EU verdächtigt Apple der Kunden-Täuschung

Dieses Thema im Forum "Mobile News" wurde erstellt von -SYNeRGY-, 1. Oktober 2012 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. -SYNeRGY-
    -SYNeRGY- Neu
    Stammnutzer
    #1 1. Oktober 2012
    Quelle
    _________________
    Ich denke, da kann man wohl fragen, wen man will: die meisten Leute glauben an eine Gewährleistung von Apple von lediglich einem Jahr - und das kommt schließlich nicht von ungefähr.
    'Recht so', will ich da nur sagen!
     
    1 Person gefällt das.

  2. Anzeige
  3. Palme
    Palme Moderator
    Team
    #2 1. Oktober 2012
    AW: EU verdächtigt Apple der Kunden-Täuschung

    Tolle Gewährleistung haben die da. Habe mein ipad und es hat gelbe Stiche untem Display. Sieht man nur wenns schwarz ist, dunkel im Raum und Helligkeit voll hoch. War bei Apple und ich muss beweisen, dass es beim Kauf da war. Aber wie soll ich das machen? Zumal das sicher kein Bedienungsfehler/Eigenverschulden ist - wie soll ich gelbe Flecken unter dem Display bekommen?

    absolut :thumbsdown:
     
    1 Person gefällt das.
  4. Optron
    Optron Neu
    Stammnutzer
    #3 1. Oktober 2012
    AW: EU verdächtigt Apple der Kunden-Täuschung


    Der Verkäufer muss bei einem Mangel Nachbessern. Wenn du das IPad in einem Appel Store gekauft hast würde ich denen Google Auszüge mit bringen wo das Problem geschliedert wird. (In deinem Fall IPad 3?)

    Da du nicht der einzige mit dem Fehler bist hast du bewiesen das der Mangel kein Einzelfall ist. Das wäre meine Logik. Einfacher wäre es den nächsten Appel Store aufzusuchen (Hotline anrufen) und es da zu probieren.
     
  5. Palme
    Palme Moderator
    Team
    #4 1. Oktober 2012
    AW: EU verdächtigt Apple der Kunden-Täuschung

    iPad 2 gekauft 25.03.2011 und somit Gewährleistung nur. Gelbstiche sind kein Einzelfall kann man überall nachlesen bei iphone4 zB. Ich war im Apple Store die haben mir das verweigert außer den Austausch gegen 199EUR. Habe gerade auch mal meinem Anwalt geschrieben. An sich ist es kein schlimmer defekt aber ich hätte gern eins, das auch 100% in ordnung ist! Ich könnte es verstehen, wenn es äußerlich Macken hat aber meins hat nur am Dock kratzer von einer Dockingstation und sonst war es immer in der Hülle. Ne ganz kleine Macke im Alu seitlich aber sonst komplett neu.

    ich finde, dass Apple sich da fein rausredet mit "muss seit kauf besetehen" und gut. Dem Apple Verkäufer mit dem ich vorher geredet habe war das Problem bekannt mit den gelben Flecken dem Verkäufer vorher mit dem ich kurz gequatscht habe nicht...
     
  6. Optron
    Optron Neu
    Stammnutzer
    #5 1. Oktober 2012
    AW: EU verdächtigt Apple der Kunden-Täuschung

    Jeder bei Appel kennt die Macken der Geräte, ob sie es zugeben oder nicht. Ist bei der Bank/Makler/Versicherungsvertreter/etc. nix anderes. Die wollen dir Zeug verkaufen was sie selber nie kaufen würden, aber die Provision machts. :)
     
    1 Person gefällt das.
  7. Death-Punk
    Death-Punk Neu
    Stammnutzer
    #6 2. Oktober 2012
    AW: EU verdächtigt Apple der Kunden-Täuschung

    Hi,

    ich finde es echt hart, das Apple auf Grund seiner Marktstellungen sich so Faxen rausnehmen kann.

    Jeder andere Hersteller bietet 2 Jahre Gewährleistung und nur die können das 2te Jahr verkaufen und alle finden es gut X(

    Wenn die Sache erstmal geregelt ist, das muss der Neid ihnen lassen, ist die Abwicklung echt zackig!


