum sollten sich nicht stadtteile bilden in denen eine mehrheit einer bestimmten voksgruppe herscht.

    das gibt es doch auch in deutschland bsp kreuzberg.

    was labberst du eigentlich??
    zunächst meinst du das wenn es juden gegeben hätte sie gekämpft hätten aber dann meinste sie waren da!? komisch in selben post meinste aber noch das es friedlich war......acha ist klarr.

    die nazis haben versucht bevor die kz's in deutschland standen alle juden in das damalige isreal zu verlaggern aber irgendwann wollte das damalige isreal nicht mehr und lehnte weitere neue menschen ab.

    dadurch erhöte sich die zahl der juden dort drastisch.
    desweiteren gingen sehr viele nachdem der jüdische staat isreal gegründet wurde und alle palestinenser einfach ihres besitzes beraubt und vertrieben wurden nach isreal in ihr "gelobtes" land was ja ab nun irgendwie radikal jüdisch war. die araber hatten in der politik usw auf einmal nix mehr zu sagen.

    das ist in deinen augen kein Raub?
    soll ich nun lachen oder weinen?

    es ist immernoch schwachsinn das der staat nicht den arabern gehörrte.
    durch mehrfaches lügen wird es auch nicht besser.

    alle lebten firedlich miteinader und der staat wurde immernoch von arabern kontrolliert welche den juden alle rechte gaben wie sich selbst.

    lol schon mal davon gehörrt das 3 flugzeug piloten entlassen wurden weil sie offen zugaben das sie KEINE ZIVILEN PUNKTE MEHR ANGREIFEN MÖCHTEN!!!!!

    isreal antworten auf jeden anschlag seitens der palestinänser aber sie beschießen meist absichtlich zivile ziele und stellen sich nacher als das liebe und nette isreal dar.
    so ein :poop:it.

    für dich ist es legitim das sich die isrealis wehren aber die palestinänser nicht oder was???

    sie kämpfen aus einem meiner meinung nach richtigeren antrieb heraus.

    sie wurden vertrieben ihnen wurde IHR land geraubt und sie haben davon so gut wie garnix mehr und werden von den isrealischem militär unterdrückt........ acha aber ami sagt ja sie dürfen sich nicht wehren.....

    ja ne ist kla.

    laut dem un beschluss sollten die palestinänser auch genung zu trinken kriegen was macht isreal?
    dreht den palestinänser bis vor kurzen das wasser fast völlig ab und benutzt es lieber um seine hurrensohn felder zu bewässern.

    sie sind sogar in palestinänsisches gebiet rübergefahren und haben brunnen zerstörrt usw.

    toll wenn der un beschluss steht aber isreal nur die sachne befolgt die in ihren augen nicht ihre vormacht stellung beeinträchtigen.

    isreal hat einen großen teil mitschuld an der tatsache das es keinen frieden gibt da unten.

    mfg Soulrunner

    ps langsam werde ich den gedanken nicht loss das unser guter alter bush ak ami ak g.i. nicht nur einen acc hat.

    aber kein wunder ich glaube dein jetziger hällt nicht mehr lange bei deiner aroganten ausdruckweiße.
     
  17. #16 29. Januar 2006
    irgendwie kommt es mir vor als wollen mich einige als nazi abstempeln..
    das möchte ich jetzt erstmal klar dementieren ich bin 100%ig kein nazi

    so zum thema:

    es meinten einige das es kein teufelskreis der in palästina herrscht
    und das bezieht sich jetzt NUR auf palästina ich möchte das NICHT auf europa oder sonst etwas beziehen
    es ist meiner meinung nach in sofern ein teufelskreis als das die palästinenser keine aussicht darauf haben einmal aus ihren slums herauszukommen
    die israeliten(was zum großteil numal juden sind ich das aber NICHT, wie einige vor mir auf mich bezogen behauptet haben, als grund dafür sehen einen bestimmten hass nur deswegen aufbauen) haben viel geld von europa und amerika beokmmen nicht zuletzt als aufbauhilfe eines neuen staates den die engländer für die israeliten gegründet haben.
    die palästinenser die direkt neben diesem land leben bekommen keine bzw wenig hilfe und diese hilfe landet nich beim volk sonder bei korrupten leuten in der regierung
    das ganze baut hass auf der sich dann entläd. inwiefern kann man täglich sehen
    nun antworten die israeliten mit genau so einem hass und gewalt das schürt wieder hass etc
    das ganze ist tatächlich sehr bekannt aus der zeit um 1930-33 in deutschland allerdings gibt es einen unterschied
    hier geht es nicht um nationalität, was einige übersehen haben, sondern um eindeutigen antisemitismus
    dieser ist aber nun da die wahl auch rum ist erst noch zu beachten und zu bewerten, denn die hamas hat einen festen waffenstillstand angekünigt, was aber nicht sehr viel heißen mag
    nun man sollte die vorgänge beobachten und erstmal abwarten
    es ist jedensfall fakt dass hier gewalt vorerst fehl am platz ist
    wenn ihr gewalt immer für die richtige lösung haltet tut es mir leid ich persönlich jedensfall halte gwalt nur für letzte mögliche lösung die nicht in dieser häufigkeit wie es zur zeit ist vorkommen darf
    sonst wird sich diese welt noch selbst vernichten

