E6300 @ 2,8GHz

Dieses Thema im Forum "Overclocking & Benchmarks" wurde erstellt von prose, 9. Oktober 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 9. Oktober 2006
    Hallo

    Und zwar habe ich auf der seite von CHIP eine realtiv simple und kostengünstige Overclocking Anleitung für den C2D E6300 entdeckt. Diese Anleitung beschreibt, wie man einen 1,86GHz CPU auf Leistung eines 2,8GHz CPU steigert. Nach deren Angaben lief das System mit einem Arctic Cooling Freezer 7 Pro CPU-Kühler für 20 Euro stabil.

    Was Haltet ihr davon?? Lieber paar euronen drauf legen und ein E6600 holen oder overclocken??


    Kompletter Bericht

    Schritt für Schritt Anleitung (auch über den oberen link zu erreichen
     

  2. Anzeige
  3. #2 9. Oktober 2006
    AW: E6300 @ 2,8GHz

    Kann halt klappen, muss aber nicht. Das der Arctic 7 ausreicht, war bei der niedrigen Wärmeabgabe des C2D zu erwarten. Was mir fehlt sind prime 95 Tests, die belegen, ob das Sys wirklich stabil ist.

    mfg King_korn
     
  4. #3 9. Oktober 2006
    AW: E6300 @ 2,8GHz

    also übertakten kannst du den core 2 duo relativ gut!

    ich habe den e6600 gekauft weil ich die 4mb cache wollte... sonst für mein vorhaben wäre auch ein e6400 gereicht.

    also mit ner guten luftkühlung und erhöhung vom vcore solltest du 400 erreichen.

    das wichtigste am overclocken sind aber deine anderen komponenten wie mainboard und ram!

    aber zur frage: ja es ist möglich schon mit luftkühlung 2.8 ghz aus dem e6300 zu holen :)
     
  5. #4 10. Oktober 2006
    AW: E6300 @ 2,8GHz

    ich hab e6300, stabil auf 2.8ghz, bei gerade mal 42 grad unter last mit scythe infinity , lief 24 stunden dual prime, stabil...
    is wirklich so leicht wie im test, nur sollte man den nicht sofort auf 2.8 stellen, sonder so in 20, eventuell auch 50mhz schritten vorgehen, und dann erstmal ne halbe stunde prime/spielen, wenns keine prob gibt, weiter machen... meiner geht bis 3.15 ghz, wobei es dann am ram scheitert, der ja dann schon bei 900mhz statt den vorgesehenen 800 läuft...

    MfG Kl$$s
     
  6. #5 11. Oktober 2006
    AW: E6300 @ 2,8GHz

    Jo hab auch den E6300

    Hab aber des Prob des ich meinen zurück takten musste ^^ von 266 auf 200MHz da ich nur 2 x 512MB DDR 400 hab und somit übertakten für mich aussteht ausser jmd hat ne antwort darauf ? Weil ansonsten main Rechner abnuckelt und neu Startet? Weiß nicht wieso des so ist , ist aber so!

    Hab mir des Asrock 775i65G R.2 gekauft .... eigentlich ein recht gutes Board des nach vielen meinungen Stabiel sein soll..

    Ansonsten muss ich sagen des der C2D E6300 auch so hammerst ist !!!
     
  7. #6 16. Oktober 2006
    AW: E6300 @ 2,8GHz

    Dieser Bericht bei Chip ist fürn *****. Ist das gleiche wie damals bei dem A64 3000+. Danach wollten alle diese CPU haben. Ist/war auch so bei dem THG Bericht zu dem 805 ...

    Besser zu einem E6400 greifen. Durch den höheren Multi brauchst du nicht so guten Speicher, wenn man auf ein 965x Board setzt.
     
  8. #7 16. Oktober 2006
    AW: E6300 @ 2,8GHz

    ja stimmt^^ nur bei aktuellen spielen ist eh die graka der wichtigere faktor, von daher habe ich mein geld lieber dort hin gesteckt... und zeig mir ein spiel für das ein e6300 @ 2.8 nicht ausreicht^^
    aber stimmt, der 8er multi beim e6400 hätte schon einige vorteile...
     
  9. #8 16. Oktober 2006
    AW: E6300 @ 2,8GHz

    Es klingt zwar unwahrscheinlich aber sogar ein x6800 @ ~4GHz ist zu langsam wenn man 7900GTX @ SLI / X1950 @ CF hat. Die Karten müssen nichtmal übertaktet sein damit die durch die CPU ausgebremst werden. Im moment ist aber ist es aber endlich so, jedenfalls bei Intel, das die Leistung der CPU´s auch ihrem Preis gerecht wird (X6800 ausgenommen).

    Aber da nächsten Monat Intel ihren ersten Quadcore (leider kein richtiger) auf den Markt bringt werden dann wahrscheinlich die Preise nochmal einwenig fallen.
     