    Cu
    Death-Punk
     
  8. Double-X
    Double-X Ehrenmitglied
    VIP
    #7 2. Oktober 2012
    AW: EU verdächtigt Apple der Kunden-Täuschung

    also mal von der ganzen sache abgesehen, als ich mein ipad kaufen wollte, hat mich der typ so total zugelabert und wollte mir diese protection auch andrehen, als ich gesagt habe, dass ichs nicht brauche, hat er mir aufgezählt warum das so gut ist. als ich dann gesagt habe, dass ich nur das ipad haben will, wollte er wissen warum ichs nicht haben will; dachte mir wtf was das für ne sekte o_O
    aber von der gewährleistung bei apple habe ich auch früher nichts gewusst, finde es richtig, dass sie darüber informieren müssen. genau wie microsoft über die verschiedenen browser :D
     
    1 Person gefällt das.
  9. razor90
    razor90 user nr. 1000
    Stammnutzer
    #8 2. Oktober 2012
    Zuletzt bearbeitet: 2. Oktober 2012
    AW: EU verdächtigt Apple der Kunden-Täuschung

    Du hast über ein halbes Jahr gebraucht, um diesen Mangel überhaupt zu bemerken und regst dich dann noch auf, dass der Verkäufer auf die gesetzlich geregelte Beweislastumkehr besteht? Apple kocht auch nur mit Wasser...

    On:
    Warum sollte Apple explizit auf die Gewährleistung hinweisen? Das macht in Media Markt und Co doch auch niemand, wenn die versuchen einem eine Garantieverlängerung oder Versicherung aufzuquatschen.
    Die Verbraucherschützer sollten lieber mal für allgemeine Aufklärung sorgen. Ich kenne viele, die keinen Schimmer haben, wo überhaupt der Unterschied zwischen Garantie und Gewährleistung liegt und was es mit dem 14-Tage-Rückgaberecht auf sich hat. Selbst die News und unsere EU-Justizkommissarin scheinen das nicht zu wissen oder zumindest durch die falsche Terminologie Verwirrung zu stiften...
     
  10. -SYNeRGY-
    -SYNeRGY- Neu
    Stammnutzer
    #9 2. Oktober 2012
    AW: EU verdächtigt Apple der Kunden-Täuschung

    Das kommt daher, weil die Verkäufer eingetrichtert bekommen, dass "Verkaufen" nicht den Austausch Ware-gegen-Geld meint bei einem Produkt, das der Kunde so oder so gekauft hätte, sondern dem Kunden zusätzliches Zubehör oder Leistungen aufzuschwatzen. Daher die Hartnäckigkeit. Die führen sicher auch irgendwo ihre Listen, wer am meisten Zusatzverkäufe verbucht hat etc.
    Kenne das von früher, is leider gängige Praxis. 9 von 10 Kunden sind zwar total genervt davon, aber wenn der 10. drauf anspringt hat sich's schon gelohnt..
     
  11. 1bast4
    1bast4 Skinhead
    VIP
    #10 2. Oktober 2012
    AW: EU verdächtigt Apple der Kunden-Täuschung

    das ist keine ausrede von apple, das ist deutsches recht. nach bgb findet bei der zweijährigen gewährleistungspflicht nach ablauf der ersten 6 monate eine beweislastumkehr statt.
    ab dann ist der kunde in der pflicht nachzuweisen das der mangel schon beim gefahrenübergang vorlag.
    die gesetzlichen 2 jahre gewährleistung sind als nach den ersten 6 monaten nicht mehr viel wert.
    die gewährleistung an sich umfasst nur mängel die beim gefahrenübergang bereits vorhanden waren.
    in den ersten sechs monaten muss der gewerbliche verkäufer das gegenteil nachweisen, das ist im normallfall nicht möglich und daraus resultieren dem kunden dann weitere rechte.
     
  12. Optron
    Optron Neu
    Stammnutzer
    #11 2. Oktober 2012
    AW: EU verdächtigt Apple der Kunden-Täuschung

    Wer sagt den das das Problem von Anfang an vorhanden vor?

    Du Vergleichst Äpfel mit Birnen.

    Apple ist der Hersteller. Media Markt ist nur ein Händler.

