Ein Appell an die Spielwelt

Dieses Thema im Forum "Konsolen" wurde erstellt von Hendrik_K, 29. März 2009 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
?

Ist etwas in der Welt der Games verkehrt?

  1. Nein, für mich ist alles Super.

    14 Stimme(n)
    18,4%
  2. Es gibt so manches, aber alles ist relativ normal.

    23 Stimme(n)
    30,3%
  3. Ist mir egal, solang ich meine Games habe.

    14 Stimme(n)
    18,4%
  4. Es ist viel falsch, die Leute müssen umdenken

    21 Stimme(n)
    27,6%
  5. Es ist nicht mehr zu retten, alles Mist.

    4 Stimme(n)
    5,3%
  1. #1 29. März 2009
    Gestern war ich mal wieder in einigen Geschäften unterwegs und habe wie immer ein paar Spiele betrachtet, auch ältere. Nicht dass ich es jetzt erst bemerkt habe, aber mir fiel deutlich auf, das die meisten Spiele nur Software-Müll waren. Am liebsten hätte ich diese einfach nur genommen und aus dem Geschäft geschmissen.
    Deswegen hier ein Aufruf an alle, mal darüber nachzudenken - wie tief ist unsere Spielewelt gesunken? Wenn ich mich an früher erinnere, was waren das noch für Spiele? Welcher Gott hatte diese erschaffen? Wenn ich heute in ein Geschäft gehe und mir ein Spiel kaufen will, dann muss meine Wahl zwangsläufig auf die Top-Titel einer Konsole bzw. eines PCs fallen, oder auf einen Multiplattform-Titel. Wo sind die ganzen Games hin? Zum Beispiel für die geniale Konsole von Nintendo, Wii genannt, manche mögen sie, manche nicht. Aber man muss zugeben dass die Steuerung genial und revolutionär gemacht ist. Nicht dass es solche Gedanken nicht schon vorher gegeben hat, aber den Mut etwas mit solcher Qualität umzusetzen, und eine ganze Plattform darauf zu spezialisieren hatte noch keiner. Am Anfang der Wii dachte ich auch: Mensch, wie soll man dann noch Zelda oder Mario spielen, aber alles war super gelöst. Nach der Überzeugung, die Wii hat auch eine „ausreichende“ grafische Leistung und man kann dort in einer neuen Dimension Shooter spielen, war ich zuversichtlich, dass diese Konsole viele tolle Titel mit revolutionärer und durchdachter Steuerung sehen würde. Aber wo sind diese? Man ist gezwungen MÜLL zu kaufen. Partygames und 1000 mal kopierte Spielsysteme wie Reiten oder sich um Menschen bzw. Tiere kümmern überschwemmen das System. Wer will das alles spielen? Wer kauft das alles? Wer ist daran Schuld? Ein Beispiel: Publisher bzw. Entwickler, einer der häufigsten „Ubisoft“. Nicht das ich diese jetzt schlecht machen will, aber warum machen diese so viel Müll? Wo sind wir hingekommen? Ich habe langsam die Schnauze voll von solchen Spielen, ich fange langsam an eine Abneigung gegen solche Firmen zu hegen. Man muss doch seinen Namen nicht auf jedem Müll stehen haben, oder?
    Qualität verhilft zum Erfolg, nicht die Menge. Ein weiteres Beispiel sind die Nintendo DS Spiele. Meistens genau der gleiche Müll. Wenn ich sehe das zu jedem Scheiß ein Spiel veröffentlicht wird dann könnte ich durchdrehen. Es gibt eine Fernsehshow oder einen Film - schwupps, da ist ein Spiel dazu. Wer will das? Warum muss man Spiele nur aus Profit machen? Firmen die so etwas machen sind das Letzte.
    Zum Anfang der Videospiele gab es wirklich noch geniale Entwickler, von denen sind jetzt nur noch wenige im Geschäft. Schaut euch doch Hideo Kojima oder Shigeru Miyamoto - solche Leute machen Spiele aus Leidenschaft, dem Spieler eine Geschichte mitzuteilen, über Generationen die Spielewelt zu erfreuen - erfolgreich durch Qualität, und heute noch dabei. Wo sind solche Leute? Mir kommt es vor als wenn die meisten Firmen sich geniale Ideen bzw. Titel holen, und es von totalen
    Idioten entwickeln lassen. Da kommen wir zu den Filmtiteln. Kaum kommt ein Film in die Kinos, muss unter Zeitdruck und mit festgelegtem Erscheinungsdatum ein „Spiel“ entwickelt werden, nur um noch mehr Geld herauszuschlagen. Wozu das ganze? In der Wüste von Nevada liegt noch das beste Beispiel begraben - ein E.T. Spiel. Und dort gehören auch die meisten anderen dieser Art hin. Wozu brauchen wir das alles? Ich will lieber ein geniales Gameplay auf einer alten Konsole, als vollkommene Scheiße in HDTV. Genauso ist es heutzutage mit der Gewalt in Videospielen. Nicht dass ich
    etwas gegen Gewalt hätte. Im Gegenteil - wenn diese notwendig und angebracht ist dann ist so etwas völlig in Ordnung. Dann ist so ein Spiel auch kein „Killerspiel“ sondern ein Spiel wie jedes anderen. Man kann keine Kriegsspiele ohne Gewalt machen. Es ist so und bleibt so. Aber warum Spiele die den Krieg als Mittel zur Gewalt nutzen?
    Man soll sich nicht an der Gewalt erfreuen, Kinder die mit 10 anfangen Counter-Strike zu spielen und sich darüber freuen dass sie cool sind und Leute töten. Der Sinn solcher Spiele ist ein vollkommen anderer. Warum nicht „Back to the Basics“? Viele Leute sehen solche Spiele als E-Sport, was vollkommen richtig ist. Man soll nicht darauf aus sein möglichst brutal und viele zu töten, sondern der Beste zu sein und Spaß zu haben, das Spielziel erfüllen. Wo sind wir heute? Ohne Gewalt scheint ein Spiel keinen Spaß mehr zu machen, oder etwa schon?
    Ein anderes Thema, Electronic Arts. Wo seid ihr hingekommen? Was war Need for Speed früher genial? Was will man besser machen? Genialität zu übertreffen führt zwangsläufig zum Niedergang, und das nur aus Profitgier. Kreativität sollte die Spielewelt beherrschen, nicht das Geld. Neue Spielkonzepte, begeisterte Fans. Denn, NO RISK NO FUN.
    Denkt doch mal darüber nach - wir brauchen nicht mehr solchen Müll. Ich weiß ich
    habe sicher vieles vergessen, aber das Wichtigste ist gesagt. Im Klartext:

