Eure Meinung zum Streik im Öffentlichen Dienst?

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von paul0004, 15. Februar 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 15. Februar 2006
    Will hier mal in die Runde fragen; Was haltet ihr von den Streik im Öffentlichen Dienst?



    Meine Meinung ist,sie sind total daneben in anbetracht der hohen Kosten für Länder und Gemeinden die die Gehalter aus dem Öffentlichen Dienst mit 45% ihres Haushaltes tragen.
    Die Staatseinnahmen sinken,Rentner und Arbeitslose kriegen immer weniger,kein gutes Timing für einen Streik,Oder??
     

  2. Anzeige
  3. #2 15. Februar 2006
    Wegen was streiken die egtl? Gehaltserhöhung? Also das wäre mal wieder lächerlich! In den heutigen Zeiten sollte man ja froh sein, wenn man nicht ausgebeutet wird, und nen "sicheren" Arbeitsplatz hat! Da kanns nicht sein, dass die alle Jahre wieder höhere Löhne wollen, und dafür nicht mehr schaffen!

    Des beste ist, wenn sich jemand über 40Stundenwochen aufregt! Also ich persönlich kenne aus dem Stehgreif 5-7 Leute die ne knapp 50 Stunden schaffen! Aber wenn die meinen, dass sie mit ihren Demos dem Land helfen, dann sollens sies halt machen!


    Wenn sie nicht wegen einem der beiden Themen streiken dann ignoriert den Post einfach!
     
  4. #3 15. Februar 2006
    Is doch immer das selbe mit den gewerkschaften.
    Entweder sie wollen mehr Geld für die Arbeitnehmer
    oder kürzere Arbeitszeiten.
    Gewerkschaften sind ja schön und gut,

    aber wenn Patienten in einer Klinik wochenlang auf ihre dringliche op warten müssen geht das eindeutig zu weit
     
  5. #4 16. Februar 2006
    @freerik
    Hallo ich arbeite in einer Klinikverwaltung im Krankenhaus. Durch den Streik müssen keine Patienten Wochenlang auf eine wichtige OP warten. Es ist immer eine mindest Mitarbeiteranzahl von Ärtzen und Krankenschwaestern bzw. Krankenpfleger da.

    Es geht um die 40 Stunden Woche. In unserm KH arbeiten wir mit der 40 Stunden Woche bereits seit letzen Jahr auf freiwilliger Basis (für die dauer von 2 Jahren mal). Vorher waren es 38,5 Std. Die 1,5 Std die nun mehr gearbeitet wird werden auf ein extra Zeitkonto angerechnet. Dies können da abgeglieten (Freizeitausgleich) werden.

    Ich finde diese Regelung OK.

    Das zweite ist wenn die 40 Stundenwoche durchkommt entstehen höher Lohnkosten für die Betriebe diese Verluste müssen wieder durch Kündigungen ausgeglichen werden also hat der Streik schon einen sinn in meinen Augen.
     
  6. #5 16. Februar 2006
    Ich finde man sollte schon seine Meinung in Form von Streiks äußern können. In den Krankenhäusern zu streiken ist absolut daneben, weil so die medizinische Versorgung nicht mehr voll gewährleistet ist!!!!
     
  7. #6 16. Februar 2006
    Um mal sachlich zu bleiben brauchen sich Mietarbeiter im öffentlichen Dienst ja nun glaub ich nicht beschweren, die Kohle stimmt und die Arbeitszeiten auch.
    Alles Schwachsinn was die da abziehen!!
     
  8. #7 16. Februar 2006
    Ich würde froh sein wenn ich heutzutage noch ein
    einigermaßen gutbezahlten job hätte.....
     
  9. #8 16. Februar 2006
    naja, vlt haben die ja n recht auf mehr geld, jedoch find ichs absolut verantwortungslos deswegen einfach die arbeit stehen zu lassen. sry, aber wir haben genug arbeitslose in deutschland die gern nen job hätten. naja, jedoch find ichs auch endlos :poop: wenn die chefs der firmen die arbeiter total ausnutzen nur um selber viel geld zu machen und es für sich zu behalten. tja.

    bb.
     
