Einfachstes Linux zum Umstieg?!

Dieses Thema im Forum "Linux & BSD" wurde erstellt von XxDestroyer1992xX, 30. November 2005 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 30. November 2005
    Ich suche das (wenns geht) bestgeeingneste Linux zum Umstieg von Windows auf Linux...
    Da ich leider keine Ahnung habe, welches OS das ist, wollte ich mir von EUCH fachlichen rat holen :D

    Einige sagen, Zeta oder Debian...aber ich hab keine ahnung...
    Es sollte recht easy gehalten sein; den Umstieg erleichten...später kommen dann die schwereren :D

    Danke für jede Hilfe :p
     

  2. Anzeige
  3. #2 30. November 2005
    Die frage ist jetzt natuerlich, willst du umsteigen um "klickibunti" draufloszuschauen oder willst du umsteigen also:
    "einlesen, einarbeiten" etc.

    Du kannst ganz schlicht einfach, mal mit einer Live CD z.b. Kanotix, Knoppix, etc. in eine Distribution "reinschauen" ohne gleich dein System kaputt zu machen.
    Wenn du sagst du willst einfach schnell ein System haben es soll gleich Bunt schnell und einfach sein dann nimm dir entweder so eine Live CD uns installiere diese auf deinem PC oder nimm z.b. SuSE, Red Hat, etc.
    Wenn du jedoch sagst, "ich habe keine probleme auch mal einen Tag nur damit zu verbringen ein System zu installieren, zu lesen, mehr zu lernen" usw. dann nimm dir doch ein Debian Netinstall vor (ist jetzt auch nicht so das aller schwerste aber es faengt mal mit der Basis an.
    Wenn du jetzt sagt "ich hab viel zeit ich will viel lesen und ich kann das alles" dann nimm Gentoo :) und du hast viel zeit waerend dem Compilieren zu lesen :p
    Wenn du sagst "he ich bin verrueckt ich mag es zu basteln, zu lesen und will es trotzdem einigermassen schnell haben", dann nimm Slackware :)

    [1] http://kanotix.com/
    [2] http://knoppix.org/
    [3] http://suse.de | http://www.opensuse.org/
    [4] http://redhat.com
    [5] http://debian.org
    [6] http://gentoo.org
    [7] http://slackware.com

    (das war jetzt mal ein kleiner einblick es gibt natuerlich noch viel mehr Distributionen ;) )
     
  4. #3 30. November 2005
    so ähnliche themen gibts hier schon. meine einführung im tutorial bereich kannst dazu a mal lesen
     
  5. #4 30. November 2005
    Danke, ihr beiden habt mir seeehr geholfen!
    Natürlich möchte ich nicht einfach nur linux haben damit ich "cool" bin, sondern es auch richtig lernen...
    D.h. hab ich ja gefragt, mit welchem es am einfachsten ist...die tuts werde ich morgen mal lesen/lernen :D

    @Dr. Scream:
    Ich hab ne Debian CD zuhause, aber ich weiss nich mehr, was es für eine ist..aber ich hab ja DSL, da kann ich notfalls runterladen :D
     
  6. #5 2. Dezember 2005
    Hallo,
    ich bin ebenfalls am Thema dran.
    Hab mir mal Ubuntu installiert und finde das eigentlich ganz gut. Hab zwar nicht so die Vergleichsmöglichkeiten, da mein letztes Linux vor etwa 7 oder 8 Jahren aufm Rechner war (und das auch nur mal zum Schnuppern), aber Ubuntu gefällt mir auf Anhieb, muss ich sagen.

    Ich empfehle zum Testen VMware. Damit einfach nen virtuellen PC einrichten und da Linux draufspielen. Klappt problemlos und man hat nicht die Macherei mit Partitionen, Bootmanagern, Dateisystemen und wwi noch alles.

