Garantiefrage

Dieses Thema im Forum "Hardware & Peripherie" wurde erstellt von bananapants, 17. Dezember 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 17. Dezember 2006
    Also leute ich habe ein dickes Problem. Ich habe mir ein neues Netzteil betselt (Enermax Libertx 400W) und es dann auch richtig eingebaut+angeschlossen. Mein PC lief dann 2 Stunden, dann hab ich ihn runtergefahren. Als ich ihn wieder anmachte machte das Netzteil komische Geräusche und es roch verbrannt( pc war noch offen, deswegen konnte ich intensiv schnuppern). mein schönes neues Mainboard ist nun im *****. Um meinen Verdacht zu bestäigen, dass das Netzteil eine zu hohe Spannung ausspuckt, schloss ich es an mein altes Board an und nach paar Sekunden war auch das abgekokelt, sprich auch im *****, aber ist ja nicht so sclimm da es ein altes billig ding war. Und nun lese ich folgenes bei Alternate
    Soll das jetzt heißen ich habe 80€ verbraten, nur weil ich das Glück hatte ein schwarzes Schaf zu erwischen?:angry::angry::angry:
    Und wenn ich das Netzteil austauschen lassen will sagt der Shop (NILSTECH) mir doch bestimmt, dass die keinen Fehler entdecken können, weil das ding ja funktioniert, nur ist wahrscheinlich der Überspannungschutz oder sonst was im *****. Ich kenn mich mit der Rechtslage da nicht so aus. Müssen die mir Schadensersatz leisten, weil alternate wird das mainboard, bei solchen offensichtlichen Verkokelungen, glaub ich nicht umtauschen. Bevor ich meine Rechte nich genau kenne, will ich die erstmal auch nicht anschreiben. Ich hoffe ihr habt irgend nen Plan oder Erfahrung mit sowas und könnt mir da weiterhelfen

    mfg banana
     

  2. Anzeige
  3. #2 17. Dezember 2006
    AW: Garantiefrage

    hi

    also erstmal generell müssen die alles zurücknehmen was sie einen verkaufen innerhalb der 2 wochen rückgaberecht !

    danach ist das wirklich ein wenig schwierig die leutz davon zu überzeugen das du nicht zu dumm zum einbau von hardware bist sonder dass das netzteil der verursacher ist !

    aber wenn du da wirklich nen schönen schwarzen fleck auf mainboard hast ist die sache wohl gelaufen da berufen die sich auf ihre agbs und dann kannste dir nen neues kaufen !

    was du aber machen könntest wenn du ne hausrat versicherung hast und du elektogeräte versichert hast und auch noch gegen naturgewalten (biltzschutz) versichert bist (heute muss man gegen alles versichert sein) dann reich den scheiß bei deiner versicherung ein nach dem nächsten unwetter ! viel bekommst du so deine kohle wieder aber bei alternate wird wohl nix draus !
     
  4. #3 17. Dezember 2006
    AW: Garantiefrage

    Da man aus Fehlern lernt haben wir jetzt auch sone Blitzschutzversicherung. Das ist wirklich ne gute idee. Werds wohl so probieren müssen, da der Brandfleck ne beachtliche Größe hat. Werd mal totzdem gucken was altenate sagt. Und zu der Sachen mit dem Netzteil soll ich mein Geld zurückolen, oder sollte ich es austauschen. Ich weiß ja nicht ob sie mir dann auch wirklich ein anderes zuschicken.
     
  5. #4 17. Dezember 2006
    AW: Garantiefrage

    Also ich würd dir empfehle das Teil als ganzen PC zu den Leuten zu bringen und sagen dass du nix verändert hast und das du es gerne Umgetauscht hättest (AUF KEINEN FALL geld zurück verlangen das geht immer in die Hose). Wenn das normale Leute sind werden sie dir das Teil einfach zurücknehmen und dir nen anderes geben und dann zu nem Profi schicken der wird dann klären woran es lag, also so ist es bei meinem Mainboard gewesen und wenn sich rausstehlt dass es nen Produktfehler war gibt es großes Geheule und viele Entschuldigungs und alle sind Glücklich.

