Festplatte 100%ig verschlüsseln.

Dieses Thema im Forum "Sicherheit & Datenschutz" wurde erstellt von Eomer, 8. April 2006 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 8. April 2006
    Hi Leute....ja es ist ein 10000 mal durchgekautes Thema aber eine Genaue Antwort gab es noch nie!!!


    Ich will meine Gesamte festplatte verschlüsseln...samt Windows.
    Wenn etwas neues auf den PC kommt soll es mit Verschlüsselt werden.
    Am besten ne Boot-Kennwort Abgfrage und bei Falscheingabe eine Gefälschte weiterleitung zu einem 2ten windows :D


    Jetzt das Wichtige !

    ES SOLL KEIN DRIVE CRYPT SEIN!!!

    Und zu 99% keine Backdoor haben.

    Also Freeware !!!

    Aber True Crypt kann nur einzelen Partitionen verschlüsseln und selber Partitionierte oder ?


    Wäre für Antworten sehr dankbar.

    Mfg Eomer
     

  2. Anzeige
  3. #2 8. April 2006
    huhu,

    sowas gibts nicht.

    du könntest dir ne hardwareverschlüsselung zulegen, da ist dies möglich, dass du ALLES verschlüsselt hast, aba das is unsicher...

    sowas gibts von abit beim abit ic7 max3 zum beispiel.

    mfg halloween
     
  4. #3 8. April 2006
    Hmm......also nur Drive Crypt^^

    aber wie hoch ist denn die Wahrscheinlichkeit das die Backdoors haben ?

    Und gibt es erfahrungen das jemand ge0wned wurde und die Bullen trotz Drive Crypt alles gekriescht haben ?^^

    Mfg Eomer

    P.S. danke Hallo^^

    P.P.S wieso ist die Hardware verschlüsselung unsicher ?
     
  5. #4 8. April 2006
    huhu,

    bei dem von abit, da wird so nen "usb stick" mit dem key eingesteckt und dann kannst du den pc starten und auf deine daten zugreifen bzw dein win starten...

    d.h. der key, um die daten zu entschlüsseln wird gespeichert und es ist möglich, dass es da sowas wie nen universal stick gibt oder dass du dummerweise den stick rumliegen hast und die bullen den mitnehmen...

    außerdem ist der key, der auf dem stick ist auch in dem system an sich gespeichert...

    also unsicher... das ist bei truecrypt nicht so... da kann man OPTIONAL sagen, dass er den key, den man zum entschlüsseln der daten eingegeben hat, bzw zum mounten des containers, in den ram laden soll.

    mfg halloween

    //

    hier mal link zum produkt...

    http://www.abit-usa.com/products/multimedia/secureide/
     
  6. #5 8. April 2006
    Achso^^ ja das ist echt was doof^^

    Aber was war mit Drive Crypt ?

    100 pro backdoor ?^^
     
  7. #6 9. April 2006
    kurze zwischenfrage:

    meinst du wenn du von "drive crypt" redest "truecrypt"?

    und wie is die "erfolgsquote" bei "unwillkommenem besuch"

    mfg onfire
     
  8. #7 9. April 2006
    warum muss win auch cryptet sein?

    das lohnt sich doch gar nicht

    mach lieber zwei partitionen:
    eine für win
    eine für den "rest" - Crypten mit truecrypt, aus der festplattenverwalung die zuordnung löschen und zack siehts aus als ob du nur ne 5 gb hdd hast (oder wie groß du halt eingestellt hast).

    Gruß Area-52
     
  9. #8 9. April 2006
    Hmm würde schon gerne alles verschlüsseln.

    Ne wenn ich von Drive Crypt rede mein ich das auch^^

    Will halt wissen ob das 100 pro backdoor hat.


    Und mit der erfolgsquote meinte ich ob jemand mal gehört hat das eine Festplatte trotz Drive Crypt "geknackt" wurde.