  10. #9 25. Oktober 2006
    AW: E6300 @ 2,8GHz

    keine richtigen quadcore?? wie meinst des? nur weil intel auf 2 c2d setzt die auf einer cpu sind? und nicht wie amd 4 einzelne cpus auf einer verbaut?

    nunja bei intel kostet ein c2q ~80€ in der produktion des geht und wird sich mit sicherheit auch im verkaufspreis wiederspiegeln... zu amd die noch nicht mal einen prototypen haben will ich mich jetzt nicht äußern.. (geht ja auch schlecht ;-P)

    wie ich erfahren hab, wurde von intel auch die methode von 4 einzelnen cpus ins augegefasst wurde aber dann durch die höhreren kosten wieder verworfen...

    b2t

    was nutzt dir eine cpu mit 2,8 ghz die übelst viel leistung hat? hab zwar jetzt dann auch bald nen c2d mit 2,4 ghz der aber noch min ein halbes jahr, so hoffe ich, mit dem takt ausreichen sollte... denn ich kenne bis jetzt kein spiel des eine cpu mit x2 oder c2d mit 2x2ghz 100%ig auslastet bzw beide cpus zu 100% auslastet ... abgesehen die benchmarks wobei ich mir da auch nicht ganz sicher bin ....


    mfg

    eagle!!

    aber ist geil was man so aus nen c2d rausholen kann, mit richtigem board und dem richtigen speicher
     
  11. #10 25. Oktober 2006
    AW: E6300 @ 2,8GHz

    ja wenn du noch übertakten willst, beeil dich mit dem kauf... in naher zukunft kommen E6X50er, die mit nem standard fsb von 333 arbeiten, also nicht mehr so gut zu übertakten sind..

    Zum übertakten von den E6X00ern, die gehen echt sau geil^^ hab meinen e6300 mit standard vcore und fsb 450 auf 3.150 ghz mit lukü laufen, bei gerade mal 50 grad unter last... also die gehen echt geil
     
  12. #11 25. Oktober 2006
    AW: E6300 @ 2,8GHz

    Richtig, deswegen. Das sind 2 Kerne auf einem PCB. Im moment haben 2 DIE auf dem PCB daduch und das bringt Nachteile im Punkto wärme. Intel arbeitet bereits an dem Nachfolger des Kentfield´s, dess Namen ich gerade nicht finden kann, der soll dann komplett in einer DIE untergebracht sein und ist damit dann keine "zusammengeklatsche" CPU mehr wie der Kentfield.
     
  13. #12 27. Oktober 2006
    AW: E6300 @ 2,8GHz

    hi

    also ich finde es zwar auch keine super lösung 4 kerne auf einer cpu mit den jetzigen bauteilen aber das 4x4 prinzip von amd find ich echt :poop:!! ausser hobby übertakter hat kaum jemand das nötige kleingeld für 2 dualcore cpus und ein sehr teurer 2 sockel board!! da zahlt man nur für cpu und board über 700 euro!!! bin ich überzogen! und sorry 700 euro für cpu und board ist extrem!

    4 kerne auf einer cpu, die besseren transistoren die sie auf 08 angekündigt haben, 42nm technologie, 2 NORTHBRIDGES und die sache wär gegessen! 2 northbridges wären natürlich hammer meiner meinung nach! da hast du pro 2 cores einen northbridge!

    wird wahrscheindlich niemand machen aber ist halt einfach mal ne kleine lösung die ihc mir überlegt hab... denke wird sicher abgehen weils dann nen grossen frontside bus hätte!
     
  14. #13 27. Oktober 2006
    AW: E6300 @ 2,8GHz

    Bei 2 Northbridges muss man 2 mal Speicher einsetzen. Northbridges braucht ihren eigenen Speicher in seperaten Speicherbänken. Sicher das hätte den Vorteil das sich die Kerne den FSB nichtmehr Teilen müssen aber dafür dann extra Speicher anschaffen ...

    Und 700€ für Board und CPU für den 4x4 ist sogar verdammt günstig. Ein Bundle (2 CPUs und Board) soll unter 1000$ kosten. Aber da die Preise meist 1:1 übernommen werden ... Naja das ist für die Top CPU. Für die anderen Weiß ich keine Preise.
     
  15. #14 27. Oktober 2006
    AW: E6300 @ 2,8GHz

    1000 dollar? phuu ist ja genau so eine abzockerei wie der fx-62 oder der x6800 :D bringts nicht und man hat mit ner billigeren mehr leistung beim übertakten

    ja das man 2 speichercontroller haben müsste ist klar... naja kapazität von bis zu 16gb ist bestimmt nich schlecht :D nur unnötig...ich würde je 2x512er verbauen... kosten nicht mal so extrem viel!! aber mit 2 northbridges hätte man eben auch ne super sli-crossfire anbindung ovn 2 x 16! natürlich hat man ja jetzt schon aber dann halt richtig! ich seh da eigentlich nur vorteile aber eben ist halt meine meinung :)

    man kann ja rumspekulieren was das schläuste sein würde aber das 4x4 zeug von amd gefällt mir echt nicht... ich bin früher immer für amd gewesen aber als sie da mehr auf geschäften als auf leistung raus wahren gabs nen grossen minuspunkt :) und jetzt mit dem 4x4 sowiso!
     
  16. #15 27. Oktober 2006
    AW: E6300 @ 2,8GHz

    Geht mir auch so. SLI mit 2 vollen 16 Lines ist jetzt schon möglich mit nur einer Nothbridge. Und das mit 2 ging auch mal mit Sockel 940. Da war das dann aber so wenn nur eine CPU genutzt wurde wurde auch nur eine Grafikkarte angesprochen ....

    Die Preise für die Highend Produkte waren schon immer pervers und werden es auch immer sein.

    Aber ich denke wir schweifen leicht vom Thema ab
     

  17. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - E6300 8GHz
  1. Antworten:
    11
    Aufrufe:
    782
  2. Antworten:
    18
    Aufrufe:
    890
  3. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    1.249
  4. Antworten:
    12
    Aufrufe:
    760
  5. e6300 overclocken

    badboyx , 16. Oktober 2007 , im Forum: Overclocking & Benchmarks
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    257