FIA leitet Untersuchungen ein

Dieses Thema im Forum "Sport und Fitness" wurde erstellt von Kenny_, 12. September 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 12. September 2006
    Der Automobil-Weltverband FIA kündigte umgehend eine Untersuchung der Manipulationsvorwürfe von Briatore an. "Wir haben die Aussagen zur Kenntnis genommen und werden sie untersuchen", erklärte ein FIA-Sprecher beim Großen Preis von Italien.
    Briatores Renault-Team droht eine Anhörung vor dem World-Council der FIA. Nach den FIA-Regularien können drakonische Strafen ausgesprochen werden, wenn man "den Sport oder die FIA in Misskredit bringt".
    Der Strafenkatalog beinhaltet Sanktionen, die bis zum Ausschluss von der laufenden WM reichen können.


    Was haltet ihr davon?
     

  2. Anzeige
  3. #2 12. September 2006
    AW: FIA leitet Untersuchungen ein

    Ich halte von Briatore eh nichts... für mich ist das nur ein King of Kotelett.

    Mal ehrlich, hat sich Schuhmacher beschwert, als er von der FIA wegen seines Vergehens bestraft wurde? Nein.
    Aber der "große" Spaghettifresser muss mal wieder ein großes TamTam veranstalten und alle Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Ich finde das Verhalten einfach nur peinlich und lächerlich! In solch einer Art und Weise die FIA anzuschwärzen, weil er der Auffassung ist, dass Alonso benachteiligt würde, was ich persönlich für absoluten Unfug halte, ist beschämend.

    Meiner Meinung nach sollte man Briatore eine Lektion in Sachen "Unterstellung - Vorwurf - Verläumdung" erteilen! Ich kann die FIA in ihrem Handeln nur unterstützen, denn solche Leute wie Briatore schaden dem Sport.

    Ich habe fertig!
     

  4. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...