Flug 4U9525: Germanwings-Airbus A320 Absturz

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von raid-rush, 26. März 2015 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 26. März 2015
    AW: Flug 4U9525: Germanwings-Airbus A320 Absturz

    Ist zwar ein ungünstiger Startpost aber ich denke ein extra Thema ist dafür angebracht, daher hab ich die Beiträge mal extrahiert und hier eingefügt.

    Eine aktuelle und gute Zusammenfassung: Fragen nach Stimmenrekorder-Auswertung: Warum ließ sich die Cockpit-Tür nicht öffnen? | tagesschau.de


    //edit, Post Reihenfolge wurde geändert.
     

  2. Anzeige
  3. #2 26. März 2015
    AW: Verschwörungstheorien...heute ist mal German Wings dran

    Und jetzt mal ernsthaft.

    [​IMG]

    Kleiner Nachtrag:

    BTW:
    Da hatte ich doch mal Mitte der Achtziger Jahre einen gemütlichen Plausch mit einen älteren Semester der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung BFU –Braunschweig- bei ein paar Bayern-Weißbier.
    Am nächsten Tag musste er einen Blumenbomber nach Kairo fliegen um seine Flugtauglichkeit im Alter nachzuweisen.
    Keine Tulpen aus NL sind im Mittelmeer beerdigt worden. :p
     
  4. #3 26. März 2015
    AW: Verschwörungstheorien

    @Kloß

    Der Inhalt deines Posts ist dem eines Kleinkindes würdig. Eine schändliche Verachtung der Opfer dieses Unglücks!



    Natürlich alles noch Spekulation.
     
  5. #4 26. März 2015
    AW: Verschwörungstheorien

    Die einzige Verschwörung hier ist, dass man nun sieht, wie schnell ne Black-Box ausgewertet werden kann.
    Mehr als ein informativer Zwischenbericht bei der mh17 kam bisher nicht raus....

    Die Tage aus Langeweile paar Kommentarseiten bei dwn durchgelesen und da muss man sich echt fragen, was bei manchen Menschen im wohl nicht vorhandenen Hirn vorgeht.

    PS: Hab hier auch schon auf dem Thread gewartet mit den vt's ^^
     
  6. #5 26. März 2015
    Zuletzt bearbeitet: 26. März 2015
    AW: Flug 4U9525: Germanwings-Airbus A320 Absturz

    War wohl Selbstmord/Massenmord/Terroranschlag

    Quelle s. unten
     
  7. #6 26. März 2015
    AW: Flug 4U9525: Germanwings-Airbus A320 Absturz

    Ich bin grad noch auf der Arbeit, ich schreibe heute Abend genaueres zu bushidos Text.

    @XXXLutz: Binde lieber einen anderen Liveticker ein, Focus hat sich, genau wie andere durch seine Informationspolitik hinsichtlich der Opfer und der betroffenen Schüler wenig mit Ruhm bekleckert. Das muss man nicht unterstützen.
    Live-Ticker:
    ZEIT
    FAZ
    KSTA
     
  8. #7 26. März 2015
    AW: Flug 4U9525: Germanwings-Airbus A320 Absturz

    Laut DLF, bietet Bild vermeintlichen Nachbarn in Düsseldorf und Schulkindern in Haltern 75€ für ein Interview...

    Was grad auf dwn/kopp in den Kommentaren abgeht....
     
  9. #8 26. März 2015
    AW: Flug 4U9525: Germanwings-Airbus A320 Absturz

    So in etwa haben die ihren Schnitt dabei seit 30 Jahren beibehalten. Damals hatte ein BILD-Journalist etwa 5000 DM in der Tasche und wurde in ein Dorf losgeschickt um ein Kommunionsbild eines weiblichen "Mordopfers" zu kaufen. Er musste grinsen, weil irgend so ein Dorfdepp ihm das gewünschte Foto für 50 DM überließ.

    Diese Story habe ich leider nicht aus der Presse oder dem Net. Woher dann ? Aus erster Hand...mehr sag ich nicht. Dieser "Mensch" war inzwischen bei einer etwas seriöseren Zeitung. :]
     
  10. #9 26. März 2015
    AW: Flug 4U9525: Germanwings-Airbus A320 Absturz

    Wurde heute auf der Pressekonferenz in Marseille vom Staatsanwalt bestätigt, dass auf dem Voicerecorder die Stimme des Kapitäns zu hören ist, wie er dem Co-Piloten per Sprechanlage auffordert, die Kabinentür zu öffnen? Ich lese oftmals lediglich die Meldungen, es seien nur Klopf- und Atemgeräusche zu hören???
     