    Liebe Entwickler,
    falls euch eure Werke am Herzen liegen dann steckt eure Seele in die Arbeit, erfüllt die Wünsche der Fans, verbessert was es zu verbessern gibt, nehmt euch alle Zeit der Welt - das ist es am Ende wert. Lasst es sein, für Geld euren Namen in den Dreck zu ziehen, ich würde mich schämen am Schluss in den Credits aufzutauchen.

    Ich hoffe das ist ein Anstoß an alle - denkt darüber nach, vielleicht habt ihr eine
    andere Meinung. Kommt aber nicht mit Sachen wie „Aber die und die Firma macht auch gute Spiele“ Ich weiß das es auch gute Spiele gibt. Doch das Verhältnis sollte anders aussehen, die Anzahl von guten und schlechten. Man kann gar nicht alles sagen was falsch, und auch nicht alles was gut ist. Es gab schon viele geniale Entwickler, aber auch viele Fehlschläge.
    Thx für eure Aufmerksamkeit :]
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 29. März 2009
    AW: Ein Appell an die Spielwelt

    das mit den spielen zu neuen filmen ist nichts neues...gabs glaub ich schon zu snes zeiten oder nicht?
    ja das mit dem ds stimmt schon, siehe nintendogs und gibts nciht nun auch nidendogats oder sowas? die ganzen raitspiele will auch niemand sehen^^
    aber ubisoft find ich sind eine der geilsten spielehersteller oder nciht? assasins creed, devil may cry 3+4 und weitere toptiel haben die doch zu verbuchen? würd mich mal interessieren welche spiele du meinst? ich geh selten zu saturn oder so, da ich die meisten spiele bei amazon oder ebay bestelle.
    bw hast du für die stelllungnahme.

