ETF-Sparplan und Auswahl

Dieses Thema im Forum "Finanzen & Versicherung" wurde erstellt von Nexus24, 12. August 2017 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 12. August 2017
    Hallo Zusammen,

    das Thema ETF-Anlage ist ja aktuell ein ziemlich großer Hype. Derzeit arbeite ich mich in das rießige Thema ein und muss leider auch gestehen das es sich hier um eine sehr attraktive Geldanlagede zu Fonds ist. Da ich noch ein Neuling in diesem Gebiet bin und auch hier im Forum das Tagesgeldkonto angesprochen habe würde ich gerne eure Einschätzung einholen.

    Vielleicht könnt ihr auch Gründe eurer ETF-ANLAGE erläutern und mir Tipps zur Auswahl eines ETF's geben? Zugleich würde mich interessieren in welche ETF's ihr derzeit investiert.

    Danke vorab!

    Greetz
    Nexus24
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 13. August 2017
    Alles was heute noch Gewinn einbringt ist schwer kriminell aus meiner Sicht. Dieser Marktwirtschaft muss das Kapital entzogen werden damit unsere Kinder noch eine Zukunft haben.
     
  4. #3 23. August 2017
    gibt gerade ein neues finanztest heft zu dem thema.
     
  5. #4 23. August 2017
    Zuletzt bearbeitet: 23. August 2017
    Hab ich ganz übersehen ^^
    Was nie verkehrt ist, sind Ausschüttende Fonds. Wenn du da investierst wo die Rentenversicherer ihr Geld lagern machst du am wenigsten verkehrt. Wenn du auf etwas Risiko gehen willst kannst du natürlich auch in die Ölindustrie investieren die sind recht günstig momentan, ansonsten wird wohl Rüstung langfristig auch gut laufen. Oder alles was mit Grenzzäunen zu tun hat. Gold geht natürlich auch allerdings leider ohne Ausschüttung, dafür relativ stabil. Eine Unze Gold war schon immer ca 300 Laib Brot wert, es steigt zwar nicht im Wert aber es ist stabil. Also besser als 1% Zinsen vs 2% Inflation, auch wenn mittelfristig Kursverluste möglich sind.

    ISHARES STOXX EUROPE 600 OIL & GAS
    ISHARES MSCI WORLD UCITS ETF - USD DIS

    Ist von Blackrock und hat relativ geringe Gebühren.

    Alternativ Sportwetten auf Pferde mit Anabol :p

    Oder noch besser, in Sachwerte investieren... die hat man dann wenigstens.

    ...Auch wenn der eigentlich fällige Crash nicht kommt, weil zu viel Geld im Umlauf ist und die niedrig Zinsen verhindern, das große Renten- und Versicherungskapitale wo anders Anlegen können als in Aktien, besteht immer noch das Risiko von einem neuem US-Krieg.

    Die Wahrscheinlichkeit das die Zinsen jemals wieder über 2% steigen sind gering, da zu viele faule Kredite im Umlauf sind und die Schuldenberge auf der einen Seite zu unmengen Kapital auf der anderen Seite geführt haben... alles dank der Giralen-Geldwertschöpfung von Privatbanken. Die Geldflut wird allerdings diese Probleme nicht lösen können sondern lediglich zeitlich aufschieben. Es ist Geld im Umlauf das bereits auf 50 Jahre in die Zukunft vorgreift, mit der Spekulation auf Wachstum um die Kredite innerhalb dieser Zeit zu tilgen. Die nidrigen Zinsen entsprechen dem geringen Wachstum, dass bedeutet so ziemlich jeder Investment-Kredit der letzten 30 Jahre ist mehr oder weniger Faul.

    Gute Investition wäre ein Brunnen mit ggf. Trinkwasseraufbereitung. In der Hoffnung das dir keiner mit seiner Dünger/Gülle das Wasser vergiftet. Früher hat man Brunnenvergifter in selbigem ertränkt, heute subventioniert man sie dafür.
     
  6. #5 29. August 2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. August 2017
    Die Zahl der Hungernden ist seit dem Einsetzten der Globalisierung dramatisch gesunken. Hungerten in den sozialistischen 70ern noch jeder 3te Mensch auf der Welt, ist es heute noch jeder elfte. Trotz Verdreifachung der Erdbevölkerung. Durch den Kapitalismus hat sich die Armut in China von 60% auf 3% verringert.