    mfg wurmbollen
     
  18. #17 29. Januar 2006
    wurmbollen , du hast mir einen großen stein vom herzen genommen :D

    ich habe so langsam das gefühl das famiosi immer mehr undm ehr hier alleine mit g.i. seine meinung vertritt.

    die anderen haben eine viel größere weitsicht für die sachen und denken sich nicht wenn sie eine terrororganisation sehen lass uns angreifen sondern überlegen sich erstmal wocher der hass kommt.

    das ist ein viel besserer schritt in eine welt ohne hass und kriege.

    wenn wir alles mit kriegen lösen würden gäbe es die erde nicht mehr lange aber famiosi fehlt die weitsicht dafür.

    mfg Soulrunner
     
  19. #18 29. Januar 2006
    Es hat keinen Sinn mit dir zu"diskutieren". Trotzdem mache ich das.
    Je länger die Lügen verbreitet, wiederholt werden, desto wahrhaftiger die aussehen. Man gewonnt sich an die Lüge. Das ist Dr.Göbbels pur.
    Aber bin ich mir auch sicher, dass wenn man den Lügen energisch widerspricht, und mit sachlichen Argumenten, nicht mit der leeren Beleidigungen und Beschimpfungen, finden sich die Menschen, die nachdenklich werden, und vielleicht doch in einer Lüge wirklich Lüge sehen.
    Was bedeutet das ? Haben die einen eigenen Staat, mit der Regierung,
    Polizei, Armee, Verwaltung, Gericht etc.???
    Hatten sie Industrie, Landwirtschft, Soziale Systeme?
    Was bedeutet "herschende" ??? Bessere Menschen, Herrenmenschen ??
    Über wen "herschende"???
    Wieso schreibe ich den Blödsinn, und nicht du, kannst argumentieren??
    Die Araber waren Verbündete und bleiebn immer noch zusammen mit dir
    und iranischen Presidenten große Verehrer und Bewunderer von Hitler.
    Weisst du das ? Natürlich nicht. Dann bilde dich ein bißchen aus, lese, lese
    die Bücher, und nicht die Bils-Zeitung


    Hatten die Araber ihren eigenen STAAT in Palästina, oder nicht ???
    Beantworte endlich die Frage. Wer hat regiert??? Welche Regierung, wenn es dort KEINEN STAAT GAB, weder arabischen, noch judischen.

    Und die Araber - die Herrenmenschen waren so nett, dass sie nichts gegen "dreckigen Juden" hatten. Natürlich, was sollen sie gegen Untermenschen sprich Juden hatten. ??? Du bist nicht nur ein :crazy:, aber noch zusätzlich ein rassist, antisemit und nazi. Gratuliere diesen Forum.

    Du brauchst nichts schließen. Erkündige dich, frage Mod nach, lese nach,
    falls du lesen kannst, was ich auch bezweifle.

    Du Id, noch ein Mal, es gab niemals in Palästina einen arabischen Staat, verstehst du es nicht ? Niemals in der Geschichte. Wenn du immer noch den Gegenteil behauptest, nenne mir den Name dieses arabischen Staates, und den Name eines Staatsoberhauptes.

    Es wird bald ein arabischer Staat auch mit deiner Hilfe entstehen. Namens Hamastan. Der zweiter Taliban, also islamofaschistische Staat sein. Mit stinkenden Städten, Chaos, Gewalt, Anarchie, Waffen, Terrorismus, mit der total verblödeten Bevölkerung, am meisten bekieften Unmenschen voller Neid und Hass, die nur eine Kunst sehr gut beherschen - die Kunst Zivilisten vor allem Frauen und Kinder feige, und hinterhältig töten, und nach dem Töten kräftig feiern.
    Also willkommen in Taliban-Hamastan in Nahen Osten.