    Vorallem wurde ich im MM oder Saturn immer korrekt drauf hingewiesen: Wollen sie zusätzlich zur gesetzlichen Gewährleistung...
     
  13. D4RKzOnE
    D4RKzOnE Neu
    Stammnutzer
    #12 2. Oktober 2012
    AW: EU verdächtigt Apple der Kunden-Täuschung

    Zwar weisen andere Hersteller auch nicht expliziet da von. Aber Apple ist um einiges konsiquenter bei dem Thema. Viele Apple Kunden haben gar keine Ahnung das sie 2 Jahre Gewährleistung haben, aber bei anderen Hersteller sind sie sich dessen im klaren.
     
    1 Person gefällt das.
  14. cherry_coke
    cherry_coke Neu
    Stammnutzer
    #13 2. Oktober 2012
    AW: EU verdächtigt Apple der Kunden-Täuschung

    Ganz ehrlich:

    Unwissenheit schützt nicht vor Strafe.

    Jeder weiß dass es eine 2-jährige Gewährleistung gibt. Es ist doch NICHT die Aufgabe von Apple uns über -unsere- Gesetze aufzuklären.

    Und wenn Apple neben ihren Geräten auf ein weiteres Produkt (Geräte-Versicherung) hinweist bzw. dafür wirbt ...was ist daran so schlimm daran?

    In dem Vertrag steht doch ganz genau welche Leistungen man für welchen Preis erhält. Und jedem steht frei sich dieses Produkt zu kaufen (bzw. diese Versicherung zu unterschreiben).
     
  15. -SYNeRGY-
    -SYNeRGY- Neu
    Stammnutzer
    #14 2. Oktober 2012
    AW: EU verdächtigt Apple der Kunden-Täuschung

    Wenn selbst Gerichte und Verbraucherschutzorganisationen das aber anders sehen, wird da wohl was dran sein...
     
  16. cherry_coke
    cherry_coke Neu
    Stammnutzer
    #15 2. Oktober 2012
    AW: EU verdächtigt Apple der Kunden-Täuschung

    Einfach nicht alles so hinnehmen und mal eine eigene Meinung bilden. ;)

    -Deutschland wählt sich eines der erfolgreichsten Unternehmen aus.
    -Sucht nach irgendwelchen kleinen Fehlerchen und spricht von "Täuschungspraxis"
    -Petzt es den 27 anderen EU-Staaten

    Jaa, Deutschland bzw. Viviane Reding ist ja sooo engagiert.


    Und alles nur für die Verbraucher der EU. xd ;)
     
  17. -SYNeRGY-
    -SYNeRGY- Neu
    Stammnutzer
    #16 2. Oktober 2012
    AW: EU verdächtigt Apple der Kunden-Täuschung

    Ich verstehe deine Verärgerung nicht. Aber gut.
    Im Übrigen hatte ich mir meine Meinung darüber schon lange davor gebildet. Ich sah sie lediglich durch besagten Artikel bestätigt, was dann der Grund dafür war, dass ich ihn hier gepostet habe.
    Dass du dir unserer Gesetze bewusst bist, ist doch prima. Aber viele (!) andere Verbraucher sind in diesem speziellen Fall zumindest verunsichert - wenn nicht gar völlig falsch informiert. Und es soll ja Regeln und Gesetze geben, die selbst für eine Weltmacht (;)) wie Apple gelten. Ich erkenne nicht, warum man sich als Verbraucher also darüber aufregen müsste?
     
  18. Optron
    Optron Neu
    Stammnutzer
    #17 2. Oktober 2012
    AW: EU verdächtigt Apple der Kunden-Täuschung

    Google doch mal nach Apple und 1 Jahr Gewährleistung. Die erste Seite handelt komplett darum wieso Apple nur ein Jahr Gewährleistung gibt.

    - 2 Jahre Gewährleistung - nicht für Apple!? - Forum - CHIP Online
    - Apple - Warum eig. nur 1 Jahr Gewährleistung?
    - 1 Jahr Gewährleistung???!!! Was ist Gesetzlich?? - Gutefrage.net
    - Apple Gewährleistung - warum nur 1 Jahr ? Ist das rechtens?
    - Garantie 1 Jahr (Apple) oder Gewährleistung 2 Jahre
    - Apple: Gewährleistung nur 1 Jahr? (apple, gewährleistung - COSMiQ

    Natürlich nur Zufall :).
     
