Einbürgerungstest für Ausländer

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von q3badboy, 17. März 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 17. März 2006
    Hi leutz,

    Hab gestern Abend im TV nen Bericht gesehen (pro7 Nachrichten), in dem es um einen Einbürgerungstest mit 100 Fragen für Ausländer ging. Ich fand die Fragen teilweise ziemlich happig...aber trotzdem ist es eigentlich keine schlechte Idee. In anderen Ländern wie der Schweiz muss man ja auch Bedingungen erfüllen um aufgenommen zu werden. Ich finde das insofern sinnvoll da man häufiger Berichte sieht in denen Eingebürgerte Deutsche kein einziges Wort Deutsch sprechen.

    Was haltet ihr von so einer Aktion und was würdet ihr anders machen??

    mfg badboy




    Hessen hat 100 Fragen an Ausländer
    14. Mär 2006 15:37


    Die hessische Landesregierung hat einen Katalog vorgelegt, den jeder Ausländer vor der Einbürgerung beantworten muss. Kosten für Vorbereitungskurse sollen die Bewerber tragen.

    Hessen will einbürgerungswillige Ausländer zu Integrationskursen mit anschließendem Wissens- und Wertetest sowie zum Loyalitäts-Eid verpflichten. Dazu legte Innenminister Volker Bouffier (CDU) am Dienstag in Wiesbaden einen Katalog mit 100 Fragen vor. Eine Gesetzesänderung sei nötig, um Kurs, Test und Eid verbindlich einzuführen, sagte der Minister. Eine Initiative über den Bundesrat werde Hessen im Sommer starten. Er rechne mit einer Gesetzesänderung noch in diesem Jahr.

    Mehr in der Netzeitung
    # Bis Mai schärfere Regeln für Zuwanderung
    13. Mär 2006 15:27
    # Einbürgerungskosten: CDU für Eigenbeteiligung
    13. Feb 2006 07:07
    # Bosbach warnt vor «Einbürgerungs- Tourismus»
    11. Feb 2006 08:11, ergänzt 11:17
    Am Montag hatten bereits Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) sowie die Innenminister von Bayern und Baden-Württemberg, Günther Beckstein (CSU) und Heribert Rech (CDU) für strengere Maßstäbe und bundesweit einheitliches Vorgehen bei der Einbürgerung plädiert. Die Unionsminister wollen das Thema im Mai bei der Konferenz der Innenminister von Bund und Ländern vorantreiben. Im Januar hatte ein in Baden-Württemberg vorgelegter Fragebogen für einbürgerungswillige Ausländer bundesweit für Aufsehen gesorgt.

    Kritik an gegenwärtiger Praxis

    Bouffier bemängelte die gegenwärtige Praxis: «Bei uns kann jemand Staatsbürger werden, der eine bestimmte Zeit in unserem Land lebt, einen Sprachtest absolviert hat und das Bekenntnis zur freiheitlich- demokratischen Grundordnung lediglich unterschreibt. Ob er diese Grundlage auch verstanden hat, wissen wir nicht.»

    Thema
    Die 100 Fragen
    # Mittelgebirge, Parteien und Holocaust
    Abhilfe soll unter anderem ein Leitfaden schaffen, der nach den Worten des Ministers für alle Bewerber gelten soll. Er informiert Ausländer über das Einbürgerungsverfahren sowie über Rechte und Pflichten deutscher Staatsbürger. Ferner enthält er Fragen unterschiedlicher Schwierigkeit zu Geschichte, politischem System und Kultur Deutschlands. Die wenigsten könnten sie ohne Vorbereitung beantworten, sagte der CDU-Politiker. Sinn der Fragen sei, dass sich der Bewerber mit der Werteordnung der Bundesrepublik auseinander setze und sie auch akzeptiere. Der Leitfaden sei eine Arbeits- und Diskussionsgrundlage; Hessen sei für weitere Vorschläge offen.

    Kosten für Kurse

    Die Kosten für die Kurse und die anschließende Prüfung sollen nach Bouffiers Vorstellungen die Bewerber tragen. Wer die Prüfung ohne Vorbereitung bestehe, könne den Kurs einsparen. Um zu bestehen, muss nach Bouffiers Vorstellung die Hälfte der fragen korrekt beantwortet werden. Dies sei aber noch nicht verbindlich. Zunächst würden die Parteien, Ausländerorganisationen, Kirche und Verbände in Hessen zu dem Vorschlag angehört.

    Als weitere Voraussetzungen für die Verleihung der deutschen Staatsangehörigkeit gelten jetzt schon in der Regel mindestens acht Jahre Aufenthalt, ausreichende Deutschkenntnisse und der Ausschluss verfassungsfeindlicher Bestrebungen. Zusammen mit Kurs, Test und Eid ergebe sich daraus ein Sechs-Punkte-Programm, das der Entwicklung von Ausländer-Parallelgesellschaften vorbeuge, sagte Bouffier. «Wir brauchen in Deutschland ein Miteinander, kein Nebeneinander.» (nz)

    Quelle
     

  2. Anzeige
  3. #2 17. März 2006
    Dann kann man Edlich die Leute verstehen aber trotzdem es gibt doch so´n test ob man Deutsch SPricht die ausländer vergessen sowieso alles wieder wenn sie dirn sind sprechen sie sowieso ne andere sprache
     
  4. #3 17. März 2006
    also wenn man mich fragt is das ganze einfach nur schwachsinn .. ok man kann ja einige fragen stellen .. dagegen bin ich schon nich aber wenn man sich mal die fragen ansieht lacht man sich schon kaputt .. also da war ein statement in der zeitung einer politikerin namens petra pau .. sie sagt schon selbst dass durch den test fast jeder 2. deutsche bürger dann ausgewiesen werden müsste .. also wenn man sich da einige fragen ansieht .. hier bitte ..