    Was bedeutet das Wortchen"herscht" ? Wer über wen, wo ??

    Der Staat Israel wurde am 14 Mai 1948 laut dem UN Beschluss gegründet. Zu diesem Zeitpunkt war die Endlösung der Judenfrage längst abgeschlossen.
    Was sollte "damalige israel" während der Nazizeiten entscheiden, wollen, oder nicht wollen, wenn es zur Nazizeiten gar keinen Staat Israel existierte ????
    Wodurch ?? Wo ?? Ist es ein Fluss deines Unterbewustseins ?
    Was meinst du mit dem Quatsch ???

    Am nächsten Tag nach der Gründung des States Israel, haben die in Palästina lebende Araber zusammen mit der regulären Armeen von Ägypten, Syrien, Lybien, Saudi arabien, Irak und Transjordanien den Staat Israel angegriffen.
    Anstatt einen arabischen Staat auf der Hälfte des Gebietes namens Palästina zu gründen, was auch in dem Beschluss von UN stand.
    Wusstes du das nicht ?? Natürlich wieso mit der Hälfte zufrieden sein, wenn man das ganze kriegen kann. Das heisst Hass, Neid, Gier.
    Es sind sehr bekannte menschliche Tugenden, nicht wahr ?
    Wenn der Nachbar in Villa mit Schwimbad lebt, Mercedes fährt, glücklich und zufrieden wirkt und sogar zu dir freundlich und hilfsbereit ist.
    Was denkt man meistens in Deutschland ?
    Der Typ ist entweder ein Verbrecher, oder ein Jude, was eigentlich das gleiche ist. Ignorieren, hassen, verklagen.
    Wer wollte wen berauben und vertreiben, wenn die Araber in Zahl und in der Bewaffnung, mit der regulären Armeen den jungen neu gegründeten judischen Staat sofort angegriffen haben ?? Wer wen hat vertrieben,beraubt ??? Und die Juden haben sich natürlich gewehrt.
    Sollten die Juden sich nicht wehren ??? Sollten sie keinen eigenen Staat gründen ?? Ganz legitim, im Rahmen einer UN Entscheidung ??
    Auf dem Land, wo sie genau so lange wie die araber lebten.Und auf ihrem eigenen Land, entweder gekauften, oder niemanden gehörten.
    Natürlich abgesehen davon, dass sie vor 2.000 Jahren dort lebten und eigenen mächtigen Staat hatten, und es dann dort damals gar keine Spur von araber gab.
    pinkeln solltest du.Und dabei nachdenken, wenn du zwei Sachen gleichzeitig machen kannst. Wenn überhaupt.

    Noch ein mal und zum letzten, es GAB UND GIBT ES IMMER NOCH KEINEN ARABISCHEN STAAT IN PALÄSTINA.
    ALLES ANDERES ZU BEHAUPTEN IST SCHWACHSINN.

    nformiere dich, wenn du kannst. Es gab keinen Staat, weder arabischen, noch judischen. Was haben araber kontrolliert, einen Staat, den nie in der Geschichte gab ????
    Übrigens, wenn diese " intelligente Behauptung" der Wahrheit entsprach,
    wieso sollten 8.000 judische Siedler in Gaza- alle waren große Familien mit vielen Kinder, die absolut friedlich auf dem gekauften, oder niemanden gehörten Land ausschließlich hoch moderne Landwirtschaft betrieben haben, rund um die Uhr von 20.000 Soldaten bewacht werden müssten??
    Im Endeffekt wurden die alle auch vertrieben. Was wird jetzt in Gaza entstehen?? Hamastan ist schon da.
    Und wieso haben die Araber diesen 8.000 fleißigen, friedlichen Menschen
    das wichtigste Recht abgesprochen haben, das Recht zum friedlichen Leben, und das Recht, das erworbene Land zu bearbeiten???

