FTPD für Linux ohne Root

Dieses Thema im Forum "Linux & BSD" wurde erstellt von l0gg3r, 8. Juni 2010 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 8. Juni 2010
    Servus, alsooo ..

    ich suche einen FTPD für Linux, der beim starten keine Rootrechte benötigt. Da es immer doof ist sich extra als Root einzuloggen nur um nen ftpd zu starten.

    Ich hatte früher (2004 oder so) immer openftpd 0.29.4 benutzt. Nur ist mir das nach einem Hdd Crash abhanden gekommen. Und nun finde ich es nicht mehr. Wenn vieleicht einer noch ein Archiv auf seiner HDD hat & openftpd evtl uploaden könnte wäre super. Mit der 0.30er vers komm ich irgendwie ned klar ... will sich einfach ned komp. ^^

    Ansonsten, was gibt es noch so an ftpd´s für linux wo keine rootrechte gebraucht werden?

    Bin dankbar über jede Antwort.

    mfg l0gg3r
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 8. Juni 2010
    AW: FTPD für Linux ohne Root ..

    Du kannst jeden beliebigen FTPd verwenden, solange du einen non-privileged Port (>1024) verwendest.
     
  4. #3 8. Juni 2010
    AW: FTPD für Linux ohne Root ..

    OK du sagst ich kann jeden beliebigen FTPd nehmen, aber lassen sich die dann auch ohne Root Rechte starten?!
     
  5. #4 8. Juni 2010
    AW: FTPD für Linux ohne Root ..

    Natürlich, zum Starten von einem Programm braucht man doch keine root-Rechte.
    Man braucht nur root-Rechte, wenn der FTPd auf einem Port <1024 lauschen soll, denn die sind für den root-User vorbehalten. Wenn du einen höheren Port nimmst, dann kannst du sie ohne Probleme starten (vorausgesetzt, du hast genügend Zugriffsrechte).
     
  6. #5 8. Juni 2010
    AW: FTPD für Linux ohne Root ..

    Aha. Ok ich erkläre kurz meine Situation. Also ich will bei mir z.B glftpd installieren. Danach hatte ich vor das zu packen, um das beim Freund von mir zu installen. Sprich ich hab vor, z.B das glftpd.tar.gz beim Freund zu entpacken, damit ich es einfach nur noch starten muss per ./ftpd z.B
    So ungefähr sollte es ablaufen.
     
  7. #6 8. Juni 2010
    AW: FTPD für Linux ohne Root ..

    Was sollte daran nicht möglich sein?
     
  8. #7 8. Juni 2010
    AW: FTPD für Linux ohne Root ..

    Das wollte ich doch nur wissen :) .. Also wenn ich jetzt einen fertig vorkonfigurierten compiled glftpd habe, dann brauch ich den nur zu entpacken und zu starten (./ftpd) fertig?!
    Und diesen kann ich dann auch ohne rootrechte starten, sprich mit meinen account (l0gg3r)
    .. ?! Hab ich das jetzt alles so richtig verstanden?
     
  9. #8 8. Juni 2010
    AW: FTPD für Linux ohne Root ..

    Ja, fast. Wichtig ist aber, dass du den ftpd für die Zielarchitektur compilest, sonst kann das unter Umständen Probleme geben.
    Darf man fragen, wieso du net den normalen Weg gehen willst?
     
  10. #9 8. Juni 2010
    AW: FTPD für Linux ohne Root ..

    Ich und paar Kollegen, haben vor nen kleines Netzwerk aufzubauen. Und damit ich ned immer hinrennen muss und erst alles kompilieren will, würd ich des dann einfach entpacken & direkt starten ... MUSS natürlich nicht sein. Dauert vllt 1 min weniger .. trotzdem hats mich interessiert.

    Hmmmm ....

    "Wichtig ist aber, dass du den ftpd für die Zielarchitektur compilest"

    Was meinsten damit genau? .. Also hab ebend glftpd compiliert & konfiguriert. Läuft alles tadellos.
    Wenn ich jetzt zum freund geh und das gepackte versuche zu starten, wird das dann au klappen?
     
  11. #10 8. Juni 2010
    AW: FTPD für Linux ohne Root ..

    wenn du deinen ftpd auf nem amd64 compilierst und der andere server i386 architektur hat, wird der ftpd nicht funktionieren.
    beim glftpd ist das aber egal, da glftpd closed source is und nicht kompiliert werden muss. glftpd liefert i386 binaries aus. läuft auf beiden architekturen
     
  12. #11 8. Juni 2010
  13. #12 8. Juni 2010
    AW: FTPD für Linux ohne Root ..

