Gehäuse pimpen

Dieses Thema im Forum "Overclocking & Benchmarks" wurde erstellt von Sniper278, 18. März 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 18. März 2006
    Servus!

    Ich wollte mal wissen wie ihr ein Windowkit an euerm Gehäuse einbaut.
    Von einigen wenigen Herstellern gibt es ja Gehäusewände mit voreingebautem Windowkit (zum Nachrüsten) zu kaufen.
    Hab mittlerweile schon von vielen Gehört dass an der Schnittkante der Lack bröckelt und es beim Sägen Späne (bzw Franzen) entstehen.
    Wie habt ihr euer Window eingebaut???

    Greetz
    sniper278
     

  2. Anzeige
  3. #2 18. März 2006
    Hallo,
    Ich hab das bei meinem Gehäuse so gemacht:
    Erst das seitenteil auf ein sauberes(Kratzgefahr!!!) Stück Holz geschraubt mit Schraubzwingen.
    Dann kannst du ohne Gedanken an Lackschäden schneiden und wenn du ordentlich schneidest, kannste das Window so einbauen:
    4Löcher durch das Seitenteil und das Plexiglas, dann schöne Scrauben nehmen und das Teil festschrauben.
    Fertig ist das Window.
    Beim Festschrauben auf dem Stück Holz musste aufpassen, dass da wirklich kein krümmelchen Staub dazwichen ist, sonst hast du einen fetten Kratzer im Lack nach dem Schneiden.
    Hoffe ich konnte helfen.
    MfG
     
  4. #3 18. März 2006
    Welches Werkzeug hast du beim Schneiden verwendet?
     
  5. #4 18. März 2006
    naja um die kratzer zu vermeiden würde ich danach halt mal das gehäuse inner andere farbe oder so lakieren gehört für mich sowieso zu nem ordentlich casemod :D
     
  6. #5 18. März 2006
    Naja Farbe muss ja nicht unbedingt sein, wenn die normale schon gut ist (silber, schwarz, rot etc).
    Ich hab zum schneiden eine Stichsäge benutzt mit nem recht schmalen Metallblatt drinnen. Musste halt zuerst großes Loch boren um mit dem Blatt reinzukommen.
    MfG
     
  7. #6 18. März 2006
    Also ich hab das auch mit ner Stichsäge gemacht.
    Hab drei Zacken rausgesägt und dann die zacken rot lackiert und die paar kratzer vom sägen auch nochmal drüber gelackt.
     
  8. #7 18. März 2006
    Neu lackieren ist bestimmt keine schlechte idee.
    Nur finde ich dass man bei den vielen verschiedenen Lackarten nicht mehr durchblickt was man jetzt eigentlich für ne Sorte braucht. Noch besser wären Sprays.
    Im Baumarkt müsste sowas eigentlich aufzutreiben sein. Hab so zeugs komischerweise noch nie bei Online-Sjops gesehen. Gehört ja eigentlich auch zum Casemod...
     
  9. #8 18. März 2006
    Ja aber ich hab ma mit nem Freund ein Case gesprayt und die Farbe hat sich irgendwie wieder abgelöst oder zumindest die Partikel davon. Du musst vorher die alte Farbe anrauen oder die Farbe komplett abschleifen, sonst haste Flecken drinnen.
    MfG
     
  10. #9 19. März 2006
    Hier haste mal als beispiel ein Tut für WindowMod: Sichtfenster.
    Davon gibt es noch mehr, am besten mal google anschmeissen oder auf modding Seiten wie Kaltmacher.de oder ähnliches gucken, die haben da auf jeden fall sowas!

    MfG Apeman
     
  11. #10 19. März 2006
    Ja die machen das alle mit so einem Band, in das die Scheibe reingedrückt wird. Ich hab die Scheibe einfach hinter das Metall geschraubt. Das geht zwar nur wenn man sauber arbeitet, aber ich find dass das viel besser aussieht.
    MfG
     
  12. #11 19. März 2006
    Caseking.de - Computer Hardware Shop, PC-Systeme, Gehäuse, Wasserkühlung, Grafikkarten, Modding, Gaming, Sound und extravagantes Zubehör da kriegst du Windowkits, da ist auch der kantenschutz bei ;) Übrigens nen gut sortierter Moddingshop gefällt mir bis jezt am besten.
    Zu deiner Frage mit dem Lack.
    Einfach mal in den Baumarkt gehen und da nach Dosen suchen. Acryllack ist es meistens.
    Wenn du dir nicht sicher bist einfach ma auf der Rückseite der Dose lesen da steht wo man es anwenden kann.

    @-Metzger- hast du vorher den Lack angerauht und dann grundiert ? Hört sich für mich an als wenn du diesen (sehr wichtigen) Schritt vergessen hat weil normalerweise hält der Lack wenn man ordentlich angerauht hat (mit nen feinen Blatt Schleifpapier die Fläche anschleifen bis der Lack matt wird).
    Danach mit ner Dose Grundierung rübergehen und nochmals mit feinen Schleifpapier drüber, den Farblack rüber aushärten lassen einen Tag und danach mit Klarlack drüber.

    Zum Thema nochwas. Versuch es mal mit nen Dremel damit hab ich bis jetzt immer gute Ergebnisse erzielt und man kann auch viel sauberer Arbeiten als mit ner Stichsäge überhaupt ist nen Dremel unverzichtbar wenn du feine Arbeiten machen willst wie nen Motiv als Window etc.

    Und für den Anfang wäre es eh ratsam nen Windowkit zu nehmen wo der Kantenschutz bei ist. Weil ein zwei kleine Fehler unterlaufen dir sicher wenn du noch nicht so geübt bist an der Säge oder den Dremel.
    Am besten auch vorher an nen Testobjekt üben.

    Mfg Maze
     
  13. #12 21. März 2006
    Ne hab ich nicht vergessen aber ich hab das damals auch nicht so professionel gemacht. Und auserdem stand auf der Farbdose, dass man keine Grundierung und eigentlich auch keine Vobehandlung für die Flächse braucht. Aber man kann ja sehen, dass da Scheiße draufstand.
    MfG
     

  14. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...