Eiweißreiche Ernährung: neue Ideen? Proteinshake Erfahrung?

Dieses Thema im Forum "Essen & Trinken" wurde erstellt von Pacster, 12. März 2015 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. Pacster
    Pacster Mitglied
    #1 12. März 2015
    Seit Jahresbeginn ziehe ich ein straffes Fitnessprogramm durch, habe auch meine Ernährung umgestellt. Esse jetzt weniger Kohlenhydrate und mehr Eiweiß. Langsam gehen mir aber die Ideen aus, hätte auch nicht gedacht, dass es so viel Zeit braucht um sein Essen zu kochen. Die Tiefkühlpizza war schneller fertig und hat nicht so viel Arbeit gemacht;)
    Wäre es eine Alternative wenn man einen teil des benötigten Eiweißes mit Proteinshakes zu sich nimmt, genug dafür trainieren würde ich.
    Kennt sich da jemand aus bzw. hat jemand Erfahrungen damit gemacht
     

  2. Anzeige
  3. Cyris
    Cyris The Supervisor
    Team
    #2 12. März 2015
    AW: Eiweißreiche Ernährung

    Ein Shake kann natürlich zusätzlich zu der normalen Ernährung eingenommen werden.
    Viele sind der Meinung, dass man jedoch zuvor versuchen sollte, das Eiweiß über normale Wege zu erhalten.

    Ansich ist das schon richtig, nichts desto trotz halte ich die Pulver Lösung für einen guten Zusatz.
    Natürlich solltest du mit deiner jetzigen Ernährung nicht weniger eiweißhaltig essen, nur weil du auf einmal mit dem Pulver anfängst.

    Interessant zu wissen wäre noch, was du für eiwaeißhaltig empfindest und welche Gerichte du zum Beispiel oft machst
     
  4. raid-rush
    raid-rush Admin
    Administrator
    #3 12. März 2015
    Zuletzt bearbeitet: 13. April 2017
  5. HiGh-FlY
    HiGh-FlY Schönling..?
    Stammnutzer
    #4 12. März 2015
    AW: Eiweißreiche Ernährung

    Wieso weniger KH? Low Carb halte ich fürn verbrannten Mythos. Gut um in kurzer Zeit viele Kilos weg zu bekommen, wenn man jedoch nicht wirklich dick ist, unnötig.

    Ansonsten ist so n Shake immer ne schnelle und direkte Eiweiszufuhr. Gerade vor/nach dem Training optimal. Auch vorm Schlafen gehen um den Körper nachts weiterhin mit Eiweis zu versorgen.

    Kannst dir ja mal in einer excel Tabelle ziemlich leicht n Plan erstellen, wo du siehst, wieviel kcal du zu dir führst. Wenn alles mit normaler Ernährung passt, brauchst du ja keine Shakes mehr ;)
     
  6. Pacster
    Pacster Mitglied
    #5 19. März 2015
    AW: Eiweißreiche Ernährung: neue Ideen? Proteinshake Erfahrung?

    In der Früh kann ich schon keinen Quark/Topfen mehr sehen, auch den Porridge bekomm ich nicht mehr runter.
    Dann immer Huhn und Fisch, Nüsse, Eier...
    Mir würde es ja schmecken aber auf die Dauer dann doch etwas anstrengend und vor allem muss man immer selbst kochen, geht ganz schön auf die Zeit.
    Da hab ich mir dann gedacht ein Eiweißshake bringt es vielleicht auch, werde auch weiter auf meine Ernährung achten aber auch mal bei einer Mahlzeit das Eiweiß weglassen oder einfach mal nur einen Salat essen.
    Kann doch nicht sein, dass ihr jeden Tag kocht, mir geht das halt ziemlich auf die Nerven.
    Hab mal das Internet durchforstet aber da empfiehlt ja jeder einen anderen Proteinshake, einer der mich noch am meisten ansprechen würde ist der von Sugarfree Protein, da hab ich zumindest den Eindruck der ist nicht nur für Hardcore Bodybuilder.
    Kennt den vielleicht wer?
     
  7. HiGh-FlY
    HiGh-FlY Schönling..?
    Stammnutzer
    #6 19. März 2015
    AW: Eiweißreiche Ernährung: neue Ideen? Proteinshake Erfahrung?

    In sag immer is Wurst welches whey. Ich nimm den billigsten vom Händler nebenan. 3kg für 32€. Hat eigentlich gute Werte. Klar gibts welche mit weniger Kh, aber Eiweiß sinds 86g /100g und die Menge kann man ja anpassen.

    Und joa. Mir gehts teilweise auch so wie dir. Aber ich sag dann auch immer was ist das Ziel? Wenn du nicht wettkampfmäßig in einer Diät steckst, kann man ja an tagen auch "normal" essen. Das ist bei mir z.b. jeden dritten Tag bei Mom. Und da gibts dann eben die russische küche o.ä.