    Mfg Eomer
     
  10. #9 9. April 2006
    höchstwarscheinlci ja ich sach mal 60-80% da kein opensource (kann aber auch gerücht sein ?()

    geknackt wurde es sicher schon mal aber eher wegen unsicheren pw's also so explizite fälle sind mir nicht bekannt.
    Wenn so was (wie drivecrpyt) aus usa kommt dann dan wird es aber einen backdoor haben und wenns aus deutschland kommt dan erst recht. Wobei backdoor nicht gleich hackbar heißt :rolleyes:

    also mir wärs zu riskannt aber nun gut..
     
  11. #10 9. April 2006
    Hmm erstmal vielen Dank.

    Aber warum so ein Monopol^^

    es muss doch was anderes mit den gleiche nfunktionen geben^^

    sowie nero und burn4free^^
     
  12. #11 9. April 2006

    die chance, dass die in den besagten räumlichkeiten alles was wie ein computer aussieht und dazu gehört mitnehmen und du es warscheinlich nie wieder bekommst, ist sehr hoch. eine verschlüsselte festplatte schützt nicht deinen rechner vor beschlagnahmung, aber eventuell deinen geldbeutel bei der verhandlung
     
  13. #12 9. April 2006
    Man könnte auch zur Windowsverschlüsselung greifen ... wenn dein Rechner beschlagnahmt wird ist es halt die selbe Situation wie bei externen Programmen, jedoch ist diese auch sehr sicher.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Encrypting_File_System

    Soviel ich weiß ist noch kein Backdoor dazu vorhanden, zusätzlich dazu basiert die Verschlüsselung auf der vorhandenen Hardwareumgebung d.h. wenn die Platte nihtmehr in deinem Rechner steckt, ist sie nicht zu entschlüsseln, oder eher die jeweiligen dateien....
     
  14. #13 9. April 2006
    huhu,

    aba intuitiv würde ich nicht auf die verschlüsselung von MS setzen...

    denn wenn die ja soo gut ist, warum gibt es dann externe tools, wenns dort schon kostenlos und super save dazu gibt.

    mfg
     
  15. #14 9. April 2006
    Weil es closed Source ist und jeder leicht über MS wettern und Gegenprodukte bringen kann. Also wie gesagt ich kenne dazu noch keine Backdoor, aber ihr könnt mir ja gerne wiedersprechen, würd mich auch interessieren....
     
  16. #15 9. April 2006
    ich glaub auch nicht wirklich das diese verschlüsungstools was bringen , aber dennoch habe ich meine externe platte verschlüsselt... am besten kaufst du dir eine externe platte und da tust du alle deine illegalen sachen drauf und verschlüslst das zu notfall.. wenn sie mal kommen sollten dann versteckst du halt deine externe platte und wenn auf deiner normalen platte nix illegales drauf ist , würde nix passieren....außer du hast viele gebrannte cd`s zuhause!

    mfg
    FtpStar
     
  17. #16 9. April 2006
    nicht nur das der rechner beschlagnahmt wird! Wenn du pech hast dürfen die dich sogar in beugehaft oder wie das heißt nehmen damit du das passwort rausrückst!
     
  18. #17 9. April 2006
    naja aufgrund einiger berichte ist ja bekannt das die polizei immer frühm morgens kommt und da wirste so verplant sein das du es nicht mehr einfachs omal schnell verstecken kannst :rolleyes:
     
  19. #18 9. April 2006
    Hi,
    ich hab mein System mit TrueCrypt (openSource) verschlüsselt.
    Windows an sich kannste nicht verschlüsseln, musst ja irgendwie boten können ;)

    Aber: Du kannsten den Bullen das Leben schwer machen, indem du Den "dolumente und einstellungen" ordner verschlüsselst. Da sind ja immerhin einige brisante dateien drauf...
    (temporary files, icq logs, internet favoriten, mails, eigene dateien,...)

    Wie das geht:
    (ich hoffe du kannst english) lies dir diesen thread durch klick und zwar GANZ durch!

