[Fotografie] Rantasten an Makros

Dieses Thema im Forum "GFX-Showroom" wurde erstellt von powernator, 21. Januar 2012 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 21. Januar 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    Rantasten an Makros

    Moin,

    habe mir einen quenox Makro Umkehrring geholt und nun mit diesem und dem Kitobjektiv (18-55mm f/3.5-5.6) ein paar Bilder gemacht, sind einfach Sachen, die hier im Zimmer rumlagen - jetzt wisst ihr wenigstens, wie ich hause :D

    Waren alles RAWs (mit Blitz) und ich habe mit PS etwas Farbton, Sättigung, (Luminanz teilweise), etc. angepasst, aber nichts groß verändert
    Spoiler
    #1
    [​IMG]
    #2
    [​IMG]
    #3
    [​IMG]
    #4
    [​IMG]
    #5
    [​IMG]
    #6
    [​IMG]
    #7
    [​IMG]
    #8
    [​IMG]
    #9
    [​IMG]
    #10
    [​IMG]
    #11
    [​IMG]
    #12
    [​IMG]
    #13
    [​IMG]
    #14
    [​IMG]
    #15
    [​IMG]
    #16
    [​IMG]

    Der Schärfebereich ist sehr eigen mit diesem Umkehrring, habe versucht, das beste rauszuholen (alles frei Hand natürlich fotografiert)

    Das erzeugt bei #14 ein ziemlich gutes Bild imo, ist daher eines meiner Lieblingsbilder dieser "Serie", zumal die chinesischen Scheine sehr farbig sind, was sich gut macht

    Feedback ist gern gesehen

    VG
    pow
     

  2. Anzeige
  3. #2 21. Januar 2012
    AW: Rantasten an Makros

    Moin!

    Wenn man den Preis von dem Ring Makro-Objektiven gegenüber bedenkt ist das Ergebnis was du hier erzielt hast echt respektabel!
    Der Schärfebereich scheint mir fast oval im Bild zu sein. Der übergang in die Unschärfe finde ich zu hart, aber wie gesagt... Für die Investition wirklich Hammer!

    Für mich kommt dein Post wie gerufen, da ich gerade mit dem Gedanken gespielt habe mir ein entsprechendes Makroobjektiv zu kaufen, aber ich glaube jetzt wird es wohl ersmal eine solche lösung um ein wenig zu experimentieren.

    Gruß
     
  4. #3 21. Januar 2012
    AW: Rantasten an Makros

    Das stimmt. Aber es ist viel Arbeit, den Fokus richtig einzustellen - da wär mir persönlich ein Makro-Objektiv mit AF schon viel lieber. Ich habe glaube 2h Photos geschossen mit dem Umkehrring, am Ende hat ichs zwar raus, wie es mit Kameraabstand und Fokus klappt, aber das ist trotzdem sehr umständlich und wenn du lebendige Sachen/Blumen im Wind o.ä. fotografieren willst, lohnt sich auf jeden Fall ein Makro-Objektiv
     
  5. #4 21. Januar 2012
    AW: Rantasten an Makros

    Ersteinmal gratuliere ich dir zu den Ergebnissen. Man sieht, dass auch durch den Einsatz eines solchen Umkehrrings sich ganz passable Ergebnisse erreichen lassen. Nicht umsonst heißt es ja, dass der Hauptindikator für einen gelungenen Einsatz hinter der Kamera steht.

    Was den AF angeht, so kann ich deine Aussage etwas entkräften. Ich z. B. fotografiere meine Makros zu 99% ohne AF. Hintergrund ist der, dass bei der Nahstellgrenze und geringer Schärfenebene der Fokus meist gar nicht beurteilen vermag, was du nun scharf haben möchtest. Hinzu kommt, dass wenn du bewegende Motive fotografieren möchtest, nicht nur das Objektiv über einen schnellen und sitzenden AF verfügen muss, sondern auch der body das Potenzial umsetzen muss. (Bsp. Canon ist die EOS 7D)

    Ich würde dir daher dazu raten ruhig noch eine Weile mit dem Zwischenring zu experimentieren. Der Einsatz eines Stativs ist mMn dabei unerlässlich. Hast du eins? Denn gerade im Makrobereich arbeitet man ja gerne im Bereich der Nahstellgrenze und muss die Blende dafür meist ganz schön aufreißen. Eine Erhöhte ISO macht dabei meist weniger Spaß und somit hast du eine lange Verschlusszeit.
     