    10. welche versammlung tagte 1848 in der frankfurter paulskirche?
    67. wie heißt die vertretung der deutschen länder auf bundesebene?
    77. bei welchen wahlen können in der bundesrepublik deutschland eu-bürger mitwählen?
    84. der deutsche maler caspar david friedrich malte auf einem seiner bekanntesten bilder eine landschaft auf der ostseeinsel rügen. welches motiv zeigte dieses bild ?

    also das sind ja nur 4 fragen .. aber was solln das bitte ? was hat es denn für eine relevanz wenn man weiß welche versammlung 1848 in der paulskirche tagte .. oder was für ein motiv eines malers zeigt .. das is relevant um wissen zu können dass diese person ein deutscher staatsbürger sein kann ?? schwachsinn .. ok ich sage nichts gegen solche fragen
    1. wie viele einwohner hat deutschland
    13. in welchen jahren der ersten hälfte des 20.jhdt. war deutschland eine diktatur
    14. wie hieß die damals herrschende partei
    32. wie heißt die verfassung der bundesrepublik deutschland
    35. welches recht schützt artikel 1 der bundesdeutschen verfassung

    das wäre vllt doch angemessen aber die ersteren fragen sind meiner meinung nach die komplette katastrophe .. wer stimmt mir zu ??

    mfg samba ;)
     
  5. #4 17. März 2006
    Ich finde auch das die ersten fragen recht happig sidn, aber die anderen find das vollkomen legitim so was zu mahcen meiner meinung nach sollte man auch ein gewisses kapital vorweisen können um die deutsche staatsbürgerschaft zu bekommen
     
  6. #5 17. März 2006
    die fragen sind schon heftig.

    ich wäre für sachen wie

    von wann bis wann war der erste weltkrieg?
    wann fiel die mauer?
    etc.

    das sind so sachen die eigentlich jeder "normale" deutsche weis, die versammlungen 1745 v chr. in irgend ner kriche interessieren doch keinen *****.
     
  7. #6 17. März 2006
    sollche Tests finde ich auch in ordnung, aber die sollten nicht zu schwer sein, sonst schafft die keiner lol ^^

    Meine Eltern wollten eig. nach Australien ziehen (da war ich noch nicht auf der Welt), da gabs auch so ein Test, und meinen Eltern hat EIN Punkt gefählt um dahin ziehen zu dürfen...naja dann kamm eben Deutschland...
     
  8. #7 17. März 2006
    Wir haben den Test bei uns in der Klasse an der Berufsschule durchgeführt und muss sagen da sind fragen dabei da bleibt dir die Spuke weg. Da musst schon fast studiert haben um alles zu wissen. hab so um die 5/6 gewusst. Die Geschichtsfragen waren wirklich happig soviel steht fest^^.

    MfG
     
  9. #8 17. März 2006
    Ich nicht. ;)
    Also die Frage 10 ist schon wichtig. Das war nicht irgendeine sinnlose Versammlung in einer Kirche. Da gehts immerhin um den Beginn der Demokratie in Deutschland.
    Finde schon, dass jeder wissen sollte, wie lang der Prozess bis zur stabilen Demokratie, wie wir sie heute kennen, gedauert hat und wie schwer er war.
    67 und 77 finde ich wichtig, da das zur heutigen Politik gehört.
    Das mit Caspar David Friedrich...naja find ich jetzt auch nicht soo wichtig, aber es schadet auf keinen Fall, wenn man ihn wenigstens kennt... gehört eben zur deutschen Kultur dazu.
     
  10. #9 17. März 2006
    ja mahlzeit ich finde den test vollkommen ok weil ich finde die hier nach deutschland rein wollen sollen sichh mal bilden und nciht hier nur aus der kasse liegen,die fragen sind zum teil einfach die leute die gebildet sind machen das mit links


    mfg
    sonic
     
  11. #10 17. März 2006
    jo und die leute die gebildet sidn sidn keine kanaken wie man so auf gutdeutsch sagt ne...also daürften die vernümpftigr sein udn auch arbeiten...
     
  12. #11 17. März 2006
    Hab den Bogen neben mir liegen und ohne vorher gelernt zu haben, hab ich schon 90& richtig, geht halt alles um Verfassung, Geschichte, Menschenrechte und Gestzeslage, ich finde den Test eine gute Idee, weil dann wissen die Imigranten auch mal etwas über das Land in dem sie leben...
     
