Fragen zu Proxyserver erstellen und Leeching-Sicherheit

Dieses Thema im Forum "Sicherheit & Datenschutz" wurde erstellt von flops, 3. Januar 2006 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 3. Januar 2006
    Hallo!
    Habe ein paar Fragen...

    Die erste Frage wäre, ob es möglich ist, aus einem Pub einen Proxyserver zu machen und wenn ja wie?
    Denn das wäre doch dann der sicherste Proxy, oder?


    Die zweite Frage bezieht sich auf das Leechen. Mich würde interessieren, was denn jetzt am Sichersten ist?

    1. Über FTPs (bspw. hier im Board oder per FTP-Suchmaschine)

    - Dafür würde sprechen: Server steht im Ausland
    - Dagegen würde sprechen: evtl. loggt der Server und der Admin erstellt Anzeige


    2. Über IRC (bspw. per Packetsuche und mIRC oder Trillian)

    - Dafür würde sprechen: P2P Download, also kein Server der evtl. loggt
    - Dagegen würde sprechen: ??? (keine Ahnung)

    (Tauschbörsen lasse ich weg, ist wohl eh am unsichersten)


    Die dritte Frage bezieht sich auf das Programm JAP.

    Wie sicher ist dieses Programm für Leechzwecke?
    Denn es sind ja nur deutsche Server die soweit ich weiß auch (noch) loggen, oder?



    Jede sinnvolle Antwort wird mit nem 10ner belohnt...


    greetz & thx im Voraus, flops
     

  2. Anzeige
  3. #2 3. Januar 2006
    Nein nicht möglich. Wenn dann aus einem Stro da du exec Rechte benötigst.

    Außer der Serverbetreiber loggt..

    Dafür direkt ein User der dann loggt oder der Ziele für sein neuestes 31337-Ultimated-OS-Independent-Exploit sucht.

    Loggt/ gibt auf Anfrage IP raus / sicherer gehts doch ned.. <= IRONIE
     
  4. #3 3. Januar 2006
    Jo, danke schonmal... nen 10er haste..

    Wie finde ich denn raus, ob ein Server loggt?

    Das musst du dann doch nochmal n bisschen erklären...
     
  5. #4 3. Januar 2006
    100% sciher kann man sich ned sein ob ein Server loggt außer man hat ihn selber aufgesetzt.

    Angenommen ich würde an stuff von anderen Leechern kommen wollen (ftp accs usw.) wäre es praktisch wenn ich in einer Tauschbörse oder im IRC etwas anbiete was neu ist, so dass leecher versuchen von mir etwas zu laden. Sie müssten sich zu meinem PC verbinden womit ich ihre IP Adresse hätte und daraufhin ihren PC auf Schwachstellen untersuchen könnte (und auch ausnutzen um Zugriff zu bekommen)

    Oder angenommen ich arbeite für eine Behörte wie die Polizei, biete Daten an und logge alle User welche sich mit meinem PC verbinden um dann einen Anzeige zu verfassen. Man weis ja nie mit wem man sich verbindet.
     
  6. #5 3. Januar 2006
    Aber das Anbieten wäre ja auch strafbar, oder? Und deshalb wohl kaum die Methode der Polizei...

    Aber dem stimme ich zu:
    ist natürlich ein nicht unerhebliches Risiko...

    und kann man es jetzt herausfinden oder nicht?


    Also würdest du sagen, per FTP ist es am Sichersten?
    und btw: benutzt DU tor? (vgl. anderer Thread :] )
    Und noch eine Frage:
    Bei Files, die per SFT oder LeechEx gesaugt werden, muss ich mich doch beim Serverstandort auf die Angabe des Uppers verlassen, oder?
    Über cmd kann man ja dann doch die IP und somit den Standort herausfinden, aber doch nur, wenn ich bereits am Laden bin bzw. zumindest connected habe, oder?
    Was ja wiederum auch ein Risiko darstellt, sogar mehr noch als wenn ich mir das File über eine FTP Suchmaschine suche, und dann zuerst ein Whois mache, bevor ich leeche...
     
  7. #6 3. Januar 2006
    Ja .. jedoch habe ich eigene Server welche ich als Proxy Chain verwende.

    Ja .. jedoch kann man auch Falsche Daten anbieten.. was dann wieder nicht strafbar wäre. (1 gig müll sozusagen nett als movie betitelt)

    Man könnte jeden einzelnen Server knacken und nach logs durchs.... kurzgesagt unmöglich und schwachsinnig.