    Dein Kommentar ist völlig krank und absurd.


    ---Beiträge zusammengefasst---


    Rüstung läuft schlecht da die globalen Rüstungsausgaben in den Materialkauf recht drastisch sinken. Seit 2009 stagnieren die weltweiten Rüstungsausgaben und sinken Inflationsbereinigt.

    Entwicklung der weltweiten Militärausgaben bis 2016 | Statistik

    Steigerungen gibt es nur in Russland oder China, aber deren Firmen kannst du an der Börse nicht kaufen.
    Viel schlimmer noch für westliche Rüstungskonzerne. Die USA haben immer mehr Kohle in Logistik und Gehälter/Pensionen gesteckt, der Rückgang ist also noch viel deutlicher.

    Was Raid Rush immer wieder versucht ist USA und Kapitalismus = Böse. Leider sieht die Realität so aus das der Kapitalismus Hunger, Kriege und Armut weltweit und dramatischen und atemberaubenden Tempo reduziert hat.
     
  7. #6 30. August 2017
    Ich hab vor 2 Jahren mal eine arbeit zum Thema Strategie-ETFs, Faktorprämien vereinnahmen geschrieben :D

    Man kann ja noch nicht soviel zum langfristigen Erfolg sagen. Höchstens mittels Backtracking Vermutungen anstellen.

    Fakt ist: Kein aktiver Fondsmanager kann die Benchmark ewig schlagen.. also warum versuchen unter teuren Verwaltungsgebühren etwas zu schlagen, wenn man auch einfach versuchen kann es zu replizieren... egal ob physisch oder synthetisch ;)

    Finde das Thema ganz interessant... aber mal ehrlich.. mit der Finanzkrise ist ja überall das Risiko bei gleicher Rendite gestiegen und soviel Kohle hab ich noch nicht, dass sich der Kauf von Finanzprodukten lohnen würde...

    Und zum Thema Schuldverschreibungen:
    Dazu ist mir die Marktsituation zu heikel. Wer weiß wie lange die Zinsen noch niedrig stehen.. am Ende legt man langfristig an, weil es kurzfristig eh nichts zu holen gibt und dann steigt das Zinsniveau in ein paar Jahren und man kann nur unter enormen Kursverlusten verkaufen.
     
  8. #7 30. August 2017
    Zuletzt bearbeitet: 30. August 2017
    Die Gewinne sprudeln dennoch und die Rüstung in Europa wird auch wieder zulegen, nicht nur die USA.
    Unternehmen wie Reihnmetall laufen sehr gut und verzeichnen stetige Kurssteigerungen.

    Ich gehe schwer davon aus, das die Zinsen die Inflationsrate in den nächsten 10 Jahren nicht übersteigen. Bedeutet also die Zinsen werden weder in den USA noch in Europa über 2% steigen.
    Wie in Japan, die haben auch seit 20 Jahren Nullzinsen und kommen nicht mehr vom Fleck.

    Das verlorene Vertrauen und die Hoffnung auf steigende Zinsen wird also nach und nach durchdringen, Geld wird weiter stark in die Märkte drängen oder auch in zumindest langfristig in Gold. Gold wird umso interessanter, je höher die Aktienkurse steigen aber die Gewinne proportional zum Kaufpreis stagnieren, das Risiko also steigt.
    Dazu fördert die zunehmende Rationalisierung und Übersättigung des Marktes eine Deflationswirkung, welche ohne die Niedrigzinsen keinen Ausgleich finden. Ein weiterer Faktor der meiner Meinung nach verhindern wird das die Zinsen steigen. Auch wenn Produkte immer kurzlebiger oder minderwertiger werden, die technologische Produktivität steigt weiter, zum Schaden der Umwelt.

    Was auch gut läuft sind Bunkeranalgen oder Rohstoffe, also Tiefbau - BAUER Aktie (516810,DE0005168108)

    Die anhaltenden Niedrigzinsen verhindern zudem eine Marktbereinigung, da so auch marode Unternehmen weiter existieren und ggf. neue behindern.

