Ecclestone und Arsenal?

Dieses Thema im Forum "Sport und Fitness" wurde erstellt von Geta, 21. Juli 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 21. Juli 2007
    München/Nürburgring - Formel-1-Boss Bernie Ecclestone könnte sich vorstellen, ganz dick ins Fußball-Geschäft einzusteigen.

    {bild-down: http://www.sport1.de/media/redaktionell/bilder/sportarten/formel1/juli07/ecclestone-abramowitsch_Aufmacher.jpg}


    Das Objekt der Begierde ist Arsenal London, der Klub von Nationaltorwart Jens Lehmann.
    Englische Medien hatten berichtet, der 76-jährige Milliardär stünde bereits in Verhandlungen mit den "Gunners".
    Diese Behauptung wies Ecclestone am Rande des Europa-GP auf dem Nürburgring zwar zurück, Interesse sei aber durchaus vorhanden.

    "Kaufe alles, wenn es billig ist"

    "Es ist gut, dass darüber gesprochen wird", sagte Ecclestone am Samstag, "denn vielleicht tritt man dann an mich heran und vielleicht stimmt der Preis."
    Der Brite weiter: "Wenn mir jemand etwas anbietet und ich den Eindruck habe, es könnte ein gutes Geschäft sein, dann bin ich dabei. Ich kaufe alles, wenn es nur billig ist."
    Arsenal kaufen will auch der US-amerikanische Sport-Tycoon Stan Kroenke, der bereits 12,2 Prozent der Klub-Aktien hält.

    Chelsea-Übernahme geplant

    Es ist nicht das erste Mal, dass Ecclestone mit einem Verein der Premier League in Verbindung gebracht wird.
    Vor einigen Jahren plante Ecclestone im Verbund mit Renault-Chef Flavio Briatore den FC Chelsea zu kaufen. Arsenals Stadtrivalen übernahm dann aber der russische Öl-Milliardär Roman Abramowitsch.
    "Flavio und ich waren an Chelsea interessiert. Das ist gar nicht lange her", sagte Ecclestone. "Ich gehe zu Chelsea. Flav und ich sehen uns Spiele an. Ich gehe hin, wenn sonst nichts zu tun ist."

    Kontakt zu David Dein

    Trotz aller Verbundenheit mit Chelsea pflegte Ecclestone aber auch Kontakte zu Arsenal.
    So steht er in Verbindung mit David Dein, dem langjährigen Vize-Präsidenten des Klubs, der im April sein Amt niederlegte.
    Dein hatte Arsenal wegen "unüberbrückbarer Differenzen" den Rücken gekehrt.

    Horror-Vision Übersee

    Er hatte eine Übernahme des Vereins durch Kroenke seit jeher befürwortet, war aber auf den massiven Widerstand des restlichen Vorstands sowie der meisten Kleinaktienbesitzer gestoßen.
    Klub-Boss Peter Hill-Wood sagte damals, es wäre für ihn eine Horror-Vorstellung, "wenn der Klub über den Atlantik gehen würde".
    Das bringt wiederum Ecclestone ins Spiel, denn der ist ja vor Ort.


    Quelle: sport1.de
     

  2. Anzeige
  3. #2 21. Juli 2007
    AW: Ecclestone und Arsenal?

    also wenn er arsenal kauft das ist echt :poop: für den fußball ich finde es sooo schade das der moderne fußball durch so leute wie ihm zerstört wird.

    er würde dann auch die bessten spieler kaufen und die kleinen verreine in den A... tretten:(
     
  4. #3 22. Juli 2007
    AW: Ecclestone und Arsenal?

    ich hoffe nicht das das wahr wird
    sowas ist nicht gut für die fussballwelt
    fussball hat normalerweise sehr sehr viel mit wirtschaften zu tun aber wenn lauter milliardäre einsteigen wird es :poop:

    mfg ilovevalla
     
  5. #4 22. Juli 2007
    AW: Ecclestone und Arsenal?

    Was soll der scheiß eigentlich wenn das so weiter geht dann ist Fußball nur noch ein Spiel der Milladäre die ihre profis gegeneinander spielen lassen und das kann es ja wirklich nicht sein. Das fürht wie am beispiel Pepe zur totalen überteuerung und andere Vereine haben gar keine chance mehr und das finde ich schade. in England ist es eh schon zuspät es sollte alles so gereglt sein wie in Deutschland hier ist noch kein Verein aufgekauf worden weil es nicht geht !!!!
     
  6. #5 22. Juli 2007
    AW: Ecclestone und Arsenal?


    du hast ja gar kein plan... natürlich gibt es vereine in deutschland die aufgekauft sind... das ist heutzutage nix neues.. und finanzielle geldspenden für vereine von reichen leuten gab es auch schon immer...

    geld schießt keine tore... (sieht man ja an chelsea gegen L.a)...


    naja wie auch immer.. man bzw ihr könnt eh nix dagegen tun also findet euch damit ab
     
  7. #6 23. Juli 2007
    AW: Ecclestone und Arsenal?

    Ich hoffe nicht ,dass das war wird
    Solche leute zerstören immmer alles...

    lg
     
  8. #7 23. Juli 2007
    AW: Ecclestone und Arsenal?

    Tja da reicht einem wohl die Formel 1 nicht aus...aber gut...ich mein wenn er es sich leisten kann...ich bin ja schon lang davon überzeugt, dass Spitzenclubs bald nur noch mit Milliardären oder sonstigen Investoren in der Hinterhand existieren können...über kurz oder lang wird das Gang und Gebe sein...so wie es bereits jetzt in den USA der Fall ist...man schaue sich nur mal die NBA oder NFL Teams an...die gehören doch meistens irgendwelchen Multimillionären...

    ...8)
     
  9. #8 23. Juli 2007
    AW: Ecclestone und Arsenal?

    word.

    ich konnte in meinem bekanntenkreis immer noch sagen, dass meine lieblingsmannschaft nicht das spielzeug von reichen männern der welt war. jedoch, wenn dies wirklich so kommen sollte, was will man machen. nur so ist es heute noch möglich, erfolg zu haben. schaut euch die ligen an. die ganzen top teams sind spielzeug reicher leute. bsp?? viele

    manu
    blauen teufel von london
    inter
    liverpool

    und und und
     

  10. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...