Flache Multimedia-Handys zum Surfen, Knipsen und Musikhören

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von InEo, 5. September 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 5. September 2006
    Außer LCD-Fernsehern und DVD-Recordern präsentiert Samsung auf der IFA auch Handys und Smartphones, die im dritten und vierten Quartal 2006 auf den Markt kommen sollen. Dazu gehören die UMTS-Varianten der extrem flachen Ultra-Edition: Das SGH-Z370 gleicht weitgehend dem SGH-X820, funkt aber auch im UMTS-Netz, eignet sich mit der Zweitkamera über dem Display auch zum Videotelefonieren und lässt sich per microSD-Karte mit mehr Speicher ausstatten. Dabei ist es mit 8,4 mm nur unwesentlich dicker als das 7 mm flache X820. Das Klappmodell SGH-Z620 mit einer schwenkbaren 2-Megapixel-Kamera ist nur 12 mm tief, das Schiebe-Handy SGH-Z720 mit 3,2-Megapixeln kommt auf 14 mm.

    Sowohl die Klapp- als auch die Schiebe-Variante sollen dank UMTS und dem Datenbeschleuniger HSDPA bis zu 3,6 MBit/s empfangen können. Damit können sie unterwegs selbst mit einer schnellen DSL-Leitung mithalten. Zwar sind die Surf-Handys mit Bluetooth ausgestattet, doch lässt sich die hohe Datenrate in UMTS-Netzen mit HSDPA nur nutzen, wenn man das Handy via USB-Kabel mit dem Notebook koppelt. Die Funkschnittstelle Bluetooth überträgt selbst mit EDR (Enhanced Data Rate) nur maximal 2,4 MBit/s, ohne sogar nur 723 KBit/s.
    Auch für das Smartphone SGH-i320, das erst im kommenden Monat in die Läden kommen soll, hat Samsung schon einen Nachfolger parat – natürlich superflach: Das SGH-i600 besitzt wie das i320 eine Qwertz-Tastatur zum bequemen E-Mailen, glänzt darüber hinaus aber auch mit UMTS, HSDPA (1,8 MBit/s) und WLAN. Damit funkt das Smartphone mit dem Betriebssystem Windows Mobile 5.0 nicht nur im Mobilfunknetzen, sondern ebenso in Hotspots. Ein Jog-Dial an der rechten Seite erleichtert die Bedienung.

    Das nur Kreditkarten-große Triband-Handy SGH-P310 eignet sich selbst für kleinste Taschen, knipst Bilder mit einer 2-Megapixel-Kamera, versendet sie via MMS oder E-Mail übers Funknetz oder überträgt die Schnappschüsse per Bluetooth direkt auf PCs, PDAs oder andere Handys in der Nähe.

    Musikfreunde dürften sich für das SGH-X830 interessieren: Bei dem Miniatur-Handy ist Samsung bei der Konstruktion augenscheinlich von einem seiner MP3-Player ausgegangen, der außer MP3 auch die Formate WMA und selbst Ogg Vorbis abspielt und ein Gigabyte Speicherplatz bietet. Über eine 3,5-mm-Klinkenbuchse oder kabellos per Bluetooth lassen sich eigene Kopfhörer anschließen. Zum Telefonieren klappt man das kleine Gerät wie ein Taschenmesser auf, wobei eine Wähltastatur zum Vorschein kommt. Sogar eine 1,3-Megapixel-Kamera ist vorhanden. Das SGH-X830 soll noch im dritten Quartal 2006 zu haben sein, Preise für alle neu vorgestellten Geräte will Samsung erst kurz vor dem Marktstart bekanntgeben. (rop/c't)

    Quelle: heise.de
     

  2. Anzeige

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...