Google visualisiert Daten

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 20. März 2008 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 20. März 2008
    Visualization API basiert auf Technik von Gapminder
    Mit seinem neuen Visualization-API bietet Google ab sofort einen Dienst, um Daten im Web zu visualisieren, d.h. mit Hilfe in Diagrammen zu wandeln und per JavaScript wie Widgets in Webseiten zu integrieren.


    Das Google Visualization API basiert auf der Technik von Gapminder, eine Firma, die Google im letzten Jahr übernommen hat. Die zu visualisierenden Daten werden anhand einer URL auf die jeweilige Datenquelle übergeben, z.B. eine Tabelle in Google Spreadsheets.

    Die Diagramme werden letztendlich wie Widgets per JavaScript in Webseiten eingebunden. Ändern sich die Daten, kann das Diagramm aktualisiert werden, ohne die Seite neu zu laden.

    Dies macht sich Google auch selbst zunutze und startet zugleich "Gadgets-in-Docs", womit sich die visualisierten Daten in iGoogle einbinden lassen. Der Ansatz sei vor allem flexibler, als Google Docs nur um einige neue Report-Funktionen zu erweitern, argumentiert Google, denn durch das API könnten Dritte nun eigene Reporting-Funktionen umsetzen.

    Details zum Visualization API und Gadgets-in-Docs finden sich unter code.google.com/apis/visualization.


    quelle: Golem.de
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
  • Annonce

  • Annonce