    Wie sollen die Araber vertrieben werden ? Von wo ? Von wem ?
    Wenn sie haben immer Juden angegriffen ? Ab dem ersten Tag von der Gründung des Staates Israel?? Jeder Krieg von 4, den Israel gewonnen hat, wurde von Arabern angefangen. Und jetzt wie ein Dieb, der immer schreit "halte den Dieb"....
    Wenn du jemanden angreifst, musst du damit rechnen, dass der Typ, egal ob Jude, oder nicht sich wehrt. Oder du sprichst den Juden das Recht ab, sich zu wehren ?? Sie können sich nur wehren, wenn sie einen Staat haben. Und die haben endlich einen Staat, der absolut legitim nach dem UN Beschluss entstanden war. Dabei haben die Juden niemanden vertrieben, oder beraubt. Umgekehrt, als die Araber ( und du auch ) den Juden Existenzrecht absprchen und bereist in 1948 angegriffen haben, haben die Araber damit versucht die Juden zu berauben und zu vertreiben. Und du und die ganze Welt bedauern jetzt, dass es Arabern damals nicht gelungen war Juden damals von der Weltkarte zu vertilgen.
    Du bist eindeutig ein Rassist, Antisemit, ein Nazi und genau so schlimm,
    wie "Spinner" aus Teheran.

    Natürlich, weil die Schweine aus Hamas, Djihad, und etc., die liquidiert werden sollten verstecken sich und ihre Bombenwerkstätte bekanntlich mittendrin in der dicht bewohnten städtischen Vierteln.
    So benehmen sich nur Unmenschen und Nazis, und heute auch Islamofaschisten, die sich bekanntlich hinter der Rücken der Zivilbevölkerung gern versteckten. Hinterhältig. Feige. Unmoralisch.
    Unmenschlich. Bestialisch.
    Wer hat es dir erzählt ? Dein arabischer Freund ?Freundin ?

    Welche Nation der Welt kümmert sich nicht um die "vormachtstellung", besonders die judische, die 100 Mio "nette, freundliche" Nachbarn hat, besonders unmittelbar 5 Mio Araber, und davon 35% Unmenschen, die Hamas wählten, dessen Ziel ist, diese Nation zu vertilgen, also den zweiten Holokaust zu veranstalten ???
     
  20. #19 29. Januar 2006
    lol bis auf dich und famiosi sehe ich niemanden der deine ansichten wirklich unterstützt.
    und das mit dem beleidigen mein her habe ich von dir und von niemand anderem.
    ich beleidige und würde auch niemanden beleidigen aber bei dir muss ich wohl ne ausnahme machen denn du benutzt ja die selben mittel.

    das meine argumente nicht sachlich sind kannste dir direkt mal wieder abschminken wer antwortet auf jeden frage wenn er nicht weiter weiß mit etwas was nichtmal in den kontext past!?


    ja so ziemlich alles wurde kontrolliert von arabern die hohen positionen waren bis zur uno resolution meist von arabern besetzt mehr wollte ich damit nicht sagen und ich glaube du bist der einzige der das falsch verstanden hat.

    hmmm lass mich überlegen.......
    du bist der erste der mir offensichtlich sagen will das ich nicht argumentieren kann......hmmm naja einer von vielen macht mir nichts aus.

    soviel ich weiß heißt es bilöd zeitung aber du bist doch der der alles glaubt was die amis sagen und sich nicht erstmal informiert.deshalb weiße ich das kompliment zurük.

    lol!? du gehst bei mir nur auf die arguemnte ein auf die du antworten hast die anderen läste links liegen....weißt du warum ich trotzdem auf alle deine eingehe??weil ich ne antwort weiß:
    der staat gehörrte nicht allein den arabern aber sie waren die größere volksgruppe was wohl heißt das sie mehr zu sagen hatten aber prinzipiel gehörrte der staat sowohl juden als auch arabern aber du checkst nicht wo der wichtige punk liegt.
    denn heute ist es plötzlich nur noch ein jüdischer staat und die araber wurden vertrieben.

    war das ne beleidigung? ich glaube ich muss das nichtmal einem mod melden da du ja sowieso dich von alleine bannts aber bis dachin muss ich hier meine zeit wegen dir opfern und alles richtig stellen.die araber hatte nix gegen weil sie mit den juden aufgewachsen sind und sie gut miteinander auskamen.warum solltem an sich bekämpfen ohne grund?was für ne dumme frage.

    noch ne belidigung welche insgesammt deine unterdurschnittliche argumentations art zeigt.

    bist du dumm???dort lebten araber mit juden zusammen und es waren mehr araber als juden vor der uno resolution da.ich glaube das checkst sogar du.
    heute gehörrt der staat komischerweiße nur noch den juden.......das ist jetzt schon das zweite mal das ich das deutlich machen muss -.-

    haha dank leuten wie dir gibt es das problem isreal-palestina überhaupt.
    ich wäre nie so dumm gewessen und hätte zugestimmt das ein land spezialisiert auf eine bestimmte religion sein eigenes land gründen darf auf einem platz der kulturel genauso moslems wie juden gehörrt.

