gesetz verabschiedet! was fürn schwachsinns begriff!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines & Sonstiges" wurde erstellt von Michi, 3. Juli 2006 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 3. Juli 2006
    warum heißt es "ein gesetz verabschieden", wenn es in kraft tritt?

    mit verabscheiden definiere ich, dass etwas geht und nicht mehr da ist. hier ist es anders!

    mein lehrer wusste auch nich warum es so "richtig" heißt!

    was es einer von euch!



    ich finde das verwirrt ein wenn man nich weiß was es bedeutet!
     

  2. Anzeige
  3. #2 3. Juli 2006
    Das heisst es wird von denen die das Gesetz machen ins BGB übertragen,also verabschiedet,hat schons eien richtigkeit.

    Falls das net stimmt korrigiert mich müsste aber afaik so sein.
     
  4. #3 3. Juli 2006
    ja, aber warum heißt es denn verabschiedet und nicht in kraft getreten oder sowas?
     
  5. #4 3. Juli 2006
    Ich weiß es nich, würde aber folgendes für Sinnvoll halten:

    Das Gesetz wird ja über einen Zeitraum bearbeitet. Wenn dann das ganze ausgereift und für tauglich befunden wird, dann ist das Thema beendet und man verabschiedet sich von dem gesetz(von dem Thema).

    Sonst wüsste ich es auch nit
     
  6. #5 3. Juli 2006
    ...
     
  7. #6 3. Juli 2006
    ich denke mal das verabschiedet beudeuten soll, das es abgeschlossen ist und ab dann halt selbständig auf seine "reise" geht weil die Politiker sich halt davon verabscheiden weil sie dann fertig damit sind
    aber warum tatsächlich kann ich leider auch net sagen^^
     
  8. #7 3. Juli 2006
    o_O häh?

    ein gesetz muss im bundestag mit einer mehrheit verabschiedet werden, je nach art des gesetzes muss es dann noch in den bundesrat. der landrat hat hier gar nix zusagen, wir sind auf bundesebene. und auch das bundesverfassungsgericht wirkt bei der gesetzgebung nicht mit, das geht gar nicht, da das bundesverfassungsgericht zur judikative gehört und nicht zur legislative. das bundesverfassunggericht ist die höchste gerichtsbarkeit in deutschland und überprüft ob bestimmt vorfälle verfassungskonform sind. darunter fallen auch gesetze, aber bei der verabschiedung haben die erstmal nichts mitzureden.

    verabschieden heißt es denk ich deswegen, weil die gesetze nun aus dem bundestag/rat sind.
     
  9. #8 3. Juli 2006
    Ist es nicht genauso verwirrend z.b. im Flugzeug "Bitte stellen sie das Rauche ein.."?

    Einstellen macht man doch mit ner Kaffemaschine auch (einstellen=anmachen=benutzen), beim Rauchen einstelen ist aber das umgekehrte gemeint, nämlich das aufhören.

    Ist die Welt nicht krank ? :D

    hans-pedda
     
  10. #9 3. Juli 2006
    Mit verabschieden ist gemeint, das das thema vom Tisch des Bundestags/Bundesrats ist. Wenn es verabschiedet ist gehts halt dem Bundestag/Bundesrat nix mehr an und wurde ins Gesetzbuch übertragen.

    MfG
     
  11. #10 4. Juli 2006
    gut! dann hat sich das ja erledigt! danke!


    uuuuuuuund zu!
     
  12. #11 4. Juli 2006
    na dan mach auch zu :D

    *zusperr*
     

  13. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - gesetz verabschiedet fürn
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    820
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    273
  3. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    322
  4. Antworten:
    14
    Aufrufe:
    327
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    295