Externe Festplatte zusammen stellen

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von steelpad, 2. August 2011 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 2. August 2011
    Guten Abend Comm.,

    derzeit besitze ich 2 Intenso (1 TB 2,5 Zoll USB 2.0) Externe Festplatten, die ich aufgrund der mangelnden Leistung und schlechten Verarbeitung nicht weiterempfehlen kann. Ist wieder die Sachee mit Günstig und Elektro-> FAIL! <<---- Meine Meinung

    Ich bin sehr unzufrieden und möchte mir eine 3,5 Zoll Externe Festplatte selber zusammenstellen. Zu meinen Fragen:

    Ich habe mir jetzt die Seagate Barracuda LP Green ST2000DL003 rausgesucht und möchte gerne eine Meinung von den Fachleuten hören.
    Kann ich diese bedenkenlos in ein hochwertiges Aluminium Gehäuse mit Lüftung einbauen?
    Kann ich jede SATA Interne Festplatte zu einer Externen machen? also sind die Größren unrelevant?
    Wenn nicht. Geht das bei dieser?
    Würdet Ihr mir eine andere Empfehlen?
    Was empfehlt ihr für Gehäuse? ICY-BOX ?
    Was haltet ihr von denen hier:

    Hitachi Deskstar 7K3000 SATA III 3TB und
    Western Digital Caviar Green SATA II 3TB ?

    hat jemand Erfahrungen mit den o.g Festplatten oder kann mir jemand bessere empfehlen?

    Auf was muss ich bei dem Kauf der Festplatte und dem Gehäuse achten?

    Hat jemand persönliche Erfahrung mit dem Unterschied von e-sata zu USB 3.0 ? 3.0 macht mehr Sinn oder weil es am aufsteigenden AST ist und mehr vertreten?


    Ich bedanke mich vorab für jede Hilfestellung!!

    Finanziell wäre ich bereit eine Summe von 150€ - 180€ zu investieren, wenn ich dann endlich Ruhe habe :)
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 2. August 2011
  4. #3 2. August 2011
    AW: Externe Festplatte zusammen stellen




    Kriege ich die SATA Barracuda in jedes 3,5 Zoll Gehäuse oder muss ich auf iwas achten??
    esata mit 2.0 Schnittstelle ist besser als USB 3.0?? Aber USB 3.0 ist doch viel weiter verbreitet und zukunftsorienterter als e-sata oder täusche ich mich da?

    Das Gehäuse mit dem Kühler. Ist das ALU? Es ist doch wichtig auch einen Kühler dadran zu haben oder nicht?
     
  5. #4 2. August 2011
    AW: Externe Festplatte zusammen stellen

    Kühler ist völlig egal, soviel Abwärme produziert die Platte nicht.

    Die Seagate ist ganz nett, allerdings ist das Sata 6Gb/s nur Show und hilft nicht groß weiter;)

    Zu eSata und 3.0, ich denke die Verbreitung nimmt sich nix und USB 2.0 hast du ja auch dabei.
    Und wenn eSata vorhanden ist biste nochn ganzes Stück schneller.
     
  6. #5 3. August 2011
    AW: Externe Festplatte zusammen stellen

    Also empfehlt Ihr in jedem Fall e-sata mit der zusätzlichen USB 2.0 Schnittstelle. Kriege ich diese Festplatte auch in die 3,5 Zoll Gehäuse? Habt ihr noch weitere empfehlungen von gehäusen ? Sollte ich dann eine im alu rahmen ohne Lüfter nehmen? Würde das ausreichen?

    __________


    Wie schaut es aus mit Festplattengehäuse via Schnellwechselsystem von Icy-Box ? Wäre auch ne produktive Lösung wenn ich mir noch eine zweite oder dritte anschaffen möchte oder?

    lg
     
  7. #6 3. August 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Externe Festplatte zusammen stellen

    Ja, du kriegst jede 3,5" Platte in jedes 3,5" Gehäuse.

    Ich rate zu USB2.0/eSata oder 3.0 und eSata, allerdings ist das sehr teuer.
    Und wer USB3.0 hat, hat meistens auch eSata und dann biste damit schneller unterwegs.

    Hier wäre übrigens mein Thread in dem du so ziemlich alles über Festplatten findest.

