guter Rechner?

Dieses Thema im Forum "Hardware & Peripherie" wurde erstellt von backspin, 15. April 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 15. April 2006
    Hi Com,
    ich habe vor mir die tage einen neuen rechner zu zulegen und dafür folgende komponente rausgesucht.
    ich würde mich freuen,wenn ihr mir verbesserungsvorschläge geben könntet oder ansonsten sagen,was euch gefällt,bzw nicht gefällt.

    Pentium M Engineering Sample
    Asus P4GPL-X
    CT-479 Adapter
    Chieftec Dragon DX-01SLD-U Midi-Tower
    Gehäuse Lüfter 80x80x25
    Gehäuse Lüfter 120x120x25
    LC Power Netzteil 420W
    MDT DIMM Kit 2048MB PC3200 DDR CL2.5(PC400)
    Seagate Barracuda 7200.9 250GB 8MB SATA II
    xfx 7900Gt 256MB
    soundblaster audigy 2zs

    eventuell bekomm ich dann noch ne VapoChill XE aber ohne das dazugehörige gehäuse.
    würdet ihr sagen das lohnt sich?

    danke schonmal für eure hilfe!!
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 15. April 2006
    Moin,

    was soll denn das Ganze kosten? Weil ohne Preisrelation kann man Dir schlecht sagen, ob sich das lohnt. Was soll der Rechner denn können? Hört sich insgesamt so ein wenig nach einer Insellösung an, da Du mit diesem System nicht im momentanen Mainstream liegst.
    Lass mal was hören.

    gruss
    Neo2K
     
  4. #3 15. April 2006
    also meine vorstellung entspricht ca 1100€.
    das es ein gaming-rechner werden soll,lege ich mehr wert auf performance als office-leistung,diese sollte allerdings auch nicht zu kurz kommen.halt videotechnis soll der schon was reissen können.
    mir wurde der pentium M empfohlen,da der in sachen performen zb den dulcore übertrumpfen soll.
    die vapochill würde ich relativ günstig dazubekommen,ist also nicht im preis inbegriffen.
    mehr fällt mir jetzt auch nicht ein,was ich noch sagen sollte/müsste.
    ansonsten halt gerne fragen!

    gruß,backspin
     
  5. #4 15. April 2006
    Also ich glaube wenn du statt dem Pentium-M nen Athlon64 nimmst. Wieviel würde dich das Board und der P-M kosten? Der Rest ist ganz oke, aber eine 7900GT wirst wohl nicht bekommen. Außer du hast schon eine?! Alternative dazu die X1800XT (256/512) Mb
     
  6. #5 15. April 2006
    also das board 70 und der pentium-m 200
    an die karte zu kommen,is aber denk ich mal immernoch im bereich des möglichen.
     
  7. #6 15. April 2006
    Was isn das dann für ein Pentium-M? Weil als Board kannste dir auch ein Asus A8N-E kaufen und für 200 Euro ein Athlon64 3700+
    Wobei ich es Super finde mit so nem Außenseiter System :)
    Haben viel mehr Individualität.

    Zur Karte: Das is ja grade das Ding, ist nicht wirklich im bereich des Möglichen. Vllt über ebay oder du bekommst gebraucht wo eine. In manchen Hardware Foren gibt einen Marktplatz, da kannste dich ja mal umschauen.
     
  8. #7 15. April 2006
    Bekommst du denn ein Pretestet P4GPL-X ? Weil bei den neueren Revisionen kann man den V-Core nicht verstellen... Und wenn du den V-Core nicht verstellen kannst kannst du auch nicht wirklich übertakten und der Pentium M braucht schon seine 2600Mhz & hochgetaktete Rams incl. niedriegen Timings um bei geclockten AMD + Intel Systemen mitzuhalten...

    An deiner stelle würd ich mir ein gemoddetes Brett mit guten Speichern suchen dann so auf 3000 Mhz (+)
    clocken dann ziehste sogar jeden FX60 ab...

    Ich hatte auch mal dieses Board und nen P-M... Kann nur sagen wenn man keine CPU mit niedriegem Multi hat ists echt :poop: ! Weil dann muss man mit Clockgen im Windows Ocen und das dann nach jedem neustart wieder Oo Liegt daran das man bei dem Scheiß Board den Multi im Bios nich vestellen kann...


    Wenn du aber unötigen stress vermeiden willst würd ich einfach einen Pretestet Athon X2 kaufen + Board und ein gutes 2 GB Kit ! Die ganze Geschichte auf so 2800 Mhz takten und schon haste ein Superschnelles System!
     