    Nur nachm training Koche ich meistens selbst. Da ist das schlechte gewissen sonst zu groß, wenn ich da "sündige" :D

    Wie siehts bei dir denn Körper mäßig aus? Achja und zum kochen.. Da gewöhnt man sich dran. Un sieh es so. So musst du dir schon keinen Kopf machen, was du kochst.^^
     
  8. Oggy
    Oggy Neu
    Stammnutzer
    #7 21. März 2015
    AW: Eiweißreiche Ernährung: neue Ideen? Proteinshake Erfahrung?

    Es gibt mittlerweile so viele Produkte, die sich auf low carb und Eiweiß spezialisiert haben, musst einfach mal googlen.
    Es gibt sogar schon Eiweiß/low carb - Brot bei z.B. Aldi.
    Dazu z.B. magere Wurst (wie z.B. Geflügel), Tomaten und Gurke und schon hast du ein schmackhaftes Essen ohne viel Kochen.
     
  9. Blackdaemon
    Blackdaemon BlacK v3
    Stammnutzer
    #8 22. März 2015
    AW: Eiweißreiche Ernährung: neue Ideen? Proteinshake Erfahrung?

    als gelegentliches frühstück:
    esn protein crispies mit whey (wahlweise wasser oder milch). etwas leinöl dazu und man hat ein schönes frühstück. alternativ gehen natürlich auch ein paar paranüsse auf die hand

    link zu artikeln/empfehlungen gibt's nicht, weil der mod palme mich für sowas mal verwarnt hatte, da von irgendeiner preissuchmaschine n reflink drin war. zum glück ist die intelligenzbestie nicht mehr so aktiv
     
  10. Pacster
    Pacster Mitglied
    #9 24. März 2015
    AW: Eiweißreiche Ernährung: neue Ideen? Proteinshake Erfahrung?

    Naja das billigste Protein muss es nicht sein, Preis-/Leistungsverhältnis sollte schon stimmen.
    Zucker oder sonstige Kohlenhydrate muss er auch nicht haben oder so wenig wie möglich, wäre ja sonst kontraproduktiv, beim Essen versuche ich so wenig wie möglich KH zu mir zu nehmen und mit dem Shake schütte ich mir den Zucker rein.
    Will nicht für Wettkämpfe trainieren nur ein wenig für mich zum Abnehmen, in letzter Zeit hat sich da ein kleiner Wohlstandsbau entwickelt der muss wieder weg;)
     
  11. herfil
    herfil Neu
    #10 26. März 2015
    AW: Eiweißreiche Ernährung: neue Ideen? Proteinshake Erfahrung?

    Hallo, ich möchte kurz meine Meinung zu Protein-Shakes kundtun. Ich trainiere seit 4,5 Jahren. 184 cm klein. 92 Kilo. 10% KFA.
    Ich benutze seid ca. einem Jahr kein bisschen Whey Protein mehr, da man wirklich nur gut und viel essen muss.
    Hafer-/Schmelzflocken, Magequark, Mageres Fleisch, Nüsse, Reis, Nudeln, Beeren, Bananen, Äpfel, Birnen, Karotten, Kohlrabi, nach dem Training Datteln, Reiswaffeln, Fisch, Kartoffeln, Brokkoli, körniger Frischkäse, Thunfisch und mal ein leckerer Fruchtsaft. Man kann alles beliebig kombinieren und man bekommt unendlich viele gute Nährstoffe und brauch kein Whey (ich sage nicht dass man es sich nicht kaufen sollte, ich brauchs halt nur nicht).
    Und wenn man es sich kauft, bitte nicht in der Drogerie. Zu teuer oder billig in der Qualität für gewöhnlich. :D

    - - - - - - - - - - Beitrag zusammengefügt - - - - - - - - - -

    Ist mir gerade eben noch eingefallen: Harzer Käse, Zartbitter Schokolade (85% Kakao - ca 50g pro Tag), Fitness-/Low-Carb-Brot und - wenn es irgendwer irgendwo in Deutschland findet, bitte sofort PN an mich! - Pfannenspray (damit man zum Braten sehr wenig Fett benutzen muss), Trockenfrüchte aller Art und zu guter letzt als Eiweißquelle: Linsen!
    Wenn mir noch etwas einfällt, dass man gut in einer eiweißreichen Ernährung unterbringen kann melde ich mich wieder. ;)

    Liebe Grüße
     
  12. gklassemissy
    gklassemissy Neu
    #11 17. November 2015
    AW: Eiweißreiche Ernährung: neue Ideen? Proteinshake Erfahrung?

    whey kann ich nicht empfehlen war vllt nur bei mir so aber hatte unglaubliche magenkrämpfe. Ich würde an deiner stelle viele nüsse und fisch essen. dann viel eisen in zb spinat und halt eier immer in verschiedener form. omlett, spiegelei, ei im glas, rührei. wird nicht langweilig wenn du dir immer neue sachen ausdenkst :)

