Gasprom-Chef besteht auf Ölpreisbindung

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von L!nus, 12. September 2005 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 12. September 2005
    Der Chef des russischen Energiekonzerns Gasprom, Alexej Miller, will die Ölpreisbindung nicht aufheben. Der Gaspreis werde auch in Zukunft "weiter mit dem Ölpreis steigen", sagte Miller dem Nachrichtenmagazin "Spiegel".

    "Im Gegensatz zum Öl gibt es für Erdgas keinen Marktpreis, der an der Börse ermittelt werden kann", so die Argumentation Millers. Mehrere deutsche Politiker, darunter Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) sowie Verbraucherministerin Renate Künast (Grüne), hatten sich für eine Abkopplung ausgesprochen.

    Miller will Sibneft
    Miller bekräftigte gleichfalls, dass der weltgrößte Gasförderer Gasprom an einem Erwerb der Sibneft-Beteiligung von Roman Abramowitsch interessiert ist. "Sibneft ist uns - unter anderen Erdölaktiva - von unserem Finanzberater der Deutschen Bank zum Kauf empfohlen worden", sagte Miller weiter. Seiner Ansicht nach soll Öl zukünftig zum Kerngeschäft von Gasprom gehören. Sibneft ist der fünftgrößte Ölförderer Russlands.

    Miller kündigte zudem laut "Spiegel" an, die derzeitige Einschränkung, wonach sich ausländische Kapitalgeber mit höchstens 20 Prozent an Gasprom beteiligen dürfen, abzuschaffen. "Wir wollen alle Kapitalmarktbeschränkungen auflösen - und das möglichst schnell", sagte er.

    Quelle
    N24.de
     

  2. Anzeige
  3. #2 12. September 2005
    hmm... is irgendwie :poop: also hat man doch keine ersparnis beim treibstoff wenn man sichn erdgas auto kauft oder wie meint der das jetz =?
     
  4. #3 12. September 2005
    naja so darf man dies nicht sehen

    In deutschland ist es ja so das Gas sich an das ÖL binden muss also wenn ÖL hoch geht das auch das GAS mit hoch steigen "MUSS" Dies wurde früher mal gemacht das nicht die GAS fabriken einen marktvorteil haben wenn die andern konnzerne hochgehen !!! Früher war die Idee ja okay... aber heute nicht mehr !!!!

    Gas wird woll nicht so teuer werden wie ÖL ... aber natürlich wird diesen Winter GAS wieder ansteigen
     
  5. #4 12. September 2005
    ist ja wohl klar, dass die konzerne die gas verkaufen daran festhalten wollen...
     
  6. #5 12. September 2005
    so klar is dies eben nicht ;) weil sie es ja unter umständen auch teurer einkaufen müssen :p

    und neben bei dieses Gesetzt gibt es nur ihn Deutschland
     

  7. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Gasprom Chef besteht
  1. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    256
  2. Antworten:
    12
    Aufrufe:
    5.340
  3. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    1.630
  4. Antworten:
    14
    Aufrufe:
    1.181
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.622