  10. #9 16. Februar 2006
    Hmm also ich kann das nicht verstehen. Wieso dürfen die im Öffentlichen Dienst nicht streiken. Sie Streiken doch gegen eine 40 Stunden woche um Arbeitssplätze zu schützen. Was nützt es wenn eine 40 Stunden Woche gearbeitet wird und darduch Arbeitsplätze abgebaut werden.

    Aber wenn die IGMetall streikt, dann ist das OK aber wenn die VERDI dann nicht, oder wie? Ich finde jeder hat das recht seine Interessen auf die ihm möglichen Wege durchzusetzen.
     
  11. #10 16. Februar 2006
    Wenn die Steikenden keine Lust auf den Beruf haben und er ihnen zu wenig Spaß macht sollen sie sich doch einen anderen suchen. Es gibt bestimmt LEute in Deutschland, die ihn gerne annehmen würden. UNd über die BEzahlung darf auch nicht diskutiert werden. Schließlich gehen die Bezahlungen überall runter.

    Mfg.:marcik:.
    ;)
     
  12. #11 17. Februar 2006
    Aber wenn AEG streikt weil Elektrolux das Werk schliesen will das ist OK. Oder Opel weil GM auch hier das Werk dicht machen will das dann auch?
     
  13. #12 17. Februar 2006
    Ich finde es zimlich lächerlich so 1,5 stunden in der Woche machen keinen großartigen Unterschied. Die verdienen sowiso schon zimlich gut.
    z.B. sind die im öffentlichen dienst Privatversichert auf Kosten des Staates und gehen auch noch früher in Rente, so etwas finde ich macht den Staat kaput. Aber das Begreifen natürlich die schlauen Politiker nicht!!!! :mad:
     
  14. #13 17. Februar 2006
    also ich finde den Streik übertrieben, denn in fast allen anderen Berufen ist die 40-Stunden Woche längst da und 18,5 Minuten pro Tag länger zu arbeiten bringt die Menschen auch nicht um. Der Streik hat aber einen tieferen Hintergrund: es geht um das Überleben von ver.di, denn der Gewerkschaft laufen die Mitglieder weg, der Streik ist auch Gift für die sich gerade wieder erholende Konjunktur, außerdem geht er zu Lasten der Bürger
     
  15. #14 17. Februar 2006

    joa, sehe ich genau so. die leute sollen foh sein das sie arbeit haben!

    der ganze steik is doch nur ein machtspielchen zwischen gewerkschaft und politik. und die kleinen leute müssen darunter leiden.
     
  16. #15 17. Februar 2006

    Schließe mich der obrigen Meinung an. Mir rollen sich die Fußnägel auf, wenn ich hier einige Beiträge lese.
    Die Leute, die meinen das alles wäre nicht nötig, haben entweder noch garnicht oder noch nicht lange genug gearbeitet.
    Die 40 Stunden Woche ist ein Arbeitsplatzkiller und außerdem soll es ja auch noch bei gleichem Lohn sein.
    Die die gegen den Streik sind können ja zu ihrem Arbeitgeber gehen und ihm sagen, das sie unentgeldlich gerne 1,5 Stunden mehr arbeiten.
     
  17. #16 17. Februar 2006
    endlich mal einer der versteht um was es geht. @mattes

    @DJ_SNOOP
    das stimmt auch nicht was du da sagst. nur die beamten im öffentlichen dienst sind privat versichert. nur will man ja das beamtentum abschaffen was ich sehr gut finde. wie ich schon erwähnt habe arbeite ich auch im öffentlichen dienst und ich bin nicht PRIVAT versichert sondern ganz normal wie du bei deiner gesetzlichnen krankenkasse.
     