    Also praktisch alles was die Welt zerstört läuft gut. Man muss nur überlegen wie der Mensch so ist, seine Eigenschaften, dann kann man sich ausdenken was passieren wird.
     
    klaiser gefällt das.
  9. #8 30. August 2017
    Bedenke das es zu viele Menschen gibt auf dieser Welt und das es durch die Umweltzerstörung immer weniger Resourcen gibt.(Wir sind zu einer Heuschreckenplage geworden bzw. hauptsächlich der asiatische Raum) Daher ist es nur eine Frage der Zeit, bis sich dieses Blatt wieder wendet und Katastrophen(z.B. extreme Hungernöte) ausbrechen. Es liegt klar auf der Hand, das Gewinne die Ausbeutung von Mensch und Natur gefördert hat und dies um jeden Preis. Woher soll auch ein Gewinn kommen? - Wer Geld aus dem nichts herstellt, stellt auch Inflation her und damit Krisen und Katastrophen den das Geld ist ja an nichts gebunden außer am vertrauen und vertrauen schwankt stark.

    Was ist an meinem Kommentar krank und absurd? Wir können so ein System nicht länger füttern.
     
  10. #9 30. August 2017
    Was ich damit meinte ist, dass du nur noch nen guten Kupon bekommst, wenn du bereit bist dein Geld langfristig anzulegen (und wenn du dabei natürlich Sicherheit willst). Aber ich als Privatanleger könnte mir das garnicht leisten mein Geld 30 Jahre anzulegen.. und wenn die EZB den Leitzins und somit den kompletten Zinskorridor wieder anheben sollte in der zwischenzeit - sei es erst in 15 Jahren - stehst du auf einmal mit Kursverlusten da auf eine Anleihe, die dir vorher schon kaum Ertrag gebracht hat und wie du auch gesagt hast.. wahrscheinlich nicht mal die Inflation ausgleichen konnte.

    Aber dem Staat kommts ja zu gute.. er kann sich günstig refinanzieren und baut durch die Inflation noch realen Schuldenwert ab :p
     
  11. #10 30. August 2017
    Zuletzt bearbeitet: 30. August 2017
    Ja die Anleihen sind ein weiterer Grund warum die Zinsen gar nicht so schnell steigen können, der milde "Aufschwung" (in den meisten Ländern) wird ja auch durch die Rettungspakete und Sozialpakete der Staatenschulden getragen, welche sich nur durch die günstigen Anleihen tragen lassen, sonst ist die Überschuldung schnell wieder da, bzw ist immer noch aktuell nur gebremst.
    So wie sich der Euro wieder entwickelt bleibt den Notenbänkern ohnehin nichts anders als die Druckerpresse weiter voll laufen zu lassen.

    Für Sparer sind das harte Zeiten... Sachwerte werden immer teurer und genug Rendite für die Altersvorsorge bieten nur noch Aktienfonds welche mit Risiko verbunden sind. Noch kann man versuchen über Tagesgeld ein paar Prozent gut zu machen aber auch hier wird es langsam eng. Dazu kommt das die Bankgebühren weiter steigen werden. 5-10 Jahre kann man überbrücken und mit den Inflationsverlusten leben, länger wird es kritisch denn spätestens für die Rente wenn kein frisches Geld mehr verdient wird, muss der Ertrag so hoch sein um die Kostensteigerung noch zu decken, zumindest für kleine Verdiener die weniger Rücklagen haben. Klar wer viel auf der hohen Kante hat verliert zwar auch viel aber ist deshalb nicht gleich Arm. Es gibt aber viele die auf diese Rendite angewiesen waren und sind, damit hinterher die Rente/Erspranisse zum leben reicht. Vor allem Selbständige oder Menschen die nicht voll und lange genug in die Rentenkasse eingezahlt haben oder Privatrücklagen gebildet haben stehen vor dem Problem.
    Praktisch bleibt also nichts anders übrig und das machen jetzt alle Rentenkassen, das Geld in Aktienfonds schieben und mögliche Verluste durch staatliche Anleihen als Garantien absichern. Privat das gleiche, nur das man als Garantie nur auf Sachwerte ggf Gold setzen kann zur Beimischung, auch wenn das natürlich Mittelfristig auch ein Risiko ist, zumindest begrenzt.
    Das Risiko für einen Crash ist wie schön öfters erwähnt nicht so hoch wie es sein müsste, auch wenn er eigentlich schon wieder fällig wäre, da auch viele "träge" Anleger dort langfristig Investieren sowohl auch die Zentralbank im Fall der Fälle entsprechend eingreift und alles aufkauft, logisch weil die ganzen Rentengelder/Versicherungen dort auch sind, können die Staaten es gar nicht langfristig krachen lassen. Früher war die Börse ein eigenes Ding mit weniger Abhängigkeiten, ein Crash war verkaftbar... heute basieren fast alle Geschäfte auf deren Stabilität.
     