  13. #12 17. März 2006
    die idee is gar net mal so schlecht das man fragen beantworten muss.ennoch find ich einige fragenzu schwer und überflüssig.daran sollte man noch arbeiten , sinnvollere fragen zu stellen die man auch gut beantworten kann.


    mfg:zindano
     
  14. #13 18. März 2006
    hmmm wenn der test jetzt jeder lesen kann können es auch die ausländer und falls die en bisschen grips haben lernen sie halt die fragen auswendig xD. und ich denko fragen zu der geschichte deutschlands und zur bevölkerung sind schon gut aber manche sind schon ziemlich heftig ;)
     
  15. #14 18. März 2006
    Finde ich ist ne gute Idee, immerhin verlangen das andere Länder teilweise auch. Wenn man sich mal die Schweiz, etc. anguckt.
     
  16. #15 18. März 2006
    Wenn so ein Test eingeführt werden würde, soll den dann bitte auch jeder deutsche machen!
    Es geht nicht an das Leute die nicht aus Deutschland kommen das alles wissen sollen, aber es für
    deutsche selber egal is. Ausserdem wenn die Leute ein bisschen Grips haben wie hier schon einer geschrieben hat lernen sies auswendig und vergessen es dann danach sowieso wieder!
    So ein Test is Blödsinn, schärfere Kontrolle bei der Einwanderung is OK , aber nicht in Form von so einem hirnrissigen Test!
     
  17. #16 18. März 2006
    Ne das ist dumm man will doch nur einbürgern und dafür braucht man nicht zu wissen was im jahre weiss nicht was mit deutschland passiert ist oder? Naja so fragen über Politik oder solche kleine sachen wer kanzler ist oder so ok das were ok , das sollte man glaube ich schon noch wissen aber hey "10. welche versammlung tagte 1848 in der frankfurter paulskirche?" wem um alles in der welt interessiert das :)

    Darum also weg mit den dummen tests und bringt einen besseren!!!!!
     
  18. #17 18. März 2006
    also ich finde den test sehr sinnvoll, aber auch widerum sehr schwierig, mene schwester hat den mir gestern vorgelgt... :D :)

    ich finde es aber auch nicht so gut wenn jeder "dumme" ausländer (jetz bitte nicht falsch verstehen...), wo nicht mal deutsch sprechen kann und keinen plan über unser land hat einreisen darf/kann
     
  19. #18 18. März 2006
    hab so einen mal in der schule gelesen ^^ war aber die ältere fassung mit nur rund 30 fragen ^^
    der war beschissen und dumm der test !
    aber wenn sie den verbessert haben, fänd ich das toll !
    so nen test hätten wir schon länger mal gebraucht !

    Demecius
     
  20. #19 18. März 2006
    Ich finde das der Test eine gute Idee ist. Auch wenn viele Fragen schwer sind, sollte man am besten abwiegen welche Fragen wirklich sinvoll sind, und welche nicht! Auch wenn ich persönlich nix gegen Ausländer habe, frage ich mich oft, wie sowas nach Deutschland kommen kann. Zum Glück wohne ich nicht einer Großstadt wie Berlin oder andere große Städte. Es gabs mal eine Reportage über Berlin Kreuzberg, über eine Hauptschule, wo Deutsche von Ausländern zusammen geschlagen werden, weil sie Deutsche sind 8o!
    Man sollte den Test einfach etwas leichter machen, und auf die Schwerpunkte drauf hinweisen.
     
  21. #20 19. März 2006
    joa ich find das auch gut! und wenn jemand kulturinteressiert, bzw diese art von leben/verfassung favorisiert, dann dürfte das für den kein Problem seiN!
     
  22. #21 19. März 2006
    Du willst mir wohl nicht wirklich sagen, dass die Frage 10 auch nur die Hälfte hier weiß?!

    Aber zum Test:
    Ich find den Test fürn *****.
    Ich meine, nachher kommen andre Länder damit an, wenn ihr nur in Urlaub wollt, was sagt ihr dann?
    Der Test ist übertrieben und einfach nur sinnlos.
    Und wie soll jemand der z.B. in der Türkei lebt wissen, welche Versammlung 1848 in der Frankfurter Paulskirche tagte.
    Ausserdem finde ich auch, dass die Deutschen erstmal selber solche Fragen beantworten können.
    Geht mal auf die Straße und fragt das jemanden, der wird euch für sone dumme Frage höchstens noch eine reinhauen...
     
  23. #22 19. März 2006
    Ich glaub du verstehst die sachlage nicht ganz!

    Den test müssen keine Leute machen, die in der Türkei leben! Hier gehts um Leute die schon ne zeitlang in Deutschland leben! Es muss sicher gestelltt werden, dass diese leute nich verfassungsfeindlich sind!
    Wieso kommst du mit Touristen an? Des hat doch hiermit nix zu tun! nya Auf jeden Fall kann man die antworten auswendig lernen und deshalb is nix garantiert!

    Schönen Sonntag noch!
     

  24. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Einbürgerungstest Ausländer
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    350
  2. Antworten:
    50
    Aufrufe:
    1.658
  3. Antworten:
    95
    Aufrufe:
    3.657
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    187
  5. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.778