  11. #10 26. März 2015
    AW: Flug 4U9525: Germanwings-Airbus A320 Absturz

    So,wie gesagt kommen hier Antworten auf den Inhalt des Beitrags von bushido. Außerdem werde ich auf einen Facebook-Beitrag von "Anonymus" eingehen, den ich in seiner Art und Weise fragwürdig finde und der mit Ungenauigkeiten Meinungsmache betreibt - was er gleichzeitig den Politikern und der "Lügenpresse" vorwirft.

    Zu dem Text von bushido werde ich primär auf die Dinge eingehen, die noch nicht von nachfolgenden News "widerlegt" wurden:
    - Dass Kampfjets aufsteigen ist der Regelfall bei dem Kontaktabbruch mit einem Flugzeug. Der Zusammenhang ist also wahrscheinlich. Dass es drei (!) waren, ist mir auch neu. Da als Quelle AFP genannt wird, kann ich das morgen auf der Arbeit nachprüfen.
    - Dass das Flugzeug tiefer flog, ist logisch, sonst wäre es nicht gegen den Berg geflogen.
    - Inwieweit "wie pulverisiert" oder "regelrecht pulverisiert" zwangsweise zu einem Abschuss oder einer Bombe führt, kann ich leider nich nachvollziehen.

    Im Spoiler findet ihr den Anonymus-Facebook-Post. Ich werde nur auf einige Punkte eingehen, den Rest liefer ich vielleicht nach dem Wochenende nach, wenn ich Zeit finde. Bis Montag bin ich leider in Beschlag genommen.
    Spoiler
    Absturz von Flug 4U9525 der Fluggesellschaft Germanwings: Frau Merkel, warum lügen Sie den Angehörigen rotzfrech ins Gesicht? Wir fordern Antworten! Es dürfte für die Angehörigen der Opfer, denen unser Mitgefühl gilt, gegenwärtig schwer genug fallen, das tragische Ereignis und den Verlust eines geliebten Menschen zu begreifen. Wir werden uns daher nicht an den Spekulationen zur Absturzursache beteiligen. Dem Merkel-Regime und der in ihrem Interesse agierenden Lügenpresse sei allerdings geraten, unverzüglich das schmutzige Spielchen bleiben zu lassen, das im Zusammenhang mit Flug 4U9525 gerade gespielt wird.

    Erschreckend, wie dreist man über 80 Millionen Bundesbürgern ein neues Ammenmärchen auftischt. Da sind die Wrackteile nicht mal abgekühlt, geschweige denn gesicherte Erkenntnisse zum Absturzursache veröffentlicht, da wird der Öffentlichkeit mit dem Co-Piloten der Germanwings-Maschine - der sich leider nicht mehr äußern kann - bereits ein Schuldiger präsentiert[1]. Zur gleichen Zeit verbreiten Medien unter Berufung auf Sicherheitskreise, sprich die Geheimdienste, dass ein Anschlag auf das Flugzeug als unwahrscheinlich gilt, ja sogar ausgeschlossen[2] wird. Irgend ein Geheimdienst behauptet also, dass es keinen Anschlag auf die Maschine gab, ohne auch nur einen Beleg dafür vorzulegen und durch Medien wird das dann ebenfalls ohne Beleg als Tatsache verkauft. Das ist wirklich kurios, denn heute morgen sagte[3] der Feuerwehr-Leutnant Éric Sapet, der am Unglücksort tätig ist, gegenüber der französischen Zeitung Le Monde nämlich Folgendes:

    [...] Alles ist pulverisiert. Man kann nichts mehr auseinanderhalten. Man sieht nichts, man kann nicht einmal ein Flugzeug darin erkennen. [...]

