GVU & Polizei sprengen illegalen Raubkopierer-Server-Ring mit sechs Terabyte Daten

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Mr.X, 2. Dezember 2005 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 2. Dezember 2005
    Link:

    Der GVU (Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen), der Polizei und der Staatsanwaltschaft ist ein großer Schlag gegen die Raubkopierer-Szene im Internet gelungen.
    In Coburg konnte ein Download-Ring von 1.000 Mitgliedern und fünf Servern gesprengt werden. Auf den Servern befanden sich sechs Terabyte Daten. Darunter waren illegale Filme und Spiele.
    Die Menge wird auf 3.500 bis 7.000 Filme geschätzt. Laut GVU war es eine "Top-Adresse". Nun werden die Daten ausgewertet und es drohen Haftstrafen. User zahlten für den Download auf den Servern bis zu 140 Euro im Monat.
     

  2. Anzeige

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - GVU Polizei sprengen
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    2.209
  2. GVU - Trojaner?

    Faulchen , 13. August 2012 , im Forum: Viren, Trojaner & Malware
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    2.906
  3. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    1.469
  4. Antworten:
    18
    Aufrufe:
    2.460
  5. Antworten:
    49
    Aufrufe:
    2.711