    //edit: zu letztens ja
     
  8. #7 3. Januar 2006
    ok, vielen Dank für deine Mühen...

    ist zwar eigentlich soweit geklärt, ich lasse den Thread aber mal noch offen, damit andere ihre meinung noch hinzufügen können...


    thx & greetz, flops
     
  9. #8 3. Januar 2006
    Ich glaube das wäre auch nicht legal würde dann unter vortäuschung eines verbrechens oder so laufen oder?

    Bei sft kann man die ip nicht per cmd rausbekommen..

    Gruß,
    Figger
     
  10. #9 3. Januar 2006
    Also für mich ist jetzt eins wichtig, weil ich es endlich und endgültig geklärt haben möchte:

    Wann sollte ich nen proxy nutzen oder besser gesagt wann bin ich nicht unter dem schutz der "masse" beim leechen von illegalem stuff?

    wann bringt es mir überhaupt was ein proxy zwischen zu schalten?

    ein kleiner "fisch" wie ich es bin dürfte doch für das BKA oder andere Ermittler-gruppen weniger interesant sein, oder sehe ich das falsch?

    solange ich filme,mp3s,pix,appz,:love:z etc. nich komerzeill vertreibe dürfte ich doch wie millionen andere auf der welt eig nur ein mitwisser/-schwimmer oder trittbretfahrer sein ?(
     
  11. #10 3. Januar 2006
    Stimmt nicht! Geht... (leider)



    Bin mal so frei und gebe ein paar Antworten, auch wenn ich selber nicht der "Oberchecker" bin...

    Meiner Meinung nach sollte man immer nen Proxy benutzen, sobald man etwas illegal / Illegales leecht.
    Auf den Schutz der Masse würde ich mich nicht verlassen...
    Andererseits ist die Frage nach dem Schutz der Masse bspw. bei Rapidshare durchaus berechtigt...
    (Vielleicht weiss hier jemand genaueres?)


    Bringt meiner Meinung nach in Punkto Sicherheit immer etwas...
    Bei normalem Surfen auf "normalen" Seiten kannst du es Dir jedoch sparen...

    Das ist wohl die alles entscheidende Frage - Ich kann sie nicht beantworten,
    aber wie gesagt, es entspricht dem "Sich-auf-den-Schutz-der-Masse-verlassen"

    Aber trotzdem straffällig!


    greetz, flops
     
  12. #11 3. Januar 2006
    Ähem das stimmt aber ganz und gar nicht, über den Befehl netstat-n sehe ich unter Windows alle ausgehenden Verbindungen. Wie kommst du darauf das der Sft-Loader das unterbinden könnte?
    Das stimmt genauso wenig wie das Gerücht das es schwer fallen würde, den Pfad des Upps zu sniffen sofern der Sft-Leecher verwendet wird.
    Es wurden lediglich früher, gestartete prozesse die im Hintergrund laufen an eine Datenbank gesandt dort wurden dann Prozesse die auf einen Sniffer verweisten rausgepickt und Merkmale dessen in den Sft-Leecher eingebaut. Sodass dieser falls einer der verdächtigen Prozesse lief ein "No Way Dude" angezeigte.
    Wow klasse wen das juckte, pech gehabt. 8)
     
  13. #12 6. Januar 2006
    Diese Fragen wären immernoch zu klären...

    Hat jemand Antworten parat??

    greetz, flops
     
  14. #13 6. Januar 2006
    Beim leechen nur dann einen Proxy verwenden wenn du einen wirklich schnellen Proxy hast (was es nicht public gibt).
    Ansonsten wäre dein speed ~10 kb/s was sich beim leechn nicht wirklich lohnt.
    Proxys werden eher für aktivitäten eingesetzt welche weniger speed verlangen dafür ein höheres Maß an Anonymität wie z.b. dem Eindringen in fremde Netzwerke.

    Beim leechen fast garnichts. Einfach von keinen Servern innerhalb der EU laden und fertig..

    Ja. Aber trozdem wenn z.B. eine Anzeige eines Serverbetreibers (der halt deine Logs hat) gegen dich erstattet wird werden die schon etwas unternehmen.

    Ja und aus diesem Grund sollen Warez im Privatgebrauch auch nichtmehr strafbar sein.
    [siehe Szene News && Boardsuche]
     
  15. #14 6. Januar 2006
    yeah, danke für die kompetente antwort!
     
  16. #15 6. Januar 2006
    Ich habe mich auch schon oft mit der Frage der Sicherheit beschäftigt.
    ALso bei Pubs wirklich nur Asia/USA und so leechen, von Europa würde ich die Finger lassen.
    Ich habe meine Daten für alle Fälle verschlüsselt. Mit dem Programm DriveCrypt 4.

    mfg
    Don
     
  17. #16 12. Januar 2006
    *hust*
    totaler Müll
     
  18. #17 12. Januar 2006
    *done*
     

  19. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...