    ach und:

    meine meinung^^ das kommt in die sig^^
     
  4. #3 29. März 2009
    AW: Ein Appell an die Spielwelt

    Was du da runtergetippt hast ist grauenvoll zu lesen, zieht sich wie kaugummi und ist herb trocken, sodass ich keine lust mehr habe weiterzulesen - um aber einen guten kommentar abzugeben habe ich es bis zum schluss gelesen


    Natürlich hat sich die Spielewelt verändert. Ob nun Positiv oder Negativ hängt ab vom Auge des Betrachters. Die angesprochene Need for Speed Reihe ist ein gutes Beispiel, für das sinnlose weiter ausschöpfen einer verbrauchten Idee. Mein persönlicher Favorit ist das Spiel "Need for Speed Underground 1" - Alle anderen Teile sind lediglich oben drauf gesetzt worden um den größtmöglichen Profil rauszuschlagen

    Wenn du eine Firma bzw. ein Spieleunternehmen suchst, bei der die Qualität noch im Vordergrund steht....

    {bild-down: http://lastshepard.files.wordpress.com/2008/05/valve_logo.jpg}
     
  5. #4 29. März 2009
    AW: Ein Appell an die Spielwelt

    ich denke das hauptproblem der wii ist einfach das es eine zielgruppe anspricht die auf shooter nicht viel geben.ausserdem muss sich der von dir genannte grap ja verkaufen sonst würden spielehersteller sicher umdenken.
    ich denke ausserdem ist gerade die wii für viele halt nur die zweitkonsole eben zum partyzocken.
    wer shooter oder anderes will hat ne ps3 oder xbox360 zuhause.was auch richtig ist denn sind wir mal ehrlich in zeiten wie killzone 2 oa sind shooter auf der wii echt einfach nur lächerlich.
     
  6. #5 29. März 2009
    AW: Ein Appell an die Spielwelt

    An Dragonclaw:
    Ich weiß das die viel gutes auch gemacht haben, aber es gibt auch manches was sie hätten lassen können, z.B.
    Naruto Rise of a Ninja (hätte echt viel besser werden können, außerdem nicht ausgereift)
    Naruto Broken Bond (genau das gleiche, viele Wiederholungen im Gamplay)
    (Besser Ultimate Ninja Storm)

    Nur zwei Beispiele von Ubisoft-Entwicklungen welche übertroffen wurden.
    Die meisten Spiele die Ubisoft Publisht sind solche Überflutungs-Titel.
    Ich meinte ja ich will die Firma nicht schlecht machen aber die sollten sich echt mehr reinhängen weil es viele enttäuschte Leute gibt, die Meinungen sind natürlich geteilt. Z.b. HAWX ist wirklich gut gemacht, aber das neue Prince of Persia stößt bei vielen auf Abneigung. Es ist nicht nur Ubisoft, auch andere meist no-name Firmen, war bloß ein Beispiel das man sich das mal anschauen kann, aber sie sind auch oft daran beteiligt mit Party-Zeug und Kinderkram was den Markt schon überflutet.

    Und natürlich verkauft sich der ganze Müll, aber wenn ich mich doch ein bisschen für meine Arbeit interessiere dann streng ich mich doch an und will neue Konzepte entwickeln, nicht immer das Selbe zeug.

    Und wegen Shooter auf der Wii. Da muss ich Ubisoft mal loben. Red Steel war wirklich gut gemacht, aber es gibt noch viel zu verbessern. Ich hoffe Red Steel 2 wird Top. Und es gibt genug Leute die auf der Wii solche Shooter zocken würden denke ich. Ich weiß gar nicht, ist Ghost Squad für Wii hier erschienen? Und Resident Evil 4 für Wii nochmal genial.

    Und hier noch was wegen Ubisoft und die liebe Wii:
    Wii Love: ist Ubisoft ein Apokalyptischer Reiter…? | A Million Teardrops
     
  7. #6 29. März 2009
    AW: Ein Appell an die Spielwelt

    also ich finde die neuausrichtung des neuen prinzen einfach genial.
    hawx finde ich einfach nur langweilig.
    es ist eben geschmackssache.
    wie gesagt was den partykram angeht muss man einfach auch sagen das es sicher auch billiger herzustellen ist als sich erstmal die unreal engine auszuleihen um nen genialen shooter zu programmieren.viele kleine studios haben einfach garnicht die finanziellen mittel wie sagen wir mal ms ( halo3 ), sony ( killzone 2 ).
    und wenn man mal sieht wie sich die gitarrenspiele verkaufen kann ich die hersteller auch verstehen.solange sich der mist verkauft warum umdenken.
     