    - - - - - - - - - - Beitrag zusammengefügt - - - - - - - - - -

    whey kann ich nicht empfehlen war vllt nur bei mir so aber hatte unglaubliche magenkrämpfe. Ich würde an deiner stelle viele nüsse und fisch essen. dann viel eisen in zb spinat und halt eier immer in verschiedener form. omlett, spiegelei, ei im glas, rührei. wird nicht langweilig wenn du dir immer neue sachen ausdenkst :) und shakes kannst du dir easy selber machen. magerquark bisschen wasser und gefrorene früchte mixen und guten Appetit ;)
     
  13. ral
    ral Neu
    #12 4. Dezember 2015
    AW: Eiweißreiche Ernährung: neue Ideen? Proteinshake Erfahrung?

    Hab das auch schon durch. :) Zum Frühstück gabs damals immer Quark mit frischen Früchten, die sind schnell klein geschnitten. Oder Rüheei geht auch super fix. Mittags hab ich mir dann Reis und Tunfisch bzw. Pute reingehauen, das hat relativ wenig Energie und abends dann halt gedünstetes Gemüse und wieder Pute. Hunger hatte ich so fast nie. Diese Pulvergeschichten sind mir nichts, das hat doch nichts mehr mit Essen zu tun, aber helfen solls ja :)
     
  14. Seepferdchen100
    Seepferdchen100 Neu
    #13 21. November 2016
    Zuletzt bearbeitet: 28. November 2016
    AW: Eiweißreiche Ernährung: neue Ideen? Proteinshake Erfahrung?

    Hallo,
    ist ja schon mal toll, dass du das so straff durchziehst und ausserdem noch deine Ernaherung umgestellt hast. Ich kenne das auch, dass einem nach einiger Zeit die Ideen ausgehen. Ich habe mir dann bei http://www.abnehmen.com immer neue Ideen gesucht. Dort gibt es jede Menge Tips und Tricks und Unterstuetzung, damit man auch wirklich bei der Sache bleibt und das ganze duchzieht ;)

    Alles Gute!
     
  15. Halloweenracer
    Halloweenracer Neu
    Stammnutzer
    #14 17. Dezember 2016
    AW: Eiweißreiche Ernährung: neue Ideen? Proteinshake Erfahrung?

    Meine Eiweßquellen:

    - Magerquark (Variation ist hier das Zauberwort: mit Früchten, mit Flavedrops, mit natürlichen Säften als Shake usw. usw.)
    - Fleisch (hier auch Variationen - herzhaft oder mal anders z.B. mit Zimt)
    - Linsen *1 !!! such dir tolle einfache Gerichte (z.B. passierte Tomaten mit Linsen und Gemüsebrühe und Salz, Pfeffer und Curry!)
    - Fisch
    - Hüttenkäse
    - Whey

    *1 = Achtung: viele KH

    Es wird nie langweilig!

    Wichtig ist jedoch:

    Als normal Sterblicher ohne unterstützende Mittel maximal 1,5 bis 2 Gramm Eiweiß pro KG Körpergewicht essen. Alles andere ist Geldverschwendung.

    1g EW sind 4,1 kcal => 1g KH sind auch 4,1 kcal

    Es macht also keinen Sinn die KH durch EW zu ersetzen. Die Gesamt kcal entscheiden über Zunahme oder Abnahme. Wenn du mehr isst, als du vebrauchst, nimmst du zu. Ganz einfache Regel, welche man nicht umgehen kann.

    Natürlich hat man bei viel Eiweiß den themogenetischen Effekt. Das Eiweiß ist für den Körper schwerer zu verabeiten, wodurch du mehr kcal verbrauchen wirst. So ein tolles Whey ist jedoch so einfach zu verdauen, dass dieser Effekt nicht wirklich ein Vorteil bringt.

    Egal welche Ernährung du für dich ansetzt: Egal, solange du sie durchziehst! Wichtig ist nur, dass die Gesamt kcal stimmen und dass du nicht hungerst und genügend isst.

    Ich persönlich würde folgende Makros vorschlagen:

    - 80g Fett
    - 1,5g EW je KG Körpergewicht
    - Rest durch KH (möglichst komplex)

    Gruß und viel Erfolg!
     
  16. DerFranke4252
    DerFranke4252 Neu
    #15 23. Januar 2017
    AW: Eiweißreiche Ernährung: neue Ideen? Proteinshake Erfahrung?

    Meine Eiweißquellen sind vor allem schwedischer Proteinjoghurt, bestehend aus Quark und Joghurt,dann Fisch, Hülsenfrüchte und Spinat. Ab und an gibt es auch mal ein proteinshake aus Quark, Haferflocken, etwas Mandelmilch und einer Banane. Das hält für den Morgen sehr gut satt ;)
     

  17. Videos zum Thema