Facebook bootet Google, Yahoo und Microsoft aus! <SEHR INTERESSANT>

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Freezer2k, 31. Juli 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 31. Juli 2007
    Quelle: Die Welt
    Original Artikel: -->hier klicken<--
    http://www.welt.de/welt_print/article1052278/Der_Schrecken_von_Google_und_Yahoo.html

    Der Schrecken von Google und Yahoo
    Berlin - Facebooks Zauber ist auf den ersten Blick kaum ersichtlich.
    Die blau-weiße Startseite ist übersichtlich, wirkt aber bescheiden.
    Eine "soziale Gemeinschaft", auf der die Nutzer "Profile anlegen",
    "Videos und Fotos hochladen", "Freunde finden" und "Nachrichten von Freunden erhalten"
    können - so werben die Betreiber. Scheinbar nur ein Portal von vielen,
    eines wie MySpace, Bebo, Linkedin oder StudiVZ und Xing in Deutschland.
    Doch seit knapp Monaten ist alles anders:
    Plötzlich gilt Facebook als heißestes Internetunternehmen der Welt.
    "Facebook könnte das werden, was Microsoft Windows heute ist",
    meint Duncan Riley von Techcrunch, dem wohl einflussreichsten Nachrichten-Blog der Web-Branche.
    Was er meint:
    Es wird in den kommenden Jahren eine Art Betriebssystem für das Internet geben - und
    Facebook hat gute Chancen, dieses Betriebssystem zu werden.
    Ein Ort im Internet, der von der Funktionsweise der Windows-Arbeitsoberfläche ähnelt,
    wo Dateien aller Art gespeichert,
    wo Anwendungen von E-Mail bis zu Text- und Grafikverarbeitung aufgerufen werden können.
    Acht Wochen ist es her, dass Facebook den großen Coup landete.
    Am 24. Mai trommelte das Unternehmen rund 500 Entwickler und Branchenvertreter im
    San Francisco Design Center zusammen - um dort eine geniale Ankündigung zu machen.
    Fortan, so Facebook-Gründer und -Chef Mark Zuckerberg,
    dürften andere Firmen ihre eigenen Programme bei seinem Portal einbauen.
    Es ist ein Schritt, der tatsächlich dem Geschäftsmodell von Betriebsystemen wie Windows ähnelt.
    Facebook stellt eine Plattform zur Verfügung, andere entwickeln dafür.
    So nutzt Facebook die Kreativität anderer, ohne dafür zu bezahlen
    - und macht seine Plattform immer attraktiver.
    Schon in den ersten Tagen hatte Facebook 65 Partner, darunter Größen wie Amazon und Microsoft.
    Nach nur zwei Monaten weist Facebook heute bereits mehr als 1800 Anwendungen auf,
    einige werden bereits millionenfach genutzt. Zwar sind die Programme ziemlich einfach gehalten.
    Sie zeigen Horoskope und CD-Sammlungen, verzieren die Nutzer-Profile mit virtuellem Graffiti.
    Doch jetzt legt Facebook nach:
    mit einer strategischen Firmenübernahme, der ersten Akquisition überhaupt.
    Facebook kauft das Mini-Unternehmen Parakey.
    Parakey hat bislang noch gar kein Produkt auf den Markt gebracht,
    dafür im Geheimen an einem Web-Betriebssystem gearbeitet.
    Hinter Parakey stehen Blake Ross und Joe Hewitt, die bereits den Firefox-Browser mitentwickelt haben.
    "Nach der Fertigstellung von Firefox haben sich Blake und Joe der Entwicklergemeinde zugewandt,
    um mit ihnen zusätzliche Anwendungen für den Browser zu schaffen.
    Das ähnelt der Vorgehensweise, die wir bei unserer Plattform verfolgen",
    sagt der erst 23-jährige Facebook-Chef Zuckerberg.
    Ab sofort werden Ross und Hewitt die Entwicklungsumgebung von Facebook vorantreiben,
    wohl in Richtung eines vollwertigen Web-Betriebssystems.
    Auf diesem könnten Partnerfirmen bald komplexere Programme entwerfen
    - ein E-Mail-Programm wie Outlook, eine Textverarbeitung wie Word,
    ein Grafikprogramm wie Photoshop. Facebook würde damit zum zentralen Einstiegspunkt ins Web,
    wo die Nutzer ihre wichtigsten Daten hinterlegen und sämtliche Programme des Alltags nutzen.
    Ein Traum, den Portale wie Yahoo und der Suchmaschinengigant Google schon lange hegen.
    Kein Wunder, dass Facebooks Aufstieg die Konkurrenz alarmiert.
    Laut Medienberichten haben die Wettbewerber längst versucht,
    den neuen Rivalen auszuschalten - durch eine Übernahme.
    So hat Yahoo angeblich vor einem Jahr bereits eine Mrd. Dollar geboten,
    Google vor wenigen Wochen 2,4 Mrd. Dollar und Microsoft gerade erst sechs Mrd. Dollar.
    Niemand hat die Zahlen bestätigt,
    doch sie scheinen angesichts der Wachstumsperspektive realistisch:
    Derzeit melden sich bei Facebook täglich 150 000 neue Nutzer an. Facebooks
    Top-Manager Peter Thiel sagte kürzlich, sein Unternehmen sei fast zehn Mrd. Dollar wert.


