Guantanamo: Selbstmord oder Folter?

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von z3Ro-sHu, 11. Juni 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 11. Juni 2006
    Link:

    Saudi-Arabien stellt in Zweifel, dass die drei Gefangenen in Guantanamo Selbstmord begangen haben. Sie könnten zu Tode gefoltert sein, sagte Generalmajor Mansur al-Turki.

    Einer der Anwälte der saudischen Häftlinge forderte eine internationale Untersuchung.

    Es handelt sich um die ersten Todesfälle seit Nutzung des Lagers als Gefängnis im Januar 2002. Amtlichen US-Angaben zufolge gab es in dem Lager bislang 41 Selbstmordversuche unter den Häftlingen.

    Drei Häftlinge des umstrittenen US- Gefangenenlagers Guantánamo Bay in Kuba haben nach Angaben der US- Armee Selbstmord begangen. Am Samstagmorgen fanden Wärter zwei Männer aus Saudi-Arabien und einen Jemeniten erhängt in ihren Zellen.

    Dies teilte Lagerkommandant Harry Harris am Samstag (Ortszeit) mit. Er sprach von einem «Akt der Kriegsführung» der Gefangenen, die weder ihr eigenes Leben respektierten noch das anderer.

    «Sie sind gerissen, sie sind kreativ, sie sind entschlossen», sagte Harris über die Gefangenen. Er glaube nicht, dass die Selbstmorde ein Akt der Verzweiflung gewesen seien. Die drei Männer hätten sich mit Kleidungsstücken und Bettlaken erhängt. Alle Versuche zur Wiederbelebung seien gescheitert.

    General John Craddock, Kommandant des US-Südkommandos mit Sitz in Miami, sagte, die drei Toten würden mit «äusserstem Respekt» behandelt. Ein Berater für muslimische Kultur sei hinzugezogen worden, um sicherzustellen, dass die Leichen entsprechend der religiösen Tradition der Häftlinge behandelt würden.

    Das US-Aussenministerium habe sich mit den jeweiligen Regierungen der Heimatländer in Verbindung gesetzt, und eine Untersuchung der Vorgänge sei eingeleitet worden.

    US-Präsident George W. Bush äusserte sich «ernsthaft besorgt» über den Vorfall. Er erklärte, die Leichen müssten mit Respekt und gemäss der Kultur der Verstorbenen behandelt werden.


    Edit by zwa3hnn:
    Doppelte Quelle entfernt
     

  2. Anzeige
  3. #2 11. Juni 2006
    @aliki in guantanamo sitzen auch welche ein die nur unter terror verdacht stehen denen man zu mindest nichts nach weisen kann ... von daher

    b2t: ich finds schon :poop: aber wenn sie sich wirklich selbst umgebracht haben kann man nichts machen aber ich denk schon das dort viel gefoltert werden
     
  4. #3 11. Juni 2006
    was soll denn der sinn einer einrichtung sein in die jeder inhaftiert werden kann ohne beweiße außer folter xD?
    wie sonst sollte man aus terroristen was rauskriegen.
    aber das ist schon hart das da einfach leute landen bei denen es nur den "verdacht" gibt..........
    tolles menschenfreundliches system das uns die amis da zeigen...
     
  5. #4 11. Juni 2006
    Für mich steht es fest es war Folter aber die shcie Amis werden sich da schon wieder iwie raus reden haben sie ja bis heute immer geschafft. Es ist die grösste sauerei die es gibt die Herr Bush da abzieht.... Also ich will ja nicht dreist rüber kommen oder verrückt oder sonst was aber trotzdem Also
    Bush den kann man echt als Hitler der Gegenwart bezeichnen auch wenn es sehr sehr hart ist aber es sit nunmal so was der Typ macht ist so was von Falsch und alles nur Lügen naja irgendwann wird er seine Strafe erhalten.
     
  6. #5 11. Juni 2006
    Dies ist eine Art der Menschenrechtverletzung
    Das geht zurück in die Mittelalterzeit indem "angebliche" Hexen gefoltert wurden und am Ende um den Qualen zu entkommen haben sie es obwohl sie es nicht waren zugegeben Hexen zu sein und wurden ihrem Schicksal hingegeben also den Tod.
    Ich finde es eine Schweinerei was Bush dort abzieht.
    Die UNO kann aber wenig tun, da Kuba nicht mehr in ihren Aufgabengebiet gehört
    Die Amis haben deswegen nichts zu fürchten.
    Als nächtes werden bestimmt auch Kinder die unter Verdacht stehen eingebuchtet ich finde es einfach erschrekend Nachrichten von den Menschen dort, wie sie behandelt werden zu hören oder sehen.
    Bush wird schon seine gerechte Strafe dafür gekommen" Hoff ich zumindest"
    Die wurden dort 100% zu Tode gefoltert kein zweifel
     
  7. #6 12. Juni 2006
    ja ich bin auch der meinung dass die männer gefoltert wurden
    weil wenn ihnen nichts getan wurde
    dann würden die sich auch nicht einfach erhängen
     
  8. #7 12. Juni 2006
    Eine Verständliche Meinung,
    doch is das ein Knast für Krieger
    und Krieger gehen bis in den Tod,
    um EIN ZIEL zu erreichen.

