Fahrerassistenz: Computer bremst Temposünder ein

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von xxxkiller, 16. Oktober 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 16. Oktober 2006
    {bild-down: http://eur.news1.yimg.com/eur.yimg.com/xp/prtext/20061016/09/2318251689-fahrerassistenz-computer-bremst-temopsuender.jpg}


    Kamera erfasst Schilder und warnt den Fahrer

    München (pte) - Der Automobilzulieferer Siemens VDO http://www.siemens.com/vdo hat ein Fahrerassistenzsystem entwickelt, das Verkehrszeichen automatisch erkennt und den Fahrer vor unabsichtlichem Schnellfahren bewahren soll. Die Lösung arbeitet mit einer Kamera, die die Umgebung nach vorne auf Verkehrszeichen absucht und die Informationen im Bordcomputer verarbeitet. Wird eine Geschwindigkeitsbeschränkung erkannt, so wird dies dem Fahrer am Armaturenbrett oder via Head-up-Display mitgeteilt. "Unsere Lösung soll den Autofahrer im Verkehr entlasten", meint Siemens VDO-Sprecher Enno Pflug im Gespräch mit pressetext. Ein Erkennen von weiteren Schildern wie Stop oder Vorrang geben sei zwar technisch umsetzbar, jedoch liege der aktuelle Fokus auf der Geschwindigkeitskontrolle.

    Für die Erfassung von Verkehrszeichen scannt eine in der Nähe des Rückspiegels angebrachte CMOS-Kamera ständig die Straße ab. Das System vergleicht die Bilder mit abgespeicherten Mustern von Geschwindigkeitshinweisen. "In Verbindung mit einem Tempomat, kann das System den Wagen automatisch auf die erlaubte Geschwindigkeit herunterbremsen", so Pflug. Hinzugezogen werden zudem Informationen aus dem Navigationssystem, die Aufschluss darüber geben, ob sich das Auto auf einer Autobahn oder innerhalb einer Ortschaft befindet. Da im Navigationssystem auch Hinweise auf besondere Verkehrsschilder gespeichert sind, wie etwa eine Geschwindigkeitsbeschränkung nur zu bestimmten Tageszeiten, kann das System hier entsprechend reagieren.

    Die Verkehrszeichenerkennung ist Teil von pro.pilot, einem Netzwerk von Fahrerassistenzsystemen, und soll in etwa zwei Jahren in Serie gehen. Die Experten haben das System mit weiteren Hilfen wie einer Spurerkennung, einem Nachsichtsystem oder einem Einparkassistenten in eine Oberklasselimousine verbaut. Zahlreiche Autohersteller haben dieses Testfahrzeug bereits Probe gefahren und großes Interesse an dem System gezeigt, so Siemens in einer Aussendung. Das Nachrüsten älterer Autos rechne sich laut Hersteller jedoch nicht, denn der Aufwand an komplexer Vernetzung mit zahlreichen Komponenten sei zu groß.

    Quelle: yahoo.de
     

  2. Anzeige
  3. #2 17. Oktober 2006
    AW: Fahrerassistenz: Computer bremst Temposünder ein

    Für manche mag das ja eine tolle Sache sein,aber wenn man es nicht Abschalten kann wäre dies ein Grund für mich so ein Auto nicht zu kaufen.Noch will ich bestimmen wie schnell ich fahre!
    Wer aber schon ein stattliches Konto in Flensburg hat und auf die Schilder nicht so achtet,für den ist es eine super Sache.

    Gruss Stingray
     
  4. #3 18. Oktober 2006
    AW: Fahrerassistenz: Computer bremst Temposünder ein

    also wenn man es nicht abschalten kann, hätte es noch einen riesen nachteil !

    wenn das ganzemal irgendwie mal spinnt, und sich denkt ... machen wir mal eine vollbremsung auf der autobahn ... kann böse ausgehen ...
     
  5. #4 18. Oktober 2006
    AW: Fahrerassistenz: Computer bremst Temposünder ein

    ich denke es kann schon sinvoll sein

    aber

    was is wenn das teil ma nen fehler macht ?

    also ich denke ein nervender Warnton solte reichen
     
  6. #5 18. Oktober 2006
    AW: Fahrerassistenz: Computer bremst Temposünder ein

    Also ich denk mal das schon sin macht, aber ich denke auch das es eingeschränkt sein sollte

    Also nich gerade bei so kleinen Autos wo es sich nich wirklich lohnt.

    Jetzt stellt sich die frage was mit Motorrad fahrer gemacht wird weil 200KM/h ist ja mal schnell erreicht
    wird auch da irgend wann mal so was komen.

    In diesem fal bin ich dagegen^^ ( Selber Mototrrad fahrer )
     
  7. #6 18. Oktober 2006
    AW: Fahrerassistenz: Computer bremst Temposünder ein

    also sehr feine sache jedoch sollte der assistent aus und einschaltbar sein, ansosnten würde ich es nicht kaufen, und wer nicht auf verkehrsschilder beim Autofahren geschweige denn auf den Verkehr achtet, der gehört nicht hinters steuer


    #regards
     
  8. #7 18. Oktober 2006
    AW: Fahrerassistenz: Computer bremst Temposünder ein

    Das könnte auch mal nach hinten losgehen, wenn man mal schneller fahren muss als halt mal gerade erlaubt ist, z.B. beim einfahren auf die Autobahn.
     
  9. #8 21. Oktober 2006
    AW: Fahrerassistenz: Computer bremst Temposünder ein

    An sich schon nützlich, jedoch muss es halt manchmal schneller sein :) wenn das System einen nur warnt is ja kein Prob, aber wenn man dann net schneller fahren kann is echt doof. KP, würd mich extrem an nem Auto abturnen, aber gibt bestimmt dann auch Cracks dafür. So wie immer wenn irgendwas irgendwie krankes eingeführt wird womit andere einen kontrolieren können (wow, war ja richtig klug lol).


    BB. Ch3c.
     

  10. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Fahrerassistenz Computer bremst
  1. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    7.475
  2. 33. Chaos Computer Club Kongress 33C3

    Michi , 28. Dezember 2016 , im Forum: Netzwelt
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    2.731
  3. Antworten:
    14
    Aufrufe:
    1.587
  4. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    2.262
  5. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.148