GEZ rechnet mit deutlich weniger Einnahmen für Internet-PCs

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von xxxkiller, 31. Dezember 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 31. Dezember 2006
    Die Einnahmen aus der Rundfunkgebühr für internetfähige Computer ab dem 1. Januar könnten deutlich geringer ausfallen als von den Landesrundfunkanstalten berechnet. "Wir gehen von einem Marktpotenzial von sechs Millionen Euro jährlich aus", sagte die Referentin der Gebühreneinzugszentrale (GEZ), Nicole Hurst, am Freitag der Online-Ausgabe der "Welt". Bei einer monatlichen Gebühr von 5,52 Euro für internetfähige Computer und Handys entspricht dies etwa 90.000 Geräten. Die Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF) hatte in ihrem jüngsten Bericht die möglichen Einnahmen auf jährlich 30 Millionen Euro beziffert. Allerdings geht die KEF davon aus, dass dieser Ertrag erst ab 2009 erreicht wird.

    Quelle: yahoo.de
     

  2. Anzeige
  3. #2 1. Januar 2007
    AW: GEZ rechnet mit deutlich weniger Einnahmen für Internet-PCs

    Die müssen auch aus allem ihren Profit ziehen. Ist doch absoluter Schwachsinn für PCs / Handys eine Rundfunkgebühr zu kassieren. Mit dem Handy ist es sowieso schon viel zu überteuert, da man UMTS / WAP Gebühren zahlen muss und mit dem Internet sieht es auch nicht anders aus. Immerhin zahlt man da auch für den Anschluß.. :rolleyes:
     
  4. #3 1. Januar 2007
    AW: GEZ rechnet mit deutlich weniger Einnahmen für Internet-PCs

    Die GEZ hat kein Peil... das is so das Pfuscher-Amt...

    Die ham mich als 15 Jährigen angeschrieben... und nachdem ich 2 mal zurückgeschrieben hab dass ich erst 15 bin udn keine Gebühren zahlen muss hammses als noch net gerafft und schreiben mir jetzt noch Mahnungen...
     
  5. #4 1. Januar 2007
    AW: GEZ rechnet mit deutlich weniger Einnahmen für Internet-PCs

    wenn du nicht bei deinen eltern wohnst musst du schon zahlen :)
     
  6. #5 1. Januar 2007
    AW: GEZ rechnet mit deutlich weniger Einnahmen für Internet-PCs

    Dieses Abkassieren nervt einfach...erst die Debatte mit dem "internetfähigen Computer"...und jetzt scheinen sie's verbockt zu haben. Irgendwie gibt's mit denen keine Ruhe. :eek:o:

    Znow
     
  7. #6 2. Januar 2007
    AW: GEZ rechnet mit deutlich weniger Einnahmen für Internet-PCs

    Ich finds auch schlimm... du wirst hierzulande nurnoch abgezockt... Mwst. Erhöhung, mehr GEZ Gebühren... einfach nur Schwachsinn. Ich kann manche Leute verstehen wenn sie keine Kinder mehr haben wollen, will ich auch nicht, nicht in diesem Land!

    Stichwort "Internetfähig"... wie war das, ich hab auch das Gerät zum Kindermachen, darf ich jetzt Kindergeld beantragen?
     

  8. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - GEZ rechnet deutlich
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    4.056
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    4.438
  3. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    4.162
  4. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    939
  5. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.342
  • Annonce

  • Annonce