  12. #11 30. August 2017
    Gibts noch Banken die auf Tagesgeld Zinsen bieten?
     
  13. #12 30. August 2017
    Zuletzt bearbeitet: 30. August 2017
    Tagesgeld Konto: Vergleich u. eröffnen | 2017
    Mittlerweile nur noch 0,7% für Neukunden bei Renaultbank (vor einem Jahr noch 1%). Die Zinssenkungen bei Privatbanken gehen weiter.
    Über 1% gibt es nur noch außerhalb der EU.

    Türkische Lire sind derzeit günstig und bieten ca 8% Zinsen. Ist natürlich ein Risiko, wer weis wie es dort weiter geht ob der Tourismus weiter abnimmt. Was wohl auch schon in dem Kurs enthalten ist.
     
  14. #13 30. August 2017

    6% :D dann muss die Bonität aber ziemlich im ***** sein, sonst könnten Sie sich billiger refinanzieren. Die Banken hier im Lande haben ja eh kein Interesse unser Geld zu verwalten, weil Sie Strafzinsen bei der EZB zahlen müssen. Ich glaub Euribor bzw. EONIA ist auch gegen 0. Die verleihen sich das Geld mit Freude kostenlos :p

    Also was man an Zinsen bekommt ist echt nen Witz. Allein wenn man bedenkt das neben der andauernden Geldentwertung auch noch Steuern auf die Nominalzinsen gezahlt werden.
     
  15. #14 30. August 2017
    Sind sogar 8%, wobei die Währungsschwankung im Jahr bis 15% geht, die Differenz ist also das Risiko. Allerdings ist der Lira derzeit schon ziemlich auf dem Tiefstand. Sofern die keinen Krieg mit dem Iran/Syrien offiziell machen oder aus der NATO fliegen, wird sich die Währung wohl auch halten. Das Risiko halte ich für geringer, allerdings könnten auch Terroranschläge den Tourismus weiter schaden. Auch die Handelsbeziehungen zu Europa sind für die Türkei Überlebenswichtig, so dass ich nicht glaube das Erdogan sich die Handelsverträge nehmen lässt.
    Ich könnte mir also vorstellen das Investoren schon bald wieder in die Türkei kommen. Da müsste Erdogan schon echt alles falsch machen, das glaub ich mal nicht. Er hat dem Land zwar jetzt schon ordentlichen Schaden verpasst aber das lässt sich alles noch ausbügeln. ( Fazit: nur für Klimpergeld)

    Ausreichend wäre eine Anlage mit 2% und weniger Risiko das zumindest die Inflation ausgeglichen ist, aber das wird man wohl auch nur mit Fonds Anteil erreichen. Am besten in sehr sichere Fonds investieren die auch Versicherer nutzen zb 30% und 60% in Tagesgeld und 10% in Gold.
     
  16. #15 15. Mai 2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. Mai 2018
    Ich investiere über Online Broker Flatex in den ETF Plan STOXX EUROPE 600 TECHNOLOGY UCITS ETF. Habe mir zum Vergleich einige andere Investmentfonds genommen, die aber gemanaged werden, und der ETF wirft eindeutig den größten Profit von allen ab.
     
  17. #16 17. Mai 2018
    Ist eine Branchenwette auf europäische Technologiefirmen. Das ist spielen, nicht investieren.
     

  18. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - ETF Sparplan Auswahl
  1. Netflix Serie BETWEEN

    DerFranke4252 , 23. Januar 2017 , im Forum: Kino, Filme, Tv
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    951
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    555
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.100
  4. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    5.223
  5. Antworten:
    22
    Aufrufe:
    3.692