FTP wirklich sicherer als P2P!

Dieses Thema im Forum "Sicherheit & Datenschutz" wurde erstellt von Paradisejetzt, 29. September 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 29. September 2006
    Ich frage mich gerade, ob FTP Server wirklich sicherer sind als P2P! Man hört halt immer wieder von Serverbusts usw...
    Nehmen wir RR und so ein Server in den USA. Wer sagt mir, dass der nicht meine IP loggt? Ist es z.B. sicherer von Servern aus den USA zu laden, bei deren Datenschutzgesetzen?
    Außerdem habe ich immer PeerGuardian laufen. Dises Prog. lässt mich auf viele (RR) Server nicht zugreifen... Soll ich dann lieber die Finger davon lassen?

    Und abschließend, warum wird andauernd IANA Multicast geblockt? Was macht die Organisation?

    Bewertungen gibts für gute Antworten!
     

  2. Anzeige
  3. #2 29. September 2006
    AW: FTP wirklich sicherer als P2P!

    naja schonmal das du wegn 3 Liedern in P2p netzen ne Hausdurchsuchung bekommen kannst sagt glaube alles und das mehr user durch sollche Sachn draufgehn als durch ftp sachn
     
  4. #3 29. September 2006
    AW: FTP wirklich sicherer als P2P!

    Bei p2p ist das blöde dass die Bullen ganz einfach deine IP kriegen können wenn du etwas saugst.
    Bei FTP jedoch, muss erst der Server beschlagnahmt werden damit dir was passieren kann und sowas passiert nicht allzu häufig
     
  5. #4 30. September 2006
    AW: FTP wirklich sicherer als P2P!

    abgesehen davon... wir bei RR haben doch gar keine Server auf denen was illegales wäre... wenn also theoretisch hier jemand die IPs im Board hätte wärs auch egal weil hier doch nix is ausser text.

    Wenn du dann noch was aufn Pub hochlädst und mit Passwort versiehst dann kommt da so schnell auch keiner ran und n Admin von dem jeweiligen Server der so was sieht löscht und macht den anonymen Zugang dicht und gut is. Des Traffics wegen lohnt sich eien Verfolgung über die Grenzen des Landes hinaus eher nicht. Und wenn interessieren nicht die Leecher sondern der Upper.
     
  6. #5 30. September 2006
    AW: FTP wirklich sicherer als P2P!

    Also ich persönlich halte FTP für wesentlich sicherer als P2P.

    Wieso? Ganz einfach:
    Zum einen kann man in P2P Tools die IP nicht verstecken, zum anderen weil man in P2P immer gleich 2 illegale Dinge macht -> Leechen UND Uppen.
    Ok, das mit leechen und Uppen is das eine, aber der Punkt mit den IP is wohl der mit "mehr Gewicht".

    Bei FTPs sieht das eigentlich nicht anders aus (zumindest mit den IPs) nur das sich auf einem Pub bestimmt schon zig andere User "breit gemacht" haben.
    Also beinhaltet das schon wesentlich mehr Aufwand ALLE IP zu checken.
    Bei stros ist es meist so, das wohl keiner der Firmen die gehackt wurden "öffentlich" zugeben würden das ihre Server insecure sind. Soll heissen: Die finden den Stuff, löschen ihn und formatieren evt die Festplatte neu. Dazu kommt das normalerweise Sicherheits relevante Updates gemacht werden, und der Server somit "dicht" is.

    Ob das jetzt wirklich auf ALLE Pubs/stros zutrifft kann ich nicht sagen, ist aber meine Erfahrung die mir das immer wieder bestätigt ;)


    Hoffe ich konnte bisschen klarheit schaffen :)

    greetz
    sniper
     
  7. #6 30. September 2006
    AW: FTP wirklich sicherer als P2P!

    Also du meinst, dass das alles Firmenserver sind? Können die Hacker IPlogging ausschalten?
    Das mit dem Zurückverfolgen ist logisch. Wegen nem p0rn die Ips zu checken und über Landes zu verfolgen ist dann doch relativ unwahrscheinlich!;)

    Kann mir jemand verraten, was das "Passive" bei den Serverangaben bedeutet!
     
  8. #7 30. September 2006
    AW: FTP wirklich sicherer als P2P!

    folgendes sagt die Wikipedia...

     
  9. #8 30. September 2006
    AW: FTP wirklich sicherer als P2P!

    "Passive" und "Active" sind zwei Methoden der Verbindungsherstellung zwischen Client (=deinem Rechner) und Server. Grob gesagt baut bei "Active" der Server die Verbindung auf, bei "Passive" der Client.
     
  10. #9 30. September 2006
    AW: FTP wirklich sicherer als P2P!

