Gifttod Litvinenkos wird zum Kinostoff

Dieses Thema im Forum "Kino, Filme, Tv" wurde erstellt von robin23, 14. Januar 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 14. Januar 2007
    Leinwand-Star Johnny Depp will einen Film über den mysteriösen Vergiftungstod des russischen Ex-Spions Alexander Litvinenko produzieren.


    Die Filmgesellschaft Warner Bros. habe sich bereits die Rechte an einem Buch über Litvinenkos Tod für eine Verfilmung durch die Produktionsfirma von Depp gesichert, berichtet das Branchenblatt "Variety". Depp ("Fluch der Karikik", "Chocolat") werde möglicherweise auch selber in dem Film mitspielen.

    Nach Informationen des britischen "Independant" wird der Schauspieler John Malkovich ("Von Mäusen und Menschen", "Klimt") in einem Film über vom russischen Geheimdienst ausgeführte Bombenanschläge in Russland ("Blowing up Russia") auftreten, der sich auf ein von Litvinenko mit verfasstes Buch stütze.

    Litvinenkos Witwe Marina und der als Sprecher der Familien auftretende Alex Goldfarb hätten mit dem Verlag Simon and Schuster vereinbart, ein Buch über die Umstände von Litvinenkos Tod zu schreiben. Variety zufolge wird ein weiteres Buch über den Ex-Spion von dem "New York Times"-Journalisten Alan Cowell verfasst.


    findet ihr man sollte über so eine tragische geschichte wirklich einen film drehen?!
    wie zum beispiel bei diesem 11. september-movie mit nicholas cage..ich finde das geschmacklos..
    was meint ihr?


    mfg robin23
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 14. Januar 2007
    AW: Gifttod Litvinenkos wird zum Kinostoff

    also der film über den 11. september, da gib ich dir recht ist doof aber ich glaube kaum das man das mit dem mord an Litvinenko vergleichen kann, ich denke schon das könnte nen spannender film werden, da das ja auhc alles ziehmlich myseriös passiert is und so, klar die sollten es net übertrieben schließlich is der noch net lange tod. ich hab da eingetlich nix gegen das die da nen film drüber drehen wolln
     
  4. #3 14. Januar 2007
    AW: Gifttod Litvinenkos wird zum Kinostoff

    Ich finde die ganze Geschichte um seinen Tod interessant und würde mich über einen Film freuen....und geschmacklos wäre es meiner Meinung nicht...ich weiß auch net wieso.
     
    4 Person(en) gefällt das.

  5. Videos zum Thema