    Wie gesagt, Lüfter ist unnötig, aber wenn dich die Zusatzlautstärke nicht stört kannste auch eine mit Lüfter nehmen.

    Ich würde es mit dem "Hot-Swapping" nicht übertreiben, aber bei mal wechseln ist das schon schön.
     
  8. #7 3. August 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Externe Festplatte zusammen stellen

    Ich habe mir vor kurzem dieses Gehäuse gekauft:

    IB-366_big.jpg
    {img-src: //www.raidsonic.de/data/products/icybox/IB-366StUS2-B/IB-366_big.jpg}

    http://www.raidsonic.de/de/products/external-cases.php?we_objectID=6814

    Vorteil ist für mich dass ich da HotSwap habe also innerhalb von 20 Sekunden die Platte tauschen kann, da ich so 1 Gehäuse habe aber dort 1 Backupplatte, 1 Externe und 1 TrueCrypt platte drüber laufen lassen kann ;)

    Die 3.5er für drinnen kannste dir ja aussuchen, achte aber vorallem aufdie Lautstärke der Platte, da externe Gehäuse sich oft "hochschaukeln".
    ESata ist meiner Meinung nach besser als USB 3.0 da es umgänglicher ist, keine Mainboardumrüstung usw
     
  9. #8 3. August 2011
    AW: Externe Festplatte zusammen stellen

    Ich hab die WD20EARS mit einem Fantec Gehäuse und die läuft in Topform. Als Systemplatte würde ich sie natürlich nicht empfehlen da sie nur 5400 U/min hat, aber anscheinend hat WD da irgendwas eingebaut dass sie sich kurzzeitig schneller dreht (Intelliseek?).
    Ich bevorzuge auch E-Sata gegenüber USB 3.0, klar E-Sata kann man nur für Festplatte nutzen aber da ist es unschlagbar, vor allem da der PC die Platte wie ne Interne behandelt und direkt über den Controller steuert. Bei USB 3.0 läuft muss es erst über den USB Controller und dann erst zum SATA-Controller.
     
  10. #9 3. August 2011
    AW: Externe Festplatte zusammen stellen

    Ich kann nicht bestätigen dass eSata schneller ist als USB 3.0...allerdings kann ich das nicht mit zwei gleichen Platten testen. Ich habe eine Seagate Freeagent Xtreme 1,5TB und ne WD Caviar Green 2TB in einem Icy Box Case mit USB 3.0.

    Beim Datentransfer habe ich bei der WD ~100MB/s mit der Seagate sind es ~75MB, so oder so begrenz die Leistung der Festplatte die Geschwindigkeit und nicht die Bandbreite der Anschlussart (bei eSata und USB30)

    Ich persönlich finde USB3.0 wesentlich praktischer, da mein Board und viele andere nicht richtig mit eSata klar kommen, d.h. ich muss immer erst nach geänderter Hardware im Gerätemanager suchen lassen bevor ich die Platte verwenden kann.wenn ich die Hdd anstecke um sie nutzen zu können. Bei USB3.0 wird sie immer erkannt und ich bekomme sofort ein Pop-Up
     
  11. #10 4. August 2011
    AW: Externe Festplatte zusammen stellen

    Also jeder sagt immer irgendwas anderes.. Aber ich denke ich werde auch zu einem Gehäuse greifen, wo ich die HDD schnell wechseln kann, falls ich irgednwann aufgrund Platzmangel nachrüsten möchte. da gibt es doch keine Probleme oder? Also keine bekannten Nachteile oder was der gleichen? ... Aber das sind schonmal super Hilfestellungen :) =)


    was haltet ihr vond er hier? ORICO 7612SUS3 3,5 SATA Festplattengehäuse esata USB3.0 | eBay
     
  12. #11 5. August 2011
    AW: Externe Festplatte zusammen stellen

    Nicht viel.
    Orico sagt mir nichts. Scheint eher No-Name zu sein. Zudem würde ich Hardware nicht bei eBay kaufen.

    Wenn du eSATA + USB 3.0 haben willst, würde ich sowas kaufen:
    Zalman ZM-HE350 U3E, eSATA/USB 3.0

    Aber in meinen Augen lohnt sich der Mehrpreis zu eSATA + USB 2.0 nicht ;)
     

  13. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Externe Festplatte zusammen
  1. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    558
  2. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    334
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    786
  4. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.077
  5. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.827