    Die Aussage, dass eine vollständige Pulverisierung des Flugzeuges vorliegt, widerspricht der offiziellen Erklärung, dass der Co-Pilot den Absturz absichtlich herbei geführt habe. Welche der beiden Version stimmt und wer lügt? Die physikalischen Kräfte die bei einem Absturz wirken, ganz gleich wie der Absturz zustande kommt, sind nicht ausreichend, um ein Flugzeug vollständig zu pulverisieren und die Maschine wurde pulverisiert. Ein Blick auf das Trümmerfeld, scheintel die Aussage des französischen Feuermanns zu bestätigen. Siehe:

    http://img.astroawani.com/2015-03/61427248981_950x600.jpg

    Aus welchem Grund Bundesregierung und Medien die deutsche Öffentlichkeit anlügen, ist nicht bekannt. Allerdings wirft dieses Verhalten eine ganze Reihe von Fragen auf, die Dr. Udo Ulfkorte, 17 Jahre für die FAZ tätig und Autor des Enthüllungsbuches Gekaufte Journalisten wie folgt formuliert:

    Erste Frage: Warum erfahren[4] nicht unsere deutschen, französischen oder spanischen, sondern US- und britische Medien von den französischen Ermittlern zuerst, was die Black Box festgehalten hat: Dass nur ein Pilot im Cockpit war und der zweite vergeblich versuchte, wieder ins Cockpit zu kommen?

    Warum müssen deutsche Journalisten das aus der New York Times abschreiben? Warum lassen sie sich wie Marionetten herumführen und recherchieren nicht selbst? Warum tun die französischen Ermittler so, als ob sie die Ergebnisse ihrer Untersuchungen noch nicht ausgewertet hätten? Warum wussten die Amerikaner schon, was auf den Aufzeichnungen zu hören ist? Hier sollte die Bevölkerung offenkundig nebulös in die Irre geführt werden, warum nur?

    Zweite Frage: Warum hat bislang nicht ein deutscher Journalist auf die Sicherheitsprobleme beim A320 in Zusammenhang mit kontaminierter Kabinenluft (TCP-/ Aerotoxisches Syndrom) hingewiesen oder bei der Pressekonferenz dazu nachgefragt? Im A320 wird immer wieder das Nervengift TCP in hoher Konzentration gemessen, das ist als Sicherheitsproblem bekannt.[5]

    Erst vor wenigen Wochen – im Januar 2015 − drangen[6] bei einem Germanwings-Flug von Lissabon nach Köln hochtoxische Dämpfe in das Cockpit ein − warum schweigen unsere Medien dazu? Warum lassen sie nur Sicherheits- und Luftfahrtexperten zu Worte kommen, die ständig gebetsmühlenartig wiederholen, es gäbe keine Sicherheitsprobleme? Vor wenigen Monaten berichtete auch die Deutsche Welle über Nervengifte[7] in diesen Flugzeugen. Und auch im Februar 2015 musste eine Germanwings-Maschine in Lyon notlanden.[8]

    Alles schon vergessen? Völliger Blackout? Dabei ist das hochgefährliche Problem als lebensgefährliches Sicherheitsproblem für die Passagiere bekannt[9]. Es läuft noch bis Ende März 2015 eine Studie dazu auf ausgewählten Strecken[10]. Warum unsere Lügenmedien dazu nichts berichten?

    Die Fluggesellschaften haben jetzt offenkundig Angst vor dem Kollaps. Denn die Sicherheitsprobleme durch die Nervengifte sind gigantisch. Leichenbeschauer bestätigen das der Luftfahrtindustrie. Fluggesellschaften und Luftaufsichtsbehörden müssten handeln[11], schweigen aber, weil sie nicht wissen, was sie machen sollen.

    Seit 16. Februar 2015 ist amtlich[12] bekannt:

    1. In der Kabinenluft befinden sich Organo-Phosphate, eine als Nervengift bekannte Gruppe von Chemikalien welche bevorzugt als Flammschutz und Weichmacher in Triebwerksölen verwendet werden.

    2. Insassen von Flugzeugen werden diesen Chemikalien ausgesetzt, was zu Gesundheitsschäden führen kann.
    3. Die gesundheitlichen Auswirkungen dieser Stoffe auf Piloten können – zum Beispiel bei einem Unfall − zum Tod der Insassen führen.

    4. Bislang gibt es in Flugzeugen keine eingebauten Sensoren, die solche Giftstoffe in der Kabinenluft messen und davor warnen könnten.