  18. #17 17. Februar 2006
    glaub mir ich kenn nur zuviele Leute, die das machen würden, wenn sie blos ne arbeit haben! Nein das sind keine 50Jährigen sondern Leute die vor kurzer Zeit ihr Abi gemacht haben! schnitte zum Teil zwischen 1und2!

    ich will euch echt nich zu nahe treten, und vom wirtschaftlichen Verständnis ist es ebn auch unfair aber betrachtet mal die Arbeitsmarktsituation und dann denkt über den Streit nach .... Deswegen seh ich des ein wenig kritisch! Klar man muss sich deswegen nicht ausbeuten lassen, aber das ist hier ja wohl kaum der Fall und das ganze ist wohl immer noch besser als Knart IV
     
  19. #18 17. Februar 2006
    um erhlich zu sein gehts mir langam gehoerig gegen den strich ich kann ja verstehen warum sie das durchziehen wollen aber viele notwendigen dinge werden dadurch vernachlässigt
     
  20. #19 18. Februar 2006
    Die Ausbeutung dieses Landes liegt doch nicht nur bei diesen 1,5 Stunden. Muß ich den wirklich all die Fakten wie zum Beispiel ( Soli, Ökosteuer, Praxisgebühr, Mehrwertsteuer usw) aufzählen. das hat doch System bei dieser Regierung. Fehlt uns irgendwo Geld, oder haben wir vielmehr einfach wieder mal zuviel ausgegeben, dann erfinden wir eine Steuer oder erhöhen eine. In einer Produktion zum z.B. mit 26 Leuten fällt dann ein Arbeitsplatz weg, weil die Arbeit für ihn einfach nicht mehr da ist. Der Arbeitgeber bekommt ja durch die 40 Stundenwoche nicht mehr Aufträge. Und wenn doch werden Überstunden gefahren. Der Arbeitsplatz ist auf jeden Fall weg. Geht mal in ein Krankenhaus und erkundigt euch. 60-100 Überstunden auf dem Konto sind normal. Soll sich immer noch keiner wehren?
    Dann machen die doch immer weiter. Ne,ne, diese sowie auch die letzte Regierung produzieren die Arbeitslosen selber. Das Schlimme ist, die merken es noch nicht mal!!!!!
     
  21. #20 18. Februar 2006
    @mattes
    endlich mal einer der nicht mit scheuklappen durchs leben geht. Dafür bekommst von mir ein 10er.
     
  22. #21 18. Februar 2006


    Eben, hast du auch schon gemerkt. Das ist der Sinn der Sache. Der Müll muß liegenbleiben und so schlimm das auch ist, aber gerade im Krankenhaus hat das Ausnutzen System und es muß mal mit Notbesetzung gefahren werden, damit all die klugen Leute merken was diese (und natürlich auch alle anderen) Arbeitnehmer leisten (leisten müssen) und das bei immer weniger Geld.
     
  23. #22 18. Februar 2006
    Bist du etwa der Meinung, dass in der Industrie längere Arbeitszeiten mehr Arbeitslosigkeit bedeutet?
     
  24. #23 19. Februar 2006
    So ist es!
     
  25. #24 19. Februar 2006
    Kannst du das begründen?

    Wir sollten eher mal wieder mehr arbeiten - die Verkürzung der Arbeitszeit damals war mit ein Faktor dafür, dass die Massenarbeitslosigkeit entstand.

    Bist du für oder gegen technischen Fortschritt?
     
  26. #25 19. Februar 2006
    Ich habs begründet. In meinem vorletzten Post. Seite 2, der vorletzte Beitrag.
    Aber begründe du mal, warum die Arbeitszeitverkürzung ein Faktor für die Massenarbeitslosigkeit war und warum, beziehungsweise wie uns die 40 Stundenwoche jetzt helfen soll. Mit uns meine ich die Arbeitnehmer.
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Meinung zum Streik
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    238
  2. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    1.525
  3. Meinungen zum Lg Optimus Speed?

    D4nte , 24. Dezember 2011 , im Forum: Handy & Smartphone
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    904
  4. Antworten:
    27
    Aufrufe:
    1.401
  5. Antworten:
    73
    Aufrufe:
    1.462