  9. #8 15. April 2006
    Moin,

    fürs gamen würde ich auch eher zu einem AMD-System auf Basis des AMD 3700+ greifen, zumal Du hier später auch ohne grosse Mühe auf Dualcore-CPU´s umrüsten kannst. Dazu noch ein Mainboard mit Nvidia Nforce 4-Chipsatz von Asus, DFI, Epox, MSI oder Abit. Ansonsten ist die Auswahl ganz o.K. Bei der Grafikkarte wirst Du Probleme haben sie zu bekommen. Wenn es denn unbedingt Nvidia sein soll, entweder suchen oder zur 7800er Serie greifen.

    gruss
    Neo2K
     
  10. #9 15. April 2006
    nun gut der pentium m kostet ja auchz nur 200^^muss man auch mal so sehen ich hab mit dem jetzt keine erfahrungen gemacht,würde dir aber auch eher ne x1800xt oder wenn du geld sparen willst ne xl,die ich hab,empfehlen.sonst eig gut das sys,aber dualcore is die zukunft.......werde auch sobald ich geld hab mirn dualcore kaufen,auch im bezug auf windows vista,aber wie gesagt weiss ja net wie schnell dein pentium m is
     
  11. #10 15. April 2006
    Ich habe den Prozessor AMD 4000+ x64 und muss sagen mit der Leistung bin ich voll zufrieden. Noch nie einen Absturz der nicht mein verschulden war ;)

    Aber ich weiss nicht ob ich noch einmal ein 64-bit Betriebsystem kaufen würde... habe mich schon x-mal aufgeregt das ich Programme nicht installieren konnte oder nicht starten! Und ob es wirklich spürbar Leistung bringt sei dahingestellt. :rolleyes:

    mfg
     
  12. #11 15. April 2006
    so,ich hab euch allen erstmal nen 10er gegeben,waren ja wirklich informative beiträge bei!
    insgesamt würdet ihr mir also vom p-m abraten wie ich das bisher verstanden, und mir nen athlon empfehlen oder halt nen dualcore.
    würdet ihr jetzt eher nen dualcore oder nen 3700+ nehmen?
     
  13. #12 15. April 2006
    Ich würde zum 3700+ raten, da er atm schnell genug für alles ist und sich er auch noch Reserven hat. Dir werden jetzt einige auch zu einem DualCore Prozessor raten. Wahrscheinlich dem X2 3800+. Das ist natürlich zukunftssicherer, aber der Prozessor ist finde ich zu klein. Im Moment, ohne optimierte Software für Zweikerne, würde der 3700+ den X2 3800+ schlagen. Wenn Software auf dem Markt ist, die 2 Kerne unterstützt wird der x2 3800+ wohl seine Nase vorn haben. Nur bis es soweit ist, wäre mir der X2 3800+ zu klein.
    Wenn ich mir jez einen DualCore Prozessor kaufen würde, dann ab einem X2 4400+. Oder, jetzt einen 3700+ und 2007 dann einen DualCore Prozessor. Wahrscheinlich werden die dann schon im Preis gefallen sein.

    Musst du halt wissen, was dir eher zusagt :)

    Sonny
     
  14. #13 15. April 2006
    Auf keinen Fall!!!
    Ich hatte einen und ich muss sagen die Leistung ist einfach hammer wenn man ihn übertaktet. Ab ~2,5GHz geht der richtig ab. Da muss ein A64 schon 2,7GHz oder mehr haben um eine ähnliche Leistung zu haben.

    Kannst aber auch einen Core Duo nehmen. Die kosten kaum mehr aber dafür die Boards .....
     
  15. #14 15. April 2006
    Moin,
    das ist 1. eine Frage des Geldes, 2. eine Frage des Einsatzbereiches, den Du dir für Deinen neuen PC vorstellst. In Spielen wird Dualcore momentan noch keine Vorteile haben, das wird erst später interesant werden. Allgemein kommen Dualcore der Multitaskingfähigkeit der Betriebssysteme entgegen und tragen so zur Beschleunigung von paralel laufenden Aufgaben auf dem Rechner bei. Da Du ja im Grunde genommen zwei Prozessoren hast, die getrennt verschiedene Aufgaben ausführen können. In der Zukunft werden sich die Spiele- und Softwarehersteller immer mehr mit dieser besonderen Fähigkeit der Dualcore-Systeme auseinandersetzen und sie in der Programmierung ihrer Anwendungen entsprechend berücksichtigen. Du kannst momentan allerdings noch gut ohne Dualcore leben und kannst Dir Ende 2007 noch einmal ein CPU-Upgrade auf Dualcore vornehmen, weil AMD bis dahin den Sockel 939 im Programm haben wird. Dann sollten sich die Preise für Dualcore-CPU`s mindestens auf dem Niveau heutiger Singlecore CPU`s eingependelt haben und es wird bestimmt auch etwas neues in Sachen CPU für den Sockel 939 geben.


    gruss
    Neo2K
     
  16. #15 15. April 2006
    Im ersten Punkt, hast du wohl recht, aber bei Punkt 2 wäre ich mir nicht so sicher: Klick mich
     
  17. #16 15. April 2006
    Moin,

    Hey Sonny schön, dass wir mal wieder Zusammentreffen!