    201 Vorfälle gab es im Jahr 2012 wegen giftiger Kabinenluft. Und immer wieder betroffen: Germanwings …

    Man kann sich anhand dieser Fakten des subjektiven Eindrucks nicht verwehren, dass uns Bürgern die Wahrheit bewusst vorenthalten wird, weil mit der Wahrheit der Zusammenbruch des Luftverkehrsgeschäfts drohen könnte. Wer setzt sich schließlich dem Sicherheitsrisiko aus, wenn es öffentlich bestätigt wird …? Vor allem müsste man dann die Frage beantworten, warum man so lange zugeschaut[13] hat …

    Letzte Frage: Warum verschweigen ausnahmslos alle deutschsprachigen Medien, dass auch schon eine Air France-Maschine an der gleichen Stelle mit 44 Passagieren am Berghang zerschellte?[14]

    Die Angehörigen der Opfer haben ein Recht drauf, dass alle offenen Fragen wahrheitsgemäß und ohne Verzug beantwortet werden. Danach sieht es derzeit aber nicht aus.

    Ein gut gemeinter Ratschlag an die US-gesteuerten deutschen Medien: Ihr solltet eure IT in Ordnung bringen! Wir werden es nicht dulden, dass ihr ekelhaften Schmutzliteraten euren dreckigen Propagandakrieg gegen Russland erneut auf dem Rücken von Absturzopfern austragt. Ungerechtfertigte und einseitige Schuldzuweisungen[15], wie die des Bayrischen Rundfunks, werden wir ab sofort als Angriff auf die freiheitliche Grundordnung verstehen und zum Anlass nehmen, euch aus dem Internet zu tilgen.

    Liebe Blogger und Internetnutzer. Bitte teilt diesen Beitrag größtmöglich im Internet, in Foren und Blogs und natürlich auf VKontakte, Facebook und Twitter. Gerade jetzt ist es wichtig, dass wir uns von der deutschen Lügenpresse nicht beirren lassen und eine angemessene Gegenöffentlichkeit herstellen.

    Querverweise:

    [1] Euronews: Lufthansa Pressekonferenz
    Rätselhafte Äußerung von Lufthansa-Vizepräsidentin zu Unglücksflug 4U9525 | euronews, welt

    [2] Anonymous über Absturz von Flug 4U9525 der Fluggesellschaft Germanwings
    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=879199355459859

    Querverweise:

    [1] Copilot ging absichtlich in Sinkflug
    Staatsanwaltschaft bestätigt: Copilot brachte Airbus zum Absturz | tagesschau.de

    [2] Liveticker zum Flugzeugabsturz
    Liveticker zum Flugzeugabsturz: +++ 23:39 Polizisten wachen an der Absturzstelle +++ - n-tv.de

    [3] Tout est pulvérisé, on ne peut même pas distinguer un avion « Tout est pulvérisé, on ne peut même pas distinguer un avion »

    [4] Germanwings Pilot Was Locked Out of Cockpit Before Crash in France
    Log In - The New York Times

    [5] Luft in Flugzeugen ist gefährlicher als bekannt
    Nervengift TCP: Luft in Flugzeugen ist gefährlicher als bekannt - DIE WELT

    [6] Offenbar Öldämpfe in Cockpit von Germanwings A320
    Offenbar Öldämpfe in Cockpit von Germanwings A320 | Austrian Wings

    [7] Vergiftungsgefahr im Flugzeug
    Vergiftungsgefahr im Flugzeug | Wissen & Umwelt | DW.DE | 03.08.2014

    [8] Geruchsvorfall auf Germanwings-Flug: Sicherheitslandung
    Geruchsvorfall auf Germanwings-Flug: Sicherheitslandung | Austrian Wings

    [9] Wischproben beweisen Nervengift bei Condor
    Kabinenluft: Wischproben beweisen Nervengift bei Condor - DIE WELT

    [10] Lufthansa: Kabinenluft-Studie mit der A321
    aero.de - Luftfahrt-Nachrichten und -Community

    [11] Giftige Kabinenluft: Fluggesellschaft und Luftaufsichtsbehörde müssen handeln
    Giftige Kabinenluft: Fluggesellschaft und Luftaufsichtsbehörde müssen handeln | Austrian Wings

    [12] Giftige Kabinenluft: Fluggesellschaft und Luftaufsichtsbehörde müssen handeln
    Giftige Kabinenluft: Fluggesellschaft und Luftaufsichtsbehörde müssen handeln | Austrian Wings

    [13] Luftpost 89: Kabinenluft
    Luftpost 89: Kabinenluft | airportzentrale.de

    [14] Germanwings flight 4U9525 crashed less than a MILE from near identical air disaster more than 60 years ago when 44 were killed
    Germanwings 4U9525 crashed less than a MILE from 1953 Air France crash | Daily Mail Online

    [15] Gefährliche Muskelspiele zwischen Russland und der Nato
    Der kalte Krieg ist zurück: Gefährliche Muskelspiele zwischen Russland und der Nato | Videos und Manuskripte | report München | Das Erste | Fernsehen | BR.de
    Fahren for, genau dies zu tun.