    MFG
    COnfuZed
     
  6. #5 17. Dezember 2006
    AW: Garantiefrage

    Zu was für Leuten meinst du? Ich habe das bei nem Onlineshop bestellt, dass ist anders als wenn ich eben zum Computerladen um die Ecke fahre, wo ich es denen persöhnlich zeigen könnte
     
  7. #6 17. Dezember 2006
    AW: Garantiefrage

    das mit den 2 wochen is humbug, das man das grudsätzlich zurückgeben kann. das ist das sogenannte fernabsatzgesetz, das besagt, das der verkäufer dinge innerhalb der ersten 2 wochen zurücknehmen muß, wenn sie über telefon, internet oder sonstige kommunikationsmittel und nicht direkt im laden gekauft wurden. das bezieht sich aber auf intakte sachen. da das board ja im ***** is, greift das eh nicht. davon mal ab würd ich das netzteil einfach zurückgeben mit bitte um tausch. das ist in der regel problemlos möglich. die gewährleistungspflicht liegt im ersten halben jahr auch beim verkäufer, heißt, er muß beweisen, das das ding bei kauf in ordnung war. kann er nicht, weshalb alle händler in der regel davon ausgehen, das es schon kaputt war. außerdem willst du ja tauschen und nichbt dein geld wieder haben. das board scheint ja nach deinen äußerungen auch noch nicht alt zu sein, weshalb da dasselbe greißen sollte. bords können gerne mal ab einbau defekt gehen oder schon sein. mach dir nich zu viele schlechte gedanken und setz dich mit den händlern in verbindung. wirste mit sicherheit getauscht bekommen. das schlimmste ist, das du die sachen erstmal hinschicken mußt und solange den pc eben nicbnht nutzen kannst.

    viel erfolg.


    bewertung wär nett, aber keine pflicht.
     
  8. #7 17. Dezember 2006
    AW: Garantiefrage

    Also da ich dienstag vor 2 Wochen das Board bekommen habe heißt das, dass ich bis diesen Dienstag Zeit habe das ding wegzuschicken oder muss es dann schon da sein? Sollte ich mich dann darauf berufen, dass Mainboard beim einschalten einfach durchgebrannt ist? Ich sollte wohl auch besser nix von einem defekten Netzteil erwähnen. Sollte ich lieber sagen, dass den Einbau ein Fachmann übernommen hat?Brauche schnell Hilfe, die zeit wird knapp;)
     
  9. #8 18. Dezember 2006
    AW: Garantiefrage

    Hmm also als erstes würd ich versuchen das Mainboard vom Schwarzen fleck zu befreien (Verdünner etc.) um zu sagen es lief nicht und dieses dann reklamieren sollte dies nicht klappen Würd ich mich einfach mal an Enermax wenden und denen Die sache schildern evtl. bekommst du aus Kulanz das Geld für das Mainboard erstattet + neues NT !
    Falls net erste VAriante : Also du solltest sagen dass Mainboard ging nicht mehr an ! Und nix von einem defekten Netzteil erwähnen ! Somit tauschen die dann es anstandslos um ! Aber wie gesagt schwarzen Fleck entfernen ! :D

    PS: Muss ja keiner wissen das dieses schon lief ! Gestern erst zusammengebaut wahr nen Geschenk bla bla !

    Much luck
     
  10. #9 18. Dezember 2006
    AW: Garantiefrage

    ich bin zwar nicht so der Rechtsexperte aber das würd ich nicht machen da man sich dadurch imho strafbar macht =)
     
  11. #10 18. Dezember 2006
    AW: Garantiefrage

    Naja die müssen dir erst mal beweisen als Hersteller das du es kaputt gemacht hast is ja noch innerhalb der Garantiezeit ! Und sowas macht keiner ! Weil der Aufwand viel zu erheblich ist !
     

  12. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Garantiefrage
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    585
  2. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.011
  3. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    957
  4. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    693