    aber du hast an diese möglichkeit ncihtmal gedacht richtig?


    schon mal was von einer demokratie gehörrt.
    das herscht auch die mehrheit über die minderheit.
    aber ich glaube diese staatswform kennste noch nicht.

    alter bist du so dumm!? ich meine natürlich in der zeit wo die nsdap an die macht kam!!!!!!
    wenn du nicht weiß was ich meine guck dir mal die dokumentation von Adolf Eichmann an. Die lief mal auf ard wenn du sie nicht findest lies bücher über den typen dann weißte was ich meine.

    nein g.i. sie sind in hochmoderne flugzeuge gestiegen und nach isreal geflogen anchdem sie gehörrt hatten das dies ein staat nur für sie ist.
    gecheckt???wenn nicht mein herzliches beileid -.-

    richtig was ja vällig legitim ist denn niemand hatte sie gefragt ob sie den staat isreal neben sich haben wollen oder!? lol wo is'n da das problem?

    richtig das stand im uno beschluss aber die isrealis wollten den palestinänsern nie das geben was im uno beschluss steht.sie verstoßen heute noch gegen uno resolutionen.

    also wenn du noch so denkst dann frage ich mich ob du bei der npd bist oder einfach nur ne schwere kindheit gehabt hast :D
    auf so einen gedanken bin ich nie gekommen haha wie geil :)

    es wäre alles in meinen augen ok gewessen wenn sie den palestinänsern auchendlich mal alles was im uno vertrag drinne steht gegeben hätten aber das wollen sie ja anscheinend nicht.
    sie sind genauso große ******de die alles haben wollen wie die hamas.

    dieser staat wurde aber venrichtet und hat mal wieder garnix mit dem thema zu tuhen mensch g.i. was soll das!?wußtest du nciht das der vernichtet wurde oder wußtest du nicht zu antworten!? -.-

    lol im gleichen post dreimal beleidigt :D
    wenn ich den melden würde wärste wech :)

    Preisfrage.ist in deinen augen Deutschland ein christliches land bzw sollte es eins sein von denen aus ???

    weil das land das gekauft wurde mal arabern gehörrte du eumel.

    diese fleisigen hurrensöhne von denen waren einige so radikal jüdisch das ich dachte das wäre die hamas in isreal die kamen mit so sachen wie ich hasse die moslems usw also bitte, die sind kein funk besser.

    bist du eigentlich ernsthaft geblendet von irgendeiner propaganda!? -.-
    die isrealis haben die moslems ausgewießen damit das land von juden bewohnt werden kann und außerdem hatten sie bei prozessen anscheinend weniger rechte als juden.

    wenn du nochmal mit der un resolutioin kommst melde ich dich einem mod denn die juden haben nur das sich aus der resolutionen genommen was ihnen half und die palestinänser bekamen garnix!!!!!!!!!!!!

    hmmm die vierte beleidigung in einem post-.-
    willste ins buch der rekorde oder was??

    du bist so dumm lies dirm al den post nochmal durch!!!
    die piloten sind gegangen da sie von ihren vergesetten gesagt gekriegt haben das da nur zivilisten drinne sind sie aber dennoch schießen sollen !!!!!

    nein ein film den wir mal in politik geguckt haben.ich habe keine artabischen freunde und ich glaube sowas wie ne freundin wird jemand wie du nie haben.
    du bist bestimmt nichtmal in der pubertät.

    du bist meinem eigentlich post total ausgewichen denn ich habe gesagt das es asozial ist sich nur die punkte aus der resolution zu nehmen die einem selber helfen und den arabern alle rechte zu nehmen und sie zu tyranisieren und nun kriegen sie die quitung denn das die hamas an die macht gekommen ist liegt nur an der aroganz isreals.

