Filesharing-Vorwürfe gegen Familie ohne Computer

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von xxxkiller, 23. April 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 23. April 2006
    Die Recording Industry Association of America (RIAA) wirft einer Familie aus Rockmart vor, Musiktitel über das Internet angeboten zu haben, ohne die dafür erforderlichen Rechte zu besitzen. Das Kuriose an der Geschichte: Familie Walls besitzt keinen Computer.

    Die Nachricht kam für die Betroffenen sehr überraschend. Ein Reporter wollte dem Familienoberhaupt ein paar Fragen bezüglich des Falls stellen, jedoch wusste der Vater James Walls nichts von einer Klage. Erst als er eine Kopie der Klageschrift gezeigt bekam, glaubte er dem Reporter und wunderte sich sehr darüber, denn die seit einem Jahr in Rockmart lebende Familie besitzt gar keinen Computer.

    James Walls vermutet nun, dass die vorher in dem Haus wohnende Familie eventuell einen PC besessen hat und illegal Musiktitel über das Internet angeboten hat. Die betroffenen Songs stammen von den Künstlern Jewel, Candlebox, Bob Seger, Poison, Journey, TLC und Whitney Houston. Trotz der sehr kuriosen Situation hält die RIAA an ihrer Klage fest. Seit dem Juni 2003 klagte die amerikanische Musikindustrie bereits in rund 3500 ähnlichen Fällen. Im Normalfall wurden die Filesharer in Tauschbörsen wie Kazaa und Grokster ausfindig gemacht.

    Wie es in diesem Fall nun weitergeht, ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht bekannt. Sobald neue Informationen veröffentlicht werden, berichten wir natürlich darüber.

    Quelle: winfuture.de
     

  2. Anzeige
  3. #2 23. April 2006
    lol, das ja ma geil :D

    Ich mein Ne Familie ohne Computer wie soll die den bitte Musiktitel anbietet übers INTERNET ^^

    Naja das allerkomischste: Wie kann man keinen Coputer haben :D

    Bin gespannt wies weitergeht :D

    Greetz Multi
     
  4. #3 23. April 2006
    Das is immer das beste, wenn die ne anklage bekommen, aber gar kein pc besitzen! Da sieht man mal wie die abzocken, tun bestimmt so als währe da was, obwohl sie nix wissen!

    Könnte genauso jeden von uns treffen! Ich denk ma die versuchen es einfach, und wenn se glück hben is gut, wenn nicht dann net!
     
  5. #4 23. April 2006
    Also was für mich da rausspricht, ist das immer mehr die falschen Kriminalisiert werden. Zuerst sind es Jugendliche, dann sind es Familien ohne Computer; am Ende kommt noch Großmutter und Großvater hinzu.

    Besonders schlimm finde ich, wie so was in Deutschland passieren kann.

    Greets

    Peedy
     
  6. #5 23. April 2006
    haha
    stellt euch mal vor die hätten echt kazaa oder so benutzt.

    sehr geil
     
  7. #6 23. April 2006
    Naja wundert mich nich wirklich, in Amerika geht ja so einiges ab, wo mann sich nur an Kopf fassen kann :rolleyes:
     
  8. #7 23. April 2006
    Na ja, kann auch sein dass die nur vorgeben, keinen PC zu haben, aber in Wirklichkeit haben sie ja einen (vlt. ein Notebook)...
     
  9. #8 25. April 2006
    Recht lustig...
    is schon irgendwie komisch...entweder der Besitzter hat mit seiner Theorie recht oder sie haben es einfach verdammt gut verschleiert und haben ihren Pc entsorgt als sie von den Anschuldigungen erfahren haben. Egal wie..ich finds verdammt lustig...

    ...8)
     
  10. #9 25. April 2006
    die gucken auch wahrscheinlich fernsehen ohne Fernseher ^^

    ach was die hatte bestimmt ein PC nur haben den dan rechtzeitig abgeschafft, oder haben das zum indes geglaubt !
     
  11. #10 25. April 2006
    LOL ist mal geil als nächstes werden Babys wegen illegalen verbreiten von Software angezeigt :D

    Ne mal im ernst muss doch irgendwas sein damit die genau auf diese familie kommen die können ja nicht ihre ip loggen wenn die keinen pc besitzen^^
    Oder die Amis suchen sich einfach paar leute herraus und denken einpaar von denen müssen ja raubkopierer sein :)


    Nene,aber schon lustig^^
     
  12. #11 25. April 2006
    ähm die provider speichern doch nicht nur die adressdaten ohne name!?

    naja außerdem kann das nun wirklich jeder behaupten "ich hab kein computer":rolleyes:

    mfg loo
     
  13. #12 25. April 2006
    omg jetzt hat sich die Industrie selbst in den ***** gebissen. Will mal wissen wie die da rauskommen wollen.
     
  14. #13 25. April 2006
    es lässt sich sicher auch leicht herausstellen ob die einen internet anschluss besitzen. inner anderen quelle behauptet die familie nichmals nen internet anschluss zuhaben. einfach in die telefonrechnung schauen und dann ist man um einiges schlauer
     
  15. #14 25. April 2006
    so was lässt sich sehr easy überprüfen vorallem in ammiland:p

    also wenn das falsch is dann lach ich die aus:D ( mach ich eig eh schon)
     
  16. #15 26. April 2006
    musst ich auch sofort dran denken und dann wenns probleme gibt, ab in den schrank und doof stellen
    klingt aber eher wie so ne "traktor mit 400 Km/h geblitzt"-geschichte an^^

    zitat asterix: die spinnen, die amis...
     
  17. #16 26. April 2006
    Ja das ist ja mal geil..

    entweder suchen sie nur nen dummen

    oder die familie wusste schon wie sies macht..
     
  18. #17 26. April 2006
    Das man keinen Rechner hat kann ja jeder behaupten da sollen die doch einfach schauen ob da Internetanschluss ist und wenn ja dann haben die auch einen weil den bezahlt ja keiner um sonst!!


    mfg Mexx
     
  19. #18 26. April 2006
    Hm, könnte es nicht auch sein, das die Familie Opfer einer dieser ominösen Gruppen welche Versuchen durch falsche Anschuldigungen, oftmals sogar per E-mail, Geld abzuziehen, geworden ist? Denkbar wäre es doch oder nicht! Ich halte es zwar für etwas unwahrscheinlich, aber rein theoretisch gesehen wäre dies möglich. Naja, mal schauen was daraus wird!
     

  20. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...