  8. #7 29. März 2009
    AW: Ein Appell an die Spielwelt

    Damit hast du vollkommen recht, sie werden nicht umdenken, weil es ihnen nur um das Geld geht. Ich weiß ich fange wieder mit der Wii an, aber wo gibts sonst ein Beispiel. Shigeru Miyamoto hat ja letztens "Wii Music" gemacht, das Spiel ist vollkommen gefloppt. Aber Respekt für den Mut und die Idee. Natürlich gibt es sowas schon, z.B. Guitar Hero oder Rockband. Aber die Idee weiter auszubauen mit anderen Instrumenten und Prinzip ist gut. Natürlich ist der Grundgedanke immer der gleiche. Berühmt zu werden und Geld zu verdienen. Aber wer will das nicht? Aber sich auf ein solches Niveau herunter zu begeben und nur zu denken: Mehr Müll = Mehr Geld. Natürlich haben kleine Firmen nicht genug Geld, aber wie gesagt, man braucht kein HD für geniales Gameplay. Und 10000 neue Shooter brauch die Welt auch nicht.
     
  9. #8 29. März 2009
    AW: Ein Appell an die Spielwelt

    Also wenn ich Leute seh die hier mit Assassins Creed Top-Titel nennen kann ich nur lachen :D

    Klar grafisch nett, aber spätestens nach der 2ten Stadt is es langweilig, immer das gleiche, Türme, töten laufen, Türme, töten, flüchten , . . . . . . . . .usw.

    Das gleiche beim neuen Prince of Persia, von einem Ort zum nächsten und immer das Gleiche machen.... als würde den Entwicklern nichts neues mehr einfallen, ich blick zurück auf Prince of Persia: The Sands of time was meiner meinung nach das Beste war und ist! Oder Warrior Within und The two thrones!
    Das waren noch Spiele die nicht langweilig waren, an denen länger als 1 Jahr gearbeitet wurde bis es verkauft wurde...

    Heute wird ein Game nach dem anderen rausgeklatscht vll. 8 - 12 Monate und schon wird die Serie fortgeführt!
    Jaja neuorientierung der NFS serie wenn ich das schon höre,.... darum kommt das NFS Shift ja schon dieses Jahr im Herbst weil man natürlich Qualität erzeugen möchte, einfach nur lächerlich!

    Auch Crysis war einer meiner Top Favoriten, wie lange wurde entwickelt und hinausgeschoben!
    Klar ärgerlich, aber ich warte lieber länger und bekomm was was qualitativ gut bis sehr gut ist und ohne Bugs, als etwas das Einfach rausgeworfen wird einfach weil so sein muss und gar nix geht (Gothic 3 bzw. G3 - Götterdämmerung)

    Bestes Beispiel Stalker und Fortsetzung :D
    Hat lange gedauert und ist am Ende wegen Druck durch den Publisher einfach rausgeworfen worden mit X Bugs und absolut unspielbar, die Fortsetzung war auf Großteil der Rechner nicht zu spielen :D

    Solange nur :poop: produziert wird, werd ich kein Game mehr kaufen,so meine Meinung. Denn ich werde ein solches Verkommen der Games nicht unterstützen!

    So Long
    euer Vossi ;)
     
  10. #9 29. März 2009
    AW: Ein Appell an die Spielwelt

    Was meiner meinung auch ein wichtiger punkt ist das di eSpiele immer einfacher werden. Auch hier das bsp vom neuen Prince auf Persia. Der Grafik stil gefiel mir eigentlich sehr gut aber das spiel war mal so derbe einfach man kann da gar nicht sterben ^^. Oder Assasins Creed man drückt nur grade aus und der macht alle Moves von allein.
     
