"Gewaltschulen"-Berichterstattung: Bezahlte ZDF Schüler für Prügelei vor Kamera?

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von C.R.E.A.M., 6. April 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 6. April 2006
    Im Rahmen der aktuellen Berichterstattung über Gewalt an deutschen Schulen hat ein Hamburger Schuldirektor Vorwürfe gegen das ZDF erhoben, Journalisten des Senders hätten Schüler für getürkte Prügeleien vor der Kamera bezahlt und instrumentalisiert.
    Der Sender räumte ein, dass Schülern der Gesamtschule in Hamburg-Mümmelmansberg eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 200 Euro gezahlt wurde, dementierte aber, ein externes Produktionsteam des Magazins "ZDF.reporter" habe die Schlägerei inszeniert.
    Ein Lehrer bezweifelt, dass das Team die Gewaltszenen mit den Schülern zufällig gefilmt hat. Diese hatten, von ihm darauf angesprochen, eingestanden, sich wegen des Geldes geschlagen zu haben: Das Team wollte "Action sehen", man solle "so tun als ob".

    Quelle: klick
     

  2. Anzeige
  3. #2 6. April 2006
    Das ja mal Krass. Aber naja, Geld hin oder her, die Gewalt an den Schulen gibts so oder so.

    mfg r90
     
  4. #3 6. April 2006
    Naaaajaaaaaa,

    wer weiß! Klingt irgendwie bizarr! Wenn die Bildzeitung sowas macht um gute Bilder zu bekommen.....OK....aber das ZDF!

    Znow
     
  5. #4 6. April 2006
    also vom zdf würde ich es auf jeden fall nicht erwarten, da ich den sender doch für relativ angesehen halte und seriös...
    aber heut zu tage ist alles möglich. wahrscheinlich kann das mal wieder gut für kampagnen von parteien und politikern genutzt werden um die wählerzahlen etwas in die höhe zu treiben...
     
  6. #5 6. April 2006
    Aber schon ein starkes Stück, dass die Reporter, nur weil sie eine gute Reportage haben wollen, die Schüler für Schläge bezahlen, das würde ich als Direktor nicht tollerieren, klar sind da sowieso Prügeleien, aber die Schüler noch damit zu belohnen und ihnen Geld zu geben, sehr unpädagogisch...
     
  7. #6 6. April 2006
    Ziemlich unglaubwürdig meiner ansicht nach. Die Jugentlichen sind dort auch alleine aggressiv genug, um sich zu kloppen, das machen die doch auch von alleine.
     
  8. #7 6. April 2006
    War ja nur ne externe produktionsfirma und solchen sensationsgeilen reportern würde ich das schon zutrauen ;) .
    Die 200 € sollten denk ich mal nur nachhelfen,die natürlichkeit während des interviews zu wahren,denn vor der kamera verhalten die sich sowieso viel abgedrehter ( Boah lan, vernseher !!!! )
     
  9. #8 7. April 2006
    Naja, und damit, dass die Ausländer bezahlt haben, steigt die Wut und steigen die Vorurteile denen gegenüber...aber wer das Geld annimmt ist auch selbst Schuld.

    Mich überrascht es nicht. Vll ist das nicht der einzige Fall...
     
  10. #9 7. April 2006
    Hat jemand evtl gerade das Erste gesehen ?? Haben gerade berichtet, dass die Schüler von der Rütli Schule in Berlin absolut keine Perspektive haben. Nicht mal die besten Schüler hätten ne Chance auf einen Lehrplatz. Daraus ergibt sich natürlich die Brutalität. Das was dann kam fand ich dann aber noch krasser.

    Die Vorurteile gegen Gangsta - Rap, die einige (darunter ich) hier im Board haben/hatten, sind in einigen Fällen falsch. Denn Sätze wie: "Die Musik vermittelt doch geradae die ganze Brutalität" oder "Die rappen denen was vor und die dummen Hauptschüler machen die Brutalität nach..." werden von dem Musik -Label Shock Muzik total wiederlegt. Dieses Label HOLT die Kinder von der Straße und gibt ihnen wieder ne Chance im Leben. Ich finde es schon echt krass, dass in unserem tollen System ein Rap - Label die Resozialisierung übernimmt.^^

    MyriaN
     
  11. #10 7. April 2006
    Irgendwie kann ich es mir beim zdf nicht vorstellen.
    Aber kann durchaus sein.

    Für gute und ''chokieren'' bilder hätten sie das bestimmt gemacht.
     
  12. #11 7. April 2006
    Wenn Zdf wirklich bezahlt hätte für das Material dann wäre das eine Katostrophe.

    Wenn man schon nicht Zdf und Ard glauben darf, wem dann bitte noch?

    Das wäre ein wirklich peinliche Aktion gewesen...
     
  13. #12 10. April 2006
    naya ich denk auch das die meisten dinge die im tv und so erzählt werden um 80% übertrieben dargestellt werden!

    gsd ist es bei uns in österreich nicht so!
    ich geh htl (5-jährig mit abitur) und da is höchsten mal innerhalb der klasse ne kleine spaßschlägerei wenn man das überhaupt so nennen kan ;)


    naya .. eh alles nur *ZENSIERT* was da den großen macker spielen wollen!
     
  14. #13 10. April 2006
    Ich muss ganz ehrlich sagen das ich ziemlich überrascht bin, da ich das von so einem konservativen Sender wie dem ZDF nicht erwartet hätte. Das hat das ZDF doch gar nicht nötig, da auf diesem Sender die ja wohl besten Reportagen kommen.
    Hoffen wir das die Aussage vom ZDF stimmt, ansonsten wäre das ziemlich krass...

    ... 8)
     
  15. #14 11. April 2006
    Erinnert mich an die Lemmingsgeschichte von Disney. Wenn sich die Lemminge schon nicht für ihr Volk opfern, müssen wir eben helfen.

    Tjo ZDF will uns eben zeigen von welcher Gewalt manuns schützen soll, ähnlich wie bei Frontal21.
     
  16. #15 11. April 2006
    ô.O das is so ne sache wo mann net weiß wass mann glauben soll!
    naja kann ja sein aber glaub auch das es trozdem gewalt an der schule gibt!
    mfg Phil
     

  17. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...