    Bei mir sieht das jetzt so aus:
    200gig platte ->1ste Partition 50 gig, 2te partition 150gig

    auf die erste kommt windows, die 2te wird komplett verschlüsselt

    Wenn ich boote kommt die normale windows passwort eingabe. danach kommt das truecrypt pw fenster. Damit mounte ich die verschlüsselte partition als "dokumente und einstellungen"

    Alles was legal ist, oder freeware installiere ich in c:programme
    alles andere in eigene dateien/programme

    Nachteile:
    *am besten macht man das mit nem frisch formatierten rechner, keine garantie, das alles was sich jetzt in den eigenen dateien befindet auch fehlerfrei auf die verschlüsselte partition verschiebt.
    * die programme die du in die verschlüsselte partition installierst lufen eventuell langsamer.
    je nach dem wie "hoch" der algorithmus gewählt wurde.
    ->desshalb alles legale auch in die unverschlüsselte

    Ich bin jetzt kein verschlüsselungs experte, aber ich glaub des ist so ziehmlich die beste methode zurzeit. Wenn du neber nem sicheren PW noch keyfiles nimmst wirds wohl bei ner beschlagnahmten platte bleiben ;)
    TrueCrypt ist auf jednfall backdoor frei, da os
     
  20. #19 11. April 2006




    Ja das kann sein.
    6 Monate bis dir dein Passwort einfällt,
    aber das dürfen die nur wenn wirklich ein riesen verdacht besteht (Releaser oder )
    Denke ich^^



    Ne vielen Dank für die Tipps.
    Werde bescheid sagen was loswar.


    Mfg Eomer
     
  21. #20 11. April 2006
    musst den bullen dann halt dein PW geben, aber am besten nur für eine freigabe die eh nix wert is, oder nur bagatell schadenartig.

    ich habe mir sagen lassen man kann bei true crypt alles wichtige in einem extra container unterbringen und dann finden die bullen trotz pw nix...is dat richtig??

    ich foramtiere jetzt demnächst alles, dann haxxeln und dann noch mal true crypt, habe davon bisher nur gutes gehört.
     
  22. #21 11. April 2006
    true crypt kann in einer verschlüsselten partition noch nen gesperrten bereich anlegen, der mit nem anderen pw erschlüsselt werden kann und so auch nicht auffällt.
     
  23. #22 12. April 2006
    das mit beugehaft ist übrigens quatsch, ausserdem hat man in gegenwart von beamten jeder art natürlich sein passwort vergessen. daran ändert sich auch nichts, wenn die einem 35 briefe schreiben (gebt denen bloss nicht eure telefonnummer wenn was passiert... oder stellts telefon während der nächsten wochen ab...)
     
  24. #23 12. April 2006
    achso aber es müsste halt sowas geben !

    Stand mal hier im Board das das "nem Kumpel" passier ist.
     
  25. #24 12. April 2006
    du weisst doch... leute reden viel wenn der tag lang ist (manche auch wenn er kurz ist, nennt man dann spammer)

    darauf würde ich nichts geben.. genauso wie alle 2 wochen die 'meldung' auftaucht, daß in <hier grössere deutsche stadt einsetzen> durchsuchungen stattfinden als 'insider'-'tip'.. sowas kannste auch vergessen.. es gibt viel panikmache diese tage
     
  26. #25 12. April 2006
    Hmm also ich würde mal SG Easy testen, hatte damit bisher nur positive Erfahrung verschlüsselt übrigens deine komplette Platte Sektor für Sektor einfach alles.

    hier ein paar Infos

    Vorteile:

    Verdammt sicher keine Lücken bekannt
    Wenn alles eingerichtet kein Geschwindigkeitsverlust bemerkbar.
    PW Abfrage beim booten.
    Bittet alle gängigen Verschlüsselungsalgorythmen.


    Nachteile:

    Einrichten kann Probleme geben (einfach aufmerksam sein während der Installation). ;)
    Kann extrem lange dauern bis deine Platte ordentlich gecryptet ist. (80gig Platte ziemlich voll ~10h)
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Festplatte 100 verschlüsseln
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    591
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    763
  3. Antworten:
    13
    Aufrufe:
    1.709
  4. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    528
  5. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    316