    Mehr Artikel zu Facebook:
    Geschäftsmodell Facebook

    Kommentar by Freezer2k:
    Joar also wenn mal eben wer nen 10mrd Unternehmen gründen will,
    ich bin mit von der Partie, das Geschäftmodell haben wir ja sachon,
    nur noch der Name fehlt. :ironie:

    MfG
    Freezer2k

    ------------------------

    Ich bin über jeder Berwertung dankbar.
     

  2. Anzeige
  3. #2 31. Juli 2007
    AW: Facebook bootet Google, Yahoo und Microsoft aus! <SEHR INTERESSANT>

    Ja facebook ist schon eine tolle sache.
    Denk nurmal daran, was man mit den ganzen Daten machen kann!
    Dort sind ja auch studiengänge und komplette namen hinterlegt. für Personalchefs kann das schon interessant sein, zu sehen in welchen komsichen gruppen ihr bewerber ist.

    Deutsche variante: siehe Studivz!
     
  4. #3 31. Juli 2007
    AW: Facebook bootet Google, Yahoo und Microsoft aus! <SEHR INTERESSANT>

    Naja - darin gespeichert sind eher Verbraucherinformationen.
    Die ganzen Gruppen zeigen denen was die Leute lieben, oder hassen. Und diese Informationen lassen sich natürlich auch weiterverarbeiten ;)
     
  5. #4 31. Juli 2007
    AW: Facebook bootet Google, Yahoo und Microsoft aus! <SEHR INTERESSANT>

    facebook ist genial....
    in deutschland noch weniger bekannt, aber in den usa gang und gebe.
    meine ganzen freunde aus der high school und von den ganzen colleges sind dort und auch aus vielen anderen ländern sind leute dort registriert....
    das ganze facebook mit den art plugins auf der seite eines jeden sind sehr intelligent durchdacht und können gut personalisiert werden!
    ich traue facebook noch großes zu wenn das so weitergeht.... und danach sieht es momentan aus
     
  6. #5 31. Juli 2007
    AW: Facebook bootet Google, Yahoo und Microsoft aus! <SEHR INTERESSANT>

    jo sone seite is schon en bissl zu viel information find ich, da machste einma was falsch und jemand kennt da deinen acc schon weiss man alles über dich, ich lass von sowas die finger ^^
     
  7. #6 4. August 2007
    AW: Facebook bootet Google, Yahoo und Microsoft aus! <SEHR INTERESSANT>

    Joar, also ich denke auch mal das Facebook erstmal weitermacht,
    könnte natürlich gut sein, dass sie nachher verkaufen wenn das Unternehmen dann so 30Mrd wert ist ^^ oder es entsteht hier nen Unternehmen was es später einmal mit Microsoft aufnehmen kann.
    wie auch immer.
    Der Name von Facebook ist relativ schlecht genauso wie Schuelervz und StudiVZ.
    Was die Welt braucht ist eine Seite für alle und nicht diese zahlreichen Seiten,
    weil ich mich ja umbedingt bei Schuelervz anmelden muss um mit schulfreunden etc.
    kontakt zu halten, um aber mit etwas älteren Freunden in Kontakt zu treten muss ich zu Studivz
    und um international mit Leuten Kontakt zu haben Facebook, MySpace oder der restliche MIST.
    Man brauch halt mal ein Netzwerk. Das meine Meinung.

    MfG
    Freezer2k
     
  8. #7 5. August 2007
    AW: Facebook bootet Google, Yahoo und Microsoft aus! <SEHR INTERESSANT>

    Jaja, mit der richtigen Idee lässt man andere für sich arbeiten und verdient damit Milliarden, ohne selbst wirklich etwas zu tun.
    Und auf die Idee warten wir doch alle :p
    Aber wenn man sich mal so die Zahlen reinzieht ist das schon ne krasse Angelegenheit. Ich meine, mir erscheint Raid-Rush ja schon sehr groß. Ne "einfache" Community, die jahrelange Arbeit gekostet hat. Mit mittlerweile 20000 registrierten Nutzern. Man drückt F5 und schon gibts neue Beiträge, man stellt ne Frage und hat in 5 Minuten ne Antwort. Und das mit "nur" 20000 Nutzern, die sich in jahrelangem Bestehen der Community angesammelt haben.
    Und dann is da ne Community, die jeden Tag 150 000 neue Nutzer bekommt. Da muss ja schon ordentlich was los sein.

    Nunja, genug gefaselt. Ich werd mir die Seite mal selbst anschauen =)
     

  9. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Facebook bootet Google
  1. Facebook Stalker

    TKay , 23. März 2017 , im Forum: Allgemeines & Sonstiges
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    2.409
  2. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    976
  3. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    405
  4. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    4.481
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    988