Ein Handy made by Porsche

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 5. Juni 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 5. Juni 2007
    Design-Handy mit Fingerabdrucksensor und 3,2-Megapixel-Kamera
    Die Porsche Design Group und der französische Handyhersteller Sagem haben ein Design-Handy im Klappgehäuse vorgestellt. Um sich von den heute gängigen Modellen aus Kunststoff abzugrenzen, setzt Porsche auf Aluminium und kratzfestes Mineralglas. Das Luxushandy P'9521 soll komplett aus einem Stück Aluminium gefräst sein und besitzt einen Fingerabdrucksensor und eine 3,2-Megapixel-Kamera.


    [​IMG]
    Sagem P'9521 ​

    Das P'9521 verfügt über einen Fingerabdrucksensor, um vertrauliche Daten vor dem Zugriff Unbefugter zu schützen. Auch der üblicherweise notwendige PIN-Code lässt sich durch einen Fingerabdruck ersetzen. Dazu muss der Nutzer seinen Finger drei Mal über die Scanstelle ziehen. Bei der Produktvorführung funktionierte dies nicht immer reibungslos. Der Hersteller sollte das bis zum Marktstart im Herbst 2007 noch in den Griff bekommen. Alternativ kann der Anwender eine herkömmliche PIN-Eingabe verwenden.

    Zusätzlich kann der Nutzer wichtige Telefonnummern per Schnellwahl über die biometrische Fingererkennung anrufen oder bestimmte Gerätefunktionen aktivieren. Das Porsche-Handy bietet eine 3,2-Megapixel-Kamera mit Blitz sowie Autofokus und digitalem Zoom, zu dem keine Angaben vorliegen. Für Fotos kann das Hauptdisplay um 180 Grad gedreht werden, wenn das Handy aufgeklappt ist, so dass das Mobiltelefon ähnlich wie eine Digitalkamera gehalten werden kann. Das Aufklappen und Umdrehen kann aber für spontane Schnappschüsse wertvolle Sekunden kosten, weil das Prozedere doch recht umständlich ist.

    [​IMG]
    Sagem P'9521 ​

    Das 2,2 Zoll große OLED stellt bis zu 262.144 Farben bei einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln dar. Auch bei starkem Gegenlicht lassen sich die Bildschirminhalte noch gut lesen, wie Golem.de bei der Präsentation feststellen konnte. Der Videoplayer spielt Dateien im Format H.264, 3GP und MPEG4 ab und beherrscht Video-Streaming. Der Musikabspieler verarbeitet Dateien als MP3, AAC, AAC+ sowie eAAC+ und besitzt einen Equalizer.

    Auf dem Mobiltelefon befindet sich ein E-Mail-Client mit POP3-Unterstützung und ein WAP-Browser für die mobile Internetnutzung. Der Datentausch kann per Bluetooth 1.2 oder USB 1.1 erfolgen. Das Handy unterstützt bei der Synchronisation SyncML. Das Porsche-Handy funkt auf den GSM-Frequenzen 850, 900, 1.800 und 1.900 MHz und ist für die Datenübertragung per GPRS und EDGE gerüstet. UMTS oder WLAN sucht man vergebens. Es soll jedoch bereits Anfang 2008 ein weiteres Porsche-Handy folgen, das einen entsprechenden Datenturbo an Bord haben soll.

    [​IMG]
    Sagem P'9521 ​

    Das Design-Handy ist entgegen dem derzeitigen Trend, immer flacher zu bauen, eher ein bisschen klobig: Es misst immerhin 91 x 48 x 18,4 mm und wiegt 140 Gramm. Doch trotz der Größe ist die Akkulaufzeit eher bescheiden: Das P'9521 ist bis zu 3,5 Stunden fit für Telefonate, im Stand-by ruht es bis zu 10 Tage, bevor der Akku wieder an die Steckdose muss. Musik kann das Telefon bis zu 7 Stunden am Stück abspielen. Ob dies bei aktivierter GSM-Funktion gilt, ist nicht bekannt.

    Sagem will das P'9521 im September 2007 auf den Markt bringen. Der Preis für das Luxus-Handy ist allerdings mehr als happig. Ohne Vertrag wird das Aluminiumhandy saftige 1.200,- Euro kosten.

    [​IMG]
    Sagem P'9521 ​

    Porsche und Sagem berichten, dass sich die Konstrukteure der beiden Konzerne lange den Kopf zerbrochen haben, wie sie das Gehäuse industrietechnisch bauen können. Denn anders als billig herzustellende Plastikgussformen bedeutet das Fräsen eines Aluminiumblocks einen größeren Aufwand. Nach mehr als einem Jahr haben die Konstrukteure eine Lösung gefunden, die sich unter industriellen Produktionsbedingungen rechnet. Das Gehäuse wird aus einem Aluminiumblock gefräst, was rund 2 Stunden dauert. Zum Vergleich: Ein gewöhnliches Handy aus Kunststoff wird im Schnitt in acht Minuten in Form gegossen.

