Erstellen von CCE-DVD-Rips

Dieses Thema im Forum "Audio & Video Tutorials" wurde erstellt von djmusa, 26. Juli 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 26. Juli 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    Die Vorarbeit:

    1. Benötigte Software:

    * Avisynth (http://www.chip.de/downloads/c1_downloads_13001225.html)
    * DVD Decrypter (http://www.free-codecs.com/download/DVD_Decrypter.htm)
    * DVD Remake
    * Cinema Craft Encoder
    * DVD Rebuilder
    DVD Remake, CCE & DVD Rebuilder gibt es als Paket hier: http://rapidshare.de/files/23726351/CCESW.rar.html



    2. Installation:

    1. Avisynth: Hierbei gibt es nichts Besonderes zu beachten…
    2. DVD Decrypter: Hierbei gibt es nichts Besonderes zu beachten…
    3. CCESW.rar entpacken
    4. DVD Remake: Muss nicht installiert werden (einfach ausführen)
    5. Cinema Craft Encoder (CCE):
    • Cinema.Craft.Encoder.2.7.rar entpacken
    • Cinema.Craft.Encoder.2.7\ccspt2701\ccspt270.exe ausführen
    • Cinema.Craft.Encoder.2.7\crack.exe in das CCE-Installationsverzeichnis kopieren und ausführen. Dabei nur die Datei „cctspt.exe“ aber nicht die Datei „cm-mpeg-ccet.prm“ (falls überhaupt vorhanden) patchen.
    6. DVD Rebuilder (RB):
    1. rebuilderv1.09.rar entpacken
    2. rebuilderv1.09\DVD-RB_v1[1].090Pro.exe ausführen. Im Komponentenauswahl-Bildschirm unter „Automatic configuration“ die Option „CCE/ProCoder Definition“ auswählen.

    b99116679450996890134a7a5du4.jpg
    {img-src: //img468.imageshack.us/img468/8384/b99116679450996890134a7a5du4.jpg}


    3. Kurz vor Ende der Installation öffnet sich ein weiteres Fenster „Commercial Encoder's Config“. Hier nun das CCE-Verzeichnis auswählen (falls nicht schon automatisch geschehen) und im nächsten Fenster die entsprechende CCE-Version auswählen (in unserem Fall CCE SP 2.70 TRIAL Version) und diese Installation abschließen.

    ceps4mkwj4.gif
    {img-src: //img468.imageshack.us/img468/8574/ceps4mkwj4.gif}


    4. Die RB Installation abschließen aber RB nicht starten.
    5. rebuilderv1.09\reg.reg ausführen und falls dies nicht funktioniert rebuilderv1.09\Patch.exe ausführen.
    6. rebuilderv1.09\Sys_ID.RBK in das RB-Verzeichnis kopieren
    7. RB starten und den Inhalt von „System Identifier“ kopieren.

    {bild-down: http://img112.imageshack.us/img112/4910/7be0613f264376be504eccfc2dc7.jpg}

    8. „Sys_ID.RBK“ im Installationsverzeichnis in „System Identifier.rbk“ (also in diesem Beispiel 76C65507.rbk) umbenennen.
    9. rebuilderv1.09\Rebuilder.exe in das RB-Verzeichnis kopieren (ersetzen)
    10. Konfiguration von RB (ist kein muss sondern nur ein Vorschlag):
    a. Settings -> CCE Settings -> Advanced (Expert) Settings -> VBR Passes auf 3 stellen (je nach gewünschter Qualität und Zeit auch mehr)
    b. Settings -> Setup anwählen:
    • „Remove All DTS Audio“ und „Remove Director’s Comments“ auswählen
    • Unter „Audio to REMOVE“ und „Subtitles to REMOVE“ alles auswählen was später nicht mehr enthalten sein soll und jeweils auf „SAVE“ klicken.
    • Den CCE-Pfad nochmals überprüfen

    97bd37e6d1ce5264cb5649d9chq6.jpg
    {img-src: //img467.imageshack.us/img467/7044/97bd37e6d1ce5264cb5649d9chq6.jpg}
    c. Mode -> Backup Mode -> „Full Bakup“ auswählen (wir strippen ja vorher mit DVD Remake)
    d. Mode -> „One Click Mode“ auswählen
    e. Settings -> CCE Settings -> CCE SP Trial wählen
    f. Settings -> Standard Target Size (DVD-5) wählen

    So viel zu den Vorbereitungen (sollte ein einmaliger Vorgang bleiben). Jetzt geht’s zur Hauptsache:


    3. Der Vorgang des „Rippens“:

    * Die zu rippende DVD einlegen
    * DVD Decrypter starten
    * Mode -> File sollte gewählt sein
    * Unter Mode -> Settings muss das „File Splitting“ auf „By File“ gestellt werden, damit bei DVD Remake keine Probleme auftauchen (siehe auch die Grafik am Ende des Abschnitts)
    * Das richtige DVD-Laufwerk sollte unter „Source“ ausgewählt sein und rechts im Fenster sollte eine Liste von .BUP, .IFO und .VOB Dateien zu sehen sein (alle Dateien müssen ausgewählt werden!).
    * Das gewünschte Zielverzeichnis unter „Destination“ auswählen.
    * File -> Decrypt klicken und auf die Meldung der Fertigstellung warten.