    Ok, thx für die vielen guten antworten. Habe einen großteilm von euch bewertet. Leider weiß ich immer noch nicht, ob ich ne Warnung von meinem PeerGuardian ausschlagen sollte und was Iana Multicast ist. Ein weiterer ungewöhnlich heufiger Eintrag ist Public internet services network...

    Und wenn wir schon dabei sind. ist es besser Punkrock/Emo über UseNeXT | Download from the Usenet at full DSL speed! zu ziehen oder über P2P?(Alternativen erwünscht!)


    Mich würde es(wie gc2003gc2006) ebenfalls interessieren, ob die Hacker, die Firmenserver hacken, auch gleich das IP logging abschalten können!
     
  11. #10 30. September 2006
    AW: FTP wirklich sicherer als P2P!

    IANA ist für die Verwaltung von IP-Adressen zuständig. Sozusagen die Dachorganisation, die bestimmte Bereiche von IP-Adressen einer anderen Organisation (zb. RIPE Network Coordination Centre) zuordnet. Die wiederum verteilt diese dann in ihrem Zuständigkeitsbereich (für RIPE wäre das Europa, Mittlerer Osten und Zentralasien) an Firmen wie deinen ISP. Letztendlich beziehst du von diesem deine IP-Adresse und bezahlst ihm deinen Internet-Zugang.

    Generell muss ich sagen, 100% sicher ist nur der Tod, aber per FTP ist die Chance, erwischt zu werden, geringer, da P2P-Netze einfach offener sind.

    Ein generelles Abschalten des IP loggings würde einem Admin vielleicht auffallen. Aber an sich währe es schon keine schlechte Idee.
     
  12. #11 30. September 2006
    AW: FTP wirklich sicherer als P2P!

    In der Regel sind es Server von Firmen. Wer stellt sich sonst so einen Server in den Garten mit dem Speed? Nicht viele Privatleute werden sich wohl das Vergnügen geben....

    Was du noch meinst mit Hacker ist denke ich mal ein Stro. Da wird dann ein 2ter FTP-Server auf einem anderen Port gestartet und da kann man das IP-Logging dann ausschalten. Auf einem normalen Pub ist in der Regel IP-Logging eingeschaltet. Deswegen achtet man ja darauf dass man in USA / Korea saugt damit die mit den Daten möglichst wenig anfangen können.
     
  13. #12 30. September 2006
    AW: FTP wirklich sicherer als P2P!

    Also, THX, Bewertung haste!;)
    Aber warum kann die USA mit meiner IP weniger anfangen als z.B. Schweden? Beide Länder können doch sicherlich beide nachsehen wer die IP hatte!
    Ist es eigentlich sicher von nem SWAT Server zu ziehen, oder von Harvard?
    Dass diese verschlüsselten Archive Sicherheit bieten ist klar.
    Paradisejetzt hat UseNeXT | Download from the Usenet at full DSL speed! erwähnt!
    Kennt das jemand von euch ? Wie sieht es dort aus? Sicher zum saugen oder eher die Finger von lassen?

    Bewertung für ne gute antwort...
     
  14. #13 30. September 2006
    AW: FTP wirklich sicherer als P2P!

    Also beide Länder könnten was mit der Ip anfangen. nur die frage ist für wen es aufwendiger ist.
    Schweden die nebenan wohnen und wo der weg einer anzeige nicht ganz soweit ist oder usa wo es dann doch ein paar kilometer weiter sind und es ein ganz anderer kontinent ist. Du musst dir überlegen ob sich der aufwand lohnt. klar könnte die usa auch eine anzeige nach DE einreichen, aber ob sich der aufwant lohnt für nen p0rn oder sonst was, eher nich. Und um zusehen wem die ip letztendlich gehört müsste erst ein Richterlicherbeschluss vohrliegen. davor muss der Provider nichts sagen.

    und wenn du jetzt Special Weapons And Tactics (S.W.A.T) meinst glaub ich das es die mehr aufregt wenn sie nen film auf ihren servern finden als harvard. aber beides is nich grade erste wahl.

    und wegen der url, hab ich leider ka. wenn das auch über ftp server geht würd ich den aber erstmal per wiohs checken. und es gibt auch sowas inderart wie Honypost d.h das sind sozusagen fallen. Diese server findest du auf der aktuellen Blacklist (aber nich die Spam blacklist).

    also kenne z.Z nichts "sichers" als ftp um "unumständlich" (klar könnte man den transfer noch über andere server und mit proxy usw. leiten) an seine daten zu kommen. also aufjeden fall sicherer als P2P.
     
  15. #14 30. September 2006
    AW: FTP wirklich sicherer als P2P!

    Denkst du Unis sind allgemein nicht die beste Wahl? Hat jemand von euch PeerGuardian nebenher laufen? Wenn der eine IP blockt, lasst ihr dann die Finger von dem Server?