  11. #10 29. März 2009
    AW: Ein Appell an die Spielwelt

    Und was ich noch Schrecklich finde ist. Nehmen wir mal Splinter Cell. Ich weiß jetzt gehts: Wieder Ubisoft. Nur weiß ich von diesem Spiel genau dass es da so war. Während die über dem ersten Teil waren, haben die mit dem zweiten schon angefangen. Was ist denn das für ein System? Wo gibts denn sowas dass ich ein Spiel anfange das besser werden soll und die Story fortführt, während ich das erste noch nicht mal veröffentlicht habe? Also sowas zeigt echt den Verfall vom normalen Entwicklungssystem. Außerdem müssen große Firmen ja tausende von Leuten an Spielen arbeiten lassen, nur um möglichst viel zu veröffentlichen. Warum? Man sollte sich nicht alles unter den Nagel reißen und sonst was publishen, nur um Geld zu verdienen. Genau wie gesagt. Man braucht Zeit und gute Ideen für ein geniales Spiel, nicht nur Geld und die richtige Zielgruppe.
     
  12. #11 29. März 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Ein Appell an die Spielwelt

    ihr habt ja recht aber es sind nun einmal wirtschaftsunternehmen.die müssen an profit denken.viele sind auch börsen notiert.ihr müsst die spiele ja nicht kaufen.es gibt zu euren beispielen genug gegenbeispiele was gute spiele angeht.und schaut selbst sega war ein vorreiter genialer spieleideen.nehmen wir nur shen mue.eines der teuersten spiele seinerzeit.hat die masse aber nicht interessiert.
    was ist mit sega passiert?pleite gegangen.es wird das programmiert was die masse will.
    hier schreien doch alle nach dem neuen call of duty.
    obwohl das alte noch nicht einmal nen halbes jahr auf dem markt ist.der grossteil der leute hier kauft doch auch kaum ein spiel, sind aber die ersten die schreien.

    Hideo Kojima bestätigt Metal Gear Solid 5 ! - RR:Board

    nehmen wir das hier.

    metal gear solid 4 war ein würdiger abschluss.warum lässt man es nicht sein.nein die masse schreit und wird bedient.
     
  13. #12 29. März 2009
    AW: Ein Appell an die Spielwelt

    Mit Metal Gear hast du recht. Einerseits finde ich es schade dass es endet, andererseits gibt es noch so manches zu erzählen, was zwischendrin passiert ist, Metal Gear ist einfach zu umfangreich. Außerdem ist Hr. Kojima sicher süchtig danach, solche Games zu machen. Solange er auf Qualität baut, kann er meinetwegen noch hunderte Games machen. Wenn sie es wert sind gespielt zu werden dann viel spaß.
    Aber irgendwann muss auch mal Schluss sein. Wenn die Leute einmal im Grab liegen gibts sicher noch welche die damit Geld machen wollen, nur weil die Idee ja Geld wert war. Ich will gar nicht wissen wie schrecklich das wird.

    Und mit Call of Duty ist es auch schlimm. Wenn ich Call of Duty höre dann denke ich 2. Wk, geniales Game. Man braucht nicht mehr. Nach 4 Spielen reichts irgendwo, der Name macht die Verkäufe oder wie? Und mit Sega genauso. Sega ist für mich Sonic. Wo ist der schnelle Igel heute? Irgendwo sehr tief gesunken...das Game hat sogar meine Mutter gezockt, sowas gibts net. Und heutzutage geht der Igel in Rente und macht so 1 € Jobs auf der Wii oder wie?
     
  14. #13 29. März 2009
    AW: Ein Appell an die Spielwelt

    fand das call of duty 4 der bisher beste teil war und die neuausrichtung der serie weg vom zweiten weltkrieg hat diese serie vor dem sicheren tod bewahrt.du willst qualitativ gute spiele,neue spieleideen müssen her aber bei einem metal gear solid ist es ok weil es von einem herren kojima kommt?wo der schnelle igel heute ist?tja leider ist sega nicht mehr das was sie mal waren.nachdem sich die masse auf die playstation geworfen hat ( was ich bis heute nicht verstehen kann ),musste sega ja wie bekannt ist die segel streichen und produziert einfach nur noch massentauglichen mist.
     
