Frage: Flatrates Wieviel GB pro Tag sind zulässig ?

Dieses Thema im Forum "Netzwerk, Telefon, Internet" wurde erstellt von lola, 13. Februar 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 13. Februar 2007
    hi

    ich weiß das wenn ma Flatrate hat man soviel ziehen und surfen kann wie man lust hat.

    ich hab mich aber gefragt ob das vielleicht auffällt wenn jenmand 10 GB am Tag zieht oder ein anderer nur 500mb und ob sich die Leute bei dem Anbieter Fragen was diese Nutzer da machen ?

    und was ist viel ?

    5 GB pro tag

    10 GB pro tag

    oder 50 GB pro tag

    habt ihr ne Ahnung was viel und was wenig ist ?

    mfg
     

  2. Anzeige
  3. #2 13. Februar 2007
    AW: Frage: Flatrates Wieviel GB pro Tag sind zulässig ?

    hi...

    diese frage stellte ich mir auch mal ;) ( vor paar jahren )

    da hatte ich mal angst, dass mein anbieter sehen kann was ich loade... ^^

    aber....
    die anbieter haben keinen zugriff, welche dateien zu runterlädst.. die können nur deinen traffic halt sehen... es interessiert die überhaupt nicht was du lädst oder wieviel.. solange du ne flatrate hast, kannst du machen was du willst... da fragt sich kein anbieter "wieso saugt der 50GB pro tag..."

    also genieße es einfachmal mal ;)
     
  4. #3 13. Februar 2007
    AW: Frage: Flatrates Wieviel GB pro Tag sind zulässig ?

    Also bei meiner Flat sagte man mir dass ich keine Trafficbegrenzung habe und das habe ich bis jetz auch ausgenutzt xD hatte schon teilweise 23GB pro Tag wenn ich mich recht erinnere ^^
     
  5. #4 13. Februar 2007
    AW: Frage: Flatrates Wieviel GB pro Tag sind zulässig ?

    ne ich saug keine 50 GB am tag, ich wüsste auch garnicht was ich soviel saugen kann

    aber 5 hatte ich schon mal glaube ich

    ich stell mir manchmal solche fragen. sowas interessiert mich. und es interessiert mich ob sich andere auch schon mal sowas gefragt haben.

    was mich noch interessiert wäre wie viel andere personen so ziehen und ob ich im vergleich dazu gut im durchschnitt liege

    alter schwede, 23 GB ist schon viel oder ?? soviel festplatte haben einige gar nicht mal

    mfg
     
  6. #5 13. Februar 2007
    AW: Frage: Flatrates Wieviel GB pro Tag sind zulässig ?

    naja war auch eher ne Ausnahme xD habe ne 16.000 Leitung und manchmal nutz ich das halt aus xD aber mit der Zeit hat sich das mit dem runterladen auch gelegt. Momentan konzentrier ich mich auf meine Designerkarriere ( Wenn man das so nennen kann ^^ ) und da kommt nicht soviel Traffic zusammen ;)
     
  7. #6 13. Februar 2007
    AW: Frage: Flatrates Wieviel GB pro Tag sind zulässig ?

    Hab mal gehört das damals 1&1 stress gemacht hat, wenn man zuviel Traffic hatte.
    Heut soll das angeblich nich mehr so sein, kann es bis jetzt auch bestätigen.
    Denke, das ist von Provider zu Provider verschieden, glaube aber auch nicht, das es Heute noch solche Maßnahmen gibt, wie es damals bei 1&1 der Fall war.

    Wieviel GB sind viel... hm.. gute Frage.
    Ich denke mit 23 GB am Tag ist man schon gut dabei! ;)
    5 Gig am Tag sollten eigentlich kein Problem sein, es gibt ja Leute die viel Freeware laden.
    Dann gibt es wiederum Leute, die eben Webmaster sind und eine etwas größere Seite betreiben, da hat man ja auch ziemlich viel Traffic wenn es bsp. eine Freeware-Seite ist. (Auf den Upload bezogen, logisch ;) )
    Andererseits gibt es eben auch Administratoren, die irgendwie jede Linux Distri Bunkern =) !
    Es kommt eben drauf an was man macht.
    Wenn jemand das Internet nur für Informationen nutzt, und der dann mal 3 Gig am Tag hat, dann dreht der wahrscheinlich schon durch :D !
    Und wenn du das am Tag erreichst denkste dir wahrscheinlich "Boah, heut nur so wenig??" *lol*

    Also, LADDE, saug bis dir der Datenspeicher kracht ;) !

    So long
    Darkspy
     
  8. #7 13. Februar 2007
    AW: Frage: Flatrates Wieviel GB pro Tag sind zulässig ?

    1 & 1 dürfen nix mehr sagen bzw des traffik, flat heißt flat, da kansnte ma locker wie ich ind en lezten days mit meiner 6 k leitung 10 gb am day ziehn

    wie gesagt flat heißt flat
     
  9. #8 13. Februar 2007
    AW: Frage: Flatrates Wieviel GB pro Tag sind zulässig ?

    Bei Arcor ists auch egal ... bin selber auch schon über 1TB/Monat gekommen, hat niemand was gesagt, gut ... ich arbeite ja auch für die ^^
     
  10. #9 13. Februar 2007
    AW: Frage: Flatrates Wieviel GB pro Tag sind zulässig ?

    japp auch über 1TB im monat bei arcor, arbeite allerdings nicht da...

    naja und bei 6gb up am tag über meine aktuelle 6000er leitung (bittorrent ALT) und meist so 5-10gb down im "leerlauf", sprich was manj so "nebenbei"leeched... ist halt schon schlimm... Naja und wenns mal ne große Collection mehrerer DVDs gibt, hab ich schonmal so 30gb problemlos am Tag. Maximum ist ja theoretisch rund 60GB. Als ich mal nen Mirror für Debian gespiegelt hab (für nen kumpel im Glasfasergebiet) warens dann überdie 2 tage allerdings jeweils 60gig (insg. 150gb).