  19. 1bast4
    1bast4 Skinhead
    VIP
    #18 3. Oktober 2012
    Zuletzt bearbeitet: 3. Oktober 2012
    AW: EU verdächtigt Apple der Kunden-Täuschung

    es gibt aber keine gesetzliche grundlage dafür das man als hersteller/händler auf auf die gesetzlich vorgeschriebene gewährleistung hinweisen muss.

    und davon abgesehen, mann muss apple nicht mögen. aber man bekommt selbstverständlich seine rechte durchgesetzt wenn man einen tatsächlichen gewährleistungsfall bei apple als händler oder einem dritthändler für appleprodukte vorträgt, anderenfalls steht einem der rechtsweg frei.

    viele leute wissen überhaupt nicht was die gesetzliche gewährleistung überhaupt ist und jammern oft völlig grundlos rum weil, auch hier. aber macht ja nichts, schiebt man die schuld eben bösen herstellern in die schuhe nur weil einem deren inhalte ihrer garantiebestimmungen nicht passen, die eine freiwillige leistung sind und gänzlich frei gestaltet werden dürfen.

    ist so geschrieben völlig aus der luft gegriffener schwachsinn. kein händler muss in den gesamten 2 jahren einfach mal eben alle fehler gratis ausbessern oder gerätschaften austauschen. das gilt eben nur in den ersten 6 monaten nach kauf und diese ansprüche hat man lediglich gegenüber dem händler. wer bei einem drittanbieter kauft, hat gegenüber dem hersteller keine gewährleistungsansprüche sondern lediglich die möglichkeit eine herstellergarantie nach den regeln des herstellers in anspruch zu nehmen. sofern der hersteller überhaupt eine garantie anbietet, was er nicht muss.
    solche hersteller kannst du an ner halben hand abzählen. kein hersteller in deutschland unterwirft sich freiwillig dem gewährleistungsrecht und muss das auch nicht, es sei denn er fungiert auch als händler.
     
  20. HiGh-FlY
    HiGh-FlY Schönling..?
    Stammnutzer
    #19 3. Oktober 2012
    AW: EU verdächtigt Apple der Kunden-Täuschung

    Jap so ist das meistens. Kenne das auch bei uns vom Deichmann.. Da bekommst für die billigsten schuhe immer angeboten gleich n paar einlagen oder pflegeprodukte mit einzukaufen.
    Immer dankend abgelehnt :thumbsup:

    Mit der Gewährleistung ist das immer so ne Sache. Meistens sowieso n wirtschaftlicher totalschaden.. 2 jahre^^ da verjähren ja die Produkte.

    Andererseits hat man ja sowieso immer die pflicht es iwie nachzuweisen. Wird oft ja auch bei Kulanz umgetauscht :)

    Das mit dem gelbstich beim bildschirm find ich komisch. Als das 4er rauskam, gingen ja massig leute zum umzausch und bekamen n neues. Also n bekanntes Problem gewesen
     
  21. -SYNeRGY-
    -SYNeRGY- Neu
    Stammnutzer
    #20 3. Oktober 2012
    Zuletzt bearbeitet: 3. Oktober 2012
    AW: EU verdächtigt Apple der Kunden-Täuschung

    Schon, aber beim Release des iP4 kamen die "gelben Flecken" vom verwendeten Klebstoff zwischen Display & Glas, welche von selbst verschwunden sind nach wenigen Tagen, nachdem er komplett getrocknet war. War selbst davon betroffen.
    Kann auch sein, dass es in diesem Zusammenhang noch andere Probleme mit iP4s mit Gelbstichen gab / gibt, aber gemäß deiner Formulierung ("als das 4er rauskam") dachte ich sofort an den Klebstoff-Fall. In Palme's Fall handelt es sich also um einen anderen Fehler, weshalb diese spezielle Begründung mit dem iP4 bei ihm nicht greifen würde.