  15. #14 29. März 2009
    AW: Ein Appell an die Spielwelt

    Nein nicht weil es vom Kojima kommt, sondern weil es bisher immer klasse war. Ich glaube der Typ weiß schon was er macht, der weiß ganz genau wenn ers versaut dann ist es aus. Außerdem hat sich viel verändert vom MSX bis zur PS3 und die Spielidee wurde oft kopiert. Aber trotzdem war es immer das Geld wert.
    Und wegen Call of Duty hast du schon recht, aber wenn sie weg vom 2. Wk wollen, warum dann Call of Duty 4? Ist denen kein anderer Name eingefallen oder wollen sie mit dem Namen Promoten?
    Gegen das Game kann man nichts sagen.
    Und SEGA hat wirklich verloren gehabt, gegen Nintendo sah es noch nie so gut aus, und als Sony dann noch dazu kam hatten sie ganz verloren, das ist schon klar. Aber vom "Sonic The Hedgehog" über die ganzen 3d Titel, bis hin zu "Sonic und der Schwarze Ritter" oder "Sonic Unleashed" ist es schon ein Kuntstück solch eine Serie so zu versauen oder? Auch mit Virtua Fighter, wirklich klasse, ging es den Bach runter. Anscheinend haben die keine Chance gegen Tekken. SEGA ist noch aber nicht mehr so stark wie früher, was sehr schade ist.
     
  16. #15 29. März 2009
    AW: Ein Appell an die Spielwelt

    Da kann ich nur zustimmen... siehe die Half-Life reihe, Portal oder aber auch Team Fortress.
    Göttliche Spiele und grafisch auch ganz gut!
     
  17. #16 29. März 2009
    AW: Ein Appell an die Spielwelt

    Valve ist echt genial, besonders Portal ist ein Meilenstein, ich kenn echt keine schlechten Spiele von Valve. Es gibt sicher aber auch Leute die sagen, die Spiele sind nicht gerade gut, aber ich kenn keines das es nicht wert wäre zumindest einmal gespielt zu werden. Also gegen Valve kann man nichts sagen ;)
     
  18. #17 29. März 2009
    AW: Ein Appell an die Spielwelt

    ein spiel mit ca. 3 stunden spielzeit wie portal als gutes spiel zu bezeichnen na ich weiss ja nicht.
     
  19. #18 29. März 2009
    AW: Ein Appell an die Spielwelt

    Ich hab deinen ersten Artikel gelesen, die anderen 'überflogen'.
    Ich stimme dir großteils zu. Vieles hat sich falsch Entwickelt. Aber nich alles ist Müll, es gibt viele großartige Spiele, die ihr Geld wert sind: Call of Duty 4, Empire Total War, FSX, Company of Heroes (Das beste wo gibt für 10€ :cool: ).... Leider sind viele Spiele sehr mager in ihrem Umfang, gut dafür macht der Multiplayer wieder mehr spaß.

    Und ganz back to the roots will ich auch nicht, 3D Ballerein und/oder Schlachten will ich auch nicht missen, aber was du mit E-Sports sagst stimmt schon.

    Leider sind viele Spiele total verbugt oder laufen nur auf neuster Hardware sauber und flüssig. (gut, ich habe sie, aber viele Leute eben nicht)

    Die Publisher sehen sowieso nur das Geld, der Inhalt muss leider sehr oft leiden, die Releasedates werden Monate oder gar JAHRE vorher festgesetzt, aber trotzdem oft verschoben. Dadurch entsteht aber DRUCK und das Spiel muss drunter leiden. (Gothic 3). Und das ewige ausquetschen einer Serie, z.B. Need for Speed ist auch das letzte. Ab Most Wanted ging es den Berg abwärts. Undercover war der größte Schei.. den ich je auf meiner Festplatte hatte.
    Am besten ist immernoch alt bewährtes/kultiges (Empire Earth, WC3...) oder innovatives (WoW [wobei es hier Widersprüche gibt, ich weiß] ,CoH, Crysis...) oder wirklich sinnvolle Nachfolger (FSX, Sacred 2, GTA IV...).

    Und noch eins: Was ehrlichen Kunden aufgezwungen wird, finde ich erbärmlich. Ich will nicht 10 verschiedene Programme starten, um das eigentliche Spiel zu spielen. --> GTA IV: Rockstar Social Club, Games for Windows live... --> Empire Total War: Steam
    Und dass ich mein Spiel dann noch regestrieren muss, um es spielen zu können und ich es dann auch nur 2-5mal installieren kann. Also nein, die sollen froh sein wenn sie ihr Geld bekommen :angry:

    In diesem Sinne
    Gretchen

    €dit: Ich hab mich jetzt speziell auf Rechner bezogen, aber man kann es ja auch auf Konsolen übertragen. Ich hab keine Konsole und außerdem sind die Spiele für Konsole oft noch viel teurer...
     