    Ein anderes Mal einfach immer wieder die selbe Datei scriptgesteuert vom arcor proxy geladen um zu schaun was so aus der Leitung zu holen ist. Nach nem Monat waren dann fast 1,3TB voll!
     
  11. #10 13. Februar 2007
    AW: Frage: Flatrates Wieviel GB pro Tag sind zulässig ?

    Ja wie schon gesagt Flat heißt heutzutage immernoch Flat und du kannst soviel ziehen wie du willst, da sagen die gar nichts ! Außer du bist bei der 1und1 aber weiß auch net mehr ob die das auch noch so machen, die haben vor nem halben jahr oder so viele kunden "rausgeworfen" weil die zuviel geladen haben.

    Aber brauchst dir keine Sorgen zu machen bei meinen besten Zeiten hatte ich einen Traffic von ca 460GB im Monat und da kam bis heute nix von der telekom

    mfg tayfun
     
  12. #11 13. Februar 2007
    AW: Frage: Flatrates Wieviel GB pro Tag sind zulässig ?

    Also
    der anbieter fragt sich nicht:
    "oha der zeiht viel oder oha der der...kAxD"
    das ist kein problem nur 50 is dann doch viel also sie hinterfragen dass nicht aber welcher normale
    mensch zeit schon 50 am tag vill
    20-30 aber iss ja egal
     
  13. #12 13. Februar 2007
    AW: Frage: Flatrates Wieviel GB pro Tag sind zulässig ?

    hi

    also an die 20GB komm ich auch man tag... das meinste aber ehr durchs uploden. ich hab 1&1 bisher is noch nix gekommen, ich hab aber schon von gehört...is aber schon biscchen her

    naja ich bin mal gespannt, den welsche ich halt zur telekom

    uMa
     
  14. #13 13. Februar 2007
    AW: Frage: Flatrates Wieviel GB pro Tag sind zulässig ?

    Also Flat ist nun halt normal flat...Gerüchte gibt es nur von den "Billig-Anbietern" dass die mal nen Brief schreiben wegen zu hohem Traffic.
     
  15. #14 13. Februar 2007
    AW: Frage: Flatrates Wieviel GB pro Tag sind zulässig ?

    die einzigen die da jemals gemeckert haben sind 1&1. bei den anderen anbietern is et wirklich völlig, aber wirklich völlig egal wieviel du lädst. die zahlen ja selbst nur pauschal für die leitungen.
     
  16. #15 13. Februar 2007
    AW: Frage: Flatrates Wieviel GB pro Tag sind zulässig ?

    hmm also 20 gig finde ich am tag teilweise schon recht wenig, sind ja nur 4 dvd's naja und wenn ich dann mal wieder linux hin un her schieb und dann noch ab und zu ne neue dvd gucken will, xvid bringt es einfach ne :D dann kommt da schon ein bisschen was zusammen bei meiner 6000er dsl leitung

    mfg
     
  17. #16 14. Februar 2007
    AW: Frage: Flatrates Wieviel GB pro Tag sind zulässig ?

    Für die Provider bedeutet Flatrate nicht das gleiche, wie für uns User.
    Der Provider muss mit bestimmten Traffic rechnen, er muss die Gelder calculieren und dafür sorgen, dass die Traffickosten nicht zu hoch werden. Ungefär weiß der, wie viel ein User mit seiner Flatrate runterlädt. Er weiß auch, wie viele User ihre Flatrate richtig ausnutzen und wie viele sie kaum benötigen. Von daher geht der Provider von einem bestimmten Traffic pro User aus.

    Eigendlich könnte der Provider auch klare Linien zeichnen alla einen 50GB/Monat-Tarif. Er wäre damit auf der sicheren Seite, jedoch stellen Volumentarife die User unter Druck. Als User wird man ständig nachgucken, ob man die Trafficgrenze nicht überschritten hat. Daher wirken beschränkte Tarife für den User unatraktiv. Deshalb verdrängen die Flatrates andere Tarifarten auch immer mehr.

    Für den Provider sind Flatrates aber nicht so leicht zu handhaben, wie Volumen oder Zeittarife. Er rechnet mit festen Werten, die bei Flatrates jedoch nicht einfach existieren. Wenn dann User extrem aus der Reihe springen, also extrem viel Traffic verbrauchen, im Vergleich zu anderen Usern, dann wird der Provider versuchen diese User zu "bremsen". Rechtlich können die Provider jedoch nichts machen, auch den Speed können sie dem User auch nicht kappen, solange nichts desgleichen im Vertrag steht. Der Provider hat sich entschlossen Flatrates anzubieten, dann muss er auch damit rechnen, dass unter Umständen bei bestimmten Usern sehr viel Traffic läuft. Die User tun aber nichts Verbotenes, sie benutzen nur ihre Flatrate.

    Daher liebe User sage ich euch: Ihr könnt mit eurer Flatrate so viel und so lange runterladen wie ihr wollt. Wenn der Provider sich bei euch meldet, dann ist das nichts anderes als betteln, dass ihr weniger Traffic verbrauchen sollt. Ihr steht im Recht, darum kann er nichts machen und bettelt. Weiter nichts. Also könnt ihr solche Meldungen getrost vergessen;).
     

  18. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Frage Flatrates Wieviel
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    200
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.357
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    2.668
  4. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    3.908
  5. Verständnisfrage zu React

    Decryptor , 11. März 2017 , im Forum: Webentwicklung
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.877