Doppelsieg von McLaren in Monaco

Dieses Thema im Forum "Sport und Fitness" wurde erstellt von rafael007, 27. Mai 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 27. Mai 2007
    McLaren-Mercedes feierte im Fürstentum Monaco einen überlegenen Doppelsieg. Weltmeister Fernando Alonso beherrschte das Feld vom Start bis zum Ziel und fuhr seinen zweiten Saisonsieg nach Malaysia ein. Damit übernimmt er auch wieder die Führung in der WM-Wertung vor Teamkollege Lewis Hamilton. Dritter wurde in Monaco Ferrari-Pilot Felipe Massa.


    Start- und Zielsieg: Weltmeister Fernando Alonso behauptet am Start seinen ersten Platz.
    © dpa Gegen die McLaren-Mercedes war am Pfingstwochenende kein Kraut gewachsen, hatten auch die Ferrari im insgesamt ereignisarmen Rennen deutlich das Nachsehen. Außer Felipe Massa wurde die gesamte Konkurrenz von Fernando Alonso und dessen Teamkollegen Lewis Hamilton überrundet.

    Für Alonso war die Wiederholung seines Vorjahreserfolges auf dem Stadtkurs in Monte Carlo der zweite Saisonsieg nach dem Großen Preis von Malaysia. Sein junger Teamkollege Hamilton fuhr bereits zum vierten Mal in Folge auf den zweiten Platz und stand nach seinem fünften Rennen in der Königsklasse zum fünften Mal auf dem Treppchen.

    Dem Brasilianer Massa brachte die Anwesenheit seines Mentors Michael Schumacher diesmal weniger Glück als noch vor zwei Wochen beim Großen Preis von Spanien in Barcelona, als er unter den Augen des Rekordweltmeisters seinen zweiten Sieg in Folge eingefahren hatte. Der 26 Jahre alte Massa konnte sich im Gegensatz zu seinem Teamkollegen Kimi Räikkönen nicht von seinem dritten Startplatz verbessern und hatte gegen das Silber-Duo nicht den Hauch einer Chance. Der Finne dagegen, von Platz 16 aus ins Rennen gegangen, schob sich auf dem engen Kurs durch die Häuserschluchten immerhin noch bis auf Rang acht vor, sammelte dadurch einen Punkt und konnte seinen vierten Platz mit nun 23 Zählern in der WM-Wertung behaupten.

    Bester Deutscher war im Fürstentum Nick Heidfeld im BMW-Sauber, der den 6. Platz erreichte. Nico Rosberg, der als Fünfter gestartet war, kam nicht über Rang zwölf hinaus. Ralf Schumacher wurde im nicht konkurrenzfähigen Toyota 16., Adrian Sutil krachte in der 55. Runde mit dem Heck in die Leitplanken und schied aus.

    Beim Start gab es auf den vorderen vier Plätzen keine Veränderungen. Hamilton startete erst gar nicht den Versuch, an Polesetter Alonso vorbeizukommen und reihte sich direkt hinter dem Weltmeister ein. Hinter Massa und Fisichella (Renault) schob sich Heidfeld von sieben auf fünf, vorbei auch am besten Deutschen nach dem Qualifying Rosberg, der dadurch auf sechs zurückfiel. Schumacher rutschte nach dem Rennbeginn sogar von seinem ohnehin enttäuschenden 20. Rang auf den letzten Platz zurück. Räikkönen fand sich nach gutem Start hinter Button auf Platz zölf wieder, hatte also vier Plätze gut gemacht.

    Zwischen Heidfeld und Rosberg entwickelte sich ein heißes Duell, doch der Mönchengladbacher blockte die Angriffe des Williams-Toyota-Piloten geschickt ab und ließ ihm keine Überholmöglichkeit.

    Aus der Spitzengruppe fuhren in der 23. Runde als erstes Fisichella und kurz danach Rosberg zum ersten Boxen-Stopp, zwei Runden später auch der führende Alonso und wenig später Massa. Dadurch übernahm Hamilton zunächst die Führung.

    In der 28. Runde kam auch der Brite zum ersten Reifenwechsel, stand 1,4 Sekunden länger als Alonso und reihte sich direkt hinter seinem Teamkollegen auf Position zwei wieder ein. Als Letzter aus der Spitzengruppe fuhr Heidfeld in Runde 32 zum seinem einzigen Boxenstopp.

    Weitere InformationenDie Fahrerwertung

    Die Teamwertung

    Nach dem Monaco-Grand-Prix führt Alonso die Fahrerwertung mit 38 Punkten vor Teamkollege Hamilton (ebenfalls 38, aber kein Sieg) an. Massa (33) ist Dritter vor Räikkönen (23). Heidfeld liegt mit 18 Zählern auf dem fünften Gesamtplatz.
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 27. Mai 2007
    AW: Doppelsieg von McLaren in Monaco

    Joah war i-wie klar !!! in Monaco ist die strecke sehr eng und daher ist es schwer zu überholen !! Die sesion ist noch jung .. da ist noch alles offen !!!!

    Trotzdem war ein gutes rennen ;9

    Mfg

    ****a122
     
  4. #3 27. Mai 2007
    AW: Doppelsieg von McLaren in Monaco

    Freue mich richtig das McLaren mal wieder ein Doppelsieg hat. War früher immer mein Lieblingsteam (wo noch Mika Häkkingen dabei war). Finde mit Alonso und Hamilton is McLaren das beste Team in der Formel 1. Irgendeiner von denen wird bestimmt Weltmeister:cool:
     
  5. #4 27. Mai 2007
    AW: Doppelsieg von McLaren in Monaco

    mclaren hat zu recht gewonnen da sie einfach ne nummer besser warn das wochenende.
    war zwar nen langweiliges renne wo nich allzuviel passiert ist aber ssolche rennen gibt es halt manchmal auch.
     
  6. #5 31. Mai 2007
    AW: Doppelsieg von McLaren in Monaco

    Dem stimm ich zu, denke schon dass Mclaren ne gute Saison fahren wird und dass auch einer von den beiden Piloten Weltmeister wird, wobei ich eher zu Alonso tendiere, da Hamilton ja grade erst neu ist, aber trotzdem schon ne geile Saison fährt.
    Soweit ich weiß war er 5 mal hintereinander aufm Treppchen ....n1
    mfg Acid
     
  7. #6 1. Juni 2007
    AW: Doppelsieg von McLaren in Monaco

    wie die meisten schon sagten,wer am besten die Quali fähr wird wahrscheinlich gewinnen und so war es auch,in monaco muss man eine gute Quali fahren sonst wird es sehr schwer erster noch zu werden,pech für Kimi Räikönnen der in der Quali leichten fehler Fehler machte und somit keine chance hatte um den sieg zu fahren.

    Mclaren ist hat im moment das beste Team,und haben einen jungen Fahrer (Luis Hamilton) der schon um die Meisterschaft fährt,unglaublich.
     

  8. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...