  6. #5 21. Januar 2012
    AW: Rantasten an Makros

    der unschärfebereich ist echt krass.
    hatte im sommer auch überlegt mir nen umkehrring zu kaufen, weil ein makroobjektiv doch schon recht preisintensiv ist und ich chronischen geldmangel hab. aber für 14 euro kann man da ja auch nicht so viel verkehrt machen. man muss sich halt erstmal reinfuchsen.

    hast die fotos alle mit 18mm gemacht?welche blenden hast du benutzt?
     
  7. #6 21. Januar 2012
    AW: Rantasten an Makros

    Ok, ich selbst habe noch nie mit einem Makro-Objektiv photographiert und einfach angenommen, dass es dort etwas besser wäre. Stativ habe ich ein billiges von Cullmann, aber nicht gerade hier in meiner Wohnung, muss ich mir wohl wieder zurückholen

    Bin auch positiv überrascht davon, sind wirklich Ergebnisse, die sich sehen lassen! Die sind fast alle mit 55mm gemacht, habe erst mit 18mm versucht zu photographieren und richtig gefailt, da du dann quasi 0cm Abstand zwischen Objektiv und Objekt hast, bei 55mm hatte ich idR so ca. 5-10cm Abstand, was wesentlich angenehmer war zum photographieren

    Am Anfang hatte ich glaube die Blende 5.6 und später teilweise ~7.1 da ich hoffte, dass sich dann der Schärfebereich etwas verbessert, ist mir aber nichts direkt aufgefallen, vlt noch eine größere(bzw. kleinere) Blende nehmen, aber irgendwie will meine 7D (top Kamera! hab sie 1 Woche bisher, gebraucht geholt über dslr-forum.de) dann im manuellen Modus mit Umkehrring nicht unter 1/250s Belichtungszeit
     
  8. #7 24. Januar 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    AW: Rantasten an Makros

    ich hab noch nen kleinen tip für alle die das ganze mal ausprobieren wollen nur so für 1-2 bilder, schauen ob das was für sie ist mit makro und umkehrring:

    haltet einfach euer objetkiv verkehrt herum vor die kamera... einfach mit zwei händen fertig aus die sache und dann schön ruhig halten

    Spoiler
    [​IMG]
    [​IMG]
    und so siehts dann aus wenn licht zwischen cam und objektiv kommt ( ich glaub das objektiv war 1-2 cm von der cam weit weg
     
  9. #8 24. Januar 2012
    AW: Rantasten an Makros

    Viel mehr macht der Umkehrring ja auch nicht ;) Und die ~10€ sind imo gut investiert, da du dann ja beide Hände frei hast, um die Schärfe etc. einstellen zu können
     
  10. #9 30. Januar 2012
    AW: Rantasten an Makros

    Am lebenden Objekt ist das Ding halt nutzlos...
    Irgendwo hab ich mal gelesen, dass man die Offenblende beim Umkehrring verhindern kann, in dem man die Ablendtaste gedrückt hält. Find ich aber nicht mehr.
     
  11. #10 30. Januar 2012
    AW: Rantasten an Makros

    Hast du den Ring schon mal außerhalb deines Zimmers benutzt? Es sprechen alle immer vom "Lebendigen Motiv" und das kann nicht funktionieren. Klingt in der Theorie logisch, aber vllt kannst du uns das Gegenteil beweisen :p ;)Hast du per Zufall schon Bilder am lebendigen Motiv geschossen?
     
  12. #11 31. Januar 2012
    AW: Rantasten an Makros

    Ich kam bisher leider aufgrund Klausuren noch nicht dazu, ihn auch in der "echten" Welt zu benutzen :D Werde ich aber nächste Woche gerne mal nachholen.

