Feintuning für Festplatten-Leseköpfe

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Sotman, 18. Mai 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 18. Mai 2006
    Hitachi hat einen neuen Lesekopf vorgestellt, der Stabilität und Zuverlässigkeit einer Festplatte entscheidend erhöhen soll.
    Die neue Kopftechnik funktioniere wie eine leistungsstarke Lesebrille. Selbst unter mechanisch widrigen Bedingungen und Umwelteinflüssen wie extremen Temperaturschwankungen, Feuchtigkeit und Stoßeinwirkung sei das Lesen der Daten zuverlässig gewährleistet, so der japanische Festplattenhersteller.

    Neue Metalllegierung IrMnCr
    Kernpunkt der Technologie ist die Verwendung einer neuen Metalllegierung bestehend aus Iridium, Mangan und Chrom [IrMnCr].

    Zur Herstellung werden die einzelnen Elemente mit Ruthenium bedampft. Der IrMnCr-Lesekopf sei um ein Vielfaches widerstandsfähiger als bisherige Platin-Mangan-Köpfe, so Hitachi.

    QUELLE
     

  2. Anzeige
  3. #2 18. Mai 2006
    na endlich forschen sie nich nur an der kapazität sondern auch an den leseköpfen, mit denen ic hschon einige probleme hatte. find ich genial.

    mfg massive_t
     

  4. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Feintuning Festplatten Leseköpfe
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    379
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    938
  3. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    379
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    666
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.172