Gedankengang über Regierungsform

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von KalleKlawitter, 3. August 2011 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
?

Dein Monarch sollte

  1. Sich frei im Volk bewegen

    11 Stimme(n)
    32,4%
  2. Sich geschützt im/vom Volk Bewegen

    4 Stimme(n)
    11,8%
  3. Lieber aus seinem Schloss(Burg, Höhle, Sumpfloch ...) aus Regieren

    3 Stimme(n)
    8,8%
  4. Sich im Volk zeigen mit Wachschutz

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. Keine Meinung

    0 Stimme(n)
    0,0%
  6. Willnich Monarchie - Will Anarchie

    8 Stimme(n)
    23,5%
  7. Völlig andere Ansicht dazu

    8 Stimme(n)
    23,5%
  1. #1 3. August 2011
    Hallo, ich hatte gerade einen Gedankengang und erstelle deswegen mal diese Umfrage.

    Gesetzt den Fall wir errichteten eine Monarchie,
    wie würde dir der Regent am besten gefallen.


    Rein Interessehalber.
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 3. August 2011
  4. #3 4. August 2011
    AW: Gedankengang über Regierungsform

    Bisher 10 Votes ... Kommt Leute
    vielleicht doch mal etwas mehr Beteiligung ?

    Ihr müsst noch nicht mal euren Senf dazu abgeben,
    dürft es aber gerne.

    Ansonsten ist das hier tatsächlich ein anonymer Vote,
    also nicht so schüchtern pls . :)

    Ich hab nicht vor diese Umfrage allzu lange Offen zu lassen ...
    1 - 2 Tage vielleicht noch.

    Und bitteschön - es ist rein hypothetisch.

    grüz
    KK
     
  5. #4 4. August 2011
    AW: Gedankengang über Regierungsform

    Wenn ich den gedankengang verfolge, würd ich sagen immer volksnah und frei im volke bewegen, den wie mein Opa schon sagte, Hochmut kommt vor dem Fall
     
  6. #5 4. August 2011
    AW: Gedankengang über Regierungsform

    Solch ein Rückschritt wäre imo undenkbar.
    Sollte doch zumindest nach der Schulzeit, nach der ewigen Sensibilisierung mit der Vergangenheit, sitzen, oder etwa nicht? ;)

    _________________________________________________________________________

    #topic:
    "sich im Volk frei bewegen"
    Dann kann man dem "Alleinherrscher" zumindest mal die Meinung sagen.
    Dieser würde Mängel/ Probleme obv. auch schneller erkkennen ung ggf. mittels Änderungen bzw. Reformen reagieren können.
     
  7. #6 4. August 2011
    AW: Gedankengang über Regierungsform

    Ich finde deine Formulierungen passen überhaupt nicht.

    Mit Monarch verbinde ich persönlich eigentlich fast nur negative Aspekte und deshalb möchte ich eigentlich gar nicht, dass sich ein Monarch irgendwohin bewegt oder mich regiert. Mag ja sein, dass einige Leute Monarchen gut finden und wieder andere finden den Kommunismus, Anarchie oder Anomie toll. Ich bin ja eher für Demokratie.

    Wenn ich gegen Monarchen bin ist es mir eigentlich auch egal wie sie sich in der Öffentlichkeit verhalten, deswegen habe ich auch das letzte in der Liste angekreuzt.

    Es wäre angebrachter zu Frage: "Wie würde dir dein Staatsoberhaupt gefallen?" Ein Staatsoberhaupt wäre Staatsformunabhängig. Ersetze doch mal Monarch durch Staatsoberhaupt und du bekommst ein völlig anderes Ergebnis. Dann hätte ich z.B. das aller erste angekreuzt.
     
  8. #7 4. August 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. April 2017
    AW: Gedankengang über Regierungsform

    Meine Antwort war "Crackledecrack" wohl etwas zu kurz. Hier noch mal etwas ausführlicher.

    Wir haben schon genug adeliges Gesindel, was sich ständig daneben benimmt, und meint es wäre etwas Besseres.

    ES LEBE DIE ANARCHIE !!!



     
  9. #8 4. August 2011
    AW: Gedankengang über Regierungsform

    Wie alle hier Monarchie haten.
    Monarchie hängt immer vom Monarchen ab.
    Ich hätte lieber eine gute Monarchie mit einem guten Monarchen als eine schlechte und chaotische oder korrupte Anarchie oder Demokratie.
    Das einzige Problem an der Monarchie ist, auch wenn der derzeitige Monarch gut regiert, besser als es jede Demokratie könnte, kann niemand garantieren, dass der nächste Monarch genauso gut wird, da Monarchie ja vererbt wird und nicht an den weitergegeben wird der das größte Potenzial zeigt.
    Vorteil an Demokratie oder Anarchie wäre, wenn das Volk es schafft sich zusammenzuraufen und gut zu regieren, ohne Korruption und Chaos, bleibt dies meisstens auch für eine längere Zeit so.