  20. #19 29. März 2009
    AW: Ein Appell an die Spielwelt

    aus genau diesen gründen ( vor allem dieser aufrüst wahn ),kommen keine games mehr auf meinen rechner.dafür sind meine konsolen da.
     
  21. #20 29. März 2009
    AW: Ein Appell an die Spielwelt

    Da les ich aber viel frust raus^^
    kanns aber auch teilweise nachvollziehen
    hier mal paar zitat die ich mir ausgepickt habe:

    nein ist man nicht
    niemand zwingt dich ein schlechtes spiel zu kaufen
    wenn dir nichts gefällt dann lässt du es halt ganz bleiben
    jain
    gibt genug entwickler die den markt mit viel müll überschütten und trotzdem noch nicht pleite sind

    die frage haste die im satz davor selbst beantwortet
    des lieben geldes willen

    siehe oben
    es wäre schön wenn kreativität > geld stehen würde aber so läuft das nunmal nicht
    im endeffekt wollen die spieleentwickler und publisher sich ihren lebensunterhalt damit verdienen
    klar gibt es ausnahmen bei denen auch der künstlerische aspekt etc wichtig ist siehe Kojima und wie sie alle heißen aber das ist eher seltener der fall und schon noch seltner komplett vorrangig
    außerdem gibts auch beispiele wo sich kreativität nicht ausgezahlt hat obwohl das spiel von der fachprese als bombe abgestempelt wurde siehe CloverStudios
    deswegen sind die entwickler auch vorsichtiger und verlassen sich viel auf alt bewährtes
    es ist schwer neue IPs auf dem markt zu integrieren


    100% Agree
    aber was man nicht alles für geld macht...

    ich hoffe dir ist klar geworden dass dies die knallharte realität ist
    natürlich läuft einiges falsch wie dus beschreibst aber solange das 100ste Need for Speed das Geld bringt wird da nichts passieren
    btw gabs schon IMMER mehr crap games als gute
    letzte gen wurde die ps2 damit überschwemmt
    es trifft imemr die erfolgreichsten konsolen weil da die chance am größten ist dass viele unwissende sich eben diesen müll kaufen
    das einzige mittel diesen kreis zu brechen liegt darin auch den unwissenden davon abzuhalten müll zu kaufen
    dann würden die entwickler abgestaft werden wenn die VKZ am boden sind und crapschmieden würden zu grunde gehen

    So am rande:

    Devil May Cry is von Capcom ;)

    bitte schreibt das nie wieder
    das is so ein schund
    von wegen wii = partykonsole, ist zum Spaß haben gedacht
    da könnt ich :kotz:
    die wii sollte nur eine größe zielgrußße ansprechen durch die neue steuerung und nicht zur casual crap konsole mutieren
    frag mal die nintendoonlys dieser welt da draußen ob die sich die wii als zweitkonsole oder nur für partys gekauft haben...

    Wii Music hat rein garnichts mit rockbad und konsorten zu tun!
    das spiel ist einfach nur lächerlich
    man simuliert das spielen eines musikinstrumentes
    dabei kann man machen was man will
    das is einfach nur sehr peinlich
    schade mit anzusheen was aus dem großen herrn miyamoto geworden ist

    Das stimmt

    So ich habe fertig xD
     
  22. #21 29. März 2009
    AW: Ein Appell an die Spielwelt

    Ich verstehe ja was du sagst und stimme vollkommen zu, auch deine Antworten sind vollkommen korrekt. Nur ich wollte vielleicht mal die Leute darauf aufmerksam machen die nicht über so etwas nachdenken. Im großen und ganzen ist alles nur Profit und verarsche. Wer ärgert sich nicht wenn er sich ein Game kauft und vorher keinen Test darüber gelesen hat? Früher war das meistens nicht so schlimm, aber heute kann das in einer Katastrophe enden.
    Und zu dem Zitat "Man ist gezwungen Müll zu kaufen" Ich weiß dass ich es nicht bin, aber es gibt viele die sich halt mal ein Game kaufen wollen oder einfach müssen, und was sollen sie kaufen? Stell dir mal vor irgendein Elternteil von irgendeinem Kind geht in ein Geschäft und will ein Spiel kaufen. Dieses sieht eine schöne Verpackung und kauft es. Am ende hat das arme "Opfer" meist wenig Spaß daran.