    Die Maschine ist nahezu pulverisiert, es gibt wenige große Trümmerteile - Kabinenverkleidung, Flügelteile, Teile des Germanwings-Schriftzugs sind aber auszumachen -, aber inwieweit das widerlegen soll, dass der Co-Pilot das Flugzeug hat abstürzen lassen, kann ich nicht nachvollziehen.

    Es wird, wie es inzwischen ja der Standard ist, keiner öffentlichen Erklärung Glauben geschenkt. Es stimmt sofort wieder alles nicht, was die Ermittlungsbehörden mitteilen, usf., eigene Spekulationen werden auf die gleiche Stufe gestellt, man verbittet sich aber die Spekulationen der Medien. Ich frage mich: Kann oder darf ich überhaupt noch etwas wissen? Die völlige "Entfaktung" der Welt wird hier wieder wunderbar propagiert.

    - Warum erfahren erst andere Medien als unsere von den Blackbox-Erkenntnissen? Wer die Nachrichtenlage aufmerksam verfolgt hat, dürfte festgestellt haben, dass es abgesehen von der Zeit während oder öffentlichen Erklärungen ständig Unterschiede hinsichtlich der Informationen, die einzelne Medien hatten, gab. Das ist völlig normal. Es gibt auch bei Berichterstattung vor Ort Geschwindigkeitsunterschiede. Das ist nicht erst seit Vorgestern so. In den letzten Tagen gab es auch mehrfach deutsche Medien, die den anderen voraus waren.
    - In das "Nervengas"-Thema habe ich mich noch nicht eingelesen. Nur soviel: Wenn der in der Kabine verbliebene Co-Pilot bewusstlos geworden wäre, einen Schlaganfall oder dergleichen gehabt hätte, wäre die Tür aufgegangen, nachdem der Kapitän den Notfallcode eingegeben hatte. Zudem wäre der Sinkflug nicht eingeleitet worden, ohne dass ein Einwirken auf den Autopiloten stattgefunden hätte. Das Flugzeug wäre auf der normalen Route weitergeflogen, auf der Flughöhe geblieben.
    - Das andere Flugzeugunglück in der Region ist 60 Jahre her. Andere Zeit, andere Maschine, usf. Was das in dem Zusammenhang aussagen soll, erchließt sich mit nicht.
    - Zur Äußerung der Dame von Lufthansa: Die Frage stellt eine Frau. Der halblaute Satz lautet: "Das war das, was er nicht sagen sollte". Gibt es da genaueres, wen sie damit meint, beziehungsweise "was"?
    - Das bloße Inbezugsetzen dieses Absturzes mit der Nachrichtenpolitik der EU in Sachen Ukraine/Russland/etc. setzt dem Ganzen dann noch den großen Hut auf.

    Ich weiß nicht, inwieweit die deutsche Facebookseite von "Anonymus" stellvertretend für Ansichten vieler Menschen steht, aber die Art und Weise, wie sie agieren, ist :poop:ndreist und sollte auch zurückgewiesen werden.

    Falls ich Ungenauigkeiten drin haben sollte, bitte melden. Ist nicht optimal geordnet, aber ich habe momentan keine Zeit/Muße dazu. Wird angepasst, sobald es möglich ist. :)
     
  12. #11 27. März 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. April 2017
    AW: Flug 4U9525: Germanwings-Airbus A320 Absturz



    //freu mich schon auf die 9/11 Fragen//

    Das ist das Problem vieler VT'ler. Natürlich müssen Informationen kritisch überprüft werden, aber es wird hinter jeder Sache was krummes gesehen.
    Achja, Udo Ulfkotte :D


    Scheinkorrelation – Wikipedia
     
  13. #12 27. März 2015
    AW: Flug 4U9525: Germanwings-Airbus A320 Absturz

    Scheinkorrelation...ja.