    Übrigens, wer auf Anime steht, da gibts einen der behandelt auch das Thema Gute Monarchie vs. schlechte Demokratie, so wie andere politische Themen. Nennt sich Legend of the Galactic Heroes

    Kann den Anime nur empfehlen, und jetzt kommt hier nicht mit das ist nur was für Kinder. Der hier ist schon für reifereres Publikum. Wer sowas trotzdem nicht mag, wayne, dann guckts nicht.


    Zu der Umfrage :
    Wenns ein Guter Monarch ist, sollte er sich mit Wachschutz im Volk zeigen. Verrückte Spinner gibts immer, die auch gute Monarchen stürzen wollen.
    Bei der Umfrage habe ich aber die 2. Antwort angeklickt, weil ich dachte, das wäre damit gemeint.
     
  10. #9 4. August 2011
    AW: Gedankengang über Regierungsform

    Monarchie wird nicht unbedingt vererbt. Siehe das Heilige Römische Reich Deutscher Nationen.
    Man kann ja die Monarchie auch ganz anders anwenden. Zum Beispiel, dass das Volk jeden Monarchen wählt.

    Aber wie du richtig sagst, es kommt immer auf den Herrscher an. Ist aber in einer Demokratie nicht anders.
     
  11. #10 4. August 2011
    AW: Gedankengang über Regierungsform

    Ich möchte gerne hierbei das Wort Herrscher Vermeiden,
    denn dass hat in meinem Sinne eher etwas Diktatorisches.

    Eher stimme ich(persnl.) dem Wort Regenten zu.

    Vorsicht Wortspiel ...
    Spoiler
    Ein Regent mit Sonnigem Gemüt ^^


    grüz
    KK
     
  12. #11 4. August 2011
    AW: Gedankengang über Regierungsform

    Wie wäre es denn einfach mit der neutralen Form Staatsoberhaupt? Ich finde Neutraler geht es einfach nicht. Das habe ich übrigens schon weiter oben vorgeschlagen, aber interessieren tut es scheinbar keinen. :D
     
  13. #12 4. August 2011
    AW: Gedankengang über Regierungsform

    Nein, abgelehnt, wir wollen keinen Führer, Monarchen, Präsidenten, Staatsoberhaupt. ;)

    Wir wollen Anarchie!
     
  14. #13 4. August 2011
    AW: Gedankengang über Regierungsform

    Obwohl ich hier eigentlich nur mal ne Meinungsumfrage machen wollte,
    muss ich mich(da ja auch persnl. angesprochen), mal zu deinem Salm äussern.


    Demokratie bedeutet, das wenn 101 Leute wählen gehen
    im schlimmsten Fall 50 Leute Unzufrieden sein werden
    (wir gehen hierbei mal davon aus, dass Enthaltung der Stimme nicht zulässig wäre)

    Dann wäre es ein Zweigeteiltes Volk, wie kann in einem 2geteiltem Volk Zufriedenheit entstehen ?

    Deswegen beziehe ich mich hier nicht auf verschiedene Regierungsformen, sondern
    auf Monarchie oder eben gar keine Regentschaft.

    Vor und Nachteile verschiedener Regsformen solten hier nicht zur Debatte stehen,
    sonst entsteht hier nur wieder ein seltsamer Brei aus Wankelmütigen bis Schwerüberzeugten.

    Das wäre Anlass diesen Thread zu schliessen.

    Lange Rede kurzer Sin :
    Geht einfach mal davon aus, das Monarchie oder Anarchie Wählbar sind, wems nicht passt,
    der darf auf den Mond auswandern :p ;)


    grüz
    KK

    so, nach der regen Beteiligung hier ...
    mach ich dann mal dicht.

    Anarchie ist aber scheints auch nicht so gefragt
    und wäre das ne Demokratische Abstimmung gewesen,
    hätten wir jetzt eine Monarchie mit ein paar Anarchisten einigen Weltverbesserern
    und 3erlei untertanen :p

    Schade ich hatte miir tatsächlich etwas mehr Beteiligung erhofft.
     

  15. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Gedankengang Regierungsform
  1. Atheistische Gedankengänge

    ChaZe , 28. August 2010 , im Forum: Literatur & Kunst
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    1.348
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    569