    Und irgendwann wird es einem schon langweilig ohne gute Games. Na klar gibt es auch noch alte, aber die zum 10000 mal durchspielen reizt irgendwann auch nicht mehr.

    Um auf Hr. Miyamoto zu sprechen zu kommen, er hat wirklich viel für die Spielewelt getan. Ohne ihn wäre heute vieles anders. Auch wenn er mit WiiMusic tief in die Scheiße gegriffen hat, muss man ihn auch, nicht weil er Miyamoto Shigeru heißt, sondern weil er versucht hat der Welt etwas neues zu bringen, respektieren. Aber WiiMusic war ein totaler Flop

    Und auf Portal zurückzukommen, ich finde Portal genial. Und wenn es nur 1h dauern würde, die Idee ist wirklich ein Anzeichen dafür, dass es noch Leute gibt die wirklich neues bringen.

    Ich will mit diesem Thema nur mal die Meinung derer wissen, die so etwas auch nachdenklich stimmt und gleichzeitig die "Unwissenden" über diese Fehlstellung aufklären.

    Aber im großen und ganzen hast schon Recht ZeroDemon
     
  23. #22 29. März 2009
    AW: Ein Appell an die Spielwelt

    war damals nicht anders (Angry Video Game Nerd lässt grüßen^^)

    es gibt ja immer noch gute games nur wie gesagt die leute müssen lernen qualität zu erkennen
    durch die neuen zielgruppen gibts auch imemr mehr "ahnungslose" und dann verkauft sich halt auch schrott ganz gut
    ist doch bei anderen gegenständen auch so dass man sich normalerweise vorher erkundigt was gut is an fernsehern zB

    ohne zweifel stimmt das
    finds halt nur schade bzw nicht schön welchen weg er eingeschlagen hat
    das is ja nicht nur wii music
    wii fit wii sports sind halt alles keine games wie er sie vorher gemacht hat
    es hat halt nichts mehr mit traditionellem gaming zu tun
    wo wii fit und sports halt noch qualitativ okay waren war halt wii music ein echter schlag ins gesicht für alle fans
    wenn das so weiter geht seh ich schwarz für nintendospiele denn wenn sich diese neue art der games auf alte spieleserien wie zelda und mario überträgt dann kann man nur noch gute nacht wünschen
    am schlimmsten war die letzte E3 mit der peinlichsten vorstellung in form von wii music und dann noch meinen was denn die ganzen alten nntendo fans hätte die würden doch mit animal crossing bedient werden...
     
  24. #23 30. März 2009
    AW: Ein Appell an die Spielwelt

    Für mich ist sowas völlig normal. Es gibt immer Spiele, die gut und andere Spiele, die wiederum totaler Müll sind.
    Eine Überflutung des Videospielemarktes wird es vielleicht geben, aber das wäre dann nicht das erste mal. Es gab bereits einen Video Game Crash im Jahr 1983 (Mehr Infos), aus dem ein völlig neuer Markt entstanden ist. Vielleicht wird sowas in Zukunft erneut stattfinden.
     
  25. #24 30. März 2009
    AW: Ein Appell an die Spielwelt

    Das wär mal ne Idee, auf jeden Fall finde ich die momentane Situation SEHR schlimm...
    Ich hoffe sehr das sich etwas ändert, denn sonst gibts in Zukunft vielleicht nur noch solches Zeug... X(
     
  26. #25 1. April 2009
    AW: Ein Appell an die Spielwelt

    Naja zurzeit find ich echt das valve einer der besten entwickler ist.

    Sie konzentrieren sich aufs gameplay und nich auf die grafik.

    Ich spiele zB lieber CS auf höchster Grafik als zB Crysis oder ähnliche auf höchster einstellung.

    Die kapieren iwie nicht das den Konsumenten das Gameplay wichtig ist.
    Und das versauen sie immer mehr >,<
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
  • Annonce

  • Annonce