    Persönlich finde ich es weder gut noch vertretenswert,
    das Menschen gefoltert werden, es ist ein zugeständniss
    der Gesellschaft an den Terrorismus,
    wenn sie keine andereren Mittel und
    Wege findet, um an die "informationen"
    zu gelangen.
    Soll heissen, der Kampf um gerechtigkeit
    wird dadurch ad absurdum geführt.

    Weiterhin denke ich mal, dass es nicht ausreicht,
    das einer sagt "Der da sieht verdächtig aus",
    um auf Verdacht dort reinzukommen,
    sondern es müssen schon harte Fakten und
    Indizien vorliegen sonst währe es reine Willkür
    und vor der Welt nicht vertretbar.

    Anhand des (offiziellen) Informationsstandes,
    will ich mir hier allerdings noch kein Urteil erlauben,
    bedenkt, dass wir nur "Vorgekautes" vorgesetzt bekommen
    und so ziemlich keiner wirklich was weiss.

    Zum abschluss :
    Es gibt Selbstmord Attentäter, dass weiss nun jeder von uns;
    Was sollte einen Gefangenen SMA-davon abhalten,
    sich im Knast Umzubringen, um seiner Sache zu dienen ?

    Just my 2 cents

    grüz
    KK
     
  9. #8 12. Juni 2006
    hm da ich sowieso und generell anti-bush eingestellt bin, denke ich mal es war folter ...
    aber beweisen kann man denen eh wieder nichts, es sei denn sie sind wieder so doof wie in abu greibh und machen bilder von ihren schandtaten ...
     
  10. #9 12. Juni 2006
    lol @ kalleklawitter -.-
    was denkst du warum sie die leute in ein gefängniss sperren wo man keine beweiße braucht!?
    genau aus dem grund weil es keine beweiße gibt für die aktivitäten von den leuten da drinne.

    sie werden aber auf dringenden verdacht da reingehauen aber beweiße gibt es keine weil sonst hätte diese anstalt auch keinen sinn weil man sie einfach in ein echtes gefängniss stecken könnte und exukutieren könnte -.-
     
  11. #10 12. Juni 2006
    Nachdem bekannt ist, dass die Lebensumstände in dem Lager ziemlich übel sind und nicht lebenswert.. Ist es eigentlich nur verständlich, dass Selbstmodversuche an der Tagesordnung sind. 41 gab es anscheinend schon ? Ich denke mehr.. erst 3 Selbstmorde ?? Ich denke mehr.. Das was berichtet wird, entspricht nicht der Wahrheit. Es wird mit Sicherheit gefoltert.. Vielleicht waren es Selbstmorde, da die drei Gefangenen die Folterungen nicht mehr ausgehalten haben?!?! Man weiß es nicht und wird es nie 100% erfahren.
     
  12. #11 12. Juni 2006
    Und ein LOL zurück,


    Das DENKE ich ,
    ich hab nicht Geschrieben, es müssen Beweise Vorliegen....
    aber bevor hier der nächste schreit ,
    ich währe PRO-GUANTANAMO ......
    -- NEIN ...
    Mit meinem Beitrag wollte ich zum Ausdruck bringen,
    das KEINER VON UNS WEISS was hinter den Kulissen vor sich geht,
    und es von daher mehr oder minder unmöglich ist,
    sich ein Urteil zu erlauben.

    in diesem Sinne
    grüz
    KK


    EDIT:
    Hier noch ein Link, zu etwas besserer Info
    Klick mich bei Neugier
     
  13. #12 13. Juni 2006
    Eigentlich spekulieren hier alle doch nur! Wenn die Männer zu Tode gefoltert wurden, dann wird man das sicher feststellen können und die Schuldigen werden dafür bestraft! Und ohne grund wird da ganz sicherlich keiner eingewiesen das könnt ihr mir glauben, denn darauf passen schon Leute die sich für die Menschenrechte einsetzen auf! Dazu kam mal ein Bericht im TV!


    MfG King2Flash 8)
     

  14. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...