    Wenn man dann mit Stativ fotografiert, glaube ich aber nicht, dass es groß problematisch wird. Halt immer fokussieren, dann passt das. Wie gesagt, werde es demnächst ausprobieren
     
  13. #12 31. Januar 2012
    AW: Rantasten an Makros


    Jepp das kann man auch!

    Einfach Blende einstellen mit der man fotografieren möchte und Abblendtaste gedrückt halten.

    Mit gedrückter Abblendtaste dann das Objektiv "abschrauben".


    Allerdings hat man dann gerne mal Belichtungszeiten von 6s und mehr... also wenn man dann was lebendes fotografieren will, Makro-Objektiv kaufen!



    Da bin ich mal gespannt!

    Es ist halt immer sehr dunkel, wenn man eine bestimmt Schärfe haben möchte. Entweder brutal ausleuchten, oder die Belichtungszeit hoch!

    Da es dann extremes Fingerspitzengefühl braucht um den passenden Auschnitt und die Schärfe richtig einzustellen, kann ich mir nicht vorstellen, das mal draußen zu probieren (geschweige denn an Lebenden Objekten).


    Vll. liegt daran, dass ich immer versuche bei 18-22mm zu fotografieren! Dazu muss das Objektiv schon recht nah an das Objekt ran ;)


    Bin mal auf dein Feedback gespannt!


    Ps.: Während der Lernphase hat man doch am meisten Zeit um sowas auszuprobieren :D

    MfG
     
  14. #13 31. Januar 2012
    AW: Rantasten an Makros

    Also bei 55mm ist das mit der Schärfe und dem Abstand schon akzeptabel find ich. Hab hier in der Wohnung halt immer geblitzt, mal sehen.

    Lernphase bietet sich eigtl schon an, aber da frier ich mir momentan ja den Popo ab :D
     
  15. #14 31. Januar 2012
    AW: Rantasten an Makros

    tjo, stimmt, ich sollte das auch mal auspacken und mit 55mm probieren!

    Aber bis der Fokus sitzt, ist schon wieder alles vorbei :D! (vll. ist das auch trainingssache)

    Wie zu kalt?! pfff, es gibt doch gute Kleidung ;)


    Mfg
    F.
     
  16. #15 2. Februar 2012
    AW: Rantasten an Makros

    Technisch geht das auf jedenfall klar, richtig schoen scharf :)
    Leider lassen deine Motive jegliche Spannung und Dynamik vermisssen, das sind stinklangweilige Bilder die du da gemacht hast ^^

    Aber Spass hats bestimmt gemacht und man muss sich ja erstmal damit vertraut machen, bevor man seinen Focus auf die Motivwahl legt.
     
  17. #16 14. Februar 2012
    AW: Rantasten an Makros

    Eine Verständnisfrage.

    So wie es aussieht, kann man es ans Objektiv ranmachen, nä?
    Also ich habe ja nur ein Standart 18 - 55 mm. Kann ich das nun da rauf machen und damit nun Makroaufnhmen wie bei dir aufnehmen?
    Achja, habe die EOS 550D, falls es von belangen ist.

    Dann würde ich das ja echt lohnen für diesen Preis!


    Die Bilder sind GEIL geworden! BW ist raus.
     
  18. #17 14. Februar 2012
    AW: Rantasten an Makros

    Retroadapter fÃŒr Canon EOS auf 58mm Filtergewinde: Amazon.de: Elektronik

    So wie ich das verstanden habe, hilft der Ring dir, dein Objektiv verkehrt herum auf deiner Kamera zu befestigen.

