Frage: Soziale Arbeit

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von fr1c, 18. Oktober 2011 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 18. Oktober 2011
    Hallo User,

    ich habe eine Frage zu meinem Wunschstudium, Soziale Arbeit.
    Ich bin nach der 12. Klasse vom Gymnasium abgegangen und mach zur Zeit ein freiwilliges soziales Jahr.

    Ich habe vor mich auf einer (mehreren) Fachhochschule(n) zu bewerben und lese eben auf der Internetseite der Katho in Aachen, dass ein sog. Vorpraktikum benötigt wird.

    Ist es in der Regel so, dass man so ein Praktikum braucht?
    Ist es richtig, dass mein FSJ, da es für das Fachabi benötigt wird, nicht zählt?

    Würde mich über einige Antworten sehr freuen.
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 18. Oktober 2011
    AW: Frage: Soziale Arbeit

    ich hatte mich damals auch für soziale arbeit/sozialpädagogik an mehreren unis und FHs beworben. hab bei jedem mein zivi als praktikum angegeben. warum auch nicht? du hast 9 (bei dir sogar 12) monate in einer sozialen einrichtung gearbeitet und somit erfahrungen im sozialen bereich gesammelt.

    es müsste gelten. zu not ruf einfach bei der FH an oder schreib ne email und frag genau nach. wüsste aber nicht, warum es nicht als praktikum zählen sollte. außer du hast dein fsj bei irgendnem friedhofsgärtner oder forstamt gemacht.
     
  4. #3 18. Oktober 2011
    AW: Frage: Soziale Arbeit

    FSJ sowie Zivildienst sind meiner Meinung nach anrechenbar, ich meine ich habe diesen Fall mal im Bekanntenkreis gehabt. Genauso wie eine Ausbildung anrechenbar ist, wenn man z.B. vorher Alternpfleger oder so gelernt hat.
     
  5. #4 18. Oktober 2011
    AW: Frage: Soziale Arbeit

    Ich bin halt nur durch diesen Absatz unsicher:

    Ist das nur an der Katho in Aachen so?
    Kann dazu jemand was sagen?
     
  6. #5 19. Oktober 2011
    AW: Frage: Soziale Arbeit

    wie hast du denn die fachhochschulreife erlangt? durch ausbildung oder durch abgang vom gymnasium nach der 11. klasse?

    wenn du das fsj gemacht hast, um die fachhochschulreife zu erlangen (frag mich nicht wie das geht. hab kein plan), dann und nur dann wird das fsj nicht als praktikum angerechnet.
     
  7. #6 19. Oktober 2011
    AW: Frage: Soziale Arbeit

    naja 11. Klasse reicht nicht ganz für Fachhochschulreife.
    In einigen Bundesländern kannst du dein Fachabi erlangen, wenn du nach der 12. Klasse abgehst (statt 12 1/2 Jahre), wenn du dann ein Praktikum über eine gewisse Zeit (weiß grad nich genau wie lange) oder eine Berufsausbildung abschließt.

    Ich an deiner Stelle würde mal nachfragen, denke aber, dass du es zumindest an dieser Uni nicht angerechnet bekommst.
    Je nachdem, wo du dein FSJ machst, und wie du dich dort bisher angestellt hast, könntest du ja mal bei deinem Vorgesetzten nachfragen, ob die dir nicht einfach nen Praktikumsbericht schreiben können. Dass sie quasi eine gewisse Zeit deines FSJ als "paralleles Praktikum" ansehen. Ich habe bisher die Erfahrung gemacht, dass die Unternehmen/Vereine etc. das bei ihren FSJ´lern nicht so eng sehen ;)

    Und wie das an anderen Unis ist, kann ich dir nicht sagen. Denke aber nicht, dass das Standart ist, dass das FSJ unter bestimmten Umständen nicht anerkannt wird. (Ist in meinen Augen auch totaler Schwachsinn)
     
  8. #7 19. Oktober 2011
    AW: Frage: Soziale Arbeit

    deswegen hab ich ja nachgefragt, wie er die fachhochschulreife bekommen hat. wenn man in meinem bundesland nach 12 jahren abgeht, dann hat man das abitur (wenn man die prüfungen bestanden hat :D).

    ich hatte damals nämlich einen in der klasse, der nach der 11. einfach aufgehört hat. der hat ein extra zeugnis bekommen mit der fachhochschulreife. wie das in nrw ist kann ich halt leider nicht sagen.
     
  9. #8 19. Oktober 2011
    AW: Frage: Soziale Arbeit

    Habe ich eventuell irgendwo einen Denkfehler?
    Ich bin nach der 12. Klasse vom Gymnasium abgegangen. Um an mein Fachabi zu gelangen, mache ich gerade mein FSJ, das somit als einjähriges Praktikum dient. Demnach besitze ich doch erst nach dem FSJ die Fachhochschulreife, sprich muss mir diese ausstellen lassen.

    Um zur eingentlichen Frage zurückzukommen:
    Laut der Infobox der FH, wird doch in diesem Fall das FSJ als Vorpraktikum nicht anerkannt oder sehe ich das falsch?
     
  10. #9 19. Oktober 2011
    AW: Frage: Soziale Arbeit

    ne kein denkfehler....soweit alles richtig.

    mein tipp (wie oben ja auch schonmal geschrieben):

    "Ich an deiner Stelle würde mal nachfragen, denke aber, dass du es zumindest an dieser Uni nicht angerechnet bekommst.
    Je nachdem, wo du dein FSJ machst, und wie du dich dort bisher angestellt hast, könntest du ja mal bei deinem Vorgesetzten nachfragen, ob die dir nicht einfach nen Praktikumsbericht schreiben können. Dass sie quasi eine gewisse Zeit deines FSJ als "paralleles Praktikum" ansehen. Ich habe bisher die Erfahrung gemacht, dass die Unternehmen/Vereine etc. das bei ihren FSJ´lern nicht so eng sehen "
     

  11. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...