    mfg Soulrunner
     
  21. #20 29. Januar 2006
    [/QUOTE]
    Welche Nation der Welt kümmert sich nicht um die "vormachtstellung", besonders die judische, die 100 Mio "nette, freundliche" Nachbarn hat, besonders unmittelbar 5 Mio Araber, und davon 35% Unmenschen, die Hamas wählten, [/QUOTE]

    was soll das?
    waren alle deutschen die die nsdap gewählt haben unmenschen??
    nein sie haben lediglich das getan was sie in ihrere situation für richtig gehalten haben
    ES WAR FALSCH sogar verdammt falsch was sie getan haben
    ABER sie waren KEINE unmeschen
    du stempelst eine ganze volksgruppe ab weil diese keine andere möglichkeit mehr sehen in ihrer situation
    du kommst einem vor wie ein radikaler antiaraber
    ES SIND NICHT ALLE ARABER DIE DIE HAMAS WÄHLEN DUMM
    sieh das doch endlich ein
     
  22. #21 29. Januar 2006
    das hat nichts mit deinem herrenmenschen zu tun, in deutschland sind auch noch die deutschen die vorherschende gruppe. Wenn 95 Araber und 5 Juden auf einem haufen sind sind arabar wohl deutlcih in der mehrzahl... Ganz einfach die Araber haben dieses Land bewohnt, sie hatten einen Staat und haben da gewohnt und das waren viel mehr Araber als Juden. Die Araber hatten ncihts gegen die Juden bis 1948.

    Du interpretierst sachen rein die garnicht drinnen stehen. Er hat geschrieben das die Mehrheit in dieser Region von Arabern bewohnt war. Sie haben die Juden solange gedultet und tun lassen bis der Minderheit auf einmal ein Staat bekommen hatten.
    Nehmen wir mal du denkst paar jahrhunderte zurück. Keine Regierungen nichts, es gab die verschiedenen Rassen/oder sagen wir gruppen( Germanen, Römer Spanier, Franzosen) sie haben alle in ihren territorien gelebt aber sie hatten keinen staat und schon recht keine demokratie. ´Das heißt für dich also, ja gehen wir mit 100 genossen hin und gründen einen staat obwohl wir da nix zu tun mit hatten bis jetzt aber da sie keinen offiziellen Staat haben, haben wir sicher ansrpruch. Das is total lächerlich. Sagen wir es gäbe keine Regierungen da unte dürftest du nun mit 10 Deutschen hingehen und deinen Eigenen deutschen Staat aufmachen? Nein sage ich ganz deutlich....

    So erstmal es gab keine Staat da unten der von Arabern regiert wurde, stimmt wohl was du sagst d.h. wie siehe oben, freies land kann man sich sicher einfach so nehmen und wenn ich ne regierung gebildet habe kann ich alle einheimischen vertreiben super sag mir ne freie stelle die noch keinen staat hat und ich mach da meinen Staat auf.... think about....

    Du beschimpfst ihn als RassisT? Und das sagt einer der zu den arabern bekieft Unmenschen sagt du nur eins könnten und zwar töten und dsa feige. Ich weiß nicht ob du einer von denen bist die immer sagen das man sowas wie ausländerkriminalität nicht verallgemeinern sollte doch das ist die lächerlichste verallgemeinerung.
    Soll ich nu ma daraus interpretieren?
    Ich denke du siehst die Araber als total faules, dummes Volk das nur durch gewalt den reichtum der Juden(also der USA) haben wollen. Du denkst das die Juden was besseres seien und die Araber alle dumm und Alle töten nur frauen und kinder...


    Die Araber hatten ihre Häuser ihr kleines Feld oder sonstiges. Sie herrschten über ihr jeweils eigentum und genau an solchen Stellen wo heute der Staat Israel steht...

    Er wird wohl das gebiet dort meinen die Leute die dort wohnten...

    Kannst du mir sagen wieso man sich mit der hälfte zufrieden geben sollte wenn einem das ganze zusteht. OHHHH die UN, eine Organistation wo sie ncihts mitzubestimmen haben die von der Usa beeinflusst wird und nur die interessen der spasten vertritt die im Un sicherheitsrat sind. Wow leute mischen sich in was ein was sie ncihts angeht und weil das jüdische volk ja so gelitten haben geben wir ihnen ein Land und vertreiben dadurch araber, die werden das schon verstehen immerhin haben die Juden ja so gelitten. Die Araber wollten ihr territorium zurück selbstverständlich. Du würdest wenn dein nachbar herrkommt ja ich bin jude und würde gerne die helfte deines gartens sagst du natürlich ja sicehrlich kannst auch den ganzen haben. DAs macht niemand... Oh dann kommt wieder ein UN Entscheidung, denk ma nach konnten die Araber entscheiden z.b. nein wir wollen die Juden da nicht haben, nein die Un hat ihnen einfach ein Land zugesprochen wo eine ganz andere Volksgruppe lebt. Die Araber haben in den letzten 2000 Jahren auf dem Gebiet gewohnt und nicht die juden. Natürlich kann man sagen 1 Jude hat da gelebt die ganze zeit das ist zwar nur 1% aber sicher haben wir nun noch anspruch darauf. Vll finden wir in Frankreich jemanden der vor 1000 Jahren mal DEutscher war, dann sollten wir Frankreich an Deutschland ankoppeln das geht sicher....