    Bin auch am grübeln ob ich mir einen bestelle, einfach mal zum Spaß.

    btw:
    Deine Super geile Kamera hab ich auch :)
     
  19. #18 14. Februar 2012
    AW: Rantasten an Makros

    Verkehrtherum hab ich verstanden, aber (A) ob ich das an das 18 - 55mm Objekt anbringen kann und (B) damit auch solche Makroaufnahmen bewältige! Wenn ja, dann kauf ich das heute noch! :D


    Nice. Vllt können wir ja mal auch fotografieren Bsp bestimmte Einstellungen als Bedingung und selbes Objektiv, einfach nur wer bessere Objekte findet. :)

    BW hast du leider schon aus anderem Thread. Sonst hätte deine Kamera auch eine für sich verdient gehabt ;)
     
  20. #19 14. Februar 2012
    AW: Rantasten an Makros

    Ist ja der gleiche Ring wie der von powernator, der hat auch ein 58mm Objektiv.
    Und ob der Ring auf deine Kamera passt musst nach den Angaben zum Bajonett machen.

    Das Teil welches ich gepostet habe, sollte genau das richtige für dich sein.
    Passt zum Bajonett von der 550D und passt auch zum Objektiv mit max. 58mm.

    Ob du genau solche Bilder hinkriegst bleibt dir überlassen ;)
     
  21. #20 14. Februar 2012
    AW: Rantasten an Makros

    die fotos von den geldscheinen sind garkeine schlechte idee. gefällt mir.
     
  22. #21 14. Februar 2012
    AW: Rantasten an Makros

    Die Aufnahmen habe ich auch mit dem 18-55mm Kit-Objektiv gemacht ;)

    Danke für das Feedback! Werde demnächst mal versuchen, noch mehr Motive damit einzufangen, macht schon Spaß, finde ich
     
  23. #22 21. Februar 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    AW: Rantasten an Makros

    https://www0.xup.in/exec/ximg.php?fid=11360393 das gefällt mir ammeisten,
    meiner meinung nach mehr gegenstände suchen , die gut ausgeleuchtet sind.
    vllt mal ne ganze uhr oder sowas, mit möglichst hellem hintergrund.
     
  24. #23 25. Februar 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Rantasten an Makros

    Schön, dass das "Rantasten" funktioniert hat.
    Aber an einem Foto macht immer noch den Großteil das Motiv aus und die Stimmung/Emotion/Aussage die es vermittelt.
    Bei deiner Serie ist Keines dabei was irgendetwas aussagt. Sind eben eher Testfotos, finde ich.

    Beispielbild von KoinsUser aus diesem Thread:

    http://behance.vo.llnwd.net/profiles7/647087/projects/2449125/95032eaf2af31b0f640eb0f08b6b7b5a.jpg

    Das Bild strahlt einfach eine Stimmung aus und der Bildaufbau ist auch sehr gut gelungen. Das einzige was ich noch besser gefunden hätte, wäre den Baum nicht mittig abzubilden. Sondern in der rechten Ecke. Was nicht symmetrisch aufgebaut ist, ist automatisch interessant. Meine Erfahrung

    Viel Glück weiterhin!
     
  25. #24 25. Februar 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Rantasten an Makros

    :lol:

    du vergleichst äpfel mit birnen. makrofotografie bezieht sich auf große abbildungsmaßstäbe. da ist es schon etwas schwerer mit der bildkomposition.

    klar sind es testfotos, da es schon was anderes ist fotos mit nem retroadapter oder mit nem makroobjektiv zu machen.

    hab mir meinen jetzt auch mal bestellt. hab ich nächste woche was zum rumspielen :D
     
  26. #25 28. Februar 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    AW: Rantasten an Makros

    so meiner is auch da. gerade zwar kaum zeit aber bisschen hab ich mal rumprobiert. mit 18mm geht ohne stativ gar nix. hab schon bei 55mm probleme mit 1/20s :D
    das schreit ja mal wieder nach nem makro thema beim fotocontest

    Spoiler
    unbearbeitet. weißabgleich auch bisschen verkackt.

    [​IMG]
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Fotografie Rantasten Makros
  1. Antworten:
    10
    Aufrufe:
    579
  2. CMS für Bilder, Fotografie

    Thecell , 26. August 2014 , im Forum: Webentwicklung
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.055
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    4.952
  4. [Fotografie] Vietnam

    -=9=- , 25. Februar 2014 , im Forum: GFX-Showroom
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    901
  5. Antworten:
    11
    Aufrufe:
    2.641