    decsettings3wzsk3.gif
    {img-src: //img119.imageshack.us/img119/2332/decsettings3wzsk3.gif}

    4. Der Vorgang des „Strippens“:

    * Am besten wirft man mal einen Blick in die DVD hinein damit man später weiß wie das Hauptmenü und die Extras aussehen bzw. welche Tonspuren und Untertitel es gibt.
    * DVD Remake Pro starten
    * File -> Import DVD auswählen und den Ordner angeben in den die DVD von DVD Decrypter gespeichert wurde.
    * Der „Advanced Mode“ muss ausgewählt werden (rot unterlegtes Icon in der Symbolleite) um alle Optionen etc. sehen zu können.
    * Links im Fenster ist nun der "Video Manager" und lauter „Video Title Set“s (VTS) zu sehen. Das größte VTS ist der Hauptfilm (in diesem Beispiel VTS 1)!
    * Als nächstes muss das Menü gefunden werden. Dieses befindet sich normalerweise entweder im „Video Manager“ oder im gleichen VTS wie der Hauptfilm (wie im Beispiel VTS 1).
    * Die restlichen VTS können deaktiviert werden. Dies erreicht man durch einen Rechtsklick auf das entsprechende VTS und die Auswahl von „Hide all blocks“.
    * Nun kann man noch in den übrig gebliebenen VTS alles entfernen, dass nicht benötigt/gewünscht wird. Dazu klickt man sich links in der Baumstruktur durch das/die Menü(s). Es erscheinen rechts im Fenster jeweils die Einzelbilder des Menüs. Alles nicht Gewünschte kann mit einem Rechtsklick und Wahl von „Hide block“ eliminiert werden.
    * Zu guter Letzt können noch die überflüssig gewordenen Buttons eliminiert werden (alle Teile die durch die Entfernung der VTS fehlen und auch evtl. Tonspuren und Untertitel). Dazu links das entsprechende Menü im Baum und rechts das entsprechende Menü-Bild mit den Auswahlknöpfen auswählen (siehe Bild). Dann erscheint rechts unten eine vergrößerte Darstellung des gewählten Menübildes in dem die Knöpfe des Menüs nummeriert und farbig umrandet dargestellt sind. Ein Rechtsklick auf den entsprechenden Knopf und die Wahl von „Hide button“ lässt den Knopf inaktiv werden.
    * Zur Sicherheit erstellt man jetzt zuerst eine Test-DVD (File -> Export test DVD) und probiert diese in einem Software-DVD-Player aus.
    * Wenn alles stimmt dann kann die DVD endgültig gespeichert werden (File -> Expot DVD).
    * Um auf Nummer sicher zu gehen speichert man das Projekt, falls man später doch noch was ändern will/muss (z.B. weitere Buttons deaktivieren).

    60befb5f99459a744756fc6bchs6.jpg
    {img-src: //img119.imageshack.us/img119/1470/60befb5f99459a744756fc6bchs6.jpg}

    5. Der Vorgang des „Encodens“:

    * DVD-Rebuilder (RB) starten
    * Im Hauptfenster wählt man unter „Source Path“ das Verzeichnis in das man mit DVD Remake die modifizierte DVD gespeichert hat.
    * Rechts im Fenster steht der Unterpunkt "Input Settings". Dort werden nur noch die Sprachen angezeigt, die man unter Punkt 2.5.10.b. dieser Anleitung nicht zum standardmäßigen Entfernen ausgewählt hat. Will man weitere Tonspuren (z.B. Zweikanal-Ton) oder Untertitel entfernen reicht ein einfacher Doppelklick darauf (es wird entsprechend mit einem roten X markiert). Alle einträge die ein rotes X haben werden beim Konvertieren nicht berücksichtigt (im Beispiel sind nur noch jeweils die deutsche und englische 5.1 Tonspur sowie die Untertitel übrig).
    * Nun kann man evtl. noch als Ausgabe ein ISO Image wählen (Mode -> Output to ISO Image File. Wenn man sowieso immer Video-DVDs mit Nero brennt, lässt man diese Option am besten weg (was auch Zeit spart).
    * Als letztes klickt man noch auf Backup und wartet auf das Ende der Umwandlung (je nach Anzahl der gewählten CCE-Passes und natürlich der verwendeten Hardware kann der Vorgang recht lange dauern).

    [​IMG]

    6. Der Vorgang des Brennens:

    * Je nachdem, ob man in DVD Rebuilder die Ausgabe als Image oder nicht eingestellt hat, kann man dementsprechend ein ISO-File oder einen video_ts Ordner im Ausgabeverzeichnis von RB finden.
    * Die fertige DVD sollte nochmals überprüft werden (ob die Qualität auch stimmt) und kann dann entsprechend gebrannt werden.
     

  2. Anzeige

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Erstellen CCE DVD
  1. Office Access Tabellen erstellen

    Mirak , 22. Februar 2008 , im Forum: Windows
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    873
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    378
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    418
  4. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    629
  5. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    322