    Jo danke, werd mir das mal durchlesen.

    Mal ne andere Frage, ich habe grade den Ordner gepackt. Nun aber seh ich nirgends eine nennen wir sie mal "ftpd" daher ./ftpd würd gar nicht funztionieren. glftpd läuft per xinetd daher man muss ja gl mit xinetd "verknüpfen". Wie gelingt es mir glftpd zu starten? Ohne das ich das sogenannte install.sh script ausführe? Weil sonst müste ich es ja eh "installieren" per install.sh .. irgendwie komm ich grade nicht weiter oO
     
  14. #13 8. Juni 2010
    AW: FTPD für Linux ohne Root ..

    Warum nimmst du überhaupt glftpd? Das Teil ist nicht open-source und noch schlimmer: Es wurde seit 2005 nicht mehr aktualisiert.
     
  15. #14 8. Juni 2010
    AW: FTPD für Linux ohne Root ..

    vielleicht haste dir mit glftpd bissl den falschen ftp daemon rausgesucht, da der sich standalone nicht starten lässt. afaik läuft der nur über inet.d. also ganz so einfach isses mit kopiern und starten bei dem nich.
    brauchst du zwingend viele möglichkeiten zum einstellen von berechtigungen? wenn nein -> schau dir indyftpd an.
    ansonsten müssten wir uns nach einem anderen ftpd umschauen, davon i386 binaries bauen (oder precompiled binaries holen)und die dann so konfigurieren, dass sie sich in einen ordner gepackt überall starten lassen.
    mit proftpd sollte das größtenteils möglich sein. wenn du den proftpd auf einer 32bit maschine baust, kann ein 64bit rechner das auch ausführen.
     
  16. #15 8. Juni 2010
    AW: FTPD für Linux ohne Root ..

    Sowas meint ich ja entpacken & starten .. muss nix besonderes sein :)

    PreCompiled ftpd´s gehen auch, welche würden da in frage kommen ... indiftpd sprichst du an .. gibts auch kein support mehr seh ich grad .. is von 2003 .. aber das soll ja eig egal sein ..
     
  17. #16 8. Juni 2010
    AW: FTPD für Linux ohne Root ..

    auf anhieb hab ich jetzt keine exploits oder sowas für indyftpd gefunden. und da es nicht als root läuft, sollte das einigermaßen sicher sein. wenns nix besonderes sein soll definitiv indyftpd.
     
  18. #17 8. Juni 2010
    AW: FTPD für Linux ohne Root ..

    indiftp ist echt net schlecht, dass kannste dir sogar precompiled laden, wenn du willst.
    lässt sich auch alles bequem über eine config regeln. läuft auch stabil, zumindest bei mir...
     
  19. #18 8. Juni 2010
    AW: FTPD für Linux ohne Root ..

    Das hört sich doch gar ned mal so schlecht an! OK Wo gibt es die precompiled Vers. hab ebend gegooglet aber nix gefunden :shock:
     
  20. #20 8. Juni 2010
    AW: FTPD für Linux ohne Root ..

    http://www.dftpd.com/files/IndiFTPD/
     
  21. #21 8. Juni 2010

    Danke Alex!

    Du sagst du benutzt den ja auch. Hab paar Fragen dazu .. alsooo

    ./indiftpd -e -p40000 -i50000 -f indiftpd.cfg

    -e = SSL aktivieren
    -p = mein Port
    -i = mein SSL Port
    -f = meine Config, wo User addet sind

    Hab jetzt nen Ordner mit Test1 erstellt. -H/Test1 sollte es dann glaube sein.
    Aber er nimmt den ned als HomeDir .. warum nicht, was mach ich falsch.

    -e SSL -i der Port ... wenn ich Indi starte, sagt er mir zwar das er SSL geladen hat, funzt aber nicht. Denke mal ich muss erstmal nen Zertifikat erstellen??! ..

    Jo, das wars eig schon. Mich intressiert jetzt eig nur wegen dem HomeDir und wegen dem SSL ..
     
  22. #22 9. Juni 2010
    AW: FTPD für Linux ohne Root ..

    "/Test1" ist ein absoluter Pfad, du willst einen relativen Pfad "Test1". Oder einen absoluten Pfad, der auch stimmt: "/home/l0gg3r/ftpd/Test1".
     

  23. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - FTPD Linux ohne
  1. [Linux] ProFtpd Problem

    NakedLunch , 25. Juni 2008 , im Forum: Linux & BSD
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    625
  2. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    514
  3. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    423
  4. [Linux] proftpd.conf leer

    luks , 3. April 2008 , im Forum: Linux & BSD
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    545
  5. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    511