    Ich hab meine Aussage auf eine Roadmap von AMD, die im Prozessorgeflüster der C`T zitiert wurde.

    gruss
    Neo2K
     
  18. #17 15. April 2006
    Hey Neo :)

    Tja dann bleibt wohl abzuwarten, was die Zukunft bringt. Aber wir sind uns ja zumindest darin einig, das ein DualCore jez noch nicht wirklich überzeugende Vorteile hat :D

    Sonny
     
  19. #18 15. April 2006
    also ich denke mal ich werde bei dem pentium m bleiben und den dann über die vapocill auf ca 3ghz takten.
    was sagt ihr denn zum ram oder zur platte,gibt es bessere alternativen für einen nicht all zu hohen preis oder würdet ihr das so lassen??
     
  20. #19 15. April 2006
    Ein P-M Profitiert extrem durch gute Timings beim Ram. Ich würde dir solche empfehlen oder falls du mehr als 3V geben kannst, durch mods oder OCZ Booster, diesen
     
  21. #20 15. April 2006
    sieht gut aus,aber da bekomm ich dann 1024 für den preis den ich für 2gb ausgeben würde.
    gibts da noch günstigere varianten?
     
  22. #21 16. April 2006
    Ich will dich nicht Beleidigen oder so aber... Du machst nicht grad den eindruck als wenn du dich gut mit OC auskennst und falls das so ist nimm auf keinen Fall nen P-M !! Wenn schon dann brauchst du ein Pretestet / Modded Board und ne Pretestet CPU was du beides ohne Garantie erstehn würdes... Also kauf lieber ein Athlon oder Pentium System ! P-M's sind eher was für Profis !

    PS; Ich bin besoffen wie sau ^^
     
  23. #22 16. April 2006
    Moin,

    was doch klar ist, wenn es um overclocking geht explodieren die Preise für Ram und Kühlung. Dem System tut overclocking auch nicht richtig gut und wenn man das dann unbedingt will, dann auch bitte CPU´s ohne festen Multiplikator und was die kosten sollte bekannt sein. Overclocking ist doch nur sinnvoll, wenn die Power eines vorhandenen Systems nicht mehr ausreichend ist. Bei einem neuen System sollte man da denn schon so planen, dass es auch ohne Eingriffe, die die Garantie beeinflussen, genügend Leistung abgeben kann. Wenn man sich das Ganze dann noch auf dem Hintergrund der laufenden Veränderungen auf dem Hardwaresektor ansieht, sind 3.0 Ghz schon von Gestern, wenn nicht in diesem Moment schon von Vorgestern. Deshalb immer kühlen Kopf behalten und sich genau überlegen wofür das sauer verdiente Gelkd ausgegeben werden soll und ob sich eine Anschaffung im Hinblick auf Kosten / auch Folgekosten und Nutzen wirklich in einer vernünftigen Relation befinden.

    gruss
    Neo2K
     
  24. #23 16. April 2006
    Praktisch ca. mein Text in Sinnvoll ^^ oder ?
     
  25. #24 16. April 2006
    ja stimmt schon,ich selber hab davon keine ahnung,aber nen kollege würde das mit dem OC für mich machen,der kennt sich damit aus!
    die sache is halt,das ich mir ja dann das engineering sample holen würde und da dann ja eh selber dran einstellen müsste,und wenn ich dann schon ne vapochill kühlung hätte,ist es dann nicht wirklich das klügste auf zu takten?
     
  26. #25 16. April 2006
    @MR. Toilet
    jo

    @Threadseller
    Die Es - CPU´s , ausser Extrem Edition, von Intel haben keinen Multiplikator, der sich nach oben verstellen läst. Das würde bedeuten, dass Du den FSB hoch drehen musst und so dann der PCI-Bus und die Grafikkarte ausserhalb der Spezifkation laufen werden.

    gruss
    Neo2K
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - guter Rechner
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    11.165
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    4.236
  3. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.039
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.915
  5. [PC] Guter Rechner?

    Barto , 11. Dezember 2007 , im Forum: Kaufberatung
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    438