    Kann mir jemand ne Seite sagen, wo ich ne Serverblacklist bekomme bzw. ein Tool mit dem ich checken kann, ob der Server ok ist?
     
  16. #15 30. September 2006
    AW: FTP wirklich sicherer als P2P!

    das hab ich nich gesagt, aber bei einer der weltbesten und teuersten unis der welt is es nich grade das beste dort zu uppen. und peerguardian kenn ich leider nich. aus welchem grund blockt er denn die ip.
     
  17. #16 30. September 2006
    AW: FTP wirklich sicherer als P2P!

    du kannst doch garnicht drauf connecten wenn pg² den server blockt ... deswegen lässt man doch so oder so die finger von ...
     
  18. #17 30. September 2006
    AW: FTP wirklich sicherer als P2P!

    PeerGuardian hat IPs gespeichert, die er dann Blockt, wenn man auf eine solche zugreifen will.
    Einen Grund gibt das Prog nicht an...
    Bei Cube3 hat mir das Prog z.B. ne Ip geblockt, bei der ich durch whoisen das herausgefunden habe:
    OrgName: Internet Assigned Numbers Authority
    OrgID: IANA
    Address: 4676 Admiralty Way, Suite 330
    City: Marina del Rey
    StateProv: CA
    PostalCode: 90292-6695
    Country: US
    OrgAbuseHandle: IANA-IP-ARIN
    OrgAbuseName: Internet Corporation for Assigned Names and Number
    OrgAbusePhone: +1-310-301-5820

    Hört sich komisch an, also lieber die Finger davon lassen!

    Kann mir jemand ne Seite sagen, wo ich ne Serverblacklist bekomme bzw. ein Tool mit dem ich checken kann, ob der Server ok ist?


    Und weiß jemand ob ein Serverbetreiber eigentlich rechtlich etwas unternehmen kann,wenn er eine verschlüsselte Datei auf seinem Server findet? Er weiß ja nicht was drinnen ist!


    Und btw: Wenn PG2 was blockt, kann man ihn a. auschalten oder b. einfach die IP entsperren...
    PG2 hat so relativ alle Unnis auf der Blacklist. Wenn man da nicht die ein oder andere erlaubt kann man gar nichts saugen...
     
  19. #18 30. September 2006
    AW: FTP wirklich sicherer als P2P!

    Auf einem Pub Server. Nein, da der Server für alle offen ist und mit sowas zu Rechnen ist.

    Bei Stros. Ja. Du bist schließlich in den Server eingedrungen und veränderst dort Sachen.
    Ob sie es wirklich tun ist eine andere Sache, da der Aufwand viel zu hoch wäre. Die schließen die Lücke und sperren dich wieder aus.
    So läuft es zumindest meistens ab.
     
  20. #19 30. September 2006
    AW: FTP wirklich sicherer als P2P!

    mache es mal kurz und knapp:


    FTP-Server sind im Gegensatz zu P2P 1000mal sicherer.
    keiner kann auf dein pc zugreifen, in irgendwelche ordner schauen.
    im P2P biste doch nicht mehr sicher, überall wimmelt es dort von der Schmier!!!

    Und wozu gibt es den Proxy-Server???!!

    Und da alle so Sicherheitsfanatisch sind, und fast nur ausserhalb der EU leechen, dürfte nichts passieren, ich selber habe 2 Server in DE und darüber mach ich mir auch keine Sorgen, weil die echt gut secured sind!


    Und beim fukking P2P haste ja auch immer Fullspeed, was das ganze noch mal schöner macht!


    FTP ist viel besser als P2P...



    Gruss
     
  21. #20 5. Oktober 2006
    AW: FTP wirklich sicherer als P2P!

    hab auch ma ne frage...

    ist es den sinnvoll seine IP zu faken mit diversen programmen und bringt das was ? oder nich wirklich...
     
  22. #21 5. Oktober 2006
    AW: FTP wirklich sicherer als P2P!

    Ok, ich mache es auch mal kurz:

    Es ist SCHEISSEGAL ob man in Korea oder Amerika oder Schweden uppt.
    Die internationalen Verbindungen sind inzwischen so gut ausgebaut, dass das argument mit "Es dauert zu lange für ne Anzeige" nicht mehr gilt..

    Der Grund is einfach folgender:
    Das Verfahren etc. kostet einfach zu VIEL Geld. Wenn euch der Betreiber kriegen will, dann kriegt er euch auch, egal ob in USA, Korea oder SWE.
    Allerdings wird in den meisten Fällen der Server einfach nur runtergefahren, bzw. FTPd ausgeschalten, da der Traffic, der verursacht wurde, billiger ist, als ein Verfahren einzuleiten. (<-Punkt)
     

  23. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...