    Zudem mussten die Konstrukteure beachten, dass Aluminium sämtliche Radiowellen abschirmt und daher als Baustoff für Handys eigentlich eher ungeeignet ist. Daher hat man das GSM-Modul in den unteren Teil des Handys integriert und mit Kunststoff umkleidet. Der Bruch zwischen Aluminiumverkleidung und Kunststoff fällt auf den ersten Blick kaum auf.


    quelle: Golem.de
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 5. Juni 2007
    AW: Ein Handy made by Porsche

    Sieht schön aus. Ich finde das mit dem Fingerabdruckscanner cool :p Kann man einen auf James Bond machen xDD
    ...
    Is aber bestimmt sau teuer

    greez chakuza1231
     
  4. #3 5. Juni 2007
    AW: Ein Handy made by Porsche

    gefällt mir
    nur irgendwie merkwürdig was Porsche atm abzieht
    Porsche Bohrer Klick
    Porsche Wasserkocher Hier
    Porsche Handy
    usw usw..

    naja, aber gut sehen die dinger auch aus :D
     
  5. #4 5. Juni 2007
    AW: Ein Handy made by Porsche

    sieht gut aus das teil,
    finde aber hat etwas von dem v1 haben sich nicht würklich mühe gegeben
    aber keine schlechte idee, es gibt sicher ein paar porschefreaks die sich das teil kaufen werden.

    was mich wundert hat porsche etwa solche schlechten verkaufszahlen das die jetzt ein handy rausbringen um geld in die kassen zu bekommen????



    mfg unicat18
     
  6. #5 5. Juni 2007
    AW: Ein Handy made by Porsche

    Ich find das Teil richtig, richtig geil. Das sieht hammer aus, das Menü ist super geilo designed worden und auch äußerlich sieht das Ding doch cool aus. Noch dazu Alu und Kratzfestes "Glas" am Display.
    Wenn ich sehr viel Glück habe, dann kann ich mir das aussuchen, wenn mein Vertrag abläuft :->
     
  7. #6 5. Juni 2007
    AW: Ein Handy made by Porsche

    Ich finde sowas schadet dem Image mehr als alle andere... Ich mein: Wasserkocher, hallo?? Das ist ein Witz...
     
  8. #7 5. Juni 2007
    AW: Ein Handy made by Porsche

    Ich finde des Desgin nicht schlecht, aber wer kann sich denn dann sowas leisten??
     
  9. #8 5. Juni 2007
    AW: Ein Handy made by Porsche

    hm glaube nicht... porsche design gabs scho vorher, zb bei sonnenbrillen... wenn ich mir gerade die porscheaktie angucke wie die im letzten halben jahr gestiegen ist könnte ich einfach nur kotzen dass ich mir keine aktien gekauft habe ^^
     
  10. #9 5. Juni 2007
    AW: Ein Handy made by Porsche

    mir gefällt des os design xD

    joa form is schön, elegant, gebürstetes silber mit schwarz...passt einfach zum porsche design ;)

    aber wieso muss des ding von sagem sein ? :O
    bei sony ericcson würds mir besser gefallen ;D

    greetZz

    pizZa
     
  11. #10 5. Juni 2007
    AW: Ein Handy made by Porsche

    Finds eigtl ganz geil, allerdings würd ich sogar das iPhone hier vorziehen! Vor allem da ausgerechnet Sagem einen nicht so tollen Ruf hat was Handys angeht.

    Ist doch klar was Porsche da abzieht!

    Porsche steht für Qualität, Qualität steht für zufriedene Kunden, zufriedene Kunden stehen für höhere Einnahmen ... und schon wird alles deutlich! Warum sollte Porsche nur mit Autos Geld verdienen wenn se auch in anderen Sachen gut sind ;)
     
  12. #11 5. Juni 2007
    AW: Ein Handy made by Porsche

    na dann werde ich wohl der erste gegen diesen konzept sein :-D

    ok, ich finde das mit dem fingerabdruckscanner echt sau geil (möchtegern bond :p ) aber ich mag garkein aufklappbares handy -.- . ich hoffe, dass sie noch mehr produkte und Ihr sortiment erweitern werden, wenn das handy erfolgreich sein wird xD, dann lege ich mir auch eins zu.

    Finde die idee vom porsche echt geil xDDDDDD


    Ciao.


    btw.
    so einen porschebohrer hat von meinen freund sein vater.
    hehe war das mal lustig als sein vater auf einer party zu uns sagte: "ich habe nen porsche in der garage"


    alle sind nach unten gegangen und sahen einen Bohrer


    xDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDD das war geil



    Ciao.
     
  13. #12 5. Juni 2007
    AW: Ein Handy made by Porsche

    rg wie geile Ideee...XDXD..
    Auch wenn die Arbeit des Handys eben bei Sagem lag....

    Aber so tief inne Tasche greifen (1200 €) würd ich trotzdem net...
    Auch wenn ich dann n Porsche bei mir inner Hosentasche hätten ;)

    CyZeC°°
     

  14. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
  • Annonce

  • Annonce