GVU: www.moviestar.t3.to wegen Raubkopie-Handels geschlossen – 6.250 Euro Strafe

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Mr.X, 12. April 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 12. April 2006
    Link:

    Die GVU (Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen) hat nun mitgeteilt, dass die Website http://www.moviestar.t3.to wegen Raubkopie-Handels geschlossen wurde. Dort wurden Filme wie "Alien" getauscht und meistens per Post versandt.
    Bei den Filmen handelte es sich um Raubkopien des Betreibers. Dieser wurde nun zu 6.250 Euro Strafe verurteilt und seine Computertechnik und Raubkopien wurden eingezogen.
    Außerdem werden die Daten über die Personen, mit denen der Betreiber Raubkopien getauscht hat, noch ausgewertet.
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 13. April 2006
    Wie kann man so blöd sein und gebranntes per Post versenden xD? -.-
    Bestimmt sind da auch noch richtig Kluge Köpfe auf die Idee gekommen ihre richtigen Daten anzugeben -_- ?(

    Naja finde die Strafe geht aber eigentlich noch,.
    Hätte mehr erwartet.
     
  4. #3 13. April 2006
    der betrag von 6.250 Euro ist wirklich nicht zuviel wenn man so dumm ist
    da sieht man wieder einmal dass die plakate mit den knaststrafen fuer raubkopierer voellig uebertrieben sind =)
     

  5. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - GVU www moviestar
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    2.307
  2. GVU - Trojaner?

    Faulchen , 13. August 2012 , im Forum: Viren, Trojaner & Malware
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    3.008
  3. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    1.542
  4. Antworten:
    18
    Aufrufe:
    2.588
  5. Antworten:
    21
    Aufrufe:
    3.282
  • Annonce

  • Annonce