Hacker-Datenbank mit FTP-Zugangsdaten entdeckt

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 1. März 2008 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 1. März 2008
    Experten des Sicherheitsunternehmens Finjan haben eigenen Angaben zufolge eine Datenbank von Hackern ausfindig gemacht, die gestohlene Zugangsdaten für rund 8.700 FTP-Server enthält. Das Unternehmen befürchtet dadurch eine Flut von Malware auf Webseiten.

    Der Großteil der gestohlenen Daten soll laut Finjan zu bekannten Unternehmen aus einer ganzen Reihe verschiedener Industriezweige kommen. Sowohl Firmen aus der Baubranche, als auch Telekom-Unternehmen, Online-Händler und Regierungsbehörden sollen betroffen sein.

    Zu den Betroffenen zählen laut Finjan auch einige Internetseiten, die nach Alexa.com zu den weltweit 100 am meisten besuchten Seiten im Netz zählen. Das Forschungszentrum von Finjan hat zudem ein Programm entdeckt, welches extra darauf ausgelegt ist, Zugangsdaten von Unternehmen auszulesen und weiterzugeben.

    Eine integrierte Handelsschnittstelle soll zudem dafür sorgen, dass die Hacker die gestohlenen Daten an Dritte verkaufen können, erklärten die Experten von Finjan. "Mit diesem Programm haben kriminelle eine Lösung für ihr "Problem", Zugriff auf bestimmte Webseiten zu erhalten, geschaffen", so Yuval Ben-Itzhak, Chief Technology Officer bei Finjan.


    quelle: WinFuture.de
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
  • Annonce

  • Annonce