    Und wenn dann das für einen selbst optimale Linux gefunden ist und man komplett umsteigen will, "einfach" den großen Schritt machen und das ganze System damit neu aufsetzen ...das hab ich auch noch vor ....irgendwann, wenn ich mich in Linux genug eingearbeitet hab :]
     
  7. #6 2. Dezember 2005
    UBUNTU!
     
  8. #7 2. Dezember 2005
    Bin auch interessiert.
    Wo kann ich Ubuntu finden?
    Ich hatte schon knoppix (virtuell) auf meinem Rechner. Bin damit allerdings nicht zu frieden gewesen...
    Grüße
     
  9. #8 2. Dezember 2005
  10. #10 2. Dezember 2005
    Definiere "abschmieren"?

    Haengt sich nur deine GUI auf oder rebootet dein ganzer pc, etc.?!
     
  11. #11 3. Dezember 2005
    dann starte die gui halt neu. geh auf ne freie konsole, z.b. F1, melde doch als root an und mach /etc/init.d/gdm restart
     
  12. #12 3. Dezember 2005
    und in wie fern geht das nicht?
     
  13. #13 3. Dezember 2005
    Hab mich erstmal auf ein Debian Netinstall geeinigt, weil mir gesagt wurde, das ich an Debian nicht vorbeikomme!

    Aber für weitere Diskussionen lass ich den Thread mal offen.

    Danke nochmal @ ALL, besonders Crack02 und Dr. Scream!
     
  14. #14 3. Dezember 2005
    Ich denke da ist ein Treiber Problem des X-Servers, ggf. die moeglichkeit eine andere Live-CD-Distri. verwenden...weil du sicher keine lust hast auf einer LiveCD den Xserver neu zu configurieren etc. :)
     
  15. #15 3. Dezember 2005
    Also ich habe nicht vil ahnung von Linux. Aber ich empfehle dir Sue Linux 10.0 ich komme gut damit kalr nur die treiberinstallation für meine ATI Radeon 9600 Pro EZ hat sich als sehr schwierig rausgestellt.
     
  16. #16 3. Dezember 2005
    Suse ist schon sehr Winartig und erleichtert den Einstieg gewaltig, jedoch auch sehr aufgebläht und verbraucht damit auch (unötigerweise) Ressourcen..
     
  17. #17 3. Dezember 2005
    Jo da hast du recht aber dennoch hab ich ne perfekt performance. Und ner freundin hab ich das auch auf ihrem 600mhz computer mit 128mb ram draufgepackt. Auch gut performance. Wir haben beide KDE.
     
  18. #18 3. Dezember 2005
    Ich würd debian/ubuntu empfehlen, Suse ist zwar super, allerdings etwas anders als die anderen Distributionen. Mit debian hast du ne schöne mischung zwischen assistenten, die dir vieles abnehmen und selbermachen. Ubuntu ist fast debian mit neuen paketen, also möglichst das nehmen.
     
  19. #19 3. Dezember 2005
    kannst wenigstens auf ne andere konsole wechseln? also mit strg+alt+Fx (x = zahl zwischen 1 und 8)
     
  20. #20 8. Dezember 2005
    du verarscht mich....

    das geht normal immer. linux lässt sich normal ned so leicht zum abkacken bringen, außer es is hoffnungslos (und das will was heißen) überlastet. das ist in der tat sehr ungewöhnlich.


    versuch mal kanotix. findest auf kanotix.net
     
  21. #21 9. Dezember 2005
    Ich wuerde auf ein Interrupt problem Tippen, wo sich z.b.
    - Traffic der Netzwerkkarte mit einem USB Device ueberschneidet
    oder
    - Traffic der Netzwerkkarte / USB mit dem nvidia Treiber oder Xorg etc.

    Code:
    while [ 1 ]; do cat /proc/interrupts; sleep 1; clear; done
    Ausfuehren und schauen wo die Interrupts liegen und wo viele Interrupts drauf kommen bis er dann Tod ist.

    MfG
    DrScream
     

  22. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Einfachstes Linux zum
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.883
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.596
  3. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.814
  4. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    287
  5. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    2.351