Fremdenfeindlichkeit

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Wikinger, 1. April 2007 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 1. April 2007
    Moin. Habe mir hier dass Y bundeswehr Magazin gekoft, da steht diesmal ziemlich viel über Extremismus drinn. Dort ist eine studie über Fremdenfeindlichkeit in Ost und Westdeutschland.
    Die Studie wurde von der Universität Bielefeld durchgeführt. Befragt wurden 10 000 Bundesbürger. Demnach sind in Westdeutschland 46%, und in Ostdeutschland mehr als 60% fremdenfeindlich eingestellt. Also wenn jetzt 10 leute auf diesen Thread antworten, müssten mindestens 5 ausländerfeindlich sein oder??? na ma sehn.. aber ich finde die zahlen trotzdem zu hoch.. und ihr? ist es wirklich so???(
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 1. April 2007
    AW: Fremdenfeindlichkeit

    kann ich mir schon vorstellen, dass viele Leute bei so einer Umfrage Ausländern gegenüber nicht freundlich gesinnt sind.
    Kommt drauf an, wie die Frage genau gestellt wurde, ich finde es ist was anderes, ob ich "Ausländer" pauschalisiere und sage "Ich hasse alle ausländer" oder ob ich sag "Mir geht extrem auf die Eier, wenn ich nachts wo rumlaufe, und dann gleich 5 kanacken kommen und stress wollen"...

    Ich hab ja nichts gegen Ausländer, die sich friedlich verhalten, aber z.B. so pubertierende Kanacken, die sich die Socken bis zu den Knien über die Hosen ziehen, dass man die tollen Nikes sieht, oder ihr T-Shirt in die Hose stopfen, damit man den tollen D&G-Gürtel sieht, wenn solche dann meinen sie müssen irgendwelche Fremden anstressen, da bekomm ich extremen Hass...:angry:
     
  4. #3 1. April 2007
    AW: Fremdenfeindlichkeit

    du meinst echt, wenn hier 10 leute antworten, dass dann die statistik dieser studie bewiesen bzw. widerlegt ist? na so einfach gehts ned.
    es gibt überall ausländerfeindlichkit und extremismus, egal ob ost, west, nord, süd. sicherlich ind die menschen in den neuen bundesländer mehr angepisst als in den alten bundesländern. seit jahren labern die politiker vom aufschwung ost - und wo isser? es kommen immer mehr ausländer rein, und weil die billigere arbeitskräfte sind, kriegen die den job und grad die jugendlichen triffts am härtesten, weils keine perspektive haben. also irgendwo ist die studie auch verständlich.
     
  5. #4 1. April 2007
    AW: Fremdenfeindlichkeit

    Genau so seh ich das auch!! HAb nix direkt gegen ausländer aber solche typen die immer rum laufen als hätten se dicke eier und machen dann jeden blöd an, sowas finde ich auch einfach nur affig und bestärkt bei vielen den ausländerhass
     
  6. #5 1. April 2007
    AW: Fremdenfeindlichkeit

    kaum zu glauben glaub, die 2 von den ersten 3 posts lösen hier wieder eine Grundlagendiskussion aus! Haben wir nicht mittlerweile oft genug geklärt, was ihr an ausländern/fremden :poop: findet und umgekehrt? Es ist doch immer wieder die selbe leier: "die die stress machen sollen raus"...toll isses, anstatt zu überlegen wie man es schafft menschen in die gesellschaft zu integrieren wird nur wieder gesagt "wer sich nicht fügt soll raus". Das ist einfach ein armutszeugnis und zeigt, dass viele Deutsche mit dem Umgang mit Fremden überfordert sind und das ist traurig! Merkt ihr nicht, dass ihr es euch oft zu einfach macht mit euren Texten, die locker als Parolen durchgehen könnten?

    abschließend:
    ~closed~, solche diskussion gab es zur genüge!
     

  7. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...