Dt. Telekom will zahlreiche Service-Center schließen

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von BamSteve, 1. Januar 2008 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 1. Januar 2008
    Wie das "Westfalen-Blatt" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, plant die Deutsche Telekom bis Ende 2009 die Schließung zahlreicher Personalservice-Center. Mehr als 1.000 Arbeitsplätze sind nach Informationen der Zeitung in Gefahr.

    Von den momentan 23 Service-Standorten sollen dem "Westfalen-Blatt" zufolge bis Ende 2009 ganze 17 Standorte geschlossen werden. Ab dem Jahr 2010 soll es einem internen Konzept zufolge dann nur noch die Standorte Berlin, Darmstadt, Hamburg, Köln, München und Recklinghausen geben.

    Ob alle der betroffenen 1.000 Mitarbeiter auf die verbleibenden Standorte verteilt werden sollen, oder ob es erneut zu Entlassungen kommen wird scheint noch nicht klar zu sein. Als Grund für die Standortschließungen nennt das Blatt weitere Kostensenkungen.


    Quelle: Dt. Telekom will zahlreiche Service-Center schließen - WinFuture.de
     

  2. Anzeige
  3. #2 1. Januar 2008
    AW: Dt. Telekom will zahlreiche Service-Center schließen

    Ich versteh das nicht auf der einen Seite regen sich alle darüber auf das die Telekom so unfreundlichen Service hat der teils der Arbeit nicht hinterher kommt und auf der anderen Seite wiederum wollen sie bis zu 1000 Stellen entlasten nur um eine bessere Dividende für die Aktionäre zu haben. Da bleibt doch die Frage was wichtiger ist irgendwelche Spekulanten oder die eigenen Mitarbeiter. Das Problem an der Sachen ist aber anscheinend das wenn man diese Jobs an andere Firmen ausgliedert, das diese denen warscheinlich viel weniger Lohn zahlen werden und so die Telekom es viel billiger hat, ausserdem muss die Telekom nicht mit Streits oder schlechter PR rechnen wenn es zum Arbeitskampf kommt, da sie ja nur die Firma beauftragt hat ihre Arbeit zu erledigen. Das Problem an der Sache ist aber das es leider kein Einzelfall ist entweder werden die Firmen ins Ausland ausgegliedert oder es werden immer mehr Leiharbeiter eingestellt oder es wird in Nebenfirmen verschoben damit die Leute weniger Geld bekommen. Ich kann ja verstehen wenn die Firmen neue Rekordgewinne erwirtschaften wollen und besonders viel Geld brauchen, aber auf der anderen Seite darf es einfach nicht sein, das auf der einen Seite Rekordgewinne eingefahren werden und auf der anderen Seite die Mitarbeiter einfach dafür entlassen werden. Die Firmen dürfen nicht vergessen wovon sie abhängig sind und was sie groß gemacht hat. Das sind schliesslich nicht die Aktionäre der Firma sondern die Mitarbeiter die daran mitgewirkt haben das diese Firma so erfolgreich wird, aber ich glaube eh die das kapieren ist es schon zu spät.
     
  4. #3 1. Januar 2008
    AW: Dt. Telekom will zahlreiche Service-Center schließen

    Ich verstehs allerdings auch nicht ! Servicecentren schaffen Arbeitsplätze und helfen den Kunden ungemein . Son Callcenter oder Service mitarbeiter verdient jetzt auch nicht sooo Wahnsinig viel sodass der Telekom en Zacken aus der Krone brechen könnte. Anscheinend ist sparen die überall ein. Vllt sollten sie erstmal die Bezahlungen für die dicken Chefs kürzen. Denn die haben meistens nix verdient und ttun weniger alsn Bandarbeiter der den ganzen Tag en Knöpfchen drückt. Naja ich denke die werden sich in Zukunft über mehr unzufriedenheit unter den Kunden freuen können.. Bin schon gesapnnt ob sies wirklichdurchziehn oder wie sies lösen.
     

  5. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Telekom zahlreiche Service
  1. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    2.572
  2. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    3.512
  3. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    2.519
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    2.073
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.104
  • Annonce

  • Annonce