    Und wie wir Lateiner auch sagen >>>

    http://de.wikipedia.org/wiki/Cum_hoc_ergo_propter_hoc

    :]

    Und zu bushido:

    In deinem Eifer hast du wohl übersehen, dass ich mit meinen 10 Punkten die dir verhassten Mainstream-Medien kritisierte mit ihrem Sensations-Journalismus.

    Du hast also ein Haar in der Suppe gefunden...die fehlende Empathie ? Leider war es dein eigenes Haar.

    Emphatie im Net definiere ich etwas anders. Momentan belege ich einen Volkshochschulkurs in Semantik. Ich hoffe inständig dadurch meinem "Kleinkinddenken" entrinnen zu können. Nachdem ich deine "Weisheiten" jetzt gefressen habe, bin ich aber sehr pessimistisch.
     
  14. #13 27. März 2015
    AW: Flug 4U9525: Germanwings-Airbus A320 Absturz

    Abgesehen davon, dass der Talk bei Illner gestern Abend nicht so toll war, wurden berechtigte Fragen gestellt, beziehungsweise Hinweise gegeben:
    - Die französische Staatsanwaltschaft ist oftmals schnell mit dem Gang an die Öffentlichkeit. Die Informationen, die wir gestern bekommen haben, sind also mit einem Geschmäckle zu sehen.
    - Jetzt wird sogar über Axthiebe, usf. spekuliert, das ist alles noch nicht verbürgt.
    - Es sei vorgekommen, dass Frankreich den Ruf von Airbus schützen wolle
    Diese Aussagen sind natürlich auch spekulativ, aber berechtigt.

    Ich möchte noch anfügen, dass die Live-Ticker grundsätzlich nicht dazu geeignet sind, sich ein fundiertes Bild zu machen. Da geht es um Informationen, so schnell wie möglich, so verbürgt wie möglich, aber gerne auch nicht hundertprozentig gedeckt. Deswegen wird da auch oft korrigiert und zurückgerudert.
    Siehe dazu auch: Germanwings-Absturz: Immer auf Sendung | ZEIT ONLINE

    Nachtrag zu dem "Anonymus"-Beitrag: Die haben - zum Glück - in den Kommentaren auf Facebook ordentlich Gegenfeuer für die fragwürdigen Teile ihres Beitrags, beziehungsweise für Inhalte des Texts von Ulfkotte bekommen.

    Nachtrag zu den "drei Mirage Jets": Ich finde keine Agenturmeldung der AFP bei uns im Programm, die von drei Jets spricht, auch der Name "Thierry Brown" oder der Name der Journalistin, der auf anderen Websites in dem Zusammenhang zu lesen ist, taucht nicht auf. Die Namen der Verfasser der Agenturtexte werden übrigens nie veröffentlicht. Zumindest sind mir keine Fälle bekannt. Unter jedem Agenturtext findet sich immer ein Disclaimer mit den Autoreninformationen, etc., die nicht zur Veröffentlichung bestimmt sind.
     
  15. #14 27. März 2015
    AW: Verschwörungstheorien

    Ich finde diese 10 Punkte jetzt auch nicht gegen die Opfer gerichtet. Zufällig hab ich vorgestern "Nightcrawler" gesehen, in dem es genau darum geht, wie skrupellos die Medien solche Tragödien ausschlachten, ohne Rücksicht auf Verluste, Unwahrheiten, die Opfer oder deren Angehörigen. Hauptsache 3 Tage das Programm zum Schnäppchenpreis gefüllt, 3 Reporter an 2 Flughäfen und die Unglücksstelle schicken und du hast als Sender ausgesorgt.
    Diese widerlichen sensationsgeilen Menschen....
     
  16. #15 27. März 2015
    AW: Flug 4U9525: Germanwings-Airbus A320 Absturz

    Dieser ganze Müll auf FB macht mich ja schon echt sauer, aber die BILD hat mal wieder den Vogel abgeschossen. "Der Amok-Pilot"....ich werds nicht verlinken sorry
     
  17. #16 27. März 2015
    AW: Flug 4U9525: Germanwings-Airbus A320 Absturz

    Scheinbar kannst du nicht begreifen, dass er deinen mittlerweile geschmacklosen und gelöschten 1. Post meinte.