    Es gibt ja auch Leute, die eine wärmere Farbtemperatur des ganzen Displays als Gelbstich und damit als Fehler bezeichnen (die Fertigungstoleranzen gehen da aus eigener Erfahrung stark auseinander!), in seinem Fall scheint ja aber nur der untere Teil betroffen zu sein. Und da frage ich mich schon, wie er das durch eigenes Verschulden hätte verursachen sollen!? Und dabei spielt es keine Rolle, WANN ihm dieser Makel innerhalb der Gewährleistungszeit auffällt bzw. dieser auftritt, um nochmal auf einen früheren Kommentar zurückzukommen.
     
  22. 1bast4
    1bast4 Skinhead
    VIP
    #21 3. Oktober 2012
    Zuletzt bearbeitet: 3. Oktober 2012
    AW: EU verdächtigt Apple der Kunden-Täuschung

    das ist nach den ersten 6 monaten aber sein problem, entweder er kann nachweisen das der mangel schon bei gefahrenübergang vorlag oder eben nicht, denn dann bleibt er auf dem schaden sitzen. wer rechtschutz hat darf gern klagen, alle anderen lassen das in anbetracht der kosten die in vorkasse zu leisten sind und ob der geringen chance besser bleiben.
    rechtlich betrachtet spielt es natürlich eine rolle wann ein mangel auftritt oder bemerkt wird.
     
  23. -SYNeRGY-
    -SYNeRGY- Neu
    Stammnutzer
    #22 3. Oktober 2012
    AW: EU verdächtigt Apple der Kunden-Täuschung

    Wenn das so ist, soll die kpl. Gewährleistungszeit doch gleich auf die ersten 6 Monate beschränkt werden, wenn man hinterher offenbar dann sowieso keinen Anspruch hat?! Wie soll man denn sowas hinterher beweisen, wenn man nicht nach 6 Monaten auf einem fehlerhaften Gerät sitzen bleiben will?
     
  24. 1bast4
    1bast4 Skinhead
    VIP
    #23 3. Oktober 2012
    Zuletzt bearbeitet: 3. Oktober 2012
    AW: EU verdächtigt Apple der Kunden-Täuschung

    es ist nicht das erste mal das ein hersteller produktionsfehler einräumt, wenn das offiziell geschieht steht es dir frei dein gerät zum händler zurückzubringen um nacherfüllung zu verlangen (auch nur während der zweijährigen gewährleistung). alternativ sammelt man nachweise die einen mangel belegen sollen, wie etwa ähnliche meldungen der community usw. und darf klagen.
    wer sich sicher ist kann auch gern einen gutachter beschäftigen, bleibt aber auf den kosten sitzen, wenn das gutachten eben doch nicht gewünschtes widergibt oder widerlegt wird.

    andersrum hat man als kunde in den ersten 6 monaten ausreichend rechte, die händler stehen in dieser zeit nämlich vor dem selben problem. versetze dich bitte einmal in die lage eines händlers.
     
    1 Person gefällt das.
  25. -SYNeRGY-
    -SYNeRGY- Neu
    Stammnutzer
    #24 3. Oktober 2012
    AW: EU verdächtigt Apple der Kunden-Täuschung

    hmm.. vielen Dank erst mal für die Aufklärung. Und wie sieht das bei der Garantie aus, die die Hersteller freiwillig geben? Ist es da das selbe Spiel bezüglich Beweislastumkehr? Bzw. wo genau liegt der Unterschied zwischen Garantie und Gewährleistung bei Apple im ersten Jahr?
     
  26. 1bast4
    1bast4 Skinhead
    VIP
    #25 3. Oktober 2012
    AW: EU verdächtigt Apple der Kunden-Täuschung

    eine garantie beinhaltet nur das was der hersteller vorher bestimmt hat. gewährleistung ist in den ersten 6 monaten fast immer besser, da sie dem verbraucher keine kosten verursachen darf und man einen geregelten anspruch darauf hat.
    bei garantieleistungen geht es oft schon los das man den artikel auf eigene kosten versenden muss, das kosten verursacht werden, wenn ein fehler nicht durch durch die garantie abgedeckt werden usw.
    die genauen garantiebestimmungen von apple lassen sich googeln, ich kenne sie nicht genau.
     

  27. Videos zum Thema