Frage zu Verschlüsselung von Dateien und Passwörtern

Dieses Thema im Forum "Sicherheit & Datenschutz" wurde erstellt von Chris1981, 21. Januar 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 21. Januar 2006
    Hi,

    Hab mal ein paar Fragen zu Passwörtern und Verschlüsselung von Files.

    1) Wie kann man herausfinden wie sicher das Passwort ist das man zB einer rar-Datei gegeben hat?
    Gibts da ein Programm dafür das das checken kann, mich würde das nämlich mal interessieren wie sicher die PW sind die ich Dateien gebe.

    2)
    Warum verschlüsselt hier eigentlich niemand seine Dateien zB via PGP die er zum download anbietet, das währe doch viel sicherer als wie wenn man nur ein Passwort für die RAR-Datei vergibt oder nicht?

    und zu letzt
    Welches Verschlüsselungsprogramm ist richtig gut und einfach zu bedienen. Ich kenne eigentlich nur PGP, gibts da bessere die auch gratis sind?

    Wenn ich jetzt erst die Datei via PGP verschlüssle und nach her auch noch den File via RAR packe inkl. Passwort müsste das doch sehr sicher sein oder?
    Auch wenn man die Datei nachher auf einen Filehoster wie Rapidshare hoch lädt.

    Danke für eure Hilfe und Antworten :]
     

  2. Anzeige
  3. #2 21. Januar 2006
    Tja gratis Programme gibts wie Sand am Meer.
    GnuPG ist aber wahrsheinlich das was du suchst.
    Findest du Hier

    Ist zwar ein wenig stressig das einzurichten aber sonst gehts. Musst dich halt mal ein wenig einlesen.

    Zum Passwort:

    Hier nochmal ne Zusammenfassung wenn du sinnlose Zeichenketten nimmst. Und die Rechenzeit mit einem mittlerem Computer um sie zu knacken.

    03 Zeichen -- 0,2 Sekunden
    05 Zeichen -- 14 Minuten
    08 Zeichen -- 6 Jahre
    10 Zeichen -- 22620 Jahre
    12 Zeichen -- 84168853 Jahre
    15 Zeichen -- 19104730610573 Jahre

    Also man sieht, dass ein PW ab 8 Zeichen gut ist.
    Mit der Vorraussetzung, dass es keine trivialen Zeichenketten sind. (trivial ist z.B. auch das PW: 78963214 da dies einen Kreis auf dem NumPad darstellt.)

    Und wenn dir die Kreativität für ein gutes PW fehlt. Dann mach es so:

    1. such dir ein Wort (besser eine Zeichenkette) aus
    2. Blas sie durch einen Encrypter (z.b. Base 64) Gibts hier
    3. und hab Spass damit....

    mfg EvilKenny
     
  4. #3 21. Januar 2006
    Nicht jeder hat gpg und außerdem müsste man dann für jeden Upp einen neuen Schlüssel veröffentlichen da sonst das PW immer das gleiche wäre.
    (rar ist da schon einfacher zu handhaben)
     
  5. #4 21. Januar 2006
    @EvilKenny: Danke für deine erklärung. Prog. brauch ich keines zum verschlüsseln, ich habe PGP 8.0, wollte nur wissen ob es was besseres gibt.
    Der Link zu dem Encrypter ist klasse, danke dafür. :]

    xodox: Warum braucht jeder einen eigenen Schlüssel wenn ich mit PGP ein SDA (Self-extracting-archive) mache das sich dann jeder auf seinem PC entpacken kann auch wenn er nicht PGP installiert hat. Es muss nur immer die gleiche Plattfrom sein zB Windoows wenns mit Win erstellt wurde, Win-Linus geht nicht, aber die meisten haben eh Win als OS.

    Schlüssel braucht man ja nur wenn man es normal engryptet (verschlüsselt), dann brauch der empfänger der Datei den Schlüssel bei SDA fällt das weg. Ich verschicke und empfange zB öfters wichtige Daten bei uns in der Firma via SDA, klappt zu 95% ohne Probleme auch bei Leute die von PGP keine Ahnung haben.

    So ein SDA kann man genauso leicht erstellen wie eine RAR-Datei, nur ich glaube PGP is sicherer als eine paswortgeschütze RAR-Datei oder nicht?

    Darum frag ich mich ja warum das hier niemand nimmt :rolleyes:
    Ich werde es mal versuchen mit SDA wenn ich was uppe, mal schauen ob die Jungs und Mädels hier klarkommen damit, denke aber schon.
     

  6. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...