    Das Selbe gilt für Xyran^, aber der wusste von dem ursprünglichen TE semmelnknödeln aka Kloß wohl nix und seinem mittlerweile gelöschten Anfangspost.

    Ich wollte es nur mal richtig stellen.
     
  18. #17 27. März 2015
    AW: Flug 4U9525: Germanwings-Airbus A320 Absturz

    Oh okay, ich dachte das hat sich auf die 10 Punkte bezogen, wie mein Post deutlich macht^^
    Der Rest kann trotz allem so stehenbleiben :)
     
  19. #18 27. März 2015
    AW: Flug 4U9525: Germanwings-Airbus A320 Absturz

    das komische ist meiner meinung nach ist das woher soll den die NEW YORK TIMES direkt als erstes die Infos gehabt haben wegen den Piloten???

    Das war doch ein DEUTSCHES Flugzeug, in FRANKREICH abgestürtzt und kam aus SPANIEN geflogen?

    DEUTSCHES Flugzeug
    FRANKREICH abgestürtzt
    aus SPANIEN geflogen

    Aber die Amys wissen direkt als erstes bescheid WTF?
     
  20. #19 27. März 2015
    AW: Flug 4U9525: Germanwings-Airbus A320 Absturz

    Ich zitiere einfach mal meinen Absatz von oben zu dem Thema:
     
  21. #20 27. März 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Flug 4U9525: Germanwings-Airbus A320 Absturz

    Oh Oggy,

    jetzt hast du mich aber total verwirrt.

    Wenn , aber nur wenn du mit meinen 1. Post den hier meinst dann müssen wir unterschiedliche Systeme auf unseren PC´s haben. Ich kann leider keinen gelöschten Beitrag von mir entdecken. Eine sinngemäße Inhaltsangabe meines "gelöschten" Beitrages würde mir dann schon weiterhelfen. Ich will doch nicht dumm sterben.

    Guckst du hier:

    /threads/verschwoerungstheorien.810263/

    Kann es sein, dass du Raid-Rush mit seiner Trennung und Hinweis auf die Reihenfolge überlesen hast ?

    Ist aber auch egal, denn ich nehme gerade an einem anderen Seminar teil...das nennt sich "Mitteleuropäische Streitkultur". Wenn ich die Abschlussprüfung bestehe kann es nur noch besser mit mir werden.

    Und wenn du Oggy zukünftig ganz lieb zu mir bist, dann schicke ich dir mit PN alle meine bisherigen Beiträge hier. Habe für aufmerksame User rein vorsorglich Screenshots gemacht und gespeichert.
     
  22. #21 27. März 2015
    AW: Flug 4U9525: Germanwings-Airbus A320 Absturz

    LAUT GMX.de

    12:23 Uhr: Bei der gestrigen Durchsuchung wurden Dokumente gefunden, "die auf eine bestehende Erkrankung und entsprechende ärztliche Behandlungen hinweisen." Das teilte die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft in einer Pressemitteilung mit. Demnach wurde eine für den Unglückstag geltende Krankschreibung gefunden. Diese sei zerrissen worden. Laut Staatsanwaltschaft deute das darauf hin, dass "der Verstorbene seine Erkrankung gegenüber dem Arbeitgeber und dem beruflichen Umfeld verheimlicht hat."
     
  23. #22 27. März 2015
    AW: Flug 4U9525: Germanwings-Airbus A320 Absturz

    Nein, im Grunde deutet das nur darauf hin, dass der Verstorbene eine Erkrankung gegenüber seinem Arbeitgeber verheimlicht hat. Im Unterschied zu der hier implizit aufgestellten Behauptung, der Co-Pilot habe seine spezielle Krankheit (bspw. Depression, Beinbruch etc.) verheimlicht.

    Will sagen - damit es auch keine Missverständnisse gibt - im Normalfall erfährt ein Arbeitgeber keine Diagnosen. Kann jeder leicht prüfen, indem er sich seine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung mal genau anschaut. Der ICD-Diagnoseschlüssel steht nur auf der Durchschrift für die Krankenkasse. (Die wird z.B. bei meinem Hausarzt von diesem elektronisch zur KK übermittelt.)
    Der Arbeitgeber hätte also von einer Erkrankung in jedem Fall nur die AU mit bekommen, nicht aber um welche Krankheit es sich handelt.
    Von einem "Verschweigen" einer Erkrankung kann also nur insoweit die Rede sein, dass jemand z.B. vergleichsweise mit einem grippalen Infekt trotz Krankschreibung im Büro erscheint. (Es ist ein Märchen, dass man während einer Krankschreibung nicht arbeiten gehen darf.)