    Und es gab ebenso keinen Staat der Juden, der wurde nur von jemanden anerkannt der da unten eigentlich nicht zum anerkennen hat. Die deutsche Bundesregierung kann natürlich sagn das Taiwan zur VOlksrepublik China gehört, daran müssen sie sich nu binden obwohl wir nichts mit Taiwan zu tun haben und da auch nichts zu entscheiden haben aber das müssen sie nun machen....

    Das wurde ihnen abgesprochen weil den Arabern ein 100x so großes gebiet davor abgesprochen wurde das ihnen zustand...

    Du hast es immern och nicht kappiert. Die Juden haben ein gebiet bekommen das ihnen so nicht zusteht und dann holst du dir das gebiet natülcih zurück egal mit welchen mitteln. Die Araber haben den Juden das Existenzrecht abgesprochen weil sie dies nicht haben nach ihrer meinung und auch nach meiner....
     
  23. #22 29. Januar 2006
    Nein, weil NSDAP an die Wahlen in der Weimarer Republik nicht mit dem
    Motto " alle russen, polen oder chechen zu vertilgen" ging.
    Mein Kampf ist weit zurück im Hintergrund geblieben.
    Trotzdem die Mehrheit der Deutschen haben NSDAP NICHT gewählt.
    Das weisst du hoffentlich.

    Aber die Wehrmacht-und SS Angehörige, die Kinder und Frauen in Russland, Ukraina und Weissrussland beim lebendigen Leib verbrannten
    waren UNMENSCHEN.
    Und Hamas ging in die Wahlen mit dem Motto "Tod den Juden".
    Deswegen sind die, die Hamas wählten UNMENSCHEN, weil die ganz genau
    wissen, was das Ziel von Hamas bedeutet: den zweiten Holokaust.
    Und alle, die dafür sind, sind keine Menschen, sondern UNMENSCHEN,
    weil die sich daran GERN BETEILIGEN WÜRDEN.

    MfG
     
  24. #23 29. Januar 2006
    g.i. kannst du nicht auf das antworten was Stylez und ich dir vorgelegt haben!? oder hast du eingesehen das du nicht soviel weißt wie du uns sagen willst!?

    die nsdap ist in einer demokratie an die Macht gekommen das heißt das sie die meisten Wähler in irgendeiner weiße hinter sich haben musten.
    oder funktioniert eine demokratie nicht so??

    die NSDAP hat kein geheimnis draus gemacht das sie die Juden losswerden will.
    ich weiß ob sie von anfang an alle töten wollte aber ich weiß das sie sie loss werden wollten und stand auch im wahlprogramm.

    Mein Kampf muste von jedem gelessen werden wer Beamter werden wollte das heißt jeder wußte was Hitler vorhatte aber niemand hat etwas getan.....

    mfg Soulrunner
     
  25. #24 29. Januar 2006
    Um die Sache mal zu klären:

    Anfangs haben dort nur Juden gelebt. Dann sind Araber aus Ägypten, Syrien, Jordanien und dem Libanon hinzugezogen. Es wurden immer mehr und da sich die Typen wie Karnickel vermehren, lebten nach einigen Jahren dann mehr Araber als Juden in dem Gebiet.

    Aber immer noch gehört dieses Gebiet den Juden, denn sie lebten von Anfang an da. Wenn in 50 Jahren in Deutschland mehr Türken als Deutsche leben werden, gehört das Land immer noch den Deutschen.

    Denn die Türken sind aus der Türkei hinzugezogen und leben hier nicht, wie die Deutschen seit Generationen. Genauso in Palästina. Die zwei großen jüdischen Reiche, Samaria und Jehudäa wurden zerstört, mit ihnen der Tempel, von dem der westliche Teil - die Klagemauer - blieb.

    Einige Juden zogen weg, anere blieben und Araber zogen hinzu, aber immer noch ist es jüdisches Land. Und als die Juden dann die wahren Besatzer - die Briten - verjagt hatten, gewährte die UNO in dem Gebiet sowohl einen arabischen als auch jüdischen Staat.

