Dlink Router Soll Wlan Internet von Belkin Router weitergeben

Dieses Thema im Forum "Netzwerk, Telefon, Internet" wurde erstellt von Shames, 8. September 2007 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 8. September 2007
    Moin,
    diesmal hab ich ne schwere Nuss zu knacken.

    Also, ich hab 2 Routermodems im Besitz:

    1) Belkin Router Modem (Modell grad verlegt^^)
    2) D-Link DSL-G624T Wireless G ADSL2/2+ Router.

    Zu meinem Problem... jeder der beiden Router hat zu der Distanz die ich gehen will zu wenig Saft auf der Antenne.
    Also will ich mit dem Belkin einfach über WLAN die Verbindung freigeben und mit dem D-Link die Verbindung "weitergeben"
    Nur die Frage... wie?
    Wenn ich bei den internet einstellungen des D-Link Bridge Modus (die einzig logische einstellung irgendwie) eingeben würde, bekomm ich keine internetverbindung. (auch umgekehrt... d-link zu Belkin).

    Hab mittlerweile die Worte "als einen repeater konfigurieren... zur not mit anderer Soft" aufgeschnappt.

    Also, ich hab keinen Plan und bin über jede Hilfe Dankbar!



    Und die Lustikusse unter uns... spart euch jegliche Tipps was mit nem neukauf oder zukauf zu tun hat.... da lass ichs lieber bleiben und fahr mit 1Mbit im Netzwerk bis der Telekomtyp hier war.

    BW winken für jede gute Antwort.
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 8. September 2007
    AW: Dlink Router Soll Wlan Internet von Belkin Router weitergeben

    hamm hättest 2 "fritz box" dann würds auf jeden fall gehn...
    und dann auch noch mit 2 verschiedenen herstellern ?(


    also mit bridge mode biste auf dem richtigen weg...

    -auf jeden fall den d-link mal updaten...
    -beide router auf die gleiche "performance" einstellen (mtu,rts...)
    -die jeweiligen mac adressen müssen bei den routern eingetragen werden also beim d-link die vom belkin und anderst herum
    -beide müssen auf "bridge" laufen (im meinü des w-lans net vom router!)

    ....

    ansonsten d-link forum die haben ahnung und erfahrung, hab kein d-link
    mal mit blekin telefonieren, oder handbuch (manche router können kein "bridge" mode)
     
  4. #3 8. September 2007
    AW: Dlink Router Soll Wlan Internet von Belkin Router weitergeben

    Tut mir leid dich entäuschen zu müssen, aber ohne eine veränderte Firmware dürfte es immer und ohne Ende Probleme geben.

    Beide Firmwares sind dazu ausgelegt eine Verbindung mit dem I-Net herzustellen und die InternetLeitung zu einem W-LAN Adapter zu "verängern". Sie können jedoch kein W-LAN Signal aufgreifen und Weiterleiten. Dies können speziell hierzu entwickelte AccesPoints, aber diese Kosten
    A) Eine menge Geld und
    B) Ist hier die Hardware im wesentlichen gleich, nur eine andere Firmware.


    Vom Hersteller wirste keine Firmware für diesen Zweck finden. Entweder selber coden oder coden lassen, wobei der kleinste Fehler dazu führen würde, das du den entsprechenden Router in die Tonne treten kannst. Der Austausch des Chip's mit der Firmware, währe teurer als ein Neukauf.



    MfG
    Newbi
     
  5. #4 8. September 2007
    AW: Dlink Router Soll Wlan Internet von Belkin Router weitergeben

    naja... n ösi fritzbox routermodem hätts schon gegeben wo ich war.... jedoch... ohne wlan.

    das dlink war das einzige.

    Und ich wollt unbedingt ein routermodem da ich, wenn der telekom junkie da war, das belkin in die tonne klopp... gibt nichtmal ne lan verbindung über wlan her. tz.

    aber schwer bis nicht machbar ist doch mal ne herausforderung ^^
     
  6. #5 8. September 2007
    AW: Dlink Router Soll Wlan Internet von Belkin Router weitergeben

    Spitze.... muss ich wohl mit dem Mist leben.... scheiß Gemeinde... würden die mich n netzwerkkabel über die Dachböden ziehen lassen hätt ich kein Problem ^^

    naja... ich lass den Thread mal offen..... vielleicht gibts ja ne gecodete Firmware für den D-link, die getestet und 100% funktionsfähig ist.
    In 3 Tagen mach ich zu.

    BW´s sind raus

    sonnige Grüße.
     
  7. #6 9. September 2007
    AW: Dlink Router Soll Wlan Internet von Belkin Router weitergeben

    Neues Spiel, neues Glück.

    Irgendwie mag ich meine Bude.
    Hab nun zufällig in meiner Wohnung nen Linksys WRT54GL gefunden .... den kann ich ja als repeater benutzen, oder?

    mit welcher firmware darf ich den Bestücken?
    mit der dd-wrt.v23 mini generic?!
    Oder welche hat Repeater unterstützung?

    (dass der nur noch eine Antenne hat, dürfte ja kein Problem sein, oder?)
     
  8. #7 9. September 2007
    AW: Dlink Router Soll Wlan Internet von Belkin Router weitergeben

    Wegen der 1 Antenne musste schauen, von der Firmware her ist diese Wikipedia Arktikel genau das richtige für dich:

    http://de.wikipedia.org/wiki/DD-WRT

    Es gibt noch weitere Leute an anderen Frimwaren arbeiten, zur not editiere ich nochmal.
     
  9. #8 9. September 2007
    AW: Dlink Router Soll Wlan Internet von Belkin Router weitergeben

    So, ich machs also über WDS...... wie find ich nun die Mac Adresse des WLANS vom D-Link heraus?

    Der zeigt mir in sämtlichen berichten nur die Mac Adresse vom LAN......
    und W-Lan muss doch ne andere haben, wenn ich das richtig verstehe.

    //edit... ha... habs gefunden.... kann man sich nur aus der Log auslesen.
    in meinem Fall wars ne nummer höher.... xx-xx-xx-xx-14 (13 war LAN)
    und crude eingestellt im wds und alles is gut.

    tja... klein bekommen die sau ^^
    auf das sauf ich einen.
     

  10. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Dlink Router Soll
  1. Antworten:
    17
    Aufrufe:
    837
  2. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    727
  3. Antworten:
    18
    Aufrufe:
    4.603
  4. Antworten:
    15
    Aufrufe:
    3.906
  5. VPN+Dlink Router= Fail?!

    eRza , 12. September 2008 , im Forum: Netzwerk, Telefon, Internet
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    373