    Was die Antwort von Nihilokrat angeht:
    Manchmal kotzen mich diese Verschwörungstrottel echt an. Fast so sehr übrigens wie diese sensationsgeilen A-löcher, die unbedingt mit der Kamera auf trauernde Angehörige draufhalten müssen (selbst wenn diese später nur verpixelt gezeigt werden). Taktgefühl = Null!
    Bei solchen Vollhorsten wie dem Typen, der sich hinter "Anonmyous" versteckt verspüre ich aber irgendwie den Drang, mal die Steuerung eines ferngelenkten Passagierjets auszuprobieren. Man könnte den ja mal, mit "Anonymous" als Passagier, per Fernsteuerung in ein Bergmassiv knallen lassen. Das würde dann vielleicht die unbedeutende Meinung ändern, so ein Aufprall könnte ein Flugzeug nicht dermaßen "pulverisieren".
     
  24. #23 27. März 2015
    AW: Flug 4U9525: Germanwings-Airbus A320 Absturz

    Es ist aber kein Märchen dass die Versicherungen sich drücken, wenn du krankgeschrieben auf der Arbeit 'nen Unfall hast, richtig?

    Selbst wenn sich jetzt herausstellen sollte, dass der Co-Pilot Depressionen hatte oder seit 3 Jahren Selbstmordgedanken hegt. Was will man tun? Alle Menschen in irgendeiner verantwortungsvollen Position, jeden Straßenbahnfahrer, jeden Kranfahrer intensiv checken lassen, damit er auch ja niemals auf die Idee kommt auf der Arbeit Amok zu laufen...
     
  25. #24 27. März 2015
    AW: Flug 4U9525: Germanwings-Airbus A320 Absturz

    Pressemitteilung des UKD

     
  26. #25 27. März 2015
    AW: Flug 4U9525: Germanwings-Airbus A320 Absturz

    Nein, das ist falsch! Wieso sollte irgend eine Versicherung drücken wollen oder gar drücken können? Nach gängiger Rechtsprechung ist eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung des Arztes nur eine Prognose, die etwas über die wahrscheinliche Dauer einer Arbeitsunfähigkeit aussagt.
    Unabhängig davon, dass man das innerhalb von 10-15 Sekunden selber hätte herausfinden können, könnte ich mir jetzt irgendwie verarscht vorkommen.
    Wenn das Versicherungsmärchen wahr wäre, hätte ich das wohl erwähnt bzw. gar nicht erst geschrieben, dass man auch mit Krankschreibung arbeiten gehen darf.

    Gar nichts. Menschen kann man nur vor und nicht in den Kopf gucken. Wobei eine MRT die Grenzen vielleicht etwas aufweicht, komplexe Gedankengänge wird man aber wohl kaum damit darstellen können.
    Und letztendlich ist dieses "Unglück" doch nur ein Einzelfall, der in den nächsten Tagen oder Wochen niemanden mehr interessieren wird. Gottseidank gibt es dann mit ziemlicher Sicherheit ein neues Thema, über dass Mensch sich das Maul zerreißen kann.
    (Bei allem Zynismus/Sarkasmus: Ein Einzelfall ist es tatsächlich, wenn man die jährlichen Flugbewegungen im zweistelligen Millionenbereich zu Grunde legt.)

    Muss es auch nicht. Mir persönlich geht diese ganze Sensationsgeilheit und das sensationsgeile Spekulieren ohnehin auf die Nüsse. Einerseits verstehe ich zwar, dass insbesondere die Angehörigen erfahren möchten, warum es zu diesem Ereignis gekommen ist, unsere lieben Medien dürften sich aber trotzdem gerne mehr zurückhalten. Erst recht dann, wenn es darum geht, Angehörige zu zeigen oder lang und breit darüber zu spekulieren, wie fürchterlich für die Opfer die letzten Minuten gewesen sein müssen.
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Flug 4U9525 Germanwings
  1. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    6.702
  2. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.408
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.430
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    948
  5. Antworten:
    14
    Aufrufe:
    2.123