    Die Juden ergriffen diese Chance und gründeten Israel, die Araber wollten keinen eigenen Staat neben einem jüdischen und griffen Israel sofort an. Eine Allianz aus Ägyptern und Syrern und Libanesen und Jordaniern griff den Staat zum Tag seiner Gründung an.

    Die Juden gewannen den Krieg und wenig später boten sie den Arabern wieder einen eigenen Staat an, zu gründen. Die lehnten aber ab. Erst wenn der Staat Israel verschwindet.

    Dann haben die Israelis den Arabern Autonomien gegeben, finanzierten deren Polizeiapparat, Beamtenapparat und alles andere auch.

    Zahlreiche Male bot man den Arabern einen eigenen Staat an und wollte Frieden, mit Ägypten klappte der Friedensvertrag, die anderen Araber aber lehnten ab und fingen an sich hochzubomben und unschuldige Menschen zu töten.

    Dann gaben die Israelis den Arabern Gaza und wollen nun das Westjordanland den Arabern geben, dennoch wählen diese eine terroristische Partei, deren Ziel die total Vernichtung des Staates Israel ist.

    Nach all den Friedensbemühungen seitens der Israelis, wählen 35% der Araber Terroristen. Da soll mir noch einer erzählen, diese Wahl war legitim und die Israelis besetzen arabisches Land.

    Wer sowas behauptet sollte sich mal dringend informieren. Dieses Gebiet ist schon seit 1000 v. Chr. jüdisches Land und war noch nie arabisches Nur weil dort mal mehr Araber als Juden lebten, wechselt dieses Land noch lange nicht den Besitzer, es bleibt jüdisches Land.

    Und der Beweis ist die Klagemauer, die 1000 v. Chr. von den Juden erbaut wurde. Und auch zahlreiche Ausgrabungsfunde, beweisen, dass dieses Land schon 1000 v. Chr. von Juden und sonst niemandem bewohnt war und ihnen auch damals gehörte.

    Damit ist die Diskussion wohl beendet. Wenn man mal die Geschichte richtig studieren würde, würde man auch nicht auf so einen Mist, wie "Israel hat die Araber aus ihren Häusern geworfen" kommen und das ich das auch noch von dir, Stylez, denn ich ja eigentlich als vernünftig und geschichtswissend kenne, bedauere ich sehr.

    Mit deinem Standpunkt stellst du dich hinter Terroristen und gegen den Staat Israel, was auch bei dir sehr neu ist, denn normalerweise vertrittst du immer den umgekehrten Standpunkt.


    MfG
    Famiosi
     
  26. #25 29. Januar 2006
    lol famiosi gehörrt amerika also den indianern und nicht den us amerikaner die größtenteils aus europa kommen???

    aso jetzt wird mir einiges klarr deshalb werden sie auch in camps gebracht und dürfen dort vermodern und der chefe der bush ist dann der ober indianer.aso jetzt checke ich es!!!

    lol famiosi also der post ist sinnlos -.-

    wenn du so denkst gehörrt die ganze welt den afrikanern da ja von da das bis jetzt älteste menschliche skelet stammt.

    es ist scheiß egal wem ein land gehörrt solange es mehr von einer volksgruppe gibt gehörrt es auch meist der größeren volksgruppe.

    und fakt ist das das land auch nicht mehr den juden gehörrte bis zur uno resolution.

    die israelis wollten frieden joa aber sie wollten immernoch nicht alles den plaestinänsern geben wie im uno vertrag vereinbart.

    sie boten ihnen einen richtig kleinen fetzen land im vergleich zu dem was ihnen zu steht, ohne eine eigene arme und vieles mehr.

    das nennst du einen eigenen staat??
    lol der staat wäre sinnloss denn isreal könnte dort jederzeit einmarschieren falls es nicht so läuft wie sie es wollen.

    ich wiederholle immer wieder das isreal genauso viel dreck am stecken hat die die palestinänser aber du scheinst zu denken das isreal die guten sind.

    naja was solls.

    mfg Soulrunner
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Vorfreude Hamas
  1. Der Gilde 2 vorfreude Thread!

    L0k1 , 10. September 2006 , im Forum: PC & Konsolen Spiele
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    217
  2. Antworten:
    371
    Aufrufe:
    21.642
  3. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    767
  4. Antworten:
    29
    Aufrufe:
    1.674
  5. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    495