Druckerpatrone ausgetrocknet?

Dieses Thema im Forum "Hardware & Peripherie" wurde erstellt von x.cr3w, 7. Januar 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 7. Januar 2006
    Hey Leute, hab gestern von ink club die farbpatronen für meinen lexmark drucker bekommen, und die farbtinte selbst ist in ordnung, nur die schwarze scheint mir über nacht ausgetrocknet zu sein? kann das sein? sie sitzt fest, funktionierte gestern auch noch, aber heute kommt kein tropfen schwarz aufs papier, hab die patrone angeguckt, aber schaut ok aus. vielleicht is sie ausgetrocknet, keine ahnung. hat vielleicht irgendwer für mich einen Rat was ich machen kann? Nervt jetzt schon, hab ewig lang studiert worans liegt.


    Bewertungen gehen für Hilfen natürlich raus.

    mfg x.cr3w
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 7. Januar 2006
    schon mal reinigungfunktion des druckers angeschmissen?
     
  4. #3 7. Januar 2006
    Bei meinen druckerpatronen hilfts immer wenn ich die öffnung der farbe mit nem feuchten wattestäbchen reinige...
     
  5. #4 7. Januar 2006
    also die funktionen "Düsen Reinigen" habe ich schon verwendet, da tut sich jedoch an der schwarzen tinte nichts, kommt einfach keine farbe raus!

    was nimmste da? wasser? alkohol?

    mfg x.cr3w
     
  6. #5 7. Januar 2006
    am besten rasierwasser^^
     
  7. #6 7. Januar 2006
    Ich lass in ner untertasse warmes wasser rein und leg die Patrone mut der düe nach unten rein und das hilft eigentlich immer
     
  8. #7 7. Januar 2006
    is das jetzt ironisch gemeint, oder soll ich tatsächlicht rasierwasser verwenden?


    einfach nur das spitzerl von der patrone reinsetzen? vermischt sich das dann nicht mit der farbe?

    mfg x.cr3w
     
  9. #8 7. Januar 2006
    am besten destiliertes wasser nehmen dann verkalkt die patrone von unten nicht.

    nur ein bisschen warmes wasser in ein gefäss tun wasser muss warm sein net heiss nur warm

    und dann die patrone reinsetzen die patrone soll nur paar mm eingetaucht sein also wirklich nur minimal so das die düsen mit wasser in berührung kommen.

    für paar min reinsetzen und dann rausnehmen und mit nem weichen taschentuch drunterherwischen. einsetzen und hoffen das es geht.
     
  10. #9 8. Januar 2006
    also ich nimm immer rasierwasser..jedenfalls hilft es bei mir...

    was meinst mit destiliert???chemisch reines wasser??? also leitungswasser?
     
  11. #10 8. Januar 2006
    Ich denke das es einfach nur darum geht das die vertrocknete tinte aufgeweicht wird...
    Nimm die flüssigkeit die du hast
     
  12. #11 8. Januar 2006

    Destilliertes Wasser lat. stilla Tropfen, durch Erhitzen im geschlossenen Kolben verdampftes und durch Abkühlen wieder verflüssigtes Wasser, das evtuell durch Wiederholung des Verfahrens zu größter chemischer Reinheit und Keimfreiheit führt.


    also kein leitungswasser... :)

    das bekommt man zb, da wo es autozubehör gibt, an der tanke und ich denk mal auch in ner apotheke.
     
  13. #12 8. Januar 2006
    destiliertes wasser füllste auch beim Auto nach :D, also ich werds dann mal probieren, und dann hier bescheid sagen obs funktioniert. aber andere frage. Mein dad meinte, weil ich ja Lexmark patronen habe, und unten auf der Patrone elektrische fasern, also leitplatten ganz dünne habe, das sich das vl. gar nicht verträgt, sondern das die patrone dann kaputt geht. is da gefahr da oder nicht?

    {bild-down: http://www.printer-care.de/isroot/printercare/shop_images/E6_VMO_Produkte/Lexmark/17G0050.jpg}


    mfg x.cr3w
     
  14. #13 8. Januar 2006
    Tagchen..
    Coole Tipps hier..

    Habe sehr oft das gleiche Problem. Aber bei meinem Drucker (Lexmark Z55) hat es immer geholfen, wenn ich die Patrone über nacht einfach auf ne warme Heizung gelegt habe. Danach ging es immer.

    *peace*
     
  15. #14 8. Januar 2006
    Hi,
    Ich lege immer den Druckkopf (also deine Kupferfolie^^) auf ein gefaltetes Küchenpapier, mit warmen Wasser eingeweicht, so ja 5 min.... Das wiederhole ich solange, bis die Tinte wieder gut rauskommt (siehste aufm Küchenkrepp)... Hat bisher immer Funktioniert...
     
  16. #15 9. Januar 2006
    jo, machs so wie der über mir und es müsste klappen, zumindestens mache ich es so auch immer!!
     

  17. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Druckerpatrone ausgetrocknet
  1. